Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

208 Beiträge, Schlüsselwörter: China, Weltmacht, Chinas Zukunft

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

05.08.2019 um 13:19
Fedaykin schrieb:ES gibt keine NATO Präzens im Pazifik,
Nun gut dann hängt es halt von der amerikanischen Präsenz im Pazifik ab... ändert aber nichts an der Aussage, dass die Anzahl Mittelstreckenraketen davon abhängt.
Fedaykin schrieb:Die Geschichten stammen aus dem Kalten Krieg.
Die Geschichten von Pompeo stammen nicht aus dem kalten Krieg. Die verweisen auf aktuelle russische und chinesische Entwicklungen, auf die man im Zuge der Spaceforde reagieren will um die Dominanz im All zu sichern.
Und auch Frankreich will da rauf..
«Wir müssen bereit sein», sagte Verteidigungsministerin Florence Parly am Donnerstag bei der Präsentation der Strategie auf einer Luftwaffenbasis bei Lyon. «Wenn unsere eigenen Satelliten bedroht werden, dann beabsichtigen wir, die Satelliten unserer Gegner zu blenden.»
https://www.srf.ch/news/international/waffen-im-all-das-grosse-wettruesten-im-weltraum
Alles alte Kamellen aus dem kalten Krieg?
Wie gesagt.. es fing zwar damals an, aber es ist nicht vorbei.
Fedaykin schrieb:Wie gesagt das muss man immer spezifizieren wenn man von Aufrüstung im All redet.
----
Unter Aufrüstung im All lässt sich manches verstehen: Etwa die Stationierung von Raketen im All gegen Ziele auf der Erde. Oder der Abschuss von Satelliten von der Erde aus. Dann der Einsatz von Laserwaffen, mit denen Satelliten «blind» gemacht werden. Ausserdem die Platzierung von Explosivstoffen auf Satelliten oder gar der Einsatz eines ganzen Satelliten zur Zerstörung eines anderen.
https://www.srf.ch/news/international/machtkampf-im-weltall-science-fiction-als-bittere-realitaet
Fedaykin schrieb:30 Jahre sind doch ein recht Langer Zeitraum
Ja sind sie..und anderseits auch wieder nicht... wenn man in betracht zieht wie lange es unter Umständen dauern kann bis ein Abkommen steht. Klar sind das alles Annahmen, dass es in etwa in diese Richtung wie zuletzt weiter geht... aber was soll ich da auf nen Asteroideneinschlag hoffen?
Fedaykin schrieb:Um das ging es ja den Schweizer ARtikeln nicht.
Nein.. aber bei dem Topic gehts darum.
Und im Pazifik findet ein Wettrüsten statt... läuft schon längst.


melden
Anzeige

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

05.08.2019 um 16:17
Glünggi schrieb:Nun gut dann hängt es halt von der amerikanischen Präsenz im Pazifik ab... ändert aber nichts an der Aussage, dass die Anzahl Mittelstreckenraketen davon abhängt.
Eigentlich eher weniger, weil die Strategischen Ziele für Nuklearwaffen mehr in den Staaten liegen. China nützen Mittelstreckenraketne nicht viel bzgl der USA weil sie damit nicht das Kerland erreichen können. Wenn die Chinesen gegen die USA Nukleare Optionen erwägen haben hilft ihnen nur ein Bau von Interkontinentalraketen.

Die Chinesischen Mittelstreckenraketen richten sich eher gegen Indien und Russland.
Glünggi schrieb:ie Geschichten von Pompeo stammen nicht aus dem kalten Krieg. Die verweisen auf aktuelle russische und chinesische Entwicklungen, auf die man im Zuge der Spaceforde reagieren will um die Dominanz im All zu sichern.
Und auch Frankreich will da rauf..
Ich sagte das ganze stammt eben schon aus dem kalten krieg, ist kein ganz neuer Trend.

Auch wenig "Episch" als in den 80er das Star Wars Projekt.
Glünggi schrieb:Nein.. aber bei dem Topic gehts darum.
Und im Pazifik findet ein Wettrüsten statt... läuft schon längst.
Auch da halte ich den Begriff Wettrüsten etwas irreführend.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

05.08.2019 um 17:00
Fedaykin schrieb:Die Chinesischen Mittelstreckenraketen richten sich eher gegen Indien und Russland.
Und amerikanische Stützpunkte im Pazifik?
Aber ich hab Dir ja schon recht gegeben, dass sie in erster Linie Langstrecken brauchen.
Fedaykin schrieb:ist kein ganz neuer Trend.
Auch hier hab ich dir schon beigepflichtet, aber darauf hingewiesen, dass es sich soweit geändert hat, dass technologisch mehr möglich ist und dass Nationen anfangen sich diesen Luxus zu leisten... im Gegensatz zu den letzten 30 Jahren.
Oder um es mit den Worten von Guilherme Patriota auszudrücken:
Das Weltall ist die neue Grenze, die grosse Herausforderung und damit das neue Schlachtfeld der Grossmächte.
Fedaykin schrieb:Auch da halte ich den Begriff Wettrüsten etwas irreführend.
Man rüstet diese Länder gegen die Bedrohung aus China auf... wenn man gegen etwas rüstet, dann rüstet man um die Wette.
Insofern Massnahmen immer Gegenmassnahmen hervorrufen (bsp: Raketen - Abwehr - mehr Raketen, bessere Raketen) und das alleine schon eine Steigerung zur Folge hat.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

05.08.2019 um 18:32
Glünggi schrieb:Und amerikanische Stützpunkte im Pazifik?
Aber ich hab Dir ja schon recht gegeben, dass sie in erster Linie Langstrecken brauchen.
Theoretisch, aber das wäre eben Unsinn wenn die USA dort mit Mittelstreckenraketen Kontern würden


Chinese-Missiles
Glünggi schrieb:dass technologisch mehr möglich ist und dass Nationen anfangen sich diesen Luxus zu leisten... im Gegensatz zu den letzten 30 Jahren.
Ob Asat Luxux ist sei dahingestellt. Das Grundlegen ist ziemlich Gleich geblieben bzgl der Raketen und co.
Glünggi schrieb:Das Weltall ist die neue Grenze, die grosse Herausforderung und damit das neue Schlachtfeld der Grossmächte.
ÜBertriebene Darstellung, vor allem weil es kein Schlachtfeld ist. Dort oben ist zwar Einfluss, aber im Konfliktfall zählt dann doch die "Echte Wirkung"
Glünggi schrieb:Man rüstet diese Länder gegen die Bedrohung aus China auf... wenn man gegen etwas rüstet, dann rüstet man um die Wette.
Wer rüstet welche Länder auf? Wenn wir das Wettrüsten des KK als Masstab nehmen ist das ziemlicher Kleckerkram
Glünggi schrieb:Insofern Massnahmen immer Gegenmassnahmen hervorrufen (bsp: Raketen - Abwehr - mehr Raketen, bessere Raketen) und das alleine schon eine Steigerung zur Folge hat.
Man wird sehen, aber wie gesagt ich sehe nichtmal das große RAketenrüsten. Viele Medien sind scheinbar recht beschränkt in ihre Recherce zu solchen Themen , weswegen Mittelstreckenraketen im Pazifik, die eigentlich realistischerweise nur Marschflugkörper sind, und dazu noch konventionell mit den INF Vertrag in verbindung zu bringen.

ZUmal der Inf Vertrag sie nicht wirklich gehindert hätte.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 16:56
@Fedaykin
Wie gesagt die Sache mit dem INF und China ist schon klar.
Und zum Rest... werden wir sehen.
@aero
Freundliche Grüsse aus China an Hong Kong und die USA:
Die «radikalen Proteste» hätten starke Auswirkungen auf den Wohlstand und die Stabilität Hongkongs, sagte ein Sprecher des für die chinesische Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau zuständigen Staatsrats-Büros. Honkong werde dadurch in einen «gefährlichen Abgrund» gestossen. Die Warnung an die Adresse der Demonstranten ist deutlich:«Wer mit dem Feuer spielt, kommt darin um!»

Auf die Souveränität Chinas pochte am Montag auch die Vertretung des chinesischen Aussenministeriums in Hongkong. Die Stadt gehöre zu China, heisst es in einer Erklärung. Die Volksrepublik werde auf alle Massnahmen entschlossen reagieren, die der Souveränität des Landes schadeten. US-Politiker sollten unverzüglich aufhören, mit Separatisten der Stadt zu verhandeln.
https://www.srf.ch/news/international/peking-warnt-demonstranten-wer-mit-dem-feuer-spielt-kommt-darin-um


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 17:12
@Glünggi

Erst mal sieht es terretorial noch so aus, das es die bereiche in und um china sind, wo nach und nach die diplomatische und politische contenance, einer massiven forderung und bedrohung weichen muß.

Eigentlich braucht man nur noch ohne worte jene links posten, die nach und nach durch viele jeweilige situationen ein gesamtbild ergeben.
Währungsstreit

China weist Vorwurf der Manipulation zurück

Die Reaktion aus Peking kam prompt: China weist den Vorwurf der Währungsmanipulation zurück. Stattdessen werfen Staatsmedien den USA vor, die Welt zu destabilisieren.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/handelsstreit-china-weist-vorwurf-der-waehrungsmanipulation-zurueck-a-1280653...

Es sind solch größere meldungen, über Hong Kong und auch der jetzt vorgeworfenen währungsmanipulation,
aber auch solch "kleinere" meldungen, die einen berechtigte fragen stellen lassen,
als das man die befürchtung haben müßte als ein panikmacher angesehen werden zu müßen.
Einschränkung der Wissenschaftsfreiheit

China geht gegen deutsche Forscher vor

Chinas Kommunisten versuchen, unliebsame Forschung zu unterdrücken. Auch deutsche Dozenten sind betroffen - selbst hierzulande. Berliner Politiker zeigen sich entsetzt.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/china-geht-gegen-deutsche-forscher-vor-politiker-in-berlin-empoert-a-1279526....
Muslimische Minderheit in China

Halal-Restaurants sollen angeblich arabische Schriftzeichen entfernen

In Chinas Hauptstadt Peking werden Halal-Restaurants offenbar gezwungen, ihre arabischen Schriftzeichen zu entfernen. Die Behörden wollten keine "fremde Kultur", berichtet ein Betroffener.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/china-zwingt-halal-restaurants-arabische-schriftzeichen-zu-entfernen-a-1279836.ht...


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 17:53
@aero
Ohne in irgendeiner weise Sympathiebekundungen mit dem System Xi Ping zu äussern, hat China nicht unrecht damit, dass die USA unter Trump den internationalen Handel destabilisieren oder zumindest stark verunsichern. Dass China nun zu Währungsmanipulation greift, mag Trump nicht in den Kram passen, aber was will er tun? Bzw. hat er erwartet die Chinesen würden nach seinen Regeln spielen? Er wusste, dass sie bei einem direkten Zollstreit nicht mithalten können.
Und wenn das stimmt, dass die USA mit der Opposition in HongKong verhandelt, so steht da halt auch der Vorwurf der Einmischung im Raum.
Kann man ok finden, aber sollte an anderer Stelle nicht darüber jammern.
China wird in näherer Zukunft auch anderweitig seinen Senf dazu geben und es nicht bei inneren Angelegenheiten belassen. Die Seidenstrasse ist nationale Sicherheit.
Und was die "kleineren" Meldungen anbelangt so reicht mir schon die Top 3 unter den Hinrichtungen.
Wie gesagt, ich mag das System auch nicht.. Xi Pings China entwickelt sich einer orwellschen Horrorvision gleich.
"Wir" haben das alles mitfinanziert und unser KnowHow "verschenkt"
Aber ey.. "wir" waren jung und brauchten das Geld...
Jetzt können wir einfach noch darauf hoffen, dass dieses System fällt bevor Big Brother steht... weil ab dann kann man sich ne Demokratisierung abschminken.
Dann kann das System nur noch von Aussen beseitigt werden, oder durch sich selbst... aber nicht mehr durch das Volk.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 17:57
Danke an alle für ihre teilnahme hier.

@Glünggi

Beeindruckend deine sichtweise. Treffend und gut beschrieben.

Drückt genau mein denken aus.

Dankeschön.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 18:00
aero schrieb:Eigentlich braucht man nur noch ohne worte jene links posten, die nach und nach durch viele jeweilige situationen ein gesamtbild ergeben.
Das China Nr 2 auf der Welt wird?
Glünggi schrieb:Ohne in irgendeiner weise Sympathiebekundungen mit dem System Xi Ping zu äussern, hat China nicht unrecht damit, dass die USA unter Trump den internationalen Handel destabilisieren oder zumindest stark verunsichern. Dass China nun zu Währungsmanipulation greift, mag Trump nicht in den Kram passen, aber was will er tun? Bzw. hat er erwartet die Chinesen würden nach seinen Regeln spielen? Er wusste, dass sie bei einem direkten Zollstreit nicht mithalten können.
Nun das China mit seiner Währung nicht so rumspielt sollte eigentlich ne Globale Sache sein bzgl WTO. Betrifft Europa ja ebenfalls
Glünggi schrieb:Jetzt können wir einfach noch darauf hoffen, dass dieses System fällt bevor Big Brother steht... weil ab dann kann man sich ne Demokratisierung abschminken.
Demokratisierung kann man sich eh abschminken bzgl China.
Glünggi schrieb:Dann kann das System nur noch von Aussen beseitigt werden, oder durch sich selbst... aber nicht mehr durch das Volk.
KLar im Zweifel durch das Volk aber ob China ein neuer Bürgerkrieg gut tut.?


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 18:06
Fedaykin schrieb:Nun das China mit seiner Währung nicht so rumspielt sollte eigentlich ne Globale Sache sein
Jeps da haste natürlich recht.
Das betrifft alle.
Aber war ne Reaktion auf den Druck von Trump mit den Zöllen.
Fedaykin schrieb:Demokratisierung kann man sich eh abschminken bzgl China.
Es ist schwer ja... aber wenn das ganze dann fertig digitalisiert ist, ist es unmöglich.
Die bauen grad am feuchten Traum einer jeder Autokratie.
Es wird keinen Bürgerkrieg geben, wenn sie den überwachungsapperat fertig installiert haben.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 18:06
@Fedaykin

Mit der antwort vor dem editieren konnte ich im entfernten sinne noch etwas anfangen, obwohl ich nicht schrieb das wir das gesamtbild jetzt haben, sondern das es sich nach und nach ergibt.
Fedaykin schrieb:Das China Nr 2 auf der Welt wird?
Aber mit dieser frage kann ich jetzt nichts anfangen.

Mmn erkennt man genau, das ich nicht davon ausgehe das china die "nr. 2" der welt werden will.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 18:27
aero schrieb:Aber mit dieser frage kann ich jetzt nichts anfangen.

Mmn erkennt man genau, das ich nicht davon ausgehe das china die "nr. 2" der welt werden will.
Dann halt Nr1.

Denn darum geht es bei der ganzen Aktionen.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 18:29
Einmal davon abgesehen das mmn mehrere große atommächte, USA, Indien, Europa (durch USA), doch schon massiven einfluß auf die infrastruktur Chinas nehmen können, auch wenn sie dann digitalisiert sein sollte,
ist es auch in gewißer weise ein kuriosum, das China alles bisherigen politischen bindungen im ausland nun nach und nach mehr oder weniger mit füßen tritt, aber gleichzeitig damit rechnet, das länder, wo sie durch milliardenzahlungen und einkäufe vertraglich gesehen auch einfluß haben bzw. nehmen können,
ihre forderungen bedingungslos erfüllen müßen.

Schon die alten römern erkannten vor ihrem kulturellen ende was geschieht,
wenn der größenwahn unkontrollierbar groß wird.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 18:32
aero schrieb:Einmal davon abgesehen das mmn mehrere große atommächte, USA, Indien, Europa (durch USA), doch schon massiven einfluß auf die infrastruktur Chinas nehmen können, auch wenn sie dann digitalisiert sein sollte,
Nee, so ohne weiteres nicht, umgekehrt ist das viel erschreckender wieviel IT man sich aus China verbaut in Strategische Systeme


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 19:53
aero schrieb:Einmal davon abgesehen das mmn mehrere große atommächte, USA, Indien, Europa (durch USA), doch schon massiven einfluß auf die infrastruktur Chinas nehmen können, auch wenn sie dann digitalisiert sein sollte,
Von Aussen kann Einfluss genommen werden... aber heimlich irgendwelche Opositionellen treffen, um den Staat von Innen zu schwächen, ist dann etwas schwieriger.
aero schrieb:vor ihrem kulturellen ende
Die haben doch erst angefangen? Sind voll in der Aufbruchstimmung.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

06.08.2019 um 23:12
Auf der "Münchener Sicherheitskonferenz" am 17.02.2018, sprach Sigmar Gabriel u.a. auch unverblümt das thema China an.
Mit dem Aufstieg Chinas werden sich die Gewichte in der welt massiv verschieben. Die Initiative für eine neue Seidenstraße ist ja nicht das, was manche in Deutschland glauben, es ist keine sentimentale Erinnerung an Marco Polo. Sondern sie steht für den Versuch, ein umfassendes System zur Prägung der Welt im chinesischen Interesse zu etablieren. Dabei geht es längst nicht mehr nur um Wirtschaft: China entwickelt eine umfassende Systemalternative zur westlichen, die nicht wie unser Modell auf Freiheit, Demokratie und individuellen Menschenrechten gründet.

China erscheint derzeit als das einzige Land der Welt, mit einer wirklich globalen, geostrategischen Idee und es verfolgt diese Idee konsequent. Ich bin dagegen, China diese Idee und diesen Willen vorzuwerfen. Es ist das gute Recht Chinas, eine solche Idee zu entwickeln.

Aber vorzuwerfen ist es uns, dass wir als „Westen“ über keine eigene Strategie verfügen, um eine neue Balance der weltweiten Interessen zu finden, die auf Ausgleich und gemeinsamen Mehrwert setzt und nicht auf das Nullsummenspiel einseitiger Interessenausübung.

Deshalb bin ich der Überzeugung, dass die Zusammenarbeit zwischen den Vereinigten Staaten, Europa und anderen Nationen für die Aufrechterhaltung der Architektur der Freiheit am Ende der einzige erfolgversprechende Weg ist – für uns in Europa aber auch im Interesse der USA.
Ab 8:06...
Youtube: Rede von Sigmar Gabriel bei der 54. Münchner Sicherheitskonferenz vom 17.02.2018

https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/rede-muenchner-sicherheitskonferenz/1599848

Dieser ausschnitt aus der rede Gabriels, wurde ja auch in der sehenswerten, von "arte" ausgestrahlten doku. über den chinesischen generalsekretär Xi Jinping gezeigt.
Youtube: China - Die Welt des Xi Jinping


Aus dem dokutext ab 34:40 :
"Es sind die deutschen, die im september 2016 nach der übernahme der "Kuka-AG", dem flagschiff der deutschen roboterindustrie als erste alarm schlagen.

Im februar 2018 legt der deutsche außenminister und vizekanzler Sigmar Gabriel, (...) jegliche diplomatische rücksichtnahme ab, und kritisiert öffentlich die kehrseite des seidenstraßenprojekts."


...und ab 44:47 wird nochmal der ausschnitt aus der rede gezeigt, wo Gabriel das thema "china/afrika" anspricht.
Vor allem in Afrika sind wir gefordert – mit konkreten Angeboten. Wir müssen selbst unsere Interessen an einer umfassenden Partnerschaft mit den Staaten Afrikas definieren, die eben nicht einfach so Entwicklungshilfe bedeutet.

Und wir müssen aufhören, Afrika immer zuerst als Problemregion zu sehen. China z.B. investiert seit Jahren in Afrika, ohne Sorge haben zu müssen, dass auch nur ein einziger afrikanischer Flüchtling China erreicht. Offensichtlich ist aus der chinesischen Perspektive Afrika ein Chancenkontinent, während wir noch viel zu häufig Afrika als Problemkontinent definieren.
Wikipedia: Kuka_(Unternehmen)


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

07.08.2019 um 01:59
Glünggi schrieb:Wie gesagt, ich mag das System auch nicht.. Xi Pings China entwickelt sich einer orwellschen Horrorvision gleich.
"Wir" haben das alles mitfinanziert und unser KnowHow "verschenkt"
Aber ey.. "wir" waren jung und brauchten das Geld...
Jetzt können wir einfach noch darauf hoffen, dass dieses System fällt bevor Big Brother steht... weil ab dann kann man sich ne Demokratisierung abschminken.
Eine Demokratisierung ist auch später noch möglich, es ist aber nicht sehr wahrscheinlich das sich ein Staat mit 1,4 Milliarden Einwohner oder fast einem fünftel der Menschheit so schnell kippt, eher zerfällt er in einem Bürgerkrieg.
Sicherlich ist die Entwicklung in Richtung Überwachungsstaat bedenklich aber wohl immer noch besser als Armut und Hunger. Ich halte es auch nicht für richtig den Menschen dort einen höheren Lebensstandard, höhere Lebenserwartung und einen Weg aus der Armut zu verweigern. Zumal wir es selbst nicht geschafft haben in fast 100 Jahren dies in Afrika und vielen anderen ärmeren Ländern zu etablieren. Stattdessen haben wir zugesehen und den Klimawandel angeheizt und ein Lebensmodel etabliert welches unsere Zukunft zerstört und genau dieses Lebensmodel ist und soll nun Vorbild sein für die ärmeren Länder. Wenn wir den Klimawandel begrenzen wollen bleibt uns gar nicht viel anderes über als China weiter zu pushen, ansonsten werden sie den Umstieg von der Kohle nicht schaffen.


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

07.08.2019 um 13:35
taren schrieb:und genau dieses Lebensmodel ist und soll nun Vorbild sein
Und jetzt sag mir noch inwiefern sich das chinesische System davon unterscheidet, bis auf den Punkt, dass man es in erster Linie fürs Land und Partei und weniger für's Ego tut. Aber in Sachen Leistungsgesellschaft und Ressourcenausbeute machen wir ihnen nichts vor.
Das Streben die Nummer 1 zu sein und dafür alles zu geben, haben sie in der Regel ganz gut drauf.
Sie treiben quasi unser Lebensmodel auf die Spitze.
taren schrieb:aber wohl immer noch besser als Armut und Hunger.
Damit hätte man '39 auch kommen können.
Ne ich weiss nicht ob man Zensur, Umerziehugslager und öffentliche Hinrichtungen jetzt gegen Armut und Hunger aufzuwiegen sollte.
taren schrieb:Bürgerkrieg.
Und wie muss ich mir den vorstellen? Ein Krieg zwischen Kommunisten und Liberalen?
Ethnisch wird nich viel anbrennen bei 92% Han Chinesen.
Und dann haben wir wenns dumm läuft ein Nord und Südchina?


melden

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.08.2019 um 13:19
Christliches Lied schützt friedliche Demonstranten

Das christliche Lied „Sing Hallelujah to the Lord“ (Sing Halleluja unserem Herrn) entwickelte sich in den vergangenen Wochen zum Widerstandslied der Demonstranten.

Begonnen hat alles mit ein paar christlichen Studierenden, welche verschiedene christliche Lieder anstimmten. Zu den Liedern zählte das Lied „Sing Hallelujah to the Lord“ aus dem Jahr 1974 von Linda Stassen-Benjamin. „Seine Melodie in Moll gibt ihm eine meditative Festlichkeit“, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters.
https://www.glaube.at/news/politik/ausland/article/1000002618-christlicher-protestsong-schuetzt-friedliche-demonstranten...

Während die demonstranten versuchen friedlich mit ihrer inoffziellen hymne gegen die bedrohungen anzusingen,
stationiert China an den grenzen zu Hong Kong sein militär.

"Eine ganz normale übung" wie es aus Peking heißt.

Dieses szenario stand jetzt schon etwas länger im raum, doch jetzt spitzt sich das ganze zu.

(Video am 01.08. veröffentlicht.)
"Für die Konsequenzen selbst verantwortlich": Chinas Volksbefreiungsarmee hat den Demonstranten in Hongkong gedroht - ein Propagandavideo zeigt teils martialische Szenen.
https://www.spiegel.de/video/hongkong-chinas-armee-droht-mit-propagandavideo-video-99028807.html


melden
Anzeige

Wie seht ihr China in der Zukunft als Weltmacht?

13.08.2019 um 14:22
aero schrieb:Dieses szenario stand jetzt schon etwas länger im raum, doch jetzt spitzt sich das ganze zu.
Ich denke im Hinblick auf die Uriguren, Tibet und Taiwan das China und so, wie die Dinge jetzt liegen, China sein Versprechen gegenüber UK brechen wird, dass sie 1984 M. Thatcher gegeben haben, Hong-Kong bis 2034... Souveränität zu gewähren.

https://www.planet-wissen.de/kultur/metropolen/hongkong/pwiehongkongunterbritischerherrschaft100.html

Zitat hieraus:
Ein Land, zwei Systeme

Der Stadt geht es wirtschaftlich hervorragend, als in den 1970er Jahren erste Stimmen aus China über Rückgabe-Verhandlungen der gepachteten Gebiete laut werden. Die britische Regierung möchte nur über das gesamte Territorium verhandeln, da Hongkong Island und die Halbinsel Kowloon alleine nicht überlebensfähig seien. Die chinesische Regierung lehnt eine Verlängerung der Pacht dagegen strikt ab.

Premierministerin Margaret Thatcher gibt am 26. September 1984 klein bei. Sie unterzeichnet das "Chinesisch-britische Hongkong-Abkommen", das eine Rückgabe aller Gebiete an China vereinbart.

Im Gegenzug gesteht der chinesische Staatschef Deng Xiaoping unter dem Motto "Ein Land, zwei Systeme" Hongkong für weitere 50 Jahre wirtschaftliche, innenpolitische, soziale und kulturelle Souveränität zu.

Am 1. Juli 1997 übergeben die Briten schließlich feierlich das gesamte Territorium dem chinesischen Staat. 155 Jahre britischer Herrschaft in Hongkong gehören der Vergangenheit an.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt