Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Rechts, Migranten, Hetze, Straftaten, Meinungsverbrechen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 13:12
@Deepthroat23
Der wird aber kaum (mangels "Südländischem Aussehen" und "dunklere Hautfarbe") in der obigen Auflistung auftauchen.


melden
Anzeige
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 13:17
@Fichtenmoped

Dann halt ein Spanier...


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 13:23
Lemniskate schrieb:Hausgemacht sozusagen.
Aber eben ungeeignet. Weil noch weit weniger aussagekräftig.

@Deepthroat23
Mal interessehalber: Wie lange ist man Migrant? Also hat man als jemand, der nicht in Bayern geboren wurde, die Aussicht, "Einheimischer" zu werden? Irgendwann nach vielen Jahren?
Falls nein, wie sieht es bei gebürtigen Deutschen aus, deren Eltern immigriert sind? Oder deren Großeltern? Die sehen dann meist immer noch fremdländisch aus.

Ist übrigens ernst gemeint und keine Polemik (abgesehen das mit Bayern, zur Auflockerung :D ).


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 13:35
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Wie lange ist man Migrant?
Migrant ist jemand, der aus einem LAnd auswandert und in ein anderes Land einwandert.

migrare , lat. auswandern
Als Migranten werden jene Menschen bezeichnet, die von einem Wohnsitz/Land zu anderen Wohnsitzen/Ländern wandern beziehungsweise durchziehen. Sie geben (wie viele Expatriates) ihren bisherigen Wohnsitz auf, um an einen anderen Wohnsitz zu ziehen (das lateinische Verb migrare bedeutet auswandern, wandern, reisen).

„Das Völkerrecht zieht eine klare Trennlinie: Menschen, die zur Flucht gezwungen sind, werden als Flüchtlinge bezeichnet. Menschen, die aus eigenem Antrieb ihr Land verlassen, gelten als Migranten und solche, die einen Asylantrag gestellt haben, über den noch nicht entschieden wurde, werden als Asylbewerber bezeichnet.“[1]
Wikipedia: Migrant


würde man das deutsche Wort Auswanderer(Einwanderer) benutzen wäre klar, dass man die Eigenschaft, ausgewandert zu sein , nicht ablegen kann.

Dementsprechend könnte man bei Personen mit Migrationshintergrund auch von Nachfahren von Auswanderern sprechen.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 13:35
@kleinundgrün

Meiner Meinung nach schliessen sich "Einheimisch" und "Migrant" nicht aus.
Theoretisch kann man wohl beides sein. Praktisch ist man wohl so lange Migrant, wie man keinen deutschen Pass besitzt.
Hat man den, dann hat man höchstens noch "Migrationshintergrund".
Den habe ich auch.
Ist ein relativ Diffuses Thema und hat nicht mehr wirklich viel mit dem Thread zu tun.

Wenn man von Migrant und Migrationshintergrund spricht, egal aus welchem politischen Lager man kommt, man meint selten Österreicher, Japaner und Kanadier, sondern vielmehr Afrikaner und "Araber" um das mal breit zu fächern.
Jeder weiß doch was los ist, nur nennt das niemand beim Namen.
Zweifellos geht es bei solchen Twitter Seiten nicht um Gewalt von Dänen und Südkoreanern. Natürlich ist das politisch motoviert.
Aber verwerflich ist es meiner Meinung nach dennoch nicht, denn sowas wird pausenlos gemacht.
Es werden auch (wenn ich mich recht erinnere sogar im Verfassungsschutzbericht) Straftaten rechts zugeordnet, bei denen sich dann heraus stellt, dass z.b. das Asylantenheim von einem Einwohner oder wegen Versicherungsbetrugs abgefackelt wurde.
Das ist nich mehr oder weniger verwerflich als sowas hier.


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 13:41
Deepthroat23 schrieb:Hetze wäre es, wenn die Taten frei erfunden sind.
Da sie das nach dem ersten Überfliegen nicht sind ist es nichts anderes als die zig Sammelstellen für rechte Gewalt oder auch linke Gewalt.
Nur dass es bei politisch motivierter Gewalt eben um die Motivation geht. Während für das sammeln von Straftaten nach der Willkürkategorie der Hautfarbe keine logische Begründung vorliegt, die nicht zwangsläufig in einer stereotypiserenden und diskriminierenden Intention liegt.
Deepthroat23 schrieb:Es werden auch (wenn ich mich recht erinnere sogar im Verfassungsschutzbericht) Straftaten rechts zugeordnet, bei denen sich dann heraus stellt, dass z.b. das Asylantenheim von einem Einwohner oder wegen Versicherungsbetrugs abgefackelt wurde.
Das ist nich mehr oder weniger verwerflich als sowas hier.
Und das umgekehrt die meisten Gewalttaten gegen Asylsuchende (zumindest in Bayern) gar nicht erst (oder nur sehr verspätet) in der Presse landen: http://www.br.de/nachrichten/straftaten-fluechtlinge-oeffentlich-100.html


melden
Lemniskate
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 13:42
Es werden auch (wenn ich mich recht erinnere sogar im Verfassungsschutzbericht) Straftaten rechts zugeordnet....Das ist nich mehr oder weniger verwerflich als sowas hier.
Interessiert sich der Verfassungsschutz für die Statistik über straffällig gewordene Migranten?
Und wenn nicht, warum wohl nicht?

Rechte Gewalt ist eine ganz andere Hausnummer, allein wg dem politischen Hintergrund.
Das kannste doch hier nicht in den Vergleich ziehen.


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 14:06
@Deepthroat23
das wird aber dann korrigiert und nicht absichtlich nicht recherchiert, so wie auf diesen Seiten.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 14:13
@Tussinelda

Ich habe keinen korrigierten Verfassungsschutzbericht gesehen, in dem z.b. der Brand in Vorra gestrichen wurde.


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 14:20
@lawine
Die Begriffsdefinition ist mir schon klar. Aber wie weit geht man dann zurück? Völkerwanderung?
Wann ist man Teil dieser Gesellschaft - und zwar nicht geduldet und hergekommen, sondern "schon immer da"?
Deepthroat23 schrieb:Ist ein relativ Diffuses Thema und hat nicht mehr wirklich viel mit dem Thread zu tun.
Der Nachkomme der vor 200 Jahren eingewanderten Syrer sieht vermutlich noch immer "fremdländisch" aus und landet damit in solchen Sammlungen.
Deepthroat23 schrieb:Aber verwerflich ist es meiner Meinung nach dennoch nicht, denn sowas wird pausenlos gemacht.
Das ist aber ein schwaches Argument.
Deepthroat23 schrieb:Es werden auch (wenn ich mich recht erinnere sogar im Verfassungsschutzbericht) Straftaten rechts zugeordnet, bei denen sich dann heraus stellt, dass z.b. das Asylantenheim von einem Einwohner oder wegen Versicherungsbetrugs abgefackelt wurde.
Das ist nich mehr oder weniger verwerflich als sowas hier.
Zuordnen kann man doch - solange der Kontext erkennbar ist. Und dass sich Zuordnungen im Nachinein als falsch herausstellen können, ist doch normal. Und solange das versucht wird zu vermeiden, auch nur bedingt problematisch.

http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/anschlag-vorra-baufirma-100.html
An diversen Stellen öffentlich gemacht. So soll das auch sein.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 15:16
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Der Nachkomme der vor 200 Jahren eingewanderten Syrer sieht vermutlich noch immer "fremdländisch" aus und landet damit in solchen Sammlungen.
Damit muss man dann wohl leben, dass Personen, deren Ur-Ur-Ur-Großeltern vor 200 Jahren von Syrien nach Deutschland migriert sind auf dieser Twitter Seite landen, wenn wie Straftaten begehen.
kleinundgrün schrieb:Zuordnen kann man doch - solange der Kontext erkennbar ist. Und dass sich Zuordnungen im Nachinein als falsch herausstellen können, ist doch normal.
Warum hast du dann ein Problem damit, was dieser Twitterkanal macht?
Oder hast du da andere Maßstäbe?


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 15:55
Wie ist das eigentlich rein gefühlsmäßig beim Betroffenen (Opfer)

Gibts da einen qualitativen Unterschied ob man vom "Südländer" oder vom blonden Wolfgang die Fresse eingetreten bekommt?

Versteh nicht genau was die Diskussion bezwecken soll?

Wenn's @Lemniskate stört soll er/sie/es doch einen Kanal für blonde Deutschtäter parallel laufen lassen. Bin mir nicht ganz sicher wer nach 1 Jahr mehr Einträge hat.


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 15:57
Deepthroat23 schrieb:Warum hast du dann ein Problem damit, was dieser Twitterkanal macht?
weil er im Gegensatz dazu einseitig auf den Faktor "sieht irgendwie fremd aus" ab hebt. Wäre so, als ob der Verfassungsschutz nur die Straftaten der Bayern erwähnt.
Deepthroat23 schrieb:Damit muss man dann wohl leben, dass Personen, deren Ur-Ur-Ur-Großeltern vor 200 Jahren von Syrien nach Deutschland migriert sind auf dieser Twitter Seite landen, wenn wie Straftaten begehen.
ich weiß nicht, ob man das in dem Sinne "muss", dass man es still hinzunehmen hat.


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 16:00
yenredrose schrieb:Versteh nicht genau was die Diskussion bezwecken soll?
dem jeweiligen Opfer ist es egal.

Aber es geht um die Frage, welche intuitive Einschätzung der Gefahrenlage dadurch generiert wird. Wenn ich z.B. primär die Straftaten der Bayern erwähne, wird das zu einer verzerrten Wahrnehmung der Gefährdungslage führen. Da heißt es dann: "Klar, war wieder ein Bayer".
Und das sollte nicht sein.

Wer sich darüber aufregt, dass Fälle unter den Teppich gekehrt werden, soll es einfach richtig machen. Nämlich die Fälle in einen Gesamtzusammenhang setzen.


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 16:08
kleinundgrün schrieb:Aber es geht um die Frage, welche intuitive Einschätzung der Gefahrenlage dadurch generiert wird.
Nicht unbedingt, kommt immer auf die Zweckbestimmung an. Um mal bei deinem Beispiel zu bleiben, könnte man gleichzeitig nur die Straftaten der Sachsen auswerten und sammeln.

Am Ende kannst du absolut, relativ, quantitaiv und qualitativ die Straftaten der Bayern und der Sachsen vergleichen. Möglicherweise könnte man dann länderspezifisches Täterprofiling machen was bei der Aufdeckung von Straftaten dienlich ist.


melden

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 16:12
@yenredrose
Bayern werden wohl häufiger wegen Trunkenheit am Steuer aufgegriffen wie Türken. #Wiesheu


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 16:16
kleinundgrün schrieb:Aber es geht um die Frage, welche intuitive Einschätzung der Gefahrenlage dadurch generiert wird. Wenn ich z.B. primär die Straftaten der Bayern erwähne, wird das zu einer verzerrten Wahrnehmung der Gefährdungslage führen.
Erweitere den Bayer auf die Ossis und schon hast du etwas, dass vor einem Jahr wie bescheuert betrieben wurde.

Was ich nicht verstehe ist, wie man sich solcher Datenerhebungen verschließen kann während man ähnliche Erhebungen irgendwelcher NGOs andauernd als Beleg für irgendwas heranzieht.

Ob nun Sammlungen linker, rechter oder Ausländer Gewalt... sie werden immer höchst subjektiv erstellt und gefiltert. Statt sie durchweg abzulehnen verkauft man die einen als Stein der Weisen und verteufelt die anderen.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 16:20
Wenn ich das richtig verstehe gibt es also mehr oder weniger "reinrassige" Migranten/Einwanderer?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 16:21
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:ich weiß nicht, ob man das in dem Sinne "muss", dass man es still hinzunehmen hat.
Klar kann man meckern und heulen, still muss man nicht sein, aber man muss es im Rahmen der Meinungsfreiheit dennoch aushalten.


melden
Anzeige

Schlichte Datenerhebung oder einfach nur rechte Hetze?

16.01.2017 um 16:23
@Fichtenmoped
Fichtenmoped schrieb:Bayern werden wohl häufiger wegen Trunkenheit am Steuer aufgegriffen wie Türken.
Damit man bei dieser irre wichtigen Frage nicht auf Mutmaßungen angewiesen ist, können solche Datensammlungen wichtig sein. Wobei man zugeben muss, dass viele Bayern südländisch aussehen, was sie ja auch ursprünglich waren, nämlich die Vermiischung von elb- und ostgermanischen Kleinstämmen, keltischer Urbevölkerung sowie Nachkommen der dort früher stationierten römischen Grenztruppen.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt