Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zu viel Rente - darf es das geben?

482 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rente, Mindestrente, Maximalrente ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 05:34
@catgroove

es geht hier nicht darum ob und was einem zuzumuten ist in dem Thread.
es geht um die realen Verhältnisse wie das Leben wirklich ist. Und wenn da jmd.das Extrembeispiel München anführt und als Argument einbringt, dann sollte man auch sehen ob eine Behauptung, dass sie im Allgemeinen 1200€+ Miete zahlen auch zutrifft. Das tut es meiner Ansicht nach nicht. die Menschen pendeln und bezahlen im Umkreis weniger Miete als das. Also fällt das Argument mit einer hohen Miete dafür flach, dass sie es deswegen schwer haben.

und wenn man jetzt plötzlich meint man bringe das Pendeln an sich als Argument das es schwer ist so zu leben, dann wiederspricht sich das ja auch mit den Aussagen der Leute hier im Thread, die als ich das ansprach dagegen argumentierten.
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:In München City findest du sicher keine Rentner, da kostet ne Wohnung auch mal schnell 3000 im Monat.
Du hast vielleicht Vorstellungen.
das ist wirklich interessant. ich frage mich da aber, wenn es viele solche Wohnungen gibt - von wem die bezogen werden/sind und wieso das repräsentativ ist für unsere Diskussion..
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:Schon interessant, du verlässt dein Kaff nicht mal für Ausbildung, geschweige denn Arbeit
Meine Ausbildung in Richtung IT habe ich in der 25km entfernten größeren Stadt gemacht. Meine erste Arbeitsstelle nach dem Studium war 400km weit weg von meiner Heimat. Während ich in Frankfurt am Main lebte bin ich eine ganze Zeit lang gependelt nach Aschaffenburg (70km weg) zum arbeiten. Hör auf mir Dinge zu unterstellen ohne etwas zu wissen.


melden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 07:34
Die Frauen von denen du schriebst, pendeln 14 km und das erschien dir zu viel. Aber 50 und 100 km sind völlig ok?
70 km gependelt, gut, aber ja wohl nicht lang und mit excellenter Anbindung.

Nochmal, was verstehst du unter Umkreis? Und wo hast du die günstigen Wohnungen entdeckt? Kein S-Bahnanschluss, kein Laden, keine Infrastruktur, Bruchbuden?
Ich lebe seit mehr als 35 Jahren in München und Umgebung, da wären mir die Schnäppchen doch schon mal begegnet.


2x zitiertmelden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 07:50
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:da wären mir die Schnäppchen doch schon mal begegnet.
Hoch im Kurs: Hilgertshausen-Tandern (und Scheyern NO davon) :) Rein -> 1 Std, Raus 2 Std, nur Auto (mein MA begeht bald Suizid).
https://www.google.de/maps/place/Hilgertshausen-Tandern/@48.432679,11.2529731,23253m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x479e8a5d29838481:0x41e48add78bba70!8m2!3d48.4295423!4d11.3547134


1x zitiertmelden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 08:34
Glaub ich gern, @abahatschi, ich bin zwei Jahre von Höhenkirchen nach Hebertshausen per S-Bahn gefahren. Ich hatte von Brotzeit bis Strickzeug alles dabei, denn der Zug war ja quasi mein Wohnzimmer, bis ich heimkam, war noch Zeit fürs Abendessen und dann ab ins Bett.


melden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 16:55
Zitat von GeisterfreiGeisterfrei schrieb:70 km gependelt, gut, aber ja wohl nicht lang und mit excellenter Anbindung.
dann hast du keine Ahnung von der Verbindung zwischen Aschaffenburg und FFM. teilweise war ich erst ne anderthalbe Stunde nach Ende meiner eigentlichen Arbeitszeit zu Hause wegen Stau..

ich weiß auch nicht wieso wir hier jetzt dieses Thema aufmachten..

wenn ich davon spreche, dass Menschen mehr Rente verdienen sollten die arbeiteten, dann hallt es von euch die sind selbst schuld dass sie nichts höherwertiges gelernt haben und sich in ihrer Komfortzone aufhalten wollen.
genauso kann man auch sagen, dass diejenigen die nach München ziehen selbst schuld sind (weil wie ihr ja auch sagtet, es überall genügend Jobs für jegliche Branchen gibt), dass sie es dort schwerer haben als in anderen Regionen mit gleichem Gehalt und geringeren Lebenshaltungskosten..

so what?

kommen wir mal wieder zurück zum Thema. Rente anheben also - JA!

dann aber wie denn, wenn ihr Steuersenkungen oder sogar eine Abschaffung der staatlichen Rente durchsetzen wollt!?


2x zitiertmelden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 18:00
@RayWonders
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:dann aber wie denn, wenn ihr Steuersenkungen oder sogar eine Abschaffung der staatlichen Rente durchsetzen wollt!?
Nun du könntest ja mal einer Erwerbstätigkeit nachgehen und Steuern zahlen.
Das wäre dann schon mal dein Beitrag.
So wie du auftrittst wirst du sicher bei dir anfangen wollen und nicht zuerst schauen was Andere für dich tun können.


melden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 18:08
@Zyklotrop

ich hab es jahrelang versucht, selbst nachdem mir mehrere Stellen angeraten/angeboten hatten wegen meiner psychischen Beeinträchtigungen Frührentner zu werden.. was soll ich tun wenn der Kopf nicht mitmacht? Genausowenig kann jemand der nicht kräftig und gut in Form ist sich bewerben auf Stellen in denen ausdrücklich Körperliche Fitness als Grundvoraussetzung genannt wird..

@all

persönliche Angriffe gegen meine Person bitte unterlassen..


1x zitiertmelden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 18:20
@RayWonders
Ich hoffe du wertest es nicht als persönlichen Angriff wenn dir zur Arbeit rät.^^

Wenn der Kopf nicht mitmacht.
Da reichts dann auch nicht zu Tätigkeiten die wichtig sind, aber keine grosse Kopfarbeit erfordern?


melden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 18:22
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:was soll ich tun wenn der Kopf nicht mitmacht? Genausowenig kann jemand der nicht kräftig und gut in Form ist sich bewerben auf Stellen in denen ausdrücklich Körperliche Fitness als Grundvoraussetzung genannt wird..
In beiden fällen kann man im normalfall daran arbeiten, wenn man denn möchte. Ich kann mich als untrainierter heute nicht auf stellen bewerben, die körperliche fitness voraussetzen, ich kann aber an mir arbeiten, um diese voraussetzung in zukunft erfüllen zu können. Hir sind wir wieder bei der komfortzone angelangt. Will ich etwas ändern und reiß mir dafür den arsch auf oder doch lieber das altbekannte leben weiterleben. Anders sieht es bei irreperablen schäden aus, wie bspw einer querschnittslähmung.

Bei psychischen geschichten ist es ähnlich. Dran bleiben, dran arbeiten, erst wieder gehen lernen, bevor man anfängt zu sprinten, stolpert, auf die schnauze fällt und den mut verliert, sprich kleine schritte zurück ins (arbeits)leben.... stellenweise sehr kleine schritte nach jahren einer therapie.

Man kann nicht alles von jetzt auf gleich bewerkstelligen, aber nach und nach, um sowohl seinen verdienst als auch seine rente zu erhöhen. Wer diese möglichkeiten nicht nuzt, der ist in der tat selber schuld. Wer soll sonst schuld sein?


1x zitiertmelden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 18:26
Zitat von gastricgastric schrieb:Bei psychischen geschichten ist es ähnlich. Dran bleiben, dran arbeiten, erst wieder gehen lernen, bevor man anfängt zu sprinten, stolpert, auf die schnauze fällt und den mut verliert, sprich kleine schritte zurück ins (arbeits)leben.... stellenweise sehr kleine schritte nach jahren einer therapie.
danke. mein Problem derzeit ist wirklich die Hoffnungslosigkeit weil sich alles so sinnlos anfühlt und schlimmer geworden ist über einen Zeitraum von 18 Monaten..


melden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 18:34
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:dann aber wie denn, wenn ihr Steuersenkungen oder sogar eine Abschaffung der staatlichen Rente durchsetzen wollt!?
Eine Abschaffung der staatlichen Rente baut teure Bürokratie ab. Die Einsparung steckt man in die Mehrwertsteuer, damit die Kaufkraft steigt. Wer nicht vorsorgt bekommt Hartz 4. Der Topf dafür sollte eine halbe Million Rentner, die die Grundsicherung bekommen mit auffangen können.


1x zitiertmelden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 19:44
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Hoch im Kurs: Hilgertshausen-Tandern (und Scheyern NO davon)
...und wenn das Finanzamt sagt die Kilometer, die du tatsächlich fährst stimmen nicht, die sind uns zu hoch, wir orientieren uns an Google, bist du nochmal der Gekniffene. Dann bezahlt man schön in seine Betriebsrente, die man sauer versteuert bei einer horrenden Kilometeranzahl und versteuert sie nach aktueller Rechtsprechung nochmal im Rentenalter und zwar ziemlich satt. Also ist ein Angestellter doppelt gekniffen.

Damit die Forderungen wie diese hier erfüllt werden können und man sie plakativ bewusst mit "Zuviel Rente- darf......" betitelt.


melden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 20:01
@Bauli

du darfst gern einen eigenen Thread dafür aufmachen, wie man die Rente erhöhen könnte, wenn dir das am Herzen liegt.. 9_9


melden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 20:38
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Eine Abschaffung der staatlichen Rente baut teure Bürokratie ab. Die Einsparung steckt man in die Mehrwertsteuer, damit die Kaufkraft steigt.
Wie schätzt/weißt du wie viele Leute dann entlassen werden (z.b. bei den Rentenversicherunganstalten), damit die Lohnkosten für diese Bürokratie entfallen? Wie hoch schätzt/weißt du ist die Einsparung?

den zweiten Satz hab ich nicht verstanden..


1x zitiertmelden

Zu viel Rente - darf es das geben?

11.12.2017 um 20:57
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Wie schätzt/weißt du wie viele Leute dann entlassen werden (z.b. bei den Rentenversicherunganstalten), damit die Lohnkosten für diese Bürokratie entfallen
Sind 15.000 Beschäftigte bei der Deutschen Rentenversicherung. Verwaltungskosten sind mit ca 4 Mrd Euro zu verbuchen. Wenn man mit der Einsparung die Mehrwertsteuer senkt, kann man diese sicherlich auf 18,5% senken. Das wiederum wäre quasi eine Gehalts-/Renten-/Hartz4-Erhöhung um 0,5 %.

Hinzu kommt noch, dass die gesetzliche Rentenversicherung nicht mehr gezahlt werden muss, wodurch jeder Arbeitnehmer mehr netto vom brutto hat.


melden