Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

3.347 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leitkultur, Kulturchauvinismus, Kulturhegemonie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:34
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Kann man so sehen, nur finde ich es in dem Sinne was Neugierchen hier alles vorbrachte Beitrag von neugierchen, Seite 118 gesellschaftlich gesehen (sozialer Frieden usw..) wenig hilfreich, im Punkto Kriminalität nun in JEDER Hinsicht auf Gleichbehandlung zu pochen.

Irgenwo (glaube war hier im gleichen Thread), hatten wir doch festgestellt, dass man manchmal Menschen nicht gleich behandeln kann, dies also manchmal sein muss.
nein, das hattest vielleicht du festgestellt, aber nicht "wir". Außerdem solltest du mal das Grundgesetz lesen und das Gleichheitsgebot vor dem Recht. Wir haben nicht zwei verschieden Rechte.
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Mir geht es ausschließlich um die Gruppe die sich widerrechtlich in der BRD aufhält.
Das sollte man aber nicht mit dem Strafgesetz vermischen. wenn einer abgeschoben werden soll, dann unbesehen davon ob er Straftaten begangen hat oder nicht. Für Straftaten kannst du ihn nur nach dem Strafgesetz verurteilen, und dort sind keine Abschiebungen als Strafe vorgesehen.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:39
@Tussinelda
so, da Du es ja laut eigener Aussage nicht mitbekommst: ich habe editiert 
gut dass du mich darauf hingewiesen hast, ich hatte das wirklich nur rein zufällig mitbekommen, weil ich noch mal auf die andere Seite zurück gegangen war.
ja, es ging um Ungleichbehandlung, aber eben nicht ungerechte Behandlung, falls Du Dich erinnern möchtest
ja, da hast du recht.
Ich finde es aber keineswegs ungerecht, wenn Leute, welche hier her kamen und dann mehrfach Straftaten begehen, abgeschoben werden.
Immerhin kennen sie VORHER die Rechtslage. Wenn sie diese nicht ernst nehmen und es darauf anlegen, abgeschoben werden zu KÖNNEN, dann finde ich das keineswegs ungerecht.

Es sieht für mich eher so aus, als ist es ihnen egal, vielleicht weil sie sich denken könnten: "ach, die können mir sowieso nichts, da können die Papiertiger haben wie sie wollen..."


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:43
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn Leute, welche hier her kamen
wen meinst Du denn genau?


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:45
@Tussinelda

Alle die her kamen (Berechtigte und Unberechtigte).
Ich bin dafür, dass die Abschiebegesetze konsequent angewandt werden, vor allem eben bei Straftaten.
Und diese Ungleichbehandlung gegenüber Einheimischen (die man mangels anderen Landes nicht abschieben kann - und das wäre auf Grund der Menge sicher auch Blödsinn...) ... finde ich nicht ungerecht.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:48
@Optimist
tja, da setzt die Genfer Flüchtlingskonvention wohl Grenzen, so was aber auch


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:48
@Realo
Ich vermische da nichts. Im Strafgesetzbuch steht nichts von Abschiebung, korrekt.

Aber es gibt unbestritten einen nicht geringen Teil Straftäter der sich vor Begehung seiner Straftaten unrechtmäßig in Deutschland aufgehalten hat.

Übrigens nach einer Straftat ab einer bestimmten Schwere ist ein Ausländer eh abzuschieben

Köln - Der Staat kann kriminelle Ausländer aus Deutschland ausweisen. Dabei unterscheidet der Gesetzgeber nicht zwischen Asylbewerbern, länger hier lebenden Migranten und anderen Ausländern.

Quelle :https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article150728604/Ausweisung-und-Abschiebung-auslaendischer-Straftaeter.html


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:50
@Tussinelda
da setzt die Genfer Flüchtlingskonvention wohl Grenzen
tja, ich weiß schon, das freut so manche, dass so gut wie niemand abgeschoben werden kann.

Aber das war auch nicht mein Hauptargument, sondern dass ich es NICHT ungerecht finde, wenn Migranten in DIESER Hinsicht gegenüber Einheimischer ungleich behandelt werden.


3x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 12:54
@Optimist
es können viele abgeschoben werden, aber was Straffälligkeit betrifft,  nur bei besonders schweren Vergehen oder Verbrechen
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sondern dass ich es NICHT ungerecht finde, wenn Migranten in DIESER Hinsicht gegenüber Einheimischer ungleich behandelt werden.
also Du findest es nicht ungerecht, dass es ungerecht ist? Oder was soll mir das jetzt sagen?


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:03
@Tussinelda
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sondern dass ich es NICHT ungerecht finde, wenn Migranten in DIESER Hinsicht gegenüber Einheimischer ungleich behandelt werden.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:also Du findest es nicht ungerecht, dass es ungerecht ist? Oder was soll mir das jetzt sagen?
Ich finde Abschiebungen nicht ungerecht, nur das wollte ich sagen.
Und ich sehe an deinen Äußerungen dass DU es (und sicher noch viele Andere) es ungerecht finden - aber das (dass ihr es ungerecht findet) finde ich selbstverständlich nicht ungerecht, sondern das ist eure Meinung/Empfinden.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es können viele abgeschoben werden, aber was Straffälligkeit betrifft,  nur bei besonders schweren Vergehen oder Verbrechen
Ich weiß.
Mir gings jetzt zuletzt darum, ob diese Ungleichbehandlung gegenüber Einheimischen ungerecht ist oder nicht und/oder obs überhaupt gerecht ist, einen Straftäter abzuschieben.

Weil du das hier geschrieben hattest:
ja, es ging um Ungleichbehandlung, aber eben nicht ungerechte Behandlung, falls Du Dich erinnern möchtest
Damit hattest du doch zwischen den Zeilen zu verstehen gegeben, dass du das Abschieben von Migranten ungerecht findest.

Das hier hatte mir auch diesen Eindruck vermittelt, dass du es ungerecht findest:
je eben, man kann Einheimische nicht abschieben, offenbar wäre das aber eine Option, so man es könnte....das ist doch kein Umgang mit Straftätern. Und mit zweierlei Maß messen widerspricht doch auch dem Wertekanon, oder?

Ich finde es eben fragwürdig, damit zu argumentieren, da ich mir immer denke, wenn das der Umgang ist, den man mit Kriminellen anstrebt, dann läuft irgendwas falsch.



1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:15
@Optimist
na weil es zweierlei Maß ist. Also entweder - und ich rede jetzt von (möglichen) Berechtigten, egal in welcher Form, also die einen Status haben oder deren Status noch gar nicht geprüft ist - man behandelt sie gleich oder man muß eben sagen, dass der Wertekanon dann doch nicht so allumfassend ist, wie dargestellt oder behauptet.
Ich finde es generell befremdlich, ein Problem lösen zu wollen, indem man es "abgibt". Und ich bezog mich darauf, dass man das ja "leider" nicht mit Einheimischen machen kann. So viel zum Prinzip der Resozialisierung. Und so viel dazu, dass uns Kriminalität eigentlich gar nicht interessiert, so lange sie nur woanders stattfindet und wir uns damit nicht befassen müssen.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:21
@Tussinelda
Natürlich kann und sollte man die Weltkriminalität bekämpfen aber die erste Pflicht der Bundesrepublik ist es Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Dazu gehört auch die Unversehrtheit jeden einzelnen Bürgers. Und jede vergewaltigte Frau ist eine zuviel. Eine die vergewaltigt wurde obwohl es vermeidbar gewesen wäre (siehe Maria L. Freiburg) ist nicht hinnehmbar und kann von mir keinesfalls als Kolateralschaden der Humanität gewertet werden.

Da wir ja die Gesetze haben muss man sich auch daran halten. Und in den Gesetzen steht eben auch wer sich im Staatsgebiet aufhalten darf und wer nicht.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:21
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:man behandelt sie gleich oder man muß eben sagen, dass der Wertekanon dann doch nicht so allumfassend ist, wie dargestellt oder behauptet.
Genau das ist der Punkt, da hast du völlig Recht.

Während ich bei Straftätern Unterschiede machen wöllte bei der Abschiebung und somit den Wertekanon der Gleichbehandlung (von mir aus auch Ungerechtigkeit) etwas aufweichen würde, möchte ich den Kanon z.B. bei der Beschneidung nicht aufweichen, indem das Kindswohl erst nach der Religionsfreiheit kommt...
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich finde es generell befremdlich, ein Problem lösen zu wollen, indem man es "abgibt".
Diesen Gedanken kann ich verstehen.
Aber im Umkehrschluss kann es doch aber auch nicht sein, dass so mancher Staat sich die Hände reiben kann, wenn sich diverse Kriminelle von ihrer Heimat verabschieden und wir bleiben dann wiederum darauf sitzen.
DAS ist doch dann auch Problem-Verschiebung in umgekehrten Sinne.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:44
Zitat von OptimistOptimist schrieb:, möchte ich den Kanon z.B. bei der Beschneidung nicht aufweichen, indem das Kindswohl erst nach der Religionsfreiheit kommt
Punkt 1. Die Beschneidung ist nicht Teil des Threadthemas, es gibt einen Thread dazu.
Punkt 2 zur eigentlichen Debatte, nämlich einer, für alle den selben  Wertekanon betrefenden Leitkultur sollte es nun hinlängst klar geworden sein, dass es eben diesen Wertekanon nicht gibt
 Du hast einen anderen Wertekanon in Sachen Beschneidung als es die die Legislative hatte. Also kann man käumlichst behaupten es gäbe hier sowas wie einen einheitlichen Wertekanon.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:47
@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Punkt 1. Die Beschneidung ist nicht Teil des Threadthemas... .
Offensichtlich gehört es dann doch zum Wertekanon (lt. deiner Aussage):
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Du hast einen anderen Wertekanon in Sachen Beschneidung als es die die Legislative hatte
... gehört also dazu, nur nicht in meinem Sinne.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:48
@wichtelprinz
Du machst nach meiner Auffassung einen entscheidenden Gedankenfehler. Ein Wertekanon gibt vor was die Mehrheit für richtig empfindet. Dieses ist nicht in Granit gemeißelt und tariert sich ständlig neu aus. Aber innerhalb dieses Kanons sollte es Werte wie zum Beispiel das Grundgesetz geben das erst mit überwiegender Mehrheit geändert werden kann und nicht schon wenn mal zufällig die Hälfte dafür ist.

Du kannst das Thema dieses Threads aber nicht ohne Beispiele diskutieren ... sonst ist es doch lächerlich wenn man es nicht veranschaulichen kann. Du wirst zu fast jedem Thema hier noch einen anderen Thread finden in dem es schon Thema war.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:49
@Optimist
Es gehört zu einem Wertekanon jawohl. Du hast aber einen anderen Wertekanon als die Legislative (bei brdarf erkläre ich Dir den Begriff).

Also kann man nicht von einem Wertekanon reden wenn Du als Bevölkerung einen anderen hast als die Legislative.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:50
@wichtelprinz

Das können wir ja nur vermuten das bei der Beschneidung die überwiegende Mehrheit gegen diese ist ... die Gesetzgebung hat so entschieden, ohne verpflichtenden Volksentscheid wo jeder Bürger entscheiden musste.

Die Volksvertreter haben entschieden. Die zur Wahl gegangen sind haben also mit der Mehrheit für dieses Gesetz gestimmt.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:51
@wichtelprinz
Es gehört zu einem Wertekanon jawohl
also gehört auch die Beschneidung mit zum Threadthema, in diesem Sinne:
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Du kannst das Thema dieses Threads aber nicht ohne Beispiele diskutieren ... sonst ist es doch lächerlich wenn man es nicht veranschaulichen kann. Du wirst zu fast jedem Thema hier noch einen anderen Thread finden in dem es schon Thema war.
Und das kommt noch hinzu:
Das können wir ja nur vermuten das bei der Beschneidung die überwiegende Mehrheit gegen diese ist ... die Gesetzgebung hat so entschieden, ohne verpflichtenden Volksentscheid wo jeder Bürger entscheiden musste.



melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:51
@neugierchen
Wenn der Wertekanon nach belieben die  Mehrheit abbildet wird er eh obsolet . Wenn der Wertekanon heisst, dass geltendes Recht giltet wird die Mehrheit obsolet.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

22.11.2017 um 13:53
@wichtelprinz
Nein, der Wertekanon ist doch nicht nur das Gesetz, es ist ein Spiegelbild unseres Zusammenlebens und er schließt zum Beispiel mit ein das die einen Toten Hosen hören und die anderen chinesische Klassiker. Beides und die Freiheit sich für eines oder beides entscheiden zu können gehört zum Wertekanon


melden