Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

288 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Japan, Atombombe, Terroristen, Hiroshima, Terrorist, Nagasaki, Zivilisten, Abwurf

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

05.11.2016 um 21:15
@taren
Eben - Japan ist zu 68% bewaldet, Deutschland zu 32%. Dazu kommt das unwegsame Gebirge.
Dazu konzentrieren sich Ballungszentren auf wenig Raum. Ein Alptraum für jeden Angreifer...


melden
Anzeige

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 08:00
@McMurdo
McMurdo schrieb:Dennoch bleibt das alles Spekulation. Denn evtl. wäre der Kaiser ja auch nach einer Landung der Alliierten zur Vernunft gekommen.
Also wenn das keine Spekulation ist.............wie kommst Du denn zu der Erkenntnis?
Weil die Japaner sich ganz brav ergeben hatte sobald die Amis auf Okinawa waren?
Weild Deutschland sich sofort ergeben hat als die Allierten die Reichsgrenze überschritten haben ?

@Fichtenmoped
Fichtenmoped schrieb:Eben - Japan ist zu 68% bewaldet, Deutschland zu 32%. Dazu kommt das unwegsame Gebirge.
Dazu konzentrieren sich Ballungszentren auf wenig Raum. Ein Alptraum für jeden Angreifer..
eben und nicht nur bewaldet sondern auch noch gebirgig....da konnten die Amerikaner ihre überlegenen Panzer kaum bis garnicht zum Einsatz bringen und hatten nicht nur auf Okinawa sondern auch in Italien (Wikipedia: Schlacht_um_Monte_Cassino ) und Belgien (Wikipedia: Ardennenoffensive ) richtig schlechte Erfahrungen gemacht .....

Den japanern war völlig klar dass sie den Krieg nicht gewinnen konnten aber sie setzten darauf den Alliierten so schwere Verluste bei zu bringen dass diese zu einem Frieden bereit waren ......

Dabei waren sie wirklich bis zum Äußersten bereit :
Am 23. März verfügte das Kabinett zudem die Mobilisierung der gesamten Bevölkerung, das japanische Gegenstück zum „Volkssturm“. Alle Männer im Alter von 15 bis 60 Jahren und alle Frauen von 17 bis 40 Jahren waren betroffen. Allein für Kyushu betrug die Zahl dieser Kämpfer mehr als eine Million.

Da es weder ausreichend Waffen noch Uniformen gab, wurden primitive Stoßwaffen wie Holz- und Bambusstangen verteilt. Dem Schulmädchen Yukiko Kasai wurde eine Ahle ausgehändigt mit den Worten [1]:

Even killing just one American soldier will do. […] You must aim at the enemy’s abdomen.
Kommt einem ziemlich bekannt vor , oder ?
Ist genau das was die Irren vom IS heute machen.......

Der letzte japanische Ministerpräsident sagte nach dem Krieg zu diesem Plan und den Atombomben :
Wenn die Amerikaner in der Lage waren, Japan einfach Stück für Stück zu vernichten, würde es keine Invasion geben. Ohne Invasion war Ketsu-Go sinnlos. Eine Kapitulation war der am wenigsten schlechte Schritt. Nicht alle japanischen Militärs folgten dieser Logik – viele wollten bis zum „ehrenvollen“ Untergang weiterkämpfen. Aber genug, um den Krieg zu beenden. Auch beim Kaiser hatte ein Umdenken stattgefunden.
https://usaerklaert.wordpress.com/2008/08/02/der-krieg-gegen-japan-teil-3-ketsu-go-japans-letzter-plan/


Auch noch interessant :
Am 20. Januar 1945 wurde mit dem Segen des Kaisers die entsprechende strategische Direktive erlassen.

(Erst spät wurde bekannt, dass Hirohito mehr tat als nur formell die Entscheidung abzunicken. In seinen Memoiren, die bis zu seinem Tod 1989 zurückgehalten wurden, bestätigte er, noch bis Juni mit ganzem Herzen diese Strategie unterstützt zu haben. Das ist einer der Gründe für die bis heute auf verschiedene Arten vorgetragene Forderung, Hirohito als Kriegsverbrecher einzustufen.)
Aber ich vermute stark auch nach solchen Belegen sehen manche Leute den Einsatz der Bombe als unnötig an......


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 12:01
querdenkerSZ schrieb:Also wenn das keine Spekulation ist.............wie kommst Du denn zu der Erkenntnis?
Weil die Japaner sich ganz brav ergeben hatte sobald die Amis auf Okinawa waren?
Weild Deutschland sich sofort ergeben hat als die Allierten die Reichsgrenze überschritten haben ?
Es geht darum das der Einsatz der schrecklichsten aller Waffen als alternativlos feststand. Man wollte diese Waffe unbedingt einsetzen.
Hätten sie die A-Bomben nicht gehabt hat wäre es wohl zu massenhaften Angriffen mit Giftgas und biologischen Kampfstoffen gegen Japan gekommen.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 12:03
@McMurdo
McMurdo schrieb:Hätten sie die A-Bomben nicht gehabt hat wäre es wohl zu massenhaften Angriffen mit Giftgas und biologischen Kampfstoffen gegen Japan gekommen.
und das kannst Du belegen ...oder wieder nur eine unbelegte Vermutung von Dir ?


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 12:04
McMurdo schrieb:Es geht darum das der Einsatz der schrecklichsten aller Waffen als alternativlos feststand.
Ach immer diese Emotionalen verstärker, schrechlichste aller Waffen... Zumal das damals noch gar nicht in voller Bandbreite bekannt war.

Und ja die Alternative die Waffen auf einer der "Möglichen Optionen" einzusetzen stand fest, weil man nicht Mrd in eine Experiemntelle Waffe stecke um dann diese Alternative nicht in einer Form einzubringen.

Die Alternativen wie die Atombomben angewendet wurde, wurden ja schon mal erörtert.
Hätten sie die A-Bomben nicht gehabt hat wäre es wohl zu massenhaften Angriffen mit Giftgas und biologischen Kampfstoffen gegen Japan gekommen.
t
Nein, das ist jetzt eigentlich nur Polemischer Bullshit. Denn es ist eigentlich klar welche Seite C und B waffen einsetzte.

Die USA hätten ohne Atombombe schlichtweg mit Konventioneller Bombadierung als auch der Invasion weitergemacht.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 13:30
@McMurdo

Die "schrecklichste" Waffe,...

Was für eine schöne Argumentation ^^

Ne mir fallen auf Anhieb "schrecklichere" ein.
Angefangen von Belagerungen, bis zu Brunnenvergiftung.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 13:33
querdenkerSZ schrieb:und das kannst Du belegen ...oder wieder nur eine unbelegte Vermutung von Dir ?
Stand in einer der hier verlinkten Artikel. Ich meine in dem von @Fedaykin sogar.
Fedaykin schrieb:Ach immer diese Emotionalen verstärker, schrechlichste aller Waffen... Zumal das damals noch gar nicht in voller Bandbreite bekannt war.
Natürlich war das bekannt. Den psychologischen Aspekt dieses Schreckens wollte man ja unbedingt erreichen.

Fedaykin schrieb:Nein, das ist jetzt eigentlich nur Polemischer Bullshit. Denn es ist eigentlich klar welche Seite C und B waffen einsetzte.
Siehe oben.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 13:38
EvilParasit schrieb:Ne mir fallen auf Anhieb "schrecklichere" ein.
Angefangen von Belagerungen, bis zu Brunnenvergiftung.
Klar, deshalb fürchten sich die Menschen auch mehr vor Brunnenvergiftungen oder Belagerungen als vor Atomwaffen. :)
Scheinbar fanden die USA diese Sachen auch nicht schrecklich genug um Japan damit zur Aufgabe zu bewegen.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 13:48
@McMurdo
Der Ketsu-Go-Plan und die Aussage des letzten japanischen Minsterpräsidenten über diesen und die Atombomben ignorierst du aber weiter ?


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 13:56
@McMurdo

Nein fanden sie auch nicht.

Ging Herrn Nobel übrigens genau so.

Gegen Brunnenvergiftungen und Belagerungen wird auch keine Massenhysterie seitens Atomgegner betrieben.
Ich sterbe lieber im Feuer einer Atombombe, als ausgehungert zu werden.
Aber ist ja egal, Atomwaffen dienen als Manifestation des Kriegsübels, und häufig als Manifestation der bösen USA.

Somit perfekt geeignet um Schlagwortartig etwas zu vermitteln.
Fakten werden mit Empörung unterschlagen, und die Gegner definiert.

Ich hab von Atomgegner noch nie gehört, das die Bombenabwürfe über Japan aufgrund deren Städtearchitektur dermaßen verheerend war.
Und auch nicht, das die nachweisbarkeit von Strahlung bei weitem nicht dem entspricht, mit dem die Atomgegner werben.
Das selbe gilt übrigens auch für Tschernobyl.


Die Japaner wurden mehrmals gewarnt, und das auch zwischen den Bomben.
Jemand der seinem Volk sagt, es soll bis zum bitteren Ende Kämpfen, muss auch die Konsequenzen dafür tragen.

Genauso wie jeder, der Millionen an Zivilisten massakriert, versklavt und vergewaltigt.
Diese Opfer gilt es Aufzuarbeiten, nicht die verhältnissmäßig Wenigen, welche durch die "schrecklichste" Waffe Atombombe gestorben sind.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 14:49
McMurdo schrieb:Stand in einer der hier verlinkten Artikel. Ich meine in dem von @Fedaykin sogar.
Nein, ist das neueste das B oder C Waffen als Alternative vorgeschlagen wurden.
McMurdo schrieb:atürlich war das bekannt. Den psychologischen Aspekt dieses Schreckens wollte man ja unbedingt erreichen
.
Nein die Radiologischen langzeitfolgen als auch die genauer Wirkung in einem Ziel waren nicht bekannt. Woher auch?

Der Psychologische Effekt den man erzielen wollte war das Aufwand Ertragsverälltnis. Ein Flugzeug eine Bombe,

Nur ist die Definition Schrecklichste Waffe da nicht treffend. Stärkse waffe wäre es dann.
McMurdo schrieb:Siehe oben.
siehe meine Antwort darauf. Dann such mal nach Belgen, das diese Alternative auf dem Tisch lag.

Es gab nur mal Äußerungen bzgl eines Gaseinsatzes nach der Invasion auf Tawara.

Als strategische Waffen waren die B und C Waffenprogramme keine Alternative.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 16:16
McMurdo schrieb:Es geht darum das der Einsatz der schrecklichsten aller Waffen als alternativlos feststand...
Man sollte nicht vergessen, zur damaligen Zeit war wohl gerade einer der schrecklichsten Kriege der Menschheit. Da war so eine Waffe nicht so ein großer Ausreißer, eher das Gegenteil, wären zwei Parteien an diese Waffe gekommen oder hätte der Krieg länger gedauert, es wäre ein Atomkrieg geworden.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 19:48
Fedaykin schrieb:Nein, ist das neueste das B oder C Waffen als Alternative vorgeschlagen wurden.
Tja was soll ich sagen. Lies deine Quellen besser, selbst dort steht es drin:
Marshall began contemplating the use of a weapon which was "readily available and which assuredly can decrease the cost in American lives":[19] poison gas. Quantities of phosgene, mustard gas, tear gas and cyanogen chloride were moved to Luzon from stockpiles in Australia and New Guinea in preparation for Operation Olympic, and MacArthur ensured that Chemical Warfare Service units were trained in their use.[19] Consideration was also given to using biological weapons against Japan.[20]


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 19:55
@McMurdo

schön da haben wir den Vorschlag von einem General bzgl Operation Downfall

DA geht es also wohl um den Einsatz auf dem Gefechtsfeld. Aber nicht um ein Alternatives Strategische Bombadierung

Wir reden also nicht über eine Alternative innerhalb der Bombenkamapgne


Wright and Shockley estimated the invading Allies would suffer between 1.7 and 4 million casualties in such a scenario, of whom between 400,000 and 800,000 would be dead, while Japanese fatalities would have been around 5 to 10 million.[17][18]

Marshall began contemplating the use of a weapon which was "readily available and which assuredly can decrease the cost in American lives":[19] poison gas. Quantities of phosgene, mustard gas, tear gas and cyanogen chloride were moved to Luzon from stockpiles in Australia and New Guinea in preparation for Operation Olympic, and MacArthur ensured that hemical Warfare Service units were trained in their useC.[19] Consideration was also given to using biological weapons against Japan.[20]


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 20:01
EvilParasit schrieb:Und auch nicht, das die nachweisbarkeit von Strahlung bei weitem nicht dem entspricht, mit dem die Atomgegner werben.
Das selbe gilt übrigens auch für Tschernobyl.
Na wenn das alles nicht so schlimm ist dann frage ich mich wieso die Russen da Milliarden in Betonbunkern versenken. Sollte denen vielleicht mal jemand sagen.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 20:05
@McMurdo

Weil vielleicht bei einem weltweiten thermonuklearen Krieg bedeutend mehr Spaltprodukte freigesetzt werden, wie bei allen bisherigen Atombomben (auch Tests!) und Unfällen zusammen?
Weil die Bunker auch der Druckwelle und Hitzestrahlung widerstehen können?
Weil die Sprengkraft nicht mehr in Kilo- sondern in Megatonnen angegeben werden?

Such Dir was aus...


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 20:08
McMurdo schrieb:Na wenn das alles nicht so schlimm ist dann frage ich mich wieso die Russen da Milliarden in Betonbunkern versenken. Sollte denen vielleicht mal jemand sagen.
Sind die Ukrainer.

liegt daran das man das Teil noch Betreibt.

Zum Thema Radiaktivät Myhten und Fakten haben wir irgendwo bestimmt auch noch einen Thread.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

06.11.2016 um 20:22
Fichtenmoped schrieb:Such Dir was aus...
Du bist gerade zu weit weg vom Thema.
Fedaykin schrieb:liegt daran das man das Teil noch Betreibt.
Wäre mir neu.
Fedaykin schrieb:schön da haben wir den Vorschlag von einem General bzgl Operation Downfall

DA geht es also wohl um den Einsatz auf dem Gefechtsfeld. Aber nicht um ein Alternatives Strategische Bombadierung
Giftgas und biologische Kampfstoffe hätte es noch oben drauf gegeben, das ist wohl richtig.


melden

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

07.11.2016 um 00:20
@McMurdo
@Fedaykin
McMurdo schrieb:Wäre mir neu.
Fedaykin schrieb:liegt daran das man das Teil noch Betreibt.
Tschernobyl wurde tatsächlich noch ne gute Dekade nach der Katastrophe genutzt, aber mittlerweile betreiben die Ukrainer das Ding nun auch nicht mehr.


@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:(Wikipedia: Ardennenoffensive)
Eher ein schlechtes Beispiel. Schwierigkeiten hatten sie sicher, aber nicht so sehr wegen der Geographie selbst. Der Hürtgenwald ist da eher besser geeignet.


melden
Anzeige

Der Sinn des Abwurfes der Atombombe auf Japan?

07.11.2016 um 08:52
@McMurdo

Na wovon Redest du denn jetzt bzgl Mrd und Beton? Schätze doch mal Tschernobil.
McMurdo schrieb:Giftgas und biologische Kampfstoffe hätte es noch oben drauf gegeben, das ist wohl richtig.
Nein, es geht um einen Vorschlag eines Verantwortlichen bzgl Mittel um die US Verluste bei der Invasion gering zu halten.

Da geht es aber ums Gefechtsfeld.


melden

111.220 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden