Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

86 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Hamburg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
CPH-HH-AMS Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

01.11.2020 um 16:45
Søren Espersen von der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei (DF) hatte im Jahr 2017 Teile Schleswig-Holsteins beansprucht, er wollte einen dänischen Staat bis an die Eider. Bei der Gelegenheit sagte er auch, dass Dänemark nach dem 2. Weltkrieg ganz Schleswig-Holstein für sich hätte haben können, da die Alliierten Deutschland zerschlagen wollten. Habe dies mal angesprochen. Da wurde mir gesagt, dass nur ein paar von den Alliierten diesen Gedanken hatten, der Großteil aber keineswegs Deutschland von der Landkarte streichen wollte.

Nun: Was wäre, wenn Deutschland nun wirklich nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen wurden wäre?
Zum Beispiel: Schleswig-Holstein und Hamburg an Dänemark, Berlin und ganz Brandenburg an Polen etc. Wie hätte sich Europa dann entwickelt? Welche Auswirkungen hätte es auf die Welt? Welche Auswirkungen hätte dies zum Beispiel auf Berlin oder Hamburg gehabt? Wie hätte sich Köln entwickelt, wenn es eine niederländische Stadt wäre?

Zum Glück sind wir Deutsche geblieben. Ansonsten würde ich heute in den Niederlanden leben.

Quelle:

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/daenische-volkspartei-espersen-relativiert-aussagen-zur-deutsch-daenischen-grenzfrage-id16185486.html


4x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

01.11.2020 um 18:33
Das Thema ist mir zu schwierig.

Das erste, was mir dazu einfällt ist, wo wären die Flüchtlinge von 2015 jetzt?


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

01.11.2020 um 19:29
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Flüchtlinge von 2015 jetzt?
Na in Dänemark ;)


melden
CPH-HH-AMS Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

01.11.2020 um 19:39
@Rattenpinsel
das würde, wenn überhaupt, nur auf flüchtlinge, die im jetzigen schleswig-holstein oder in hamburg leben, zutreffen


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

01.11.2020 um 20:56
Also erst einmal ist damals Deutschland in 2 Teile zerschlangen worden. Bei Dänemark geht es wohl um die dänischen Minderheiten in Norddeutschland, da hätten sie die Grenze halt leicht nach Süden verschoben. Wäre Deutschland komplett aufgeteilt und an die Nachbarländer gegeben worden, dann hätte am Ende genauso wie in Ost und Westdeutschland, der Einheitswille gesiegt und heute Deutschland wieder vollständig. Weil der gemeinsame Sprachraum meistens einen Nationalstaat bildet, es sei denn ein Meer oder Gebirge ist dazwischen, wie zu Österreich. Falls die anderen Länder aber keinen gemeinsamen deutschen Staat zulassen hätten, dann wären wir vielleicht in nationalistische Bürgerkriegsauseinandersetzungen verwickelt, wie früher im geteilten Irland oder in "Kurdistan".


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 16:36
Dann würde nur noch in Österreich deutsch gesprochen.


melden
CPH-HH-AMS Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:29
@frivol
Na ein Glück gibt es heute noch Deutschland. Man stelle sich mal vor, Hamburg wäre dänisch, Berlin wäre polnisch, Nürnberg wäre tschechisch, München österreichisch, Stuttgart schweizerisch, Mainz und Frankfurt französisch und Köln sowie Hannover niederländisch.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:37
@CPH-HH-AMS

Da stellt sich mir die Frage, wohin wären die ganzen Deutschen geflüchtet? All die Vertriebenen hätten dann ja auch kein Ziel gehabt. Gerade da wo Deutsche vertrieben wurden, also in Polen und Tschechien, hätte sich dies ja dann auch auf weitere Gebiete(Sachsen/Brandenburg/MV/...) ausgewirkt.

Ich glaube das wäre nicht gut gegangen und es hätte nicht sehr lange gedauert, bis es wieder Krieg gegeben hätte.
Aber im Grunde wäre alles möglich gewesen.


1x zitiertmelden
CPH-HH-AMS Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:38
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:@CPH-HH-AMS

Da stellt sich mir die Frage, wohin wären die ganzen Deutschen geflüchtet? All die Vertriebenen hätten dann ja kein auch kein Ziel gehabt. Gerade da wo Deutsche vertrieben wurden, also in Polen und Tschechien, hätte sich dies ja dann auch auf weitere Gebiete(Sachsen/Brandenburg/MV/...) ausgewirkt.

Ich glaube das wäre nicht lange gut gegangen und es hätte nicht sehr lange gedauert, bis es wieder Krieg gegeben hätte.
Aber im Grunde wäre alles möglich gewesen.
denkbar wäre, dass man deutsche assimiliert hätte


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:39
es wäre wohl besser für uns gewesen, wenn der Hitler in Österreich damals
von irgend einer Tram überfahren worden wäre!

das hätte der welt einiges erspart und wir müssten uns nicht solche fragen
stellen.


1x zitiertmelden
CPH-HH-AMS Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:39
Zitat von SchuhmannFuSchuhmannFu schrieb:es wäre wohl besser für uns gewesen, wenn der Hitler in Österreich damals
von irgend einer Tram überfahren worden wäre!
hahahahahahaha würde jetzt am liebsten einen lachflash bekommen :D


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:48
Ich hätt gemeint, dass es ja in etwa so passiert ist und ohne die Wiedervereinigung nach dem Fall der Mauer wäre Deutschland defacto zerschlagen gewesen, bzw war es eben davor.Wie ja schon @frivol angemerkt hat.
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb:SchuhmannFu schrieb:
es wäre wohl besser für uns gewesen, wenn der Hitler in Österreich damals
von irgend einer Tram überfahren worden wäre!
:D suuuper

@emz
Welche Sprache sprechen denn die Bayern, wenn wir nicht deutsch sprechen :D
Ich hab im Allgäu absolut nix ausser griaß di verstanden, die sprechen dort so einen wilden Dialekt und können nicht hochdeutsch.


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:52
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Welche Sprache sprechen denn die Bayern, wenn wir nicht deutsch sprechen :D
Ich hab im Allgäu absolut nix ausser griaß di verstanden, die sprechen dort so einen wilden Dialekt und können nicht hochdeutsch.
Wobei Bayern deutlich größer ist als das Allgäu, und das Allgäu wiederum zum Teil auch zu Baden-Württemberg gehört. In weiten Teilen Bayerns (insbesondere im Norden und Westen) spricht man üblicherweise Dialekte, die vom Fränkischen bis zum Hessischen reichen oder sich nicht unverständlicher anhören als die Dialekte in anderen Bundesländern.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 17:56
Ich denke auch der Raum Oberpfalz ist sprachlich eine Herausforderung. Den Bullen von Tölz versteh ich dafür wiederum
glasklar. Sehr interessant ist Bayern und natürlich auch schön.

Dennoch spricht man auch in Österreich nicht überall Dialekt. Vor allem nicht im urbanen Raum wobei ich nur für Wien und Graz sprechen kann. Am Land wird der Dialekt finde ich mehr gepflegt, was auch ok ist. Man muss halt genau aufpassen und die Ohren spitzen ^^


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 18:03
@CPH-HH-AMS
Die Gegend, in der ich leb, stand nach dem zweiten Weltkrieg unter luxemburgischer Verwaltung und somit wäre ich dann Luxemburger geworden. Würde also weniger Steuern zahlen und hätte Anspruch auf eine ordentliche Rente🤓 Deutsch gesprochen wird da ja auch.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 18:32
Zitat von HatmakerHatmaker schrieb:Ich denke auch der Raum Oberpfalz ist sprachlich eine Herausforderung. Den Bullen von Tölz versteh ich dafür wiederum
glasklar.
Oh ja, die Oberpfalz, da bin ich aufgewachsen.


Youtube: Segam & Andi B. - Oberpfalz-Style Rulez
Segam & Andi B. - Oberpfalz-Style Rulez



Der Bulle von Tölz spricht ja auch keinen Dialekt ;)


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 18:38
Die Niederbayern gehen grad noch so :D
Nochmal zurück zum Thema, warum wäre es so schlimm Niederländer zu sein? :D Mein Gott, als ob es dritte Welt wäre..
Also irgendwas haben doch die Holländer und die Deutschen gegeneinander. Als ich in den NL war, kams mir so vor als hörten die deutsch nicht ganz so gern :D


1x zitiertmelden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

02.11.2020 um 18:48
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb:Nun: Was wäre, wenn Deutschland nun wirklich nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen wurden wäre?
Hätte, hätte, Fahrrad Kette.
Was wäre gewesen, hätte Nero länger regiert, wäre Hitler an der Kunstakademie angenommen worden?

Hätte, hätte.

Gedankenszenarien.


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

03.11.2020 um 01:52
Dann wären wir Süddeutsche jetzt alle Österreicher :{


melden

Was wäre, wenn man Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zerschlagen hätte?

03.11.2020 um 02:20
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb:Zum Glück sind wir Deutsche geblieben. Ansonsten würde ich heute in den Niederlanden leben.
Unmittelbar nach dem Krieg gab es tatsächlich in den Niederlanden Politiker, die über eine Ausdehnung der Niederlande bis bis nach Köln und Münster nachdachten. Die Regierung hatte gemäßigtete Pläne und setzte die Annektion einiger Dörfer in der sog. Selfkant und kleinerer Gebiete an der Grenze am Niederrhein durch.
15 Jahre später sind diese Gebiete fast vollständig zurückgegeben worden. Es hätte auch anderes kommen können...


1x zitiertmelden