Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

818 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Terror, Rechtsextremismus

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

11.04.2019 um 19:30
Realo schrieb:Auschwitzlüge ist auch Meinungsfreiheit und trotzdem ein Straftatbestand.
Weil ich zitiere
Dabei handele es sich vielmehr

[...] um eine Tatsachenbehauptung, die nach ungezählten Augenzeugenberichten und Dokumenten, den Feststellungen der Gerichte in zahlreichen Strafverfahren und den Erkenntnissen der Geschichtswissenschaft erwiesen unwahr ist. Für sich genommen genießt eine Behauptung dieses Inhalts daher nicht den Schutz der Meinungsfreiheit.
Wikipedia: Gesetze_gegen_Holocaustleugnung

Ein Gericht hat das Festgestellt und das ist auch richtig so.
Aber wer soll das entscheiden wenn nicht Gerichte. Solange kein Gericht festgestellt hat das der Schutz der Meinungsfreiheit nicht zum Tragen kommt, kann und werde ich jede Meinung verteidigen.
Realo schrieb:Eben, und es hat sich auch hier gezeigt, dass du mit deiner Meinung sehr allein bist. Mission accomplished.
Das einzige Problem ist ein rein technisches, aber kein verfassungsrechtliches.
Das macht mir nichts aus.
Verfassungsrechtlich wird es schwierig wenn vor jedem absenden eines "Beitrages" ein Filter zum tragen kommt der prüft ob etwas legal oder illegal ist.
eckhart schrieb:Es gibt keine Frage einer Grenzziehung!
?


melden
Anzeige

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

11.04.2019 um 19:46
schtst schrieb:Verfassungsrechtlich wird es schwierig wenn vor jedem absenden eines "Beitrages" ein Filter zum tragen kommt der prüft ob etwas legal oder illegal ist.
Nicht unbedingt im digitalen Zeitalter selbst & live dokumentierter Terroranschläge.
Die Verfassung ist ja keine vorm Kamin satt schlafende Katze und bewegt sich mit der Zeit und änderbaren Notwendigkeiten.
Und diese Gesetze gehören eben auch dazu, um einen vor Verrohung und Traumata zu schützen.

Wenn Terrorismus zum größten Teil schon darin besteht Angst zu säen (vor einem Anschlag), muss man wenigstens seine mediale Lauffeuerfunktion unterbinden, deren Ziel die andere Seite der Angst ist, nämlich die klammheimliche Bewunderung der Macht und Gewalt des Terroristen bei seiner Tat / für seine Tat - solange man gefahrlos in der behaglichen Atmosphäre des Wohnzimmers vorm PC sitzt und die Tat live miterlebt.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

11.04.2019 um 22:19
epikur schrieb:Diesen Fehler machen die Regierungen nicht mehr. Man hat embedded Journalists.
Aber nicht nur. Embedded hin oder her, bis jetzt wurde noch jede Schweinerei aufgedeckt. Fast immer zu spät, siehe die Vorgänge um Tripolis, aber die Welt kann nicht behaupten, sie hätte nichts gewusst.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

12.04.2019 um 00:52
schtst schrieb:Solange kein Gericht festgestellt hat das der Schutz der Meinungsfreiheit nicht zum Tragen kommt, kann und werde ich jede Meinung verteidigen.
Na wenn man legalistische Prinzipien über Vernunft stellen möchte. Das führt dann letztendlich nur zu einer kompletten Reglementierung jedes sozialen Verhältnisses.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

12.04.2019 um 04:04
Orig.Nathan schrieb:bis jetzt wurde noch jede Schweinerei aufgedeckt.
Sehe ich anders. Spontan fällt dazu ein, die rechstradikalen Morde der NSU. Wenn der Staat nichtmal das nicht hinkriegt, wie soll man die Schweinereien vom Staat aufdecken.

Dabei geht es nicht immer ums aufdecken. Das Denken wird gelenkt duch Tendenzberichterstattung. Wie bei der Werbung.
Orig.Nathan schrieb:immer zu spät, siehe die Vorgänge um Tripolis, aber die Welt kann nicht behaupten, sie hätte nichts gewusst.
Das ist ja dann nicht so schlimm. Dann ist ja alles in Ordnung.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

12.04.2019 um 07:44
schtst schrieb:?
?
Wie ist das denn nun mit den rund 300.000, denen die Aufzeichnung der Tötung und des Manifests trotzdem gelungen ist? @schtst
Beitrag von eckhart, Seite 41
Wozu kann man denn die Downloads gebrauchen(?), ...als zum eiligen Löschen?


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

12.04.2019 um 20:35
eckhart schrieb:Wie ist das denn nun mit den rund 300.000, denen die Aufzeichnung der Tötung und des Manifests trotzdem gelungen ist? @schtst
Beitrag von eckhart, Seite 41
Wozu kann man denn die Downloads gebrauchen(?), ...als zum eiligen Löschen?
300.000 die Zahl ist doch die von denen Facebook den Upload nicht sofort stoppen konnte.
Oder woher kommt die Zahl?
Und ich verstehe nicht worauf die hinaus willst.
"Eiliges" löschen beim User der es runtergeladen hat oder beim Provider wo es hochgeladen wurde?
Wenn es bei einem Provider hochgeladen wurde dann hat der natürlich sorge zu tragen wenn es gegen seine Richtlinien verstößt dies zu löschen.

Was auf einigen Internetseiten eben nicht der Fall ist. Die haben sich nämlich zur Aufgabe gemacht jedwede Art von Gewalt zu archivieren.

Beim User wüsste ich nicht wie man eine Löschung bewerkstelligen sollte.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

12.04.2019 um 21:02
schtst schrieb:300.000 die Zahl ist doch die von denen Facebook den Upload nicht sofort stoppen konnte.
Richtig!
schtst schrieb:Oder woher kommt die Zahl?
Hier aus dem Thread belegt
schtst schrieb:"Eiliges" löschen beim User der es runtergeladen hat oder beim Provider wo es hochgeladen wurde?
Eiliges Löschen beim User der es heruntergeladen hat!
schtst schrieb:Beim User wüsste ich nicht wie man eine Löschung bewerkstelligen sollte.
Ich auch nicht! ;) :D
Deshalb lohnt es sich ab jetzt, bei jedem User nachzuschauen, gegen den irgend ein rechtsextremer Verdacht besteht,denn der wird ebenfalls nicht wissen, wie er die Spuren tilgt.
Alles gut!@schtst


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

12.04.2019 um 22:17
epikur schrieb:Wenn der Staat nichtmal das nicht hinkriegt
Genau, die doppelte Verneinung ist angebracht, der Staat hat es "hingekriegt",


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

13.04.2019 um 09:49
Orig.Nathan schrieb:epikur schrieb:
Wenn der Staat nichtmal das nicht hinkriegt
Genau, die doppelte Verneinung ist angebracht, der Staat hat es "hingekriegt",
Hab mich da verschrieben.

Ok, dann können wir uns einigen, dass wir uneinig sind.
Bis heute ist der NSU-Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter nicht aufgeklärt. Eine Spur könnte die Verbindung von Uwe Mundlos zu einem V-Mann des Verfassungsschutzes sein – doch der Aufklärungseifer ist schwach.


https://www.welt.de/politik/deutschland/article163970309/Spuren-die-keine-sein-duerfen.html


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

13.04.2019 um 09:58
epikur schrieb:Bis heute ist der NSU-Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter nicht aufgeklärt. Eine Spur könnte die Verbindung von Uwe Mundlos zu einem V-Mann des Verfassungsschutzes sein – doch der Aufklärungseifer ist schwach.


https://www.welt.de/politik/deutschland/article163970309/Spuren-die-keine-sein-duerfen.html
Muss mich korrigieren. Es ist bekannt wer sie getötet hat.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

13.04.2019 um 10:22
epikur schrieb:Bis heute ist der NSU-Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter nicht aufgeklärt. Eine Spur könnte die Verbindung von Uwe Mundlos zu einem V-Mann des Verfassungsschutzes sein – doch der Aufklärungseifer ist schwach.
Typisch, dein Link ist zwei Jahre alt und mittlerweile überholt. Ja, es ist bekannt, wer die Polizistin Kiesewetter getötet hat, nur über das Motiv herrscht keine letzte Klarheit, denn die Haupttäter sind tot.
Im Juli 2018 wurde Zschäpe unter anderem wegen Mittäterschaft am Heilbronner Mord [Mord an Kiesewetter, Anm. orig.Nathan] zu lebenslanger Haft verurteilt und die besondere Schwere ihrer Schuld festgestellt. Bei den vier angeklagten Unterstützern wurde kein Zusammenhang mit dem Heilbronner Mord festgestellt.
-->Wikipedia: Polizistenmord_von_Heilbronn


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

13.04.2019 um 10:25
Orig.Nathan schrieb:Typisch, dein Link ist zwei Jahre alt und mittlerweile überholt. Ja, es ist bekannt, wer die Polizistin Kiesewetter getötet hat, nur über das Motiv herrscht keine letzte Klarheit, denn die Haupttäter sind tot.
Ja habe ich zu spät entdeckt.

deswegen
epikur schrieb:Muss mich korrigieren. Es ist bekannt wer sie getötet hat.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

13.04.2019 um 10:44
epikur schrieb:epikur schrieb:Muss mich korrigieren. Es ist bekannt wer sie getötet hat.
ok - ich muss mich auch immer dazu zwingen, wirklich ergebnisoffen zu recherchieren und zu argumentieren. Man hat natürlich seine grundsätzliche Einstellung, die immer wieder abfärbt. Das darf nur nicht den Blick für Gegenargumente verstellen. Mühsam, aber gewinnbringend.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

15.04.2019 um 18:15
http://www.taz.de/!5584871/
Christchurch-Anschlag vor einem Monat
Auch wir haben weggeschaut
von Anke Richter

Beitrag einer Deutschen Auswanderin die in Neuseeland lebt.


melden

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

15.04.2019 um 18:22
Hoffentlich hat Neuseeland ganz fett dazugelernt. Strengere Politik ist Pflicht. Der Rechtsextremismus muss knallhart angegangen und bekämpft werden, ohne wenn und aber. Der erste Schritt wurde getan, halbautomatische Schusswaffen zu verbieten und auch das Manifest des Rechtsterroristen von Christchurch.


melden
Anzeige

Rechtsextremer Terrorakt in Christchurch, Neuseeland

15.04.2019 um 19:27
Venom schrieb:Hoffentlich hat Neuseeland ganz fett dazugelernt.
Der Lern - Prozess beginnt gerade:
Sechs Personen sind wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit dem Anschlag auf Moscheen in Christchurch (Neuseeland) vor Gericht erschienen. Der Bezirksrichter lehnte eine Freilassung gegen Kaution ab.

Zwei Männer sollen illegal Livestream-Aufnahmen des Anschlags im März verbreitet haben. Sie wurden im März in Gewahrsam genommen. Die anderen vier Personen befinden sich nicht in Haft.
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/gericht-in-neuseeland-prozess-zu-massaker-livestream-100.html


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt