Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Von Der Leyen, Außenpolitik, Flüchtlinge, Bundeswehr, Nato, Armut, Europa, Politik, USA, Sigmar Gabriel Kritisch Gegenüber Höhere Verteidigungsausgaben

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 11:01
@A.I.
Ich frage mich, wie viel soll man noch sparen bei den Verteidigungsausgaben:
infografik 2711 Anteil der Verteidigungs

Sigmar Gabriel sollte sich dann mal unsere Bundeswehr ansehen. Überall gibts Probleme und warum? Weil schon immer da gespart wird.


melden
Anzeige

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 17:10
Deutschland hat einen schlechten Aussenminister nach dem anderen. Da kann man nur froh sein, dass die Aussenpolitik zu grossen Teilen sowieso von der Kanzlerin geführt wird.

Aber Gabriel kann als Aussenminister neben Putins Unterschrift ja noch ein Portrait abholen - für seine guten Dienste.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 17:18
@Fedaykin Das mag für die USA stimmen auch mit dem Fokus Einsätze im Ausland auszuführen bzw. Angriffskriege zu planen. Für Deutschland ist das eher nicht der Fall, auch wenn die NATO oder eher die USA wohl gerne die NATO in ein Angriffsbündnis wandeln möchten. Jetzt kann man sich die Bundeswehr zum Zeitpunkt vor der Wende ansehen, wo du sagst sie war wesentlich Umfangreicher und tja ich sag, sie wurde eigentlich nie gebraucht. Jetzt stellt sich die Frage, hat man sie nie gebraucht weil sie in dieser Form vorhanden war oder weil die Sowjetunion eh keine Konfrontation wollte bzw. das Risiko eines Atomkriegs zu hoch war. Es war vermutlich eher letzteres, sicher kann man sich ein großes Militär unterhalten in der Hoffnung / Spekulation bleibt alles konventionell falls es denn je zu einem Krieg kommt, tatsächlich ist beides allerdings eher unwahrscheinlich. Unterm Strich bleibt dann der eigentliche Grund und das sollen Auslandseinsätze sein.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 17:32
@Niederbayern88

diese Zahlen finde ich nicht ausreichend für eine Betrachtung.

ich habe mir gerade mal angeschaut wie das bei der Schweiz ist - die gab 2015 insg. ~4,5Mrd Euro aus ca.6% des Haushaltes.

wir in Dtl. haben in den letzten Jahren mehr als 20Mrd.Euro und das sind (laut Bericht gestern bei AnneWill) ca. 1,2% ausgegeben - also das 4fache..

ich frage mich was wir alles dafür kaufen wollen/müssen wenn wir in Zukunft geplant jedes Jahr noch mind.2Mrd.Euro zusätzlich ausgeben. ich lehne mich da mal aus dem Fenster und sage, das ist das Resultat von Lobbyismus und Angst das Arbeitsplätze verschwinden. In der Forschung und Entwicklung der Rüstungsindustrien.

anders kann ich mir das nicht erklären, es ist ja wohl kaum der Fall, dass der überwiegende Teil des Kriegsgerätes was man in den letzten 2Jahrzehnten gekauft hat von schlechter Qualität ist und ersetzt werden muss alle 5Jahre?!?


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 18:46
Fedaykin schrieb:Na dann mach mal das Leben so viel Besser, das die Ukraine die Krim wiederbekommt, oder der Bürgerkrieg in Syrien aufhört.
Alle Waffen des Westens konnten und können das Leben dieser Menschen nicht besser machen. Jede Waffenlieferung macht es nur noch schlimmer und jedes zerstörte Haus und jeder getötete Mensch auch. 
Frieden kann nur über Dialog, einer Verbesserung der Lebensbedingungen und Respekt voreinander erreicht werden.

Sicherlich benötigt man gewisses militärisches Potential. Die Frage ist nur was und wieviel. Einfach mehr von allem halte ich auch für ziemliche sinnlos. 


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:27
taren schrieb:as mag für die USA stimmen auch mit dem Fokus Einsätze im Ausland auszuführen bzw. Angriffskriege zu planen.
Nein, das beweisen ja gerade die Länder die keine Atommacht sind.
Für Deutschland ist das eher nicht der Fall, auch wenn die NATO oder eher die USA wohl gerne die NATO in ein Angriffsbündnis wandeln möchten. J
Was ist für Deutschland nicht der Fall? Konventionelle Steitkräfte zu erhalten. Und nein die USA wollen aus der NATO kein Angriffsbündniss machen. Allerdings sollte man schon schauen das in einer Globlaen Welt, sie Sicherheitbedürfnisse ebenfalls Global sind.
etzt kann man sich die Bundeswehr zum Zeitpunkt vor der Wende ansehen, wo du sagst sie war wesentlich Umfangreicher und tja ich sag, sie wurde eigentlich nie gebraucht.
Tja finde den Unterschied zwischen 1989 und Und 2017. Was hat sich wohl geändert. Und sie wurde nicht gebraucht bzw in einem Scharfen Einsatz, weil die Abschreckung der NATO Funktioniert hat.
Jetzt stellt sich die Frage, hat man sie nie gebraucht weil sie in dieser Form vorhanden war oder weil die Sowjetunion eh keine Konfrontation wollte bzw. das Risiko eines Atomkriegs zu hoch war.
Der Atomkriegsgefahr allein wäre wohl nicht so Glaubwürdig gewesen. Warum glaubst du hat die UDSSR Streitkräfte in 3 Facher Menge der NATO in Europa vorgehalten?

Das problem ist doch das die NATO bei mangelnder Konventioneller Stärke gezwungen wäre Atomwaffen als erster Einzusetzen, und dann quasi auf eigenem Territorium. Es ist eine weittragende Entscheidung einen Konventionellen Angriff, Atomar zu begegnen.

Zweifelhaft ob man den All Out Atomkrieg anfängt wenn die Russen am Rhein stehen.
Es war vermutlich eher letzteres, sicher kann man sich ein großes Militär unterhalten in der Hoffnung / Spekulation bleibt alles konventionell falls es denn je zu einem Krieg kommt, tatsächlich ist beides allerdings eher unwahrscheinlich. U
Es geht darum ein MIlitär zu unterhalten was den Bedrohungen entgegentreten kann.
nterm Strich bleibt dann der eigentliche Grund und das sollen Auslandseins
Genau weil Deutschland ja auch nix mit dem Rest der Welt zu tun hat oder Verknüpfungen bestehen. Weil unsere Sicherheit und Interessen genau an der Grenze halt machen.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:33
RaySilent schrieb:ch frage mich was wir alles dafür kaufen wollen/müssen wenn wir in Zukunft geplant jedes Jahr noch mind.2Mrd.Euro zusätzlich ausgeben. ich lehne mich da mal aus dem Fenster und sage, das ist das Resultat von Lobbyismus und Angst das Arbeitsplätze verschwinden. In der Forschung und Entwicklung der Rüstungsindustrien.
Erstmal brauchst du schon ein paar Mrd  um das jetzige Material auf Klarstand zu bringen.  Ohne Kenntnis von Kosten  kannst du die Geldmengen auch schlecht  in Relation setzen.

Nur als Beispiel  je nach Berechnungsmethode koste zb die Flugstunde eines EF 75000 Euro



Und nein, mit Arbeitsplätzen und Lobbyismus hat das wenig zu tun. Btw  die Rüstungsindustrie ist in keinem Land Volkswirtschaftlich relevant.
RaySilent schrieb:anders kann ich mir das nicht erklären, es ist ja wohl kaum der Fall, dass der überwiegende Teil des Kriegsgerätes was man in den letzten 2Jahrzehnten gekauft hat von schlechter Qualität ist und ersetzt werden muss alle 5Jahre?!?
WAs hat man denn in den Letzen 20 Jahren gekauft. Die Probleme durch ständiges Umformulieren des Pflichtenheftes reduzierung der Bestellung und verzögerungen kann man sich ja leicht anschauen, siehe NH 90, A400 M, oder auch den Puma und co

und eigentlich weiß man ja aus dem Alltag das ein Gegenstand auch noch nach der Anschaffung Kosten verursacht..


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:34
@Fedaykin
Deutschland könnte ja überlegen amerikanische Waffensysteme zu kaufen. Die funktionieren wenigstens.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:36
@Desaix

das würde erklären wieso der amerikanische Vize darauf pocht dass wir mehr ausgeben, wenn diese die Hoffnung haben das wir von denen kaufen..


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:37
McMurdo schrieb:Alle Waffen des Westens konnten und können das Leben dieser Menschen nicht besser machen. Jede Waffenlieferung macht es nur noch schlimmer und jedes zerstörte Haus und jeder getötete Mensch auch. 
Frieden kann nur über Dialog, einer Verbesserung der Lebensbedingungen und Respekt voreinander erreicht werden.
Tja, witzig und naiv zu gleich

Wäre die Ukraine nicht so schwach gewesen hätte Russland seinen Hybriden Krieg nie durchführen können. Und die Geschichte zeigt uns ein anderes Bild bzgl Sicherheit und Frieden.

Nur soviel, auf der Welt steht nicht jeder so auf Dialog und Repekt. Sieht man ja in Syiren. Wären alle Menschen so einfach drauf auf Resepekt und Dialog gäbe es wohl keine Konflikte mit Gewalt.

Aber so ist die Welt eben noch nicht.
Sicherlich benötigt man gewisses militärisches Potential. Die Frage ist nur was und wieviel. Einfach mehr von allem halte ich auch für ziemliche sinnlos.
Und wer redet vom Gießkannenprinzip? Habe noch gar nix darüber gehört..


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:38
@RaySilent
Nein, das hat etwas mit fairer Lastenverteilung zu tun. 2 Weltkriege entfacht, sich vom Westen im KK verteidigen lassen und jetzt nicht einmal eigene Versprechen einhalten wollen, während man darauf setzt, dass andere einen verteidigen, ist halt keine schöne Bilanz.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:38
Und wenn die Waffen funktionieren, dann kommt es wohl günstiger als Schrott einzukaufen. Manchmal muss man das Rad nicht neu erfinden, wenn man nur quadratische Räder bauen kann.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:39
Desaix schrieb:Deutschland könnte ja überlegen amerikanische Waffensysteme zu kaufen. Die funktionieren wenigstens.
Nun Rückblickend wäre es teilweise die bessere Entscheidung gewesen.

Allerdings hat man sich ja bewußt in Europa Fähigkeiten erhalten. Leide läuft das wohl aus dem Ruder, woran die Politik ein gehörigen Anteil hat.

Allein wie oft am A 400 rumgemodelt wurde usw.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:39
@Desaix

man kann es aber auch anders sehen. wir haben die Erfahrung gemacht was mit Waffensystemen angerichtet wird. wieso sollten wir uns aufzwingen lassen übermäßig aufzurüsten?


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:39
RaySilent schrieb:man kann es aber auch anders sehen. wir haben die Erfahrung gemacht was mit Waffensystemen angerichtet wird. wieso sollten wir uns aufzwingen lassen übermäßig aufzurüsten?
Definiere Übermäßig aufrüsten...


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:42
@Fedaykin

ich habe gestern bei AnneWill gehört dass die Nato jedes Jahr 900Mrd.Euro ausgibt..

da kann ich als Laie schon verstehen, wenn Fr.Wagenknecht diese Zahl als absurd hoch einstuft wenn man sich mal anschaut was für Probleme anderswo auf der Welt nicht gelöst werden können wegen Finanzmangel..

aber wie gesagt, laienhafte Infos - eine genaue Aufstellung wie du angefangen hast mit den Flugkosten - würde mich mal interessieren..

unfassbar sind die Zahlen allemal - erklär das mal den sterbenden Kindern in Afrika während einer Dürre..


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:44
RaySilent schrieb: die Nato jedes Jahr 900Mrd.Euro ausgibt..
So viel und es hat sich nichts geändert.. das sollte einem doch schon zu denken geben


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:48
Desaix schrieb:Deutschland könnte ja überlegen amerikanische Waffensysteme zu kaufen. Die funktionieren wenigstens.
Wäre zumindest ein Ansatz, als nächste Pleite wird wohl MEADS an den Start gehen, da kauft man anderswo mehr Systeme als wir nur für Entwicklung zahlen... derzeit ca. 4 Milliarden ohne ein System bei der Truppe.


melden

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 19:58
Fedaykin schrieb:WAs hat man denn in den Letzen 20 Jahren gekauft. Die Probleme durch ständiges Umformulieren des Pflichtenheftes reduzierung der Bestellung und verzögerungen kann man sich ja leicht anschauen, siehe NH 90, A400 M, oder auch den Puma und co
wofür dann mehr als 25Mrd.Euro jährlich die letzten Jahre, wenn nicht für Neuanschaffungen?

und zu Mängeln oder sowas lasse ich mich mal lieber nicht aus. weil so etwas hat den Vorteil dass die Rüstungsindustrie sicher gehen kann weiter Aufträge zu bekommen - für das NEueste.
wenn das Neueste ohne Probleme und StateOfTheArt ist - dann gibts auch keine Aufträge mehr..


melden
Anzeige

Sigmar Gabriel kritisch gegenüber höhere Verteidigungsausgaben

20.02.2017 um 20:05
RaySilent schrieb: habe gestern bei AnneWill gehört dass die Nato jedes Jahr 900Mrd.Euro ausgibt..

da kann ich als Laie schon verstehen, wenn Fr.Wagenknecht diese Zahl als absurd hoch einstuft wenn man sich mal anschaut was für Probleme anderswo auf der Welt nicht gelöst werden können wegen Finanzmangel..

aber wie gesagt, laienhafte Infos - eine genaue Aufstellung wie du angefangen hast mit den Flugkosten - würde mich mal interessieren..

unfassbar sind die Zahlen allemal -e erklär das mal den sterbenden Kindern in Afrika während einer Dürr..
DU hast scheinbar nix gehört. Alle NATO STaaten geben insgeseamt 900 Mrd Euro aus

wovon über 50% ziemlich schon bei den USA landen.


und nein Frau WAgenknecht ist sowas wie Putin politische "H..re"

Die betreibt nämtlich Unsinnige Zahlenspielreien. Budgets zu vergleichen bringt nix wenn man nicht die Verwendung und das Lohn PReisniveau miteinbezieht.

Und Realistisch sieht es eben mau aus. Und Truppen und Material auf dem Papier oder auch Einsatzbereit ist nochmal was verschiedenes.
erklär das mal den sterbenden Kindern in Afrika während einer Dürr.
Warum? Ich kann auch den Verdurstenen mal deine Klospülung erklären, oder sonstiges. Aber hat mit dem Thema wenig zu tun.

Denn es geht eben um Militärische Sicherheit.


melden
112.035 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden