Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

371 Beiträge, Schlüsselwörter: China, Weltmacht, Chinas Zukunft

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 12:29
aero schrieb:Ich gebe ja auch zu, das dies vermutlich auch deshalb nur möglich war, weil es einen Gorbatschow gab.

Man will gar nicht wissen was passiert wäre, hätte es einen anderen an der spitze gegeben.

Die ddr-oberen (Uwe Steimle als Honecker kann das immer gut darstellen, wie senil diese waren) hätten alles befolgt, was aus russland angeordnet worden wäre.
Vermutlich hätte sich die ganze Sache schneller Erledigt gehabt oder eben ein 53, 2.0
aero schrieb:Das ist das eine manko der KPCH, das andere ist der freiheitswille des/der menschen.
Ich bezweifel das die Chinesen eine dermaßen großen Freiheitwillen haben, oder wie immer der Definiert ist. Sie wollen vor allem die Früchte ihrer Arbeit, Wohlstand, Reisefreiheit.

Ob sie im großen Stil Demokratie anstreben ist mehr als Fraglich.
aero schrieb:Ich störe mich nur daran dies als dämlich zu bezeichnen.
Nun das ist das gute an der Geschichte, rückblickend kann man Ideen als Gut oder schlecht, Clever oder Dämlich bezeichnen.

Das ist keine Ethische Wertung, sondern eine funktionale.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 13:15
Fedaykin schrieb:Ob sie im großen Stil Demokratie anstreben ist mehr als Fraglich.
Vorher hatten sie auch knapp über 2000 Jahre Kaiserreiche und Monarchie ^^


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 13:18
taren schrieb:Vorher hatten sie auch knapp über 2000 Jahre Kaiserreiche und Monarchie ^^
Eben, deswegen finden wir in China auch nur selten REvolutionen oder größerer Umbrüche.

Das unter Mao war shcon eher die Ausnahme, bedingt dadurch das China nach über 2000 Jahren von einer Klassichen Gesellschaft in die Moderne wollte.

Eine Transformation die viele Länder hinter sich haben, in dieser Zeit versucht man gerne mal alternative Systeme.

Aber in China haben wir eben keine Sozialismus im klassischem Sinn. Ein Zusammenbruch ala UDSSR höchst Unwahrscheinlich.

Im Gegenteil es kann sogar soweit kommen das Europa mehr "Chinesisiert wird" als umgekehrt.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 13:59
Ein politischer Umbruch dort, muss auch nicht zwingend bedeutet, dass die demokratischer werden.
Ebenso, könnten die in 50 Jahren einfordern, endlich mal echten Sozialismus ein zu führen.
Ich denke, mit der wirtschaftlichen Öffnung sind auch längst nicht alle Chnesen glücklich.

Aber da kann man halt nur abwarten und Tee trinken.
Wie dort die Gesellschaft in 50 Jahren ticken wird, ist praktisch unmöglich vorher zu sehen.
In Deutschland halte ich in 50 Jahren auch alles vom 3. Reich bis Mao 2.0, nur noch ein kleines Licht in einer großen autokratischen EU, bis hin zu "weiter wie bisher" für möglich. :D


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 14:02
Yooo schrieb:In Deutschland halte ich in 50 Jahren auch alles vom 3. Reich bis Mao 2.0, nur noch ein kleines Licht in einer großen autokratischen EU, bis hin zu "weiter wie bisher" für möglich.
Du versuchst es zwar irgendwie als Analogie zu bilden. Aber es hakt, egal welche Form die EU annimmt, Autokratisch ist nur eine Variante, die abhängt wie sehe man unter den Einfluss von China gerät oder seine Prinzipien halten kann. Die BRD dürfte immer eine wichtige Rolle spielen als großes Land und höchstwahrscheinlich die größte Volkswirtschaft innerhalb der EU.

Ich verstehe auch nicht wie groß du glaubst das die EU noch wird?


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 14:03
Fedaykin schrieb:Du versuchst es zwar irgendwie als Analogie zu bilden. Aber es hakt, egal welche Form die EU annimmt, Autokratisch ist nur eine Variante, die abhängt wie sehe man unter den Einfluss von China gerät oder seine Prinzipien halten kann. Die BRD dürfte immer eine wichtige Rolle spielen als großes Land und höchstwahrscheinlich die größte Volkswirtschaft innerhalb der EU.

Ich verstehe auch nicht wie groß du glaubst das die EU noch wird?
Ich habe geschrieben was ich für möglich halte, nicht was ich glaube was passiert.
Ich halte natürlich das eine für wahscheinlicher als das andere.
Darüber habe ich keine Aussage gemacht und habe es auch nicht vor.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 14:07
Eine Autoritäre EU? Wie soll das Aussehen? Dafür müssten die EU Bildenden Elemente Autoritär werden.

Und gut das Deutschland innerhalb Europas ein kleines Licht wird, ist eben logisch nicht so herleitbar..


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 14:09
Fedaykin schrieb: Dafür müssten die EU Bildenden Elemente Autoritär werden.
Ja und?


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 15:37
@Fedaykin
Ich hätte auch schreiben können, dass ich es für möglich halte, dass die GRÜNEN in 50 Jahren die Mehrheit bekommen, aber ich hab halt gedacht, das untermauert weniger meinen Punkt, da es deutlich wahrscheinlicher ist.
Sorry, mehr ist da nicht dran.

Manchmal ist ein Kuchen, wirklich nur ein Kuchen. :D
Ich hab es nicht so mit Hintergründigkeit, ist bei mir alles nur ganz schlicht und einfach zum Punkt.

Es ist nicht so, dass ich zu DE und der EU keine Theorie hätte, die ich für am wahscheinlichsten halte.
Ich weiß nur nicht, was das dann mit China zu tun hätte, darum verkneif ich es mir.
Gerne, gebe ich die in einem "wie geht es weiter mit D/EU" zum besten :D aber NICHT hier...

Zu China habe ich einfach kein Modell, dass ich für am wahscheinlichsten halte.
Es ist soooo vieles möglich... und habe halt null Kontakt zu den Chinesen dort.
Mein Bruder hat es wohl und das Fazit ist: Chinesen sprechen nicht gerne über Politik.
Die momentane Mentalität geht in Richtung: Alles ist wie es ist und damit lebt man halt.
Es gibt aber durchaus Strömungen, die der Politik versagen vorwerfen, zum einen weil zu undemokratisch zum anderen aber auch zu unsozialistisch.
Ich wüsste nicht, was ich daraus ableiten sollte.
Daher ist es absolut unmöglich, einen konkreteren Kaffeesatz für die fernere Zukunft zu bilden.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 15:37
Yooo schrieb:Ja und?
Unwahrscheinlich, weil die Autoritären in Europa meist Nationalisten sind, also gäbe es wohl eher keine EU mehr.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

29.01.2019 um 17:24
China als nächste no.1 der Welt...das seh ich nicht so gerne. Hab da dann doch lieber die USA als unangefochtene Wirtschafts und Militärmacht. Wieso? Keine Ahnung, hab lieber nen Yankee vor der Haustür als nen China Mann. 😯 Bin in vielen Fragen seit jeher pro Amerikanisch eingestellt. 🗽

Wird sich aber nicht verhindern lassen, obwohl Indien auch eine aufkommende Macht und potentielle "Gefahr" für China darstellen könnte.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

09.07.2019 um 08:45
Soeben wurde gemeldet, das die gesetzesplanung für ein auslieferungsabkommen an China "tot" sei.
KEIN AUSLIEFERUNGSGESETZ MIT CHINA

Erfolg für Hongkongs
Protestbewegung

Regierungschefin bezeichnet Gesetzentwurf als „tot“
https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/hongkong-proteste-zeigen-erfolg-regierung-streicht-auslieferungsgese...
Nach Protesten in Hongkong

Regierungschefin Lam: "Das Gesetz ist gestorben"


Die heftigen Proteste in Hongkong zeigen Wirkung: Regierungschefin Carrie Lam hat beteuert, dass die geplanten Auslieferungsregeln an China nicht mehr vorgelegt werden.

Zurückgezogen hat sie den Gesetzesentwurf allerdings nicht.
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_86061960/hong-kong-regierungschefin-lam-bezeichnet-umstrittenes-ge...

Was auch immer das heißen mag...

Könnte man es auch als "auf eis liegend" ìnterpretieren ?

Mmn ist es offensichtlich nur eine beruhigung der gemüter, weil es derzeit noch zu große prosteste auslöst.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

22.07.2019 um 18:29
Noch kann ich das hier frei schreiben...

Aber wer weiß wie lange noch...

Spoiler(Nicht verwaltung mit gemeint.)
Erneute Eskalation

Bei Protesten in Hongkong: Plötzlich gehen Vermummte auf die Demonstranten los

Am späten Sonntagabend eskalierte die Lage in Hong Kong. Videos zeigen, wie eine größere Gruppe weiß gekleideter, maskierter Männer mit Schlagstöcken auf Demonstranten losgeht, diese teilweise krankenhausreif schlägt.
Zuvor hatten erneut massenhaft Regierungsgegner in der Sonderverwaltungszone gegen ein umstrittenes Auslieferungsgesetz von Regierungschefin Carrie Lam demonstriert.
Beinahe mutet es an als sollte es ein hinweis zum 30. jahrestag auf dem "Platz des...1989" sein.

https://www.focus.de/politik/ausland/eskalation-bei-protesten-videos-zeigen-wie-organisierte-schlaegertrupps-auf-demonst...

Auch solche meldungen lassen einen nachdenklich werden.
Wegen Hongkong-Besuch

Wie Chinas Kommunisten FDP-Chef Lindner brüskierten

Abgesagte Termine, keine Höflichkeiten, kein Handschlag: Beim Besuch in Peking gingen chinesische Vertreter Christian Lindner hart an - weil der FDP-Chef zuvor Oppositionsvertreter in Hongkong traf.

So wurden Lindner und seine Delegation in Peking immerhin in der Internationalen Abteilung der KP empfangen - von dem für Westeuropa zuständigen Vizeminister Guo Yezhou. Eine "überraschend frostige Atmosphäre" habe dabei geherrscht, erzählt der FDP-Außenpolitiker Bijan Djir-Sarai, der mit dabei war.

Der Bundestagsabgeordnete hat Erfahrungen mit KP-Offiziellen, vor vier Wochen hielt er sich mit Kollegen des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags zu Gesprächen in China auf, auch da sei bereits die Tonlage anders als früher gewesen.

"Die Fähigkeit, Kritik zu ertragen, ist faktisch nicht mehr vorhanden", sagt er. Die Erfahrungen der Lindner-Delegation habe er in dieser Hinsicht aber noch einmal als Steigerung empfunden: "Ich habe schon vieles in der Außenpolitik erlebt, aber so etwas noch nicht", sagt Djir-Sarai.

Schon zur Begrüßung habe die chinesische Seite auf Höflichkeiten verzichtet, wie aus der schriftlichen Schilderung eines anderen Teilnehmers hervorgeht.
Sie liegt dem SPIEGEL vor.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/christian-lindner-in-china-fdp-chef-wird-handschlag-verweigert-a-1278378.html






Nur zusammenhalt läßt uns stark bleiben.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

22.07.2019 um 18:54
@aero

Ich glaube nicht, dass die deutsche Seite wesentlich anders reagieren würde, wenn eine Delegation chinesischer Politiker sich zuerst mit AfD-Vertretern träfe, bevor sie sich mit der Regierung trifft (wobei das ja durchaus noch kommen kann *gg*).

Ich habe beruflich viel mit China zu tun, kenne mich dort ganz gut aus und spreche leidliches Chinesisch. Dennoch war die Entwicklung der chinesischen Patentanmeldungen innerhalb der letzten zehn Jahre ein echter Weckruf für mich. Da ist vielfach nichts mehr mit Abkupfern-und-inkrementell-verfeinern; nein, in bestimmten, von der politischen Führung vorgegebenen Bereichen haben die Chinesen längst eine technologische Vormachtsrolle erlangt.

https://asia.nikkei.com/Business/Business-trends/China-keeps-global-crown-in-patent-applications


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

22.07.2019 um 19:08
VanDusen schrieb:Ich glaube nicht, dass die deutsche Seite wesentlich anders reagieren würde, wenn eine Delegation chinesischer Politiker sich zuerst mit AfD-Vertretern träfe, bevor sie sich mit der Regierung trifft (wobei das ja durchaus noch kommen kann *gg*).
@VanDusen

Na ja, du kannst dir jetzt hier was zusammen vermuten wie du willst...

Gepostet hab ich eine wahre begebenheit.


Und davor warnte die industrie schon vor jahren, das deutsche betriebe mit den blaupausen ihrer produkte nicht so offenherzig umgehen sollen.

Faktisch ist es aber auch so, wenn da jemand geradezu zwanghaft kopieren will, auch um die lokale industrie des herstellers zu schwächen, dann hat man keine chance dagegen per gesetz vorzugehen.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

22.07.2019 um 20:07
Yooo schrieb am 29.01.2019:Ebenso, könnten die in 50 Jahren einfordern, endlich mal echten Sozialismus ein zu führen.
Das letzte Mal als das gefordert wurde, endete das nicht so erfreulich für die Forderer. Die Spielräume für politische Opposition werden dort in Zukunft wohl noch geringer. Ein gesellschaftlicher Wandel von unten ist daher nicht wahrscheinlich.


melden
3.v.l.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

22.07.2019 um 20:36
Die Industrie hat auf diesem Planeten ausgedient. Die Chinesen sind noch die Nachzügler aus längst vergangenen Menscheitsepochen. Die Magie wird in Zukunft eine große Rolle spielen...mit einem Augenblinzeln werden wir jeden Gegenstand herbeizaubern können, den wir als Prototyp kennen


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

23.07.2019 um 10:21
Aus allen bereichen des lebens häufen sich berichte, wo es von chinesischer seite contenance fehlen läßt.
Oder anders ausgedrückt, china setzt sich mit aller macht über alles auch legitime hinweg, wenn es sein ziel erreichen will.
Skandal-Athlet

Warum Sun Yang die Schwimmwelt aufregt

Trotz offenbar zerstörter Dopingprobe darf der Chinese Sun Yang seinen WM-Titel verteidigen. Der Schwimm-Weltverband scheint darin kein Problem zu sehen - doch die Athleten werden immer lauter.
Spoiler
image-1451681-860 poster 16x9-enjt-14516

(Hier verweigert der schwimmer Mack Horton es, sich neben dem von ihm beschuldigten gedopten chinesen Sun Yang aufs siegerpodest für ein gemeinsames foto zu stellen.
Sun Yang tauchte international erstmals vor zehn Jahren auf, als er in Rom WM-Bronze über 1500 Meter Freistil gewann. Zwei Jahre später galt er bereits als größte Hoffnung der Gastgeber für die WM in Shanghai. Doch wenige Tage, nachdem Chinas Basketball-Star Jao Ming in seiner Heimatstadt Shanghai seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte, reichte es auch für den damals 19-Jährigen nur zu Rang zwei. Warum nur Silber und nicht Gold, war anschließend die erste Frage eines heimischen Reporters.

Schon damals sorgte der 1,98-Meter-Mann auch abseits des Beckens für Aufsehen, legte sich mit Trainer und Verband an, war ohne Führerschein in einen Unfall verwickelt, musste eine Woche in Haft. Sun Yang wurde daraufhin gesperrt, kehrte im Mai 2014 zurück - und wurde bei den chinesischen Meisterschaften positiv auf das verbotene Herzmittel Trimetazidin getestet. Die Öffentlichkeit erfuhr davon jedoch erst Ende November, da war die rückwirkend verhängte Sperre bereits abgesessen. Sun Yang kraulte anschließend bei den Asienspielen zu drei Titeln.

Das alles muss man wissen, wenn man die Geschichte von Mack Horton erzählt. Ebenso, dass der Australier schon bei den Spielen 2016 eine Diskussion über bereits des Dopings überführte Sportler auf den Startblöcken ausgelöst hat, als er Sun Yang einen Dopingbetrüger nannte. Es folgten Proteste von Sportlern, Trainern und Zuschauer, die der internationale Schwimmsport und sein skandalträchtiger Dachverband so noch nicht gesehen hatte - schon gar nicht auf der ganz großen Bühne. Horton gewann anschließend gegen Sun Yang. Nachdem der Chinese später Gold über 200 Meter gewonnen hatte, drückte ihn Fina-Generalsekretär Cornel Marculescu fest an seine Brust.

Und auch aktuell steht Sun Yang im Mittelpunkt einer erstaunlichen Affäre. Bei einer unangekündigten Doping-Kontrolle in China soll ein Sicherheitsmann des dreifachen Olympiasiegersiegers eine Blutprobe mit einem Hammer zertrümmert haben. Suns Anwälte argumentieren, es habe erhebliche Zweifel an den Papieren der Kontrolleure gegeben.
https://www.spiegel.de/sport/sonst/sun-yang-das-ist-der-schwimmer-der-die-konkurrenz-aufregt-a-1278523.html


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

23.07.2019 um 20:42
@aero
Wies aussieht haben 3 Männer vom Schlägertrupp Verbindungen zu den Triaden.
Die Triaden waren wärend der Kolonialzeit der verlängerte Arm Chinas in Hong Kong und die Beziehungen sollen bis heute bestehen.
«Wenn Peking Hongkongs Regierung oder die Polizei damit beauftragt hätte, so brutal gegen die Demonstranten vorzugehen, würde Peking dafür verantwortlich gemacht. Wenn aber die Mafia dies tut, ist Peking nicht direkt dafür verantwortlich.»
https://www.srf.ch/news/international/festnahmen-nach-gewaltakten-wer-hinter-den-hongkonger-schlaegertrupps-steckt

übrigens: https://www.srf.ch/news/international/chinas-ex-premier-li-peng-der-schlaechter-von-peking-ist-tot
Im Alter von 90 Jahren gestorben ohne je zur Rechenschaft gezogen worden zu sein.. im Gegenteil... er sei ein "loyaler kommunistischer Kämpferm der dem Volk von ganzem Herzen gedient hat."
Was soviel heisst wie dass das Tiananmen Massaker ein Dienst am Volk war.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

23.07.2019 um 21:52
3.v.l. schrieb:Die Magie wird in Zukunft eine große Rolle spielen...mit einem Augenblinzeln werden wir jeden Gegenstand herbeizaubern können, den wir als Prototyp kennen
Du solltest darauf achten welche Kommentare in welchen Thread abgegeben werden. Oder du überdenkst nach welchen Aktivitäten du Postest.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt