Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Youtube, Wahl, Werbung, Partei, Politisch, YT, Rezo, Blogger

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 17:38
@DeFacTo

Du vermischt hier wild Dinge. Wahlwerbung sind die selbst gestalteten Spots der Parteien. Aber RTL beispielsweise dürfte in ihren Berichten zur Wahl der CDU aufrufen - wäre nur schädlich für das eigene Geschäftsmodell.


melden
Anzeige

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 18:10
DeFacTo schrieb:wenn ich also sage, dass SPD, CDU, FDP und die AFD nicht wählen darf/ soll, dann bleibt nicht mehr viel... oder?
Auf meinem Wahlzettel standen so um die vierzig Parteien, wenn ich mich recht entsinne. Da bleibt also noch Auswahl.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 18:10
Wie war das noch?
"Das Internet ist für uns alle Neuland." Es bestätigt sich das es für die CDU tatsächlich noch so ist.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 18:16
Doors schrieb:Auf meinem Wahlzettel standen so um die vierzig Parteien, wenn ich mich recht entsinne. Da bleibt also noch Auswahl.
ja, mindestens 30, von denen ich nie was gehört habe und noch weniger deren parteiprogramm kenne.
hast aber schon recht, es gibt scheinbar sehr viele bürger die nach dem wortklang des parteinamens wählen oder schauen wo liebe oder ein tier darin vorkommt.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 18:23
DeFacTo schrieb:es gibt scheinbar sehr viele bürger die nach dem wortklang des parteinamens wählen oder schauen wo liebe oder ein tier darin vorkommt.
Es ist auch nicht viel besser CDU oder CSU zu wählen weil "die hab ich immer schon gewählt."...wie man ziemlich stark an der überproportional vertretenen Gruppe der Rentner bei den Unionswählern sehen kann.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 18:24
Nerok schrieb:Es ist auch nicht viel besser CDU oder CSU zu wählen weil "die hab ich immer schon gewählt."...wie man ziemlich stark an der überproportional vertretenen Gruppe der Rentner bei den Unionswählern sehen kann.
deshalb finde ich ja die diskussion um Rezos video so gut!

viele beschäftigen sich jetzt damit und alleine deswegen war es das wert!


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 18:27
DeFacTo schrieb:ist das politische werbung? befindet er sich mit seinem YT beitrag/ solchen aussagen im rechtsfreien raum?
Es gibt kein Gesetz dagegen ...
Und Meinungsfreiheit ist sogar vom Gesetz geschützt ...

Wenn ein AfDler sagt 'Wählt nicht grün' oder ein Linker sagt 'Wählt nicht CDU', regt sich auch keiner auf, also wieso hier?


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 19:09
Issomad schrieb:Wenn ein AfDler sagt 'Wählt nicht grün'
Wie lautete noch der Text auf einem AfD-Plakat, das nur sehr kurz* in meinem Heimatdorf hing:

Grün ärgern - Blau wählen!

Folglich sind einige besoffen zur Wahl gegangen.


*Warum nur? Muss an den stürmischen Winden hier oben liegen. Da bleibt nix hängen.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 19:22
Im Fall von Rezo sind die Motive allerdings zweifelhaft. Der Rezo Kanal ist verbunden mit dem börsennotierten Unternehmen Tube One. Das gehört der Online Werbefirma "Ströer Media". Ich habe selbst mit denen zu tun gehabt. Das ist eine Truppe, die nach dem Heuschreckenprinzip alles abgrast, was Gewinn verspricht um sich nach Wertabschöpfung vom Acker zu machen. Ein Blick in das Impressum von Rezos Kanal genügt. Wir haben es hier mit einer reinen, aber nicht als solchen gekennzeichneten Werbeaktion zu tun. Diese Leute sind gewissenlos und gehen für Geld sehr weit. Es gibt viele einstmals erfolgreiche Internetseiten, die von Ströer Media aufgekauft oder mit einer Beteiligung geködert wurden. Wenn die Kuh lange genug gemolken worden ist, stellt Stöer die Kommunikation ein und ist nicht mehr erreichbar.

Wikipedia: Ströer_Media

Homepage der Seite, die bei Rezo im Impressum steht:

https://tubeone.com/

Ich habe mir geschworen, nie auch nur einen einzigen Artikel zu verlinken, bei dem diese Gruppe Geld verdient. Das betrifft in erster Linie t.online.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 19:24
JamieStarr schrieb:ir haben es hier mit einer reinen, aber nicht als solchen gekennzeichneten Werbeaktion zu tun.
Herrgottnochmal..eine Werbeaktion für was?
Nicht CDU zu wählen?

Ist das seit neuestem ein Produkt?


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 19:47
JamieStarr schrieb:Das gehört der Online Werbefirma "Ströer Media". Ich habe selbst mit denen zu tun gehabt. Das ist eine Truppe, die nach dem Heuschreckenprinzip alles abgrast, was Gewinn verspricht um sich nach Wertabschöpfung vom Acker zu machen. Ein Blick in das Impressum von Rezos Kanal genügt. Wir haben es hier mit einer reinen, aber nicht als solchen gekennzeichneten Werbeaktion zu tun.
Und für welches Produkt von Ströer hat Rezo Werbung gemacht? Das ist doch der Punkt!
Wenn er nicht direkt dafür entlohnt wird, dann ist es auch keine unerlaubte Werbung (wobei unerlaubt wäre es auch nur, wenn nicht 'Werbesendung' eingeblendet ist).


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 19:50
@Issomad

Rezo hat selbst im Spiegel Interview zugegeben das er an dem Video vergleichsweise massiv Verlust gemacht hat.
Das Video hat Monate in der Produktion gebraucht und er musste seine Mitarbeiter natürlich bezahlen.
Da aber keine Werbeanzeigen auf dem Video geschaltet sind bringt es selbst ihm nichts direkt ein.
(Von den paar Leuten die sich dann seine anderen Videos ohne Adblock angucken mal abgesehen)

Er hätte die Zeit die er in das CDU Video gesteckt hat ja auch in andere, monetarisierte Videos stecken können..


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 22:39
Nerok schrieb:Herrgottnochmal..eine Werbeaktion für was?
Nicht CDU zu wählen?
Denen reicht es schon, daß viele Leute jetzt ihren Namen kennen. Bekanntheit ist noch wertvoller als Geld, jedenfalls im Net. Online Marketing nennt sich das.
Issomad schrieb:Und für welches Produkt von Ströer hat Rezo Werbung gemacht? Das ist doch der Punkt!
Wenn er nicht direkt dafür entlohnt wird, dann ist es auch keine unerlaubte Werbung (wobei unerlaubt wäre es auch nur, wenn nicht 'Werbesendung' eingeblendet ist)
Ich kenne den Laden zur Genüge. Potentielle neue Kunden sehen in dem Video hauptsächlich eine Marketingstrategie. Ströer ist bekannt für aggressives Marketing, manchmal auch unter der Gürtellinie. Ob Rezo dafür Geld sieht, ist denen egal.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 22:54
Tatsächlich sind die Gesetze weitaus weniger streng, wenn es um Boykottaufrufe gegen Parteien geht als AKK offensichtlich annimmt. Möglicherweise hatte sie die strengen Regelungen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Kopf? Denn generell sind die einzelnen Medien nicht gleichermaßen streng reguliert. Tatsächlich dürften nämlich – zumindest theoretisch – auch 70 Zeitungen geschlossen eine Wahlempfehlung gegen eine oder mehrere Parteien aussprechen. Sogar der privatrechtliche Rundfunk dürfte dies wahrscheinlich unter gewissen Umständen. Und tatsächlich gelten sogar für YouTuber derzeit sogar teilweise strengere Regeln als für die Presse.
Gefunden hier:
https://www.wbs-law.de/medienrecht/nach-rezo-video-akk-will-youtube-regulieren-zensur-80350/


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 22:58
Aus dem selben Artikel:
So sieht es auch die Landesmedienanstalt NRW die auf unsere Anfrage hin dazu sagt, man müsse „unterscheiden zwischen finanzierter politischer Werbung auf der einen Seite und zulässigen Meinungsäußerungen und unentgeltlichem social advertising auf der anderen Seite. Seine eigene persönliche Meinung zu einer Partei zu äußern, ist grundsätzlich eine zulässige Meinungsäußerung und dies gilt so lange, wie für die Äußerung keine finanzielle Gegenleistung in Anspruch genommen wird.“
Also es gibt keine Grundlage, eine Wahlempfehlung zu verbieten ... Wer es versucht, handelt gegen das Gesetz ...


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

28.05.2019 um 23:05
@Issomad
Der ganze Artikel ist lesenswert, zumal er nochmal deutlich macht (wie auch das heute Journal von vorhin) das gerade Zeitungen anders als von AKK angedeutet rechtlich jederzeit Wahlempfehlungen abgeben dürfen und tatsächlich Kommentare nicht von Berichterstattung trennen müssten.


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

29.05.2019 um 00:16
Einzelne Parteien haben unbemerkt eine enorme Medienmacht entfaltet:
Den Anfang hat die FPÖ gemacht:
Österreichs Freiheitliche haben über Jahre ein alternatives Medienssystem aufgebaut, über das sie direkt mit den Wählern kommunizieren. Zentral ist dabei die Facebook-Seite des Parteichefs Strache, mit der er über eine Million Menschen erreicht.
https://www.nzz.ch/international/die-medienmacht-der-fpoe-ld.1381328

Die Reichweite der AfD ist ebenfalls enorm weit:
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/us-studie-davis-verdaechtige-accounts-unterstuetzen-afd-soziale-netzwerke-zdfcheck-...
"Trevor Davis, Professor an der George-Washington-Universität, hat zehntausende derartiger Facebook-Accounts identifiziert, die nach eigenen Angaben in Afrika, Südamerika, in Osteuropa oder im arabischen Raum leben und AfD-Inhalte verbreiten. "So etwas haben wir in keinem anderen Land der Welt, das wir untersucht haben, gefunden", sagt Davis. "Das sollte die Deutschen beunruhigen."

Davis' Studie zeigt: Die AfD dominiert Facebook. Keine andere Partei erreicht mit ihren Postings eine so große Reichweite. Ordnet man die Posts aller großen Bundesparteien und ihrer Spitzenpolitiker der letzten zwei Monate nach der Zahl der hervorgerufenen Interaktionen, wie Likes und Kommentare, belegen AfD-Accounts acht der zehn Spitzenplätze. Das zeigt eine Analyse, die das ZDF mit dem Social Media Monitoring-Tool Spike durchgeführt hat. Auch andere Untersuchungen belegen die Facebook-Dominanz der AfD. Wie kommt sie zu Stande?

Die AfD setzt auf emotionale Themen und maximale Zuspitzung. Trevor Davis hat herausgefunden, dass die AfD bis zu 650 Fotoposts pro Tag verbreitet – mehr als jede andere Partei. Die AfD, ihre Landes-, Kreis- und Ortsverbände genauso wie zahlreiche AfD-Politiker betreiben einzelne Seiten, denen Nutzer folgen können. Das allein erklärt ihren Erfolg aber wohl nicht ganz. Die Untersuchung des Medienwissenschaftlers belegt, dass diese AfD-Seiten von zehntausenden auffälligen Accounts unterstützt werden.

"Diese Accounts", sagt Davis, "agieren alle auf ähnliche Art und Weise. Sie sollen offensichtlich eine Partei promoten." Davis sieht Anhaltspunkte, dass es sich um unechte Accounts handelt: offensichtlich nicht-deutsche Accounts, die auch nicht auf Deutsch posten und die AfD-Kreisverbands-Seiten folgen, obwohl die Account-Inhaber hunderte, teils tausende Kilometer weit von diesen Landkreisen entfernt sind: So sind laut Davis 40 Prozent der Unterstützer des Facebook-Auftritts des AfD-Kreisverbandes Zweibrücken mindestens 500 Kilometer von der rheinland-pfälzischen Stadt entfernt.

Für Facebook sind die Untersuchungsergebnisse problematisch."
Rein zufällig spielt sich ähnliches auf Twitter ab:
"Im Europawahlkampf sind auf Twitter anonyme Konten aktiv, die Zehntausende Tweets für die AfD absetzen. Viele geben sich als Frauen aus, die Profilbilder wurden im Netz geklaut.
Jung, weiblich, hyperaktiv - so treten auf Twitter diverse Konten auf, die Tausende von Tweets im Sinne der AfD veröffentlichen. Es handelt sich um ein ganzes Netzwerk von Accounts, die sich aufeinander beziehen und gegenseitig retweeten.

Insbesondere in den Wochen vor der anstehenden Europawahl sind neue Accounts aufgetaucht. So beispielsweise eine "Beate", deren Profilbild offenkundig von einer russischen Seite mit Schönheitstipps stammt, wie eine Suche im Netz zeigt. Das Konto ist erst im April eingerichtet worden, dennoch hat es bereits fast 1000 Follower - darunter verschiedene AfD-Abgeordnete sowie weitere Konten von angeblichen Frauen, die bemerkenswert viel twittern.

Konten wurden umgewandelt
Den Recherchen von t-online.de und netzpolitik.org zufolge werden bei der AfD offizielle Accounts in inoffizielle und umgekehrt gewechselt - und so Unterstützung vorgetäuscht. Twitter habe während der Recherchen mehrere Konten gesperrt - auch von Bundestagsabgeordneten.

"Bewusste Manipulation der Statistiken"
In einer Studie stellte der Forscher Simon Hegelich im Bezug auf den Wahlkampf 2017 fest, die AfD habe auf Twitter dominiert, was die Zahl der Retweets der offiziellen Accounts angeht. Diese Dominanz sei erstaunlich, denn die AfD war im August 2017 die Partei mit den wenigsten Followern.

Dieses Missverhältnis könne "als ein Indiz interpretiert werden, dass die Inhalte der AfD populärer sind als die Partei selber". Zudem sei dieses Phänomen aber auf "die bewusste Manipulation der Statistiken durch Bots und hyperaktive Nutzer zurückzuführen"."

"Auch im aktuellen Wahlkampf erreichen AfD-Accounts eine beachtliche Resonanz: Laut einer Analyse finden sich unter den 30 einflussreichsten Nutzern auf Twitter mit Heiko Maas nur ein SPD-Politiker. Von der Union schafft es kein Abgeordneter in die Liste. Die Grünen und die FDP rangieren mit Christian Lindner und Cem Özdemir auf den hinteren Plätzen.

Die AfD hingegen schafft es gleich mit mehreren Abgeordneten in die Rangliste.

Dabei helfen mutmaßlich auch Nutzerkonten, deren Veröffentlichungsmuster auf eine automatische Steuerung hindeutet, sowie die vielen anonymen Konten, die fleißig die AfD unterstützen und ihre Inhalte verbreiten.

Auf Anfrage des ARD-faktenfinder wollte sich die Partei bislang nicht öffentlich zu den anonymen Unterstützerkonten äußern. "
"https://www.tagesschau.de/faktenfinder/twitter-afd-101.html[/quote ("]https://www.tagesschau.de/faktenfinder/twitter-afd-101.html)

Es fände es kontraproduktiv, würden andere Parteien, wie die Union dem nacheifern!


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

29.05.2019 um 01:32
@JamieStarr
Denen reicht es schon, daß viele Leute jetzt ihren Namen kennen.
Aber dass daraus etwas Verwerfliches würde, müsste nachgewiesen werden, dass der Inhalt des Video's zumindest in groben Anrissen von "denen" und nicht von Rezo selbst stammt. Ansonsten hatten sie einfach Glück mit ihrem Klienten/Opfer.
Ich weiss jetzt auch nicht ob im Impressum stehen ausreicht für den "Tatbestand" oder ob es dafür nicht eine Verlinkung in der Videobeschreibung benötigt.
Ich hab deren Namen zbsp von Dir vernommen... aber keine Angst ich hab ihn schon wieder vergessen... "irgendwas Media". :D


melden

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

29.05.2019 um 07:54
Nerok schrieb:Rezo hat selbst im Spiegel Interview zugegeben das er an dem Video vergleichsweise massiv Verlust gemacht hat.
Das Video hat Monate in der Produktion gebraucht und er musste seine Mitarbeiter natürlich bezahlen.
Da aber keine Werbeanzeigen auf dem Video geschaltet sind bringt es selbst ihm nichts direkt ein.
(Von den paar Leuten die sich dann seine anderen Videos ohne Adblock angucken mal abgesehen)

Er hätte die Zeit die er in das CDU Video gesteckt hat ja auch in andere, monetarisierte Videos stecken können..
Ja, die knapp 400000 Abos in 10 Tagen, die ihm dann zukünftig bei jedem neuen monetarisierten Video einen Tausi in die Tasche spühlen, wenn sie nur 1x alle klicken, hat er dann eher nicht erwähnt, da bin ich mir sicher.

Ich stelle mir seit der Debatte um "Artikel 13" wirklich die Frage, wer hier eigentlich medieninkompetenter ist.
Die CDU oder die Leute die glauben, dass da eine Gruppe von Youtubern mit zig Millionen Zuschauern sitzt, die sie aus reinem Altruismus und Liberalismus über das Weltgeschehen informieren...einfach weil sie so jugendlich und hip sind...und "die Alten" das alles nicht verstehen. Für die nie, nie und niemals nie finanzielle Interessen eine Rolle spielen würden, die sie als Lobbyisten von Google und Facebook auftreten ließen, weil die mit Urheberechtsverletzungen Geld verdienen. Und für die nie und nimmer absehbar war, dass man mit so einem Video vllt irgendwie nachträglich Kohle verdienen könnte, nachdem man schon monatelang gegen die CDU gehetzt hatte...wer hätte sich das auch ansehen sollen?
Deshalb hat man ja auch keine Monetariserung da drauf geschaltet...nicht, weil man womöglich die rechtliche Lage kannte bzw Konflikten da direkt aus dem Weg gehen wollte. Nein, das war einfach Zufall und Menschenliebe.
Und so ein Rezo hat da ja auch überhaupt kein Motiv mit so einem Kanal, der voll ist mit der Musik anderer Leute. Wieso sollte der der CDU eine reinwürgen und damit gleich ein paar Abonnenten abgreifen wollen?

Nein, der hat sich einfach mit seinem hart verdienten Geld da hin gesetzt, monatelang Team, Managment, Equip, Produktion bezahlt, weil er den Leuten etwas Gutes tun wollte, sie aufwecken und ihnen eine Alternative zur Information zur bösen Axel Springer-Lobby bieten wollte...und nun beschäftigen sich die CDU und SPD-Opis endlich mal damit, was die Jugend wirklich will...nicht Google oder so...und die Jugend wird endlich gehört und niemand wird anschließend populistischen Müll machen, nur um Wähler einzutreiben. Ist das schön, da kommen einem die Tränen. Rezo ist echt besser als Jesus.

Da frage ich mich, wo noch der Unterschied zu diesen ganzen RT-Kaspern ist, die die Wahrheit auf Youtube gesehen haben.
Diese Plattform ist nur noch menschheitsverblödend.


melden
Anzeige

Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?

29.05.2019 um 08:31
Also ich hab das Video erst nach der Wahl gesehen. Und es hat mich in meinem Wahlverhalten im nachhinein nur bestätigt. :D

Ich finde gut, wenn sich junge Menschen politisch engagieren und dazu aufrufen, dass auch andere junge Menschen dies doch bitte tun mögen. Er hat in unter einer Stunde die wichtigsten Punkte angesprochen - Umweltschutz, atomare Teilhabe (ich wohne leider nicht unweit von Ramstein), Klimaerwärmung, gekaufte PolitikerInnen usw.

Die Hälfte der Zuschauer dieses Youtubers waren sicherlich noch nicht einmal wahlberechtigt. Bei der anderen Hälfte, glaube ich nicht, dass da groß etwas beeinflusst wurde. Die hätten CDU und Konsorten sowieso nicht gewählt, wenn sie Rezos YT-Channel abbonniert haben.

Anstatt sich darüber zu mokieren, dass junge Menschen aussprechen, was sie an der (derzeitigen) Politik stört, sollten die Parteien vielleicht genau dies nutzen und ihre Konsequenzen ziehen. Ich meine, die CDU-Wähler sind in spätestens 20 Jahren gänzlich ausgestorben; es macht also keinen Sinn, die potentiellen Wähler von Morgen auf Teufel komm raus zu vergraulen und ihre Anliegen nicht ernstzunehmen.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt