Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

526 Beiträge, Schlüsselwörter: Holocaust, Nolte, Schlusstrichdebatte, Walser

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:20
@Aldaris

Es stand jedem frei zu rebellieren oder sich zu fügen.(Kinder ausgenommen)


melden
Anzeige
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:21
emz schrieb:Komisch finde ich nur, dass dir die Lehrnachweise sämtlicher NRW-Gymnasien vorliegen sollten. Aber wenn du's sagst :troll:
Ich hatte halt mit einigen anderen nachgeforscht und es erschien auch ein Artikel darüber in der überregionalen Presse.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:22
Nur weil sich alle iwie gefügt haben konnten die scheiß Nazis überhaupt so walten wie sie wollten und das deutsche, europäische Volk hat es mitgetragen.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:22
@Bone02943

Naja, wenn du damit rechnen musst, ermordet zu werden inkl. Familie fällt es dem ein oder anderen dann vielleicht doch nicht mehr so leicht. Behaupte ich jetzt mal.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:23
@Aldaris

Ich sage ja auch nicht das es eine leichte Zeit war.
Leicht aber war es lustig Juden zu töten um selbst am leben zu bleiben. Geil wa? ;)

Edit: wobei es aber keine TS gab wenn man sich dafür nicht aktiv eigesetzt hat.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:24
@Bone02943

Wenn ich wählen muss zwischen "Meine ganze Famile und ich werden Hingerichtet oder im günstigsten Fall ins Gefängnis geschmissen" oder "Ich bleibe still soweit wie es mir möglich ist unbeschadet heraus zu kommen ohne diesen Ärschen aktiv zu helfen." dann würde ich ganz pragmatisch bleiben und letzteres Wählen.

So leid es mir auch tut.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:25
@Nerok

Das ist wohl auch nur menschlich, dennoch macht sich so jemand in meinen Augen zum Mittäter.


melden
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:25
@kleinundgrün

Lass gut sein. Wenn du nicht verstehen kannst oder willst, worum es geht, kann ich genausogut mit der Wand sprechen.
Aldaris schrieb:Möglicherweise weil gerade Frauen noch mehr gefangen waren in den sozialen Zwängen ihrer Zeit. Und meist mit vielfachem Risiko aktiv gegen das Regime hätten rebellieren können.
Du relativierst so lange, bis am Ende nur noch ne Handvoll übrig bleibt - die paar, die schon in den Nürnberger Prozesses dran glauben mussten.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:26
@Bone02943

Geil finde ich andere Sachen. Sowas finde ich eher traurig. Ich glaube, man macht es sich sehr häufig zu einfach bei dem Thema. Ein Blick nach Nordkorea hilft. Dort hat das Regime die Bevölkerung fest im Griff. Wer rebelliert, wird eliminiert. Ich glaube jeder, der nicht wirklich extrem mutig ist, traut sich, etwas dagegen zu tun. So ging es mit Sicherheit auch vielen Menschen zu NS-Zeit.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:27
Aldaris schrieb: Ich glaube jeder, der nicht wirklich extrem mutig ist, traut sich, etwas dagegen zu tun. So ging es mit Sicherheit auch vielen Menschen zu NS-Zeit.
Genau das.
Wenn ich Angst haben muss das meine Familie und Freunde durch meine Taten Schaden erleiden oder vielleicht sogar umgebracht werden überlege ich mir lieber alles 10x.

Wäre ich Alleinstehend ohne große Kontakte wäre das etwas anderes.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:28
@Realo
Es ist jedesmal wieder ein Vergnügen, mit dir zu diskutieren. Irgend wann lerne ich es aber vielleicht noch, wie sinnlos es ist.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:28
Realo schrieb:Du relativierst so lange, bis am Ende nur noch ne Handvoll übrig bleibt - die paar, die schon in den Nürnberger Prozesses dran glauben mussten.
Das wurde gemeldet.


melden
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:28
Aldaris schrieb:Ich glaube jeder, der nicht wirklich extrem mutig ist, traut sich, etwas dagegen zu tun. So ging es mit Sicherheit auch vielen Menschen zu NS-Zeit.
Ehm... sind die Nazis eigentlich vom Himmel gefallen, oder wer verdammt hat sie an die Macht gebracht? Hatten Frauen eigentlich damals auch schon das Wahlrecht?


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:30
Nerok schrieb:Wenn ich Angst haben muss das meine Familie und Freunde durch meine Taten Schaden erleiden oder vielleicht sogar umgebracht werden überlege ich mir lieber alles 10x.
Aber war das der Standart?

Es gab sicher viele Menschen, die damals nicht aktiv am Erhalt des Reiches mitgearbeitet haben und durch ihr Handeln aktiv sogar dagegen arbeiteten. Es hätten nur fast alle machen müssen. Was auf alle Ewigkeit nun unserere Aufgabe ist.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:31
Realo schrieb:Ehm... sind die Nazis eigentlich vom Himmel gefallen
Scheint so, die Deutschen wollen es ja bis heute nicht gewesen sein...

edit: ja sry das war zu pauschal :/


melden
buntervogel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:33
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Es stand jedem frei zu rebellieren oder sich zu fügen.(Kinder ausgenommen)
Ja, aber die Gefahr erwischt zu werden und im KZ zu landen oder vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt zu werden, war sehr hoch. Darunter hätten dann auch die Angehörigen leiden müssen.

Für die Kinder von verurteilten Frauen, wäre dies möglicherweise besonders verhängnisvoll ausgegangen..... wer weiß, wo sie dann gelandet wären....


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:36
@Realo
@Aldaris
@Bone02943
@Nerok
@eckhart


Sprechen wir doch mal darüber warum das NS-Regime nicht verhindert wurde. Nämlich allen Warnungen zum trotz.
Es gab ja früh genug schon hinweise, die belächelt wurden oder nicht Ernst genommen wurden. Das deutsche Volk hatte sehr wohl die Möglichkeit auf diese Warnungen zu reagieren.

http://www.bpb.de/izpb/10373/der-kampf-gegen-den-nationalsozialismus-vor-1933?p=all

Kommt einem bekannt vor:
Die NSDAP wurde vor 1933 als radikale Randerscheinung unterschätzt. Warnungen von Schriftstellern, Künstlern und Intellektuellen, aus konservativen Kreisen und Parteien blieben wirkungslos.
Ganz am Ende des Textes ein Zitat von Kurt Schumacher, dass für sich spricht:
"Wenn wir irgend etwas beim Nationalsozialismus anerkennen, dann ist es die Tatsache, daß ihm zum erstenmal in der deutschen Politik die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit gelungen ist."
Zzgl. Aufklapptext zum Begriff Widerstand.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:36
buntervogel schrieb:Ja, aber die Gefahr erwischt zu werden und im KZ zu landen oder vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt zu werden, war sehr hoch. Darunter hätten dann auch die Angehörigen leiden müssen.
Das halte ich für ein Gerücht. Genauso wie sie immer behaupten, sie mussten ja die Juden erschießen, sonst hätte man sie wegen Befehlsverweigerung erschossen. Sowas gab es damals so gut wie nie, im Gegenteil, die Soldaten meldeten sich sogar freiwillig um Juden zu erschießen.

Man konnte auch damals aktiv gegen das System kämpfen ohne das man ermordet wurde, oder die ganze Familie ins KZ hätte gemusst. Das beweisen ja all die Menschen die damals aktiv gegen die Nazis kämpften.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:38
@tudirnix

Die AfD lässt grüßen, aber dafür wird man heute noch belächelt. Ich hoffe das meine Beiträge diese Zeit überleben und, im Fall der Fälle, auch nach dem nächsten Terror der rechten, noch zu lesen sind.
Ich kann mich dann in Unschuld waschen und sagen "Ich habe euch ja gewarnt".


melden
Realo
Diskussionsleiter
Profil von Realo
anwesend
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:43
Kommt einem bekannt vor:

Die NSDAP wurde vor 1933 als radikale Randerscheinung unterschätzt. Warnungen von Schriftstellern, Künstlern und Intellektuellen, aus konservativen Kreisen und Parteien blieben wirkungslos.
Ist doch bei der AfD auch nicht anders, auch wenn die NOCH nicht im entferntesten so gefährlich ist wie die NSDAP. Aber wenn sich das Ganze weiter nach rechts verschiebt, Petry rausfliegt, von Storch oder Höcke übernimmt, kann es stramm in die Richtung gehen, und am Ende will's wieder keiner gewusst haben, war ja nur ne Protestwahl gegen den Kurs der Kanzlerin.


melden
Anzeige

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

11.04.2016 um 17:43
kleinundgrün schrieb:Welche Verantwortung hat ein Nachkomme für die Taten seiner Ahnen und woraus ergibt sie sich?
Ich , meine Kinder und meine Enkelkinder fühlen sich dafür Verantwortlich, dass so etwas nie wieder geschieht,
aber nicht dafür verantwortlich, dass es geschehen ist.

Im Übrigen, @kleinundgrün ging es ausschließlichdarum, wer einen Schlussstrich ziehen darf! (Lies meinen Text nochmal!)
Und das dürfen nur die Opfer und deren Nachkommen.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden