weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Juden

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Juden

Juden

07.06.2003 um 16:49
???,

"nochmals eine frage was ist falsch daran das die juden auf ganz erez israel anspruch erheben?
Was wäre so falsch daran die palistinänser in andere arabische gebiete auszu-siedeln?
Das ist doch das gleiche wie deutsche und tschechen die deutschen aus böhmen und mähren mussten auch weg damit dort ruhe herscht.
(Das klingt wirklich traurig aber so ist der mensch bösartig bis in alle glieder)
Es sind eben zwei Völker die nicht zusammen passen."

Diese Idee so einfach und bestechend, kann auch umgedreht werden, warum erhalten die Juden nicht einfach den US Staat Florida zum Besitz und wandern aus?

Ich denke vielleicht sollte ein Kompromiss her und den beiden Grupen eben jeder von den Streitenden alles genommen werden.

Wie wäre es wenn der Status Israel aufgehobven würde, die Ansprüche Palästinas, und das ganze einfach per UNO entscheid zu einem neuen einzigen Föderalstaat verschmolzen wird, in dem jeder gleiches recht besitzt.

Name des neuen gemeinsamen Staates der Israelis und Palästinenser
"Semitae", schlieeslich sind die Israelis und die Palästinenser beides Semiten , freuen würden sich ebenfalls die Syrer die auch Semiten sind.

In diesem Föderalen Staat nach dem Muster der Schweiz, hat die UNO Schutzmachtsfunktion. Und jeder der den Frieden Stört wird in Den Haag verknackt und in Holland eingespeert, Bei Pommes und Amstelgold.


melden
Anzeige
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

07.06.2003 um 17:33
Liebe Lexa,


beide Völker beten den gleichen Gott an und haben teilweise die gleichen heiligen Stätten. Auf diesen Boden wollen weder Israelis noch Palastinenser verzichten. Was die Vertreibungen nach dem zweiten Weltkrieg angeht, du
möchtest doch nicht wirklich ethnische Säuberungen als Lösung für nationale Probleme vorschlagen. Bei solchen
" Säuberungen " hat man im zwanzigsten Jahrhundert Millionen von Menschen ermordet, im einundzwanzigsten leider schon Tausende. Ich fürchte auch die Bewohner Flordias wären nicht besonders glücklich, wenn man sie
enteignen würde. Die Idee zwei verfeindete Völker zwangsweise in einen einzigen Staat zusammen zu pressen, mag gut gemeint sein. Doch viele Menschen auf beiden Seiten könnten damit nicht klar kommen. Den Völkern bleibt wohl leider keine andere Wahl als miteinander lange zu verhandeln und hoffentlich bald friedlich zusammen zu leben.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 04:52
Anonym 07.06.2003 17:33,

stimmt auffallend, aber es war halt der alternative Umkehrschluss zu ??? und die Ausführung eines Strafgedankens, demnach ein guter Kompromiss beide Parteien beider massen gleich unglücklich macht.

Die Diskreminierung der Palästinesner seitens der Israelis, wohlgemerkt einiger die am drücker sind, und mir fällt kein bessere Begriff ein Nationalistisch, wäre zu ende, wenn beide Volksgruppen per Gestz gleiches recht vor unparteiischen Richtern hätten.

Selbstredend, wären hassende Palästinenser, welche eben auch den Staat Israel nicht wollen, und sich in wahnsinnigen Terroranschlägen selbstgefällig ergehen, zum einen Befriedigt, zum anderen aber an sie gekettet, in einem Staat. Welcher Spinner würde dann noch seine eigene Heimstätte verwüsten, nur weil sie den Nachbarn nicht leiden können? (die Hamas), bis die sich mit Pommes und Amstelgold alkoholfrei Vergnügen dürfen.


melden
heinrich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 12:29
Link: www.mlwerke.de (extern)

> ach heinrich leeber heinrich
> meijn leeber heinrich himlisch
> lass ons kummen zurijk zoom themale


Das Jiddische steht Dir gut; scheint niederländischen Einschlag zu haben.


> Mal im ernst was hat sich liah denn gedacht, sie
> ist jetzt ganz verschreckt!

Was sie sich gedacht hat, kannst Du in ihrem Eingangsbeitrag selbst nachlesen.

> Über was wollen wir diskutieren?
> Wie soll diese Diskusion aussehen?
> Was will man denn darüber schreiben über Juden?
> Über die Judenfrage?

"Judenfrage" ist ein gutes Stichwort; ich empfehle in diesem Zusammenhang - insbesondere den (schein-)religiös motivierten Teilnehmern hier - die Lektüre der gleichnamigen Abhandlung des Juden Karl 'Mardochai' Marx zur "Judenfrage" Bruno Bauer's.
[http://www.mlwerke.de/me/me01/me01_347.htm]
Diese Schrift - wie gesagt, von einem Juden verfasst - bietet eine wunderbare Grundlage die Judenfrage unter staats- und volksspezifischen Aspekten zu behandeln. Staats- und volksspezifisch ist hier nicht in Bezug auf den Unstaat Israel gemeint, sondern auf die "Gastvölker" der Juden. Hiermit wäre der Anschluß an Liah's ursprüngliche Innovation wieder hergestellt, den bedenklichen Einfluß des deutschen Judenrates und weiterer international agierender zionistischer Organisationen/Institutionen auf deutsche staatspolitische Belange näher zu untersuchen - bspw. die *antidemokratische* Gesetzgebung die es in Deutschland bei massiver Strafandrohung verbietet, die offizielle Variante des "Holocaust" auch nur genauer unter die Lupe zu nehmen, geschweige denn Zweifel an deren Richtigkeit zu äußern.

(Anmerkung: In Deutschland würde sich selbst ein Anwalt, welcher einen revisionistischen Historiker vor Gericht vertritt, strafbar machen. Die Suche nach Wahrheit, oder auch nur das Überprüfen der offiziellen Fassung unserer "Geschichte", ist in diesem Land verboten! Die sogenannten "Freunde des Wiesenthal-Zentrums", der deutsche Judenrat, wie sämtliche weiteren weltweit agierenden zionistischen Organisationen/Institutionen, wie bspw. der ADL, wachen über die Einhaltung dieser abscheulichen, diktatorischen Gesetzgebung, und sind äußerst bestrebt diese auch auf weitere Staaten auszudehnen, um sich derart ihr "Monopol auf die unanfechtbare Wahrheit" zu sichern. Die Frage nach dem "Warum" ist nicht schwer zu beantworten: Die "Holocaust-Industrie" sichert dem "Staat" Israel weltweit nicht nur ein beträchtliches Einkommen, sondern sie bietet den Zionisten eine wunderbare Grundlage die eigenen "Verbrechen an der Menschheit" immer wieder hinter jener "Holocaust"-Fassade zu verbergen bzw. zu "schrumpfen", und zugleich das, auch von Liah angedeutete, "Monopol des Größten Leidens" gegenüber den wahrlich unterdrückten Völkern dieser Erde aufrecht zu erhalten.)

Es wäre außerdem nützlich im Sinne einer konstruktiven Diskussion zunächst einmal die Begriffe "Juden/Israelis" und "Talmudisten/Zionisten" zu definieren. Gleiches gilt für den absurden Begriff "Antisemitismus" (wie hier schon erwähnt wurde, zählen bspw. die Palästinenser ebenfalls zur semitischen Rasse), dessen historische Auslegung von jenen, deren dieser "Tatbestand" von Seiten der Zionisten beständig vorgeworfen wird, längst überwunden wurde. An seiner Statt könnten wir den Begriff "Antizionismus" ins Feld führen, und uns auf diese Weise von jeglichen rassistischen Aspekten distanzieren, welche der irreführende Begriff "Antisemitismus" impliziert - was gerade die diffamierende Absicht der keulenschwingenden Zionisten ist.

Heinrich


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 16:26
Tahua,

bezüglich des Osttores.

Angeblich gäbe es eine Prophezeiung, wonach der zukünftige König Israels auf einenm Esel in Jerusalem einreiten würde.

Diese Informationen sind in der Bibel etwas verinfacht dargestellt. doch soll les sich nach anderen Überlieferungen um den Messias und den Einzug durch das Oststor handeln.

Verschliesst man es, dann kann folglich kein Messias in jerusalem durch das Tor einziehen. Jesus verwendte die prophezeiung, und um zukünftigen Missbrauch zu verhindern, haben die Oberprieseter das Tor zu mauern lassen. Folglich schliessen die den erwarteten messias absichtlich aus.

Hier die Bibel stellen.


Sacharias Prophezeiung

9 Juble laut, Tochter Zion, jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir: Gerecht und siegreich ist er, demütig und auf einem Esel reitend, und zwar auf einem Fohlen, einem Jungen der Eselin. 10 Und ich rotte die Streitwagen aus Ephraim und die Pferde aus Jerusalem aus, und der Kriegsbogen wird ausgerottet. Und er verkündet Frieden den Nationen. Und seine Herrschaft [reicht] von Meer zu Meer und vom Strom bis an die Enden der Erde.
11 Auch du - um des Blutes deines Bundes willen lasse ich deine Gefangenen aus der Grube frei, in der kein Wasser ist. 12 Kehrt zur Festung zurück, ihr auf Hoffnung Gefangenen! Auch heute verkündige ich: Doppeltes erstatte ich dir. 13 Ja, ich habe mir Juda als Bogen gespannt, [den Köcher] mit Ephraim gefüllt. Ich wecke deine Söhne, Zion, gegen die bewährten [Kämpfer] Griechenlands und mache dich wie das Schwert eines Helden. 14 Und der HERR wird über ihnen erscheinen, und sein Pfeil fährt aus wie der Blitz. Und der Herr, HERR stößt ins Horn und zieht einher in Stürmen des Südens. 15 Der HERR der Heerscharen wird sie beschirmen; und [seine] Schleudersteine werden fressen und zu Boden strecken, sie werden Blut trinken wie Wein und [davon] voll werden wie die Opferschale, wie die Ecken des Altars. 16 So wird der HERR, ihr Gott, sie an jenem Tag retten als die Herde seines Volkes. Denn Steine an [seinem] Diadem sind sie, die über seinem Land funkeln. 17 Ja, wie anmutig ist


Johannes Evangelium

12 Am folgenden Tag, als eine große Volksmenge, die zu dem Fest gekommen war, hörte, daß Jesus nach Jerusalem komme, 13 nahmen sie die Palmzweige und gingen hinaus, ihm entgegen, und schrien: Hosanna! Gepriesen [sei], der da kommt im Namen des Herrn, und der König Israels! 14 Jesus aber fand einen jungen Esel und setzte sich darauf, wie geschrieben steht: 15 `Fürchte dich nicht, Tochter Zion! Siehe, dein König kommt, sitzend auf einem Eselsfüllen. 16 Dies verstanden seine Jünger zuerst nicht; jedoch als Jesus verherrlicht war, da erinnerten sie sich, daß dies von ihm geschrieben war und sie ihm dies getan hatten.


melden
mahdi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 16:50
der messias der erwartet wurde war und ist mohamed s.a.s
nur einige juden wollten nicht glauben.

genau so sind viele offenbahrungen auf mohamed s.a.s gerichtet in evangelium.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 19:03
Mahdi@

Wird eigentlich noch ein Propeht erwartet ?
Oder war Muhammad der lezte ?

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden

Juden

08.06.2003 um 19:37
bevor mahdi antwortet ich entschuldige mich zuerst einmal passt vielleicht noch eine weitere frage dazu
In meiner zeit in frankfurt habe ich die amadya muslime kennengelernt.
Und da mich religion schon immer fasziniert hat nun meine frage dazu
Die amadyas haben natürlich einen geistigen führer der im 19 Jahrhundert gelebt hat.
Dieser Fühtrer hätte man als chance begreifen können, denn er versuchte den islam zu revormieren ähnlich wie im christentum aber nicht unter der premisse die muslime zu spalten wie im 11 jahrhundert west und oströmische kirche heute ortodoxe später dann die revormation in europa.
Also dieser Führer machte den fehler und sah sich als neuer mesias als getreuer nachfolger muhameds was schon ein sturm der entrüstung auslöste als er dann später noch anfing neue suren dem koran hinzu zufügen war es dann auch geschehen.
Ich glaube er wurde später ermordet. Aber die bewegung war mitlerweise so gross geworden, das sie bis heute überlebt hat.
Es gibt zwar noch einige interessante aspekte dazu aber mehr ist dazu nicht zu sagen.
Schlieslich geht es nicht darum das thema zu verfehlen.


Ausserdem vermisse ich den aspekt worum es hier geht, um juden und was mich jetzt wirklich langsam aufregt und ich werde mich jetzt nicht mehr daran beteidigen ich hab ja auch selber schuld hab ja auch eiferig mitgeholfen immer wieder die vergangenheit ins spiel gebracht. Es ist schwer mich jetzt auszudrücken.
Ich versuche es mal so:
Hiesse der thread Christen über was würden wir sprechen?
Am besten über die Kreuzzüge vom 11 bis 13 Jahrhundert wo milliopnen von muslimen ermordet wurden von sogenanten christen
Oder über südamerika allen vorran die spanier die millionen von menschen im namen der kirche umbrachten.
Also über was wollen wir sprechen?
Eine religiöse debatte ok eine weitere politische wohl kaum zumindest nicht mehr mit mir

@ lexa danke für den schönen beitrag


melden
mahdi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 22:00
@ulti
@tahua
Da eigentlich das Thema hier über Juden laute möchte ich mich entschuldigen aber ich will die fragen von ulti beantworten und es betrieft auch dich tahua.
vor ne Woche war in durch zufall in Frankfurt innen Stadt und begegnete ich mitten in der stadt.die amadya und ich diskutierte mit ihnen.drauf sagte mir einer von ihnen das Jesus s.a.s nicht am kreuze gestorben ist sondern in Indien in kahsmir sein grab liegt was auch stimmt(mir schon lange bekannt ist sein grab ist heute noch da).das Jesus nach Indien geflohen ist um die 10(10 oder 12 korrigiert mich) verlorenen Stämme Israel zu finden, und gefunden hat übrigens die nach kommen der 10 stamme Israels sind die Paschtunen auch pathan oder pakton genannt leben heute haubesächlich in gebiet zwischen afgahnistan und Pakistan und ´niemand weis genaures über sie woher sie stammen sie selbst sagen das sie die Verlorenstämme Israel sind was auch stimmt. sind übrigens strenggläubige moselems und gute faire rechtschaffende offene menscheln .nun zurück zu denn amadyas Sekten nach einigen Gesprächen mit ihnen ist mir aufgefallen das sie im totalen Irrtum sind denn Mohamad s.a.s hat gesagt das nicht neues in unsere Sache akzeptiert wird und nach mir gibt ES KEINEN PROPHETEN ich bin der lenzte und ich habe euch die Religionen vollendet. dies habe ich denn amadya gesagt drauf zeige er mir eine sura aus denn Quran das auch andere kommen werden in meiner Sache die unter denn Propheten stehn ,darauf hin sagte ja das sind die heiligen sie werden auch Pirs(persisch Heiliger) genannt.daruf sagte der amadya nein gulam amad(der begrünter der Sekte)ist der Messias denn er ist die wieder geburt Jesus s.a.was total falsch ist
Fakt ist was wir über gulam amad(der begrünter der hamadya Sekte) wiesen ist das er in der jungend psychische Probleme hatte art wahnvorstelung und sein strenger father in immer damit begründete das Mohamad.s.a.s auch eine art trance zustannt hatte,was daruf gulam hamand meinte er sei auch eine art Prophet zu sein.
Dies Kamm natürlich denn englandern zu recht das sie jemanden hatte der die Muslimen in Indien beschäftigen würden, denn es war genau zu dieser zeit als die englander Indien einnehmen wollten denn in dieser zeit waren die Engländer noch nicht Besitzer Indiens sondern eine handesgeselschaft East Indian Company die doch nicht ganze Handels rechte hatten und denn örtlichen indischen Fürsten abhenig waren.die englandern waren denn indern militärisch höffnungsloss unter legen die einzige cance die sie hatten Indien unter ihre macht zu bekommen war intriegen zwischen denn fürsten zu stiefen (denn indien war damals kein zentraler stadt sondern in königs und fürsten tümer unterteilt so ganz europa ist ja nicht ganz europa paktisch ein multikultureler schmeltz tegel)da aber die muslimischen Herscher Döminiernd waren und das reich meistens immer zusammen gehalten haben und qwasi doch das reich regiert haben.brauchten die Engländer jemand der die Muslimen in sachacht hält und da war Gulam Amad der richtige. Da die Inder sowieso ein abergläubisches folg sind predigte Gulam amad für geistigen Gewaltlosenkampf nicht an denn Engländern sondern an denn englischen Missionaren(die Engländer hatten so die Moslems einige zeit vom denn Hals dafür mussten halt die christlichen misszonare hin halten paktisch ablenkung)doch als dann die Engländer anfingen die Fürstentümer der Muslimen einzunehmen und dann die fürstentümmer der Sikhs (auch eine Glaubenrichtung in Punjab)war auf einmal gulam Ahmad nicht nur Messias der Muslime sondern auch der Messias der shiks und predigte auch ihnen das die shiks eigentlich moselm seien und er auch ihren Messias ist,ja und dann komischer weiße als auch die Hindus gegen die englander auflehnten war er die wiedergeburt Krishna(Hindu göttheit)
gulam hamid(ahmady Sekte) war eigentlich ein Spielball der Engländer um Inder in Schacht zu halten und langsamm die reiche zu erorbern

ulti Mohamed s.a.s ist der letzte Prophet und keiner kommt nach ihn er ist die Vollendung der Religionen.


melden
bignils
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 23:34
hallo leute,
ich muss ehrlich sagen, diese liah mit ihren 15 jahren, vom anfang hat mehr grips wie ihr alle. sie hat ein thema angefangen das wirklich sehr interresant ist
und ihr kommt alle vom kahn fahren ins pobeln.
möllemann hat nur gesagt was ihn als deutscher LIBERALER (für euch "FREIHEITLICHER") Deutscher auf der seele gebrannt hat. dieser mann hat nicht die JUDEN oder Israelis kritisiert sondern die POLITIK eines militärisch denkenden ehemaligen generals der israelischen armee, ARIEL SHARON!!! der jetzt ministerpräsident von israel ist! dieser mann kennt keinen frieden, der will krieg, denn er ist soldat!
wir leben mittlerweile in der vierten generation nach dem nazideutschland und ich sehe nicht ein, das wir immer noch dafür büssen sollen, für sachen die vor 60 jahren in diesen deutschland passiert sind! und möllemann hat versucht die jetzigen deutschen darauf aufmerksam zu machen, und lustiger weise hat das auch zum teil geklappt! die FDP hatte auch neue mitglieder zu verzeichnen!
nur in die politik von westerwelle hat das nicht gepasst! sie wollten möllemann rauswerfen!
diese fdp,diese heuchler können ja auf einem rumhacken der nicht mehr lebt!
aber JÜRGEN MÖLLEMANN hat meinen respekt! denn er war ein echter aufrechter deutscher!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

08.06.2003 um 23:39
@liah15

Respekt, Liah, für deinen Mut, ein solches Thema, mit dieser Brisanz, und mit deinen jungen Augen zu schildern. Wenn Du wirklich erst "15" bist, ziehe ich noch mal 3 Hüte vor Dir.


@bignils

Du sprichst mir aus der Seele!!!


Gruß Ruessel


melden

Juden

08.06.2003 um 23:46
wir sind hier in keinen politik forum das forum hier heist mysterie
haltet euch doch endlich mal daran.
Es gäbe soviele schöne sachen hierrüber zu erzählen
und was kommt
politik fake und jetzt auch noch mölleman

habt ihr nichts besseres zu berichten ?????


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

09.06.2003 um 00:02
@tahua

Na ja, 3 Beiträge vorher hast Du noch fleißig mit Diskutiert. Hast Du auf einmal den Spaß am Thema verloren? Ich glaube eher Dir sind die Argumente ausgegangen.

Also ich glaube das das Thema Juden und Möllemann genau so Mystery ist wie die Landung der Amis auf dem Mond.


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

09.06.2003 um 00:04
«möllemann hat nur gesagt was ihn als deutscher LIBERALER (für euch "FREIHEITLICHER" Deutscher auf der seele gebrannt hat. dieser mann hat nicht die JUDEN oder Israelis kritisiert sondern die POLITIK eines militärisch denkenden ehemaligen generals der israelischen armee, ARIEL SHARON!!!»

du verkennst die Lage, mein deutscher Freund.

sei ein bißchen besonnener. Dein Herz ist an rechter Stelle, doch niemandem ist mit solch' "Meinungsbekundung" geholfen.

der Wert an Liahs Einsatz besteht in der Aufforderung ein "brisantes" Thema offen zu DISKUTIEREN; nicht darin einen Raum für hirnlos-unbegründete Vorwürfe und plumpe Meinungsbekundungen zu bieten. -- Schon gar nicht, wenn jene Meinung auf lückenhafter Information basiert.

mein Tip: erst informieren, dann denken, dann tief durchatmen, und schließlich - ARGUMENTIEREN, nicht pöbeln.

Gruß,


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

09.06.2003 um 00:06
«Na ja, 3 Beiträge vorher hast Du noch fleißig mit Diskutiert. Hast Du auf einmal den Spaß am Thema verloren? Ich glaube eher Dir sind die Argumente ausgegangen.»

offensichtlich.

Gruß,


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

09.06.2003 um 00:06
ihr habt dieses thema ordentlich auseinander genommen!
jetzt wo man mal klartext redet, zieht ihr den schwanz ein, ganz toll
geh ins bett tahua und lass mal mal leute mit schulbildung ran!
gruss bignils!


melden

Juden

09.06.2003 um 00:08
die punkte gehen an ruessel und anonym
aber nur dahingehend was ich 23.46 Uhr schrieb.


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Juden

09.06.2003 um 00:40
@Anonym

du willst dich nur wichtig machen und verkriechst dich dabei hinter anonym . ano heißt übrigens auf spanisch arschloch . ...nomen est eben omen

Kennst Du das? Wohl denen die "angemeldet" über dieses Thema reden können. Denn sie werden frei sein in Ihrem Gedanken. Und Du, mein Freund, bist der größte Schisser der hier im Forum rummläuft.


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Projekt APaB26 Beiträge
Anzeigen ausblenden