Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man rechts wählen?

452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Islam, Hass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:19
@Dr.Manhattan

Du hast also nicht gegen niemanden auser moslems im allegmeinen? 

Merkste selber oder....



Wandermönch
Sachen wie Todesstrafe - frauenrecht - journalistische Freiheit - Religionsfreiheit - recht zur freien rede. und noch so einiges.

Das lässt sich auch alles auf "christliche" länder anwenden


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:21
Interessant wieder...."Ich habe ja nichts gegen Ausländer...aber diese Muslime ne!".. :D


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:22
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Auf der anderen Seite ist "Islamisierung" kein neutraler Begriff. Er ist tendenziös und soll in aller Regel beim Zuhörer eine gewisse Erwartung bedienen. Er soll quasi die Sharia als zukünftiges StGB vor Augen haben.

Aus meiner Sicht ist es berechtigt, die Verwendung des Begriffs "Islamisierung" in diesem Kontext scharf zu kritisieren - aber nicht gleich, in dem man in die andere Richtung genau das selbe macht und beim Leser die Idee des typischen Nazis erweckt.
Guter Punkt!


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:25
das ist ja rhetorischer Wahnsinn hier :D

so wie ich das sehe gibt's zwei Probleme in diesem thread

xenophobe rassisten

und leute die nicht einsehen wollen dass auch vom Islam eine Gefahr ausgeht

man MUSS das einfach ansprechen dürfen

wenn man idealisiert - und dämonisiert - und radikalisiert - dann wird so ein Gulasch draus

ich bin kein nazi , ABER ....

es gibt nun mal ein aber

und nazis gibt's seit 1945 nicht mehr :D

ich seh schon , hier kann man nicht sachlich darüber reden - man kann über alles sachlich reden - wenn man will. dazu muss man offen sein - und eine Sache besprechen wollen - nicht irgendwelche rollen spielen - links oder rechts


4x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:30
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:und leute die nicht einsehen wollen dass auch vom Islam eine Gefahr ausgeht
Dazu zähle ich mich. Warum soll denn vom Islam eine Gefahr aus gehen, die von anderen monotheistischen Religionen nicht aus geht?

Du meinst sicherlich, dass von manchen "Interpreten" des Islam eine solche Gefahr aus geht. Dass Leute, die den Islam benutzen, um damit ihre Gewaltexzesse oder mittelalterlichen Moralvorstellungen zu rechtfertigen, eine Gefahr dar stellen.
Das kann ich akzeptieren - aber das musst Du auch so benennen. 


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:30
@Dr.Manhattan
Du siehst die Gefahr im Islam.
Ich weiss jetzt nicht wie viele Muslime in Österreich leben, aber wie viel Prozent dieser Muslime in Ö stehen für die von dir gefürchtete Gewalt, für Staatsumsturz, Terror und Gesetzesänderung?
Und wie viel Prozent wollen einfach nur in Frieden in Ö leben?
Alle sind sie Muslime und alle haben sie den gleichen Koran. Kann man dann hingehen und den Islam in toto verteufeln?
Oder sind es nur die wenigen Radikalinskis, die deine Sicht bestimmen?
Ist es noch angesagt die Religion im Ganzen zu verteufeln, wenn die überwiegende Mehrheit der Gläubigen friedlich ist?


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:31
@Somayyeh
Zitat von SomayyehSomayyeh schrieb:@Dr.Manhattan

   Wandermönch schrieb:
   ich finds aber ok sich gegen Muslime auszusprechen - solange man sachlich und vernünftig bleibt

Und wie soll das möglich sein? Sind wir keine Menschen? Deine Aussage ist das klassiche Beispiel eines contradictio in adiecto. Ein Widerspruch in sich.
Also, wenn Du schon mit solchen Fachtermini um Dich schmeißt; sag mal an: Wo siehst Du den logischen Widerspruch?
Zitat von SomayyehSomayyeh schrieb:Du möchtest gerne Absolution für deine Fremdenfeindlichkeit.
Anknüpfend an meine Definition der Delinition :
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:"Nicht durch die Definition wird die Anwendung eines Begriffes festgelegt, sondern die Verwendung des Begriffes legt das fest, was man seine ‚Definition‘ oder seine ‚Bedeutung‘ nennt. Anders ausgedrückt: Es gibt nur Gebrauchsdefinitionen."
Karl Popper
möchte ich mal fragen:
Sind wir soweit, dass @Dr.Manhattan' s Meinung, so wie er sie hier im thread vertritt, so radikal "ist", dass er im Lichte des "common sense" als Fremdenfeindliche Person erscheint?

Und ist seine Meinung so krass, dass es verständlich erscheint, dass er Absolution dafür fordern sollte?


5x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:33
Parteien wie die FPÖ sind sicher die letzten die eine "Islamisierung" verhindern.

Diese kann man nämlich nur verhindern wenn man in den Islam hierzulande investiert, sich mit ihm beschäftigt.

Der ganze Mist von SA, Iran, Erdowahn und Co gehört ausgesperrt und durch die Lehren ersetzt, welche mit den Gesetzen und dem sozialen Miteinander im Land harmonieren.

Das schafft man aber nicht durch reine Hetze.


1x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:34
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Der ganze Mist von SA, Iran, Erdowahn und Co gehört ausgesperrt und durch die Lehren ersetzt, welche mit den Gesetzen und dem sozialen Miteinander im Land harmonieren.

Das schafft man aber nicht durch reine Hetze.
Na aber dann raubt man sich doch selbst das Feindbild..


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:34
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Bei dir wird schlicht jeder der Wahrheiten sagt die du nicht hören willst zum Nazi, da bist du aber nicht der einzige.
Naja, wenn du Kubitscheks Institut für Staatspolitik, das die gleiche "Theorie" vertritt wie Alfred Rosenberg in "Mythus des 20. Jahrhunderts" für die Wahrheit hältst, dann muss man sich echt Sorgen machen.
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ich habe was gegen Nazis, aber
Wie gehabt.
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Das ist völlig verallgemeinernd. Ein waschechter Nazi ist zwar für all das, Du implizierst mit deiner Aufzählung aber, wäre man für eins davon, wäre man für alles.
Nö. Du liest da wieder etwas in meinen Beitrag hinein, was da gar nicht gesachrieben steht. Ich sprach von Schnittmengen.
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Hier "definierst" Du die Jungs als Gutsmenschen; das ist aber nur deine Meinung. Und auch die Aufzählung Christen, Humanisten, Marxisten ist suggestiv. Nach meinem Geschmack haben die Marxisten in dieser Aufzählung nichts zu suchen.
Wieso, sind AfD-Wähler oder -Sympathisanten neuerdings FÜR Marxisten? Wäre mir neu.
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Interessiert mich, worauf Du Dich da beziehst. Sag an.
Na, z.B. Artikel 1, 4, 16a GG...
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Das hätte ich gern belegt.
Theorien kannn man schlecht "belegen". Wie soll ich belegen, dass 2+2=4 ist? Ist das nicht schon bewiesen? Gegen Diskussionen über Macht und Machtmissbrauch in den Medien sind sie schon allein deswegen, weil es ihnen mit ihren fake News dann an den Kragen gehen könnte, dann bleiben ihnen wieder nur die "Meinungsfreiheit einschränken" und "Lügenpresse"-Mimmimmis.
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:    gegen Aufklärung

Auch das hätte ich gern belegt. Und denke, das ist nicht haltbar.
ALLES, was Rechtsextreme und AfD behaupten, ist gegenaufklärerisch. Wenn du mich in ein Gespräch dazu zwingen willst, musst du halt eine x-beliebige Aussage von ihnen hier vortragen. Es gibt schlichtweg KEINE Aussage von ihnen, außer vielleicht die zur Tagesordnung, die nicht gegenaufklärerisch ist. Lass dir aber Zeit, denn ich bin jetzt erst mal ein paar Stunden weg.


2x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:37
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:und nazis gibt's seit 1945 nicht mehr :D
Ja nee, is klar.

Und vor allem ziemlich lustig hier. Muss jetzt aber trotzdem weg.


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:38
@kleinundgrün

nicht per se aus der Religion - auch der Islam kann zu gutem verwendet werden. ich mein einfach wenn ich mir die zustände im nahen osten ansehe - dann kann man schon angst haben oder ? jetzt gehen bomben auch hier schon hoch. du hast das besser ausgedrückt als ich.

@Zyklotrop

ich kenne auch überwiegend friedliche Moslems. aber ihr habt recht - das war dumm den thread aufzumachen. der schürt nur wieder hass.

ich hoffe nur dass es nicht zu einer Ghettoisierung in wien kommt ... und es kein wiener compton gibt. :D

aber wenn ich sehe wie das Thema hier behandelt wird , ist das Thema wohl gefährlicher als ich dachte :O

ich lass den thread jetzt schliessen


1x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:41
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:möchte ich mal fragen: Sind wir soweit, dass @Dr.Manhattan' s Meinung, so wie er sie hier im thread vertritt, so radikal, dass er im Lichte des "common sense" als Fremdenfeindliche Person erscheint?
Wenn man die Aussage im Kontext betrachtet und man die Haltung von @Dr.Manhattan kennt, vielleicht nicht.


Aber wenn ich "Islam" sage und eigentlich "Islamist" meine (unterstelle ich mal), dann wird mein Zuhörer eben auch "Islam" hören. Und plötzlich sitzen friedliche und offene Anhänger des Islam mit den Islamisten im selben Boot der öffentlichen Wahrnehmung.

Dann will ich mich gegen Gewalt auf Basis islamistischer Motive aussprechen - spreche mich aber gegen eine Religion insgesamt aus.
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:nicht per se aus der Religion
Eben! Aber dann benenne es, wie Du es meinst. Wir sind hier in einem Forum. Da gilt im Gegensatz zum echten Leben: An Deinen Worten wirst du gemessen, nicht an Deinen Taten.


1x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 15:56
@Realo
Zitat von RealoRealo schrieb:Ich sprach von Schnittmengen.
Genau. Schnittmenge impliziert, wenn du auch nur etwas von dieser Meinung vertrittst, vertrittst du damit auch die Schnittmenge von der Meinung, von der Du gar nicht denkst, dass Du sie vertrittst. Jetzt, wo ich drüber nachdenke ist das sogar noch viel subtiler, als ich ursprünglich dachte.
Zitat von RealoRealo schrieb:    stereotyp schrieb:
   Hier "definierst" Du die Jungs als Gutsmenschen; das ist aber nur deine Meinung. Und auch die Aufzählung Christen, Humanisten, Marxisten ist suggestiv. Nach meinem Geschmack haben die Marxisten in dieser Aufzählung nichts zu suchen.

Wieso, sind AfD-Wähler oder -Sympathisanten neuerdings FÜR Marxisten? Wäre mir neu.
Viele halten sich aber für lupenreine Christen (ich weiß, für Dich sind es alles Antichristen, aber das kannst Du vielleicht beurteilen, aber nicht entscheiden).
Zitat von RealoRealo schrieb:    stereotyp schrieb:
   Interessiert mich, worauf Du Dich da beziehst. Sag an.

Na, z.B. Artikel 1, 4, 16a GG...
Dass Rechte gegen Art 16a sind, hast Du richtig erkannt. Glückwunsch. Liegt aber auch in der Natur der Dinge. Da steht aber nichts von wegen verfassungsmäßer Ordnung oder so; nichts, wo 'ne Ewigkeitsgarantie drauf liegen würde. Was bei einigen Artikeln des GG versucht wurde. Aber selbst Grundrechte kann man ändern passiert auch andauernd. Die festschreiben zu wollen ist eigentlich sogar höchst undemokratisch. Religionsfreiheit, gut da geb ich Dir recht. Das ist etwas problematisch. ;)
Und Art. 1 ist Polemik.
Zitat von RealoRealo schrieb:Theorien kannn man schlecht "belegen". Wie soll ich belegen, dass 2+2=4 ist? Ist das nicht schon bewiesen?
Was für ein Blödsinn. Du hast behauptet, dass "Rechte"
Zitat von RealoRealo schrieb:gegen Diskussionen über Macht und Machtmissbrauch der Medien
sind. Wenn Du sowas behauptest, wirst Du es doch irgendwie belegen können, oder?
Zitat von RealoRealo schrieb:ALLES, was Rechtsextreme und AfD behaupten, ist gegenaufklärerisch. Wenn du mich in ein Gespräch dazu zwingen willst, musst du halt eine x-beliebige Aussage von ihnen hier vortragen. Es gibt schlichtweg KEINE Aussage von ihnen, außer vielleicht die zur Tagesordnung, die nicht gegenaufklärerisch ist. Lass dir aber Zeit, denn ich bin jetzt erst mal ein paar Stunden weg
Darauf komm ich zurück.


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 16:00
Weil ich öfters schon Wien lese...

Der User hat kein Problem mit dem Islam sondern mit Männer, hauptsächlich Muslimen, die negativ auffallen.

Sei es weil sie am Bahnhof lummern, die ÖBB nun sogar vermehrt Sicherheitsleite einstellen muss, das W-Lan abdrehen will ( um UMMAs) dort zu vertreiben, man in den Nahrihten (nein nicht nur Krone) ständig neue Scheisse lesen muss use usf.

Das alles ist aber kein Problem welches Muslime verursachen oder der Islam.

Das sind Leute die hier nichts verloren haben und die man so schnell wie möglich loswerden muss.

Weil?
Ja genau deshalb. Weil es auf alle Muslime, auf alle Flüchtlinge, usw zurückfällt.

War bekannt, passieren tut nichts. Naja was solls.


1x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 16:01
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber wenn ich "Islam" sage und eigentlich "Islamist" meine (unterstelle ich mal), dann wird mein Zuhörer eben auch "Islam" hören. Und plötzlich sitzen friedliche und offene Anhänger des Islam mit den Islamisten im selben Boot der öffentlichen Wahrnehmung.
Ach komm. So bescheuert sind die Leute nu auch nicht. Ich glaub, nicht nur Du hast das zutreffend erkannt, so differenziert können schon die meisten denken.


1x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 16:05
ich bin kein nazi , ABER ....
An diesen Formulierungen hängt man sich nunmal gerne auf, Totschlagargument halt. Das "aber" bedeutet lediglich nur, dass man die Dinge differenziert betrachtet.

Z.B.: "Ich habe nichts gegen Hunde, aber vor aggressiven Hunden habe ich Angst." Dieser Satz macht mich nicht zum Hundehasser.

Anderes Beispiel: "Ich habe nichts gegen Politiker, aber manche treffen blöde Entscheidungen." Dieser Satz macht mich auch nicht zum Politikerfeind.

See?

Und um die Frage zu beantworten, ja, man kann rechts wählen. Ich persönlich würde es nicht tun. Es kommt auf die einzelne Partei an, keine muss nur rechts oder nur links sein.


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 16:13
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:So bescheuert sind die Leute nu auch nicht.
Ich denke schon.
Viele der "besorgten Bürger" differenzieren nicht zwischen ihrer Angst vor Anschlägen und einem allgemeinen "dann machen wir halt die Grenzen dicht". Leute sprechen sich gegen Moscheen und Kopftücher aus, weil sie sie nicht wollen, dass Ehebruch hierzulande mit einer Steinigung bestraft wird.

Undifferenziertes Denken ist eine Grundproblematik in diesem Thema. Da genügen schon vorbelastete Begriffe, um eine allgemeine Stimmung zu erzeugen.


melden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 16:22
@kleinundgrün
Dann wundert es mich fast, dass Du für ein demokratisches System bist. Wenn Du die Leute für so bescheuert hältst. ;)
Spass beiseite. Ich sehe deinen Punkt, denke aber eher, dass das unterbewusst abläuft. Und dann darauf Gefühle von Angst entstehen. Das finde ich zwar auch wirklich besorgniserregend, aber auch in die andere Richtung. Wenn das ganze Ding schon so akut ist, dass es landläufig Angst erzeugt - quasi im Demos - angekommen ist, dann muss man diese Gefühle auch ernst nehmen. Könnte man jetzt drüber nachdenken, ob man dann nicht ein wenig die Medien steuert, um dem demos oder eher dem plebs ihr Opium zu verpassen, um es ruhigzustellen. Oder auch, um es in eine Richtung zu hetzen. Und deshalb würde mich echt mal interessieren, wie das ist mit den Medien. Manipulieren sie "generell" in eine Richtung? Oder bemühen sich deutsche Medien - im groben ganzen - um objektive Berichterstattung. Ich konsumiere so wenig davon. Was meinst Du dazu? Du bist politisch informiert und gebildet, und hast im allgemeinen eine sehr differenzierte Sicht.


1x zitiertmelden

Kann man rechts wählen?

15.02.2017 um 16:44
@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Weil?
Ja genau deshalb. Weil es auf alle Muslime, auf alle Flüchtlinge, usw zurückfällt.

War bekannt, passieren tut nichts. Naja was solls.
So weit kann ich deiner Argumentation wunderbar folgen. Aber, wenn Du jetzt nicht auch noch den letzten Schritt machst, und erklärst, nach welchen Kriterien die Executive diese
Zitat von insidemaninsideman schrieb:sondern mit Männer, hauptsächlich Muslimen, die negativ auffallen.
von jenen unterscheiden soll, hat sie eher geringen Mehrwert. Obwohl ich denke, dass deine Argumentation völlig stimmt.
Obwohl:  Dass sie rumlungern, kann man ihnen nicht verbieten. Insofern...


melden