Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aufstände von Stuttgart und FFM

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 08:53
peterlee
schrieb:
Das es vor 60 Jahren ohne migrantenbeteiligung Krawalle gab macht die Krawalle von 20 weder besser noch schlechter der Vergleich hat überhaupt keinen Sinn.
Dabei ist der Sinn so offensichtlich.

Es braucht kein rassistisches Gefasel, von "Menschen, die nicht unsere Kultur und Werte haben, weil sie aus undemokratischen Staaten kommen", um die Krawalle zu erklären.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 09:58
groucho
schrieb:
Dabei ist der Sinn so offensichtlich. Es braucht kein rassistisches Gefasel, von "Menschen, die nicht unsere Kultur und Werte haben, weil sie aus undemokratischen Staaten kommen", um die Krawalle zu erklären.
So ist es.

@peterlee Man muss sich schon extra eine Migrantenrealität basteln, um auf so einen Trichter zu kommen, sonst wäre es eben einfach nur rechtes Gesabbel.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 10:34
Brechbrocken
schrieb:
@peterlee Man muss sich schon extra eine Migrantenrealität basteln, um auf so einen Trichter zu kommen, sonst wäre es eben einfach nur rechtes Gesabbel
Jeder Krawall hat seine eigenen Ursachen der von 20 hat andere als der von 62 und der von 20 hat etwas mit Problemen mit Migrationshintergrund zu tun.
Das kannst du als rechtes Gebrabbel abtun aber damit machst du dich nur lächerlich denn eine Erklärung hast du ja dann auch nicht warum es fast nur Migranten waren

Zu 62 schreibe ich nix mehr das wäre alles nur wiederholung


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 13:28
groucho
schrieb:
Es braucht kein rassistisches Gefasel, von "Menschen, die nicht unsere Kultur und Werte haben, weil sie aus undemokratischen Staaten kommen", um die Krawalle zu erklären.
Ich erkläre die "Schwabinger Krawalle" damit, dass es sich bei den Randalierern um Bayern gehandelt hat. Auf die kann das durchaus schon zutreffen. :D


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 13:35
Doors
schrieb:
dass es sich bei den Randalierern um Bayern gehandelt hat. Auf die kann das durchaus schon zutreffen.
Diskriminierung beginnt doch wenn man Gruppen unterschiedlich behandelt. Warum Du dass nur bei den Bayern machst, bleibt wohl dein Geheimnis...auch warum Du randalierende Migranten nicht kritisierst.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 13:36
@abahatschi

Als Fischkopp muss ich natürlich gegen Bayern sein. Das ist, Sarrazin hat's erkannt, genetisch bedingt.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 13:40
Doors
schrieb:
Als Fischkopp muss ich natürlich gegen Bayern sein. Das ist, Sarrazin hat's erkannt, genetisch bedingt.
Sehr gut, also man muss genetisch bedingt gegen jemand sein, dann sei doch so nett und lass doch die anderen auch gegen jemanden sein.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 14:46
abahatschi
schrieb:
Sehr gut, also man muss genetisch bedingt gegen jemand sein, dann sei doch so nett und lass doch die anderen auch gegen jemanden sein.
Alternativ gäbe es auch noch die Möglichkeit, Sarkasmus zu erkennen... :D

mfg
kuno


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 15:12
@peterlee
@groucho
@abahatschi

Wenn man schon 58 Jahre zurück gehen muss um etwas annähernd vergleichbares zu finden:

Bedeutet das dass zwischendurch wohl nichts Vergleichbares geschehen ist

Bedeutet es weiterhin dass die Täter von 62 wohl eher 20 nicht mehr dabei sind

Bedeutet es dass die Ursache und Entstehung wohl völlig anders sind.

Ich wundere mich bei der Häufung von Migranten nur: Warum sind die denn hier wenn es ihnen nicht gefällt? Schutzbedarf kann es schon mal nicht sein der wäre auch in all den Transitländern gewährleistet. Wenn es hier so schrecklich ist kann man ja auch einfach abhauen oder nicht? Wir hatten niemanden hierher gezwungen.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 15:37
kuno7
schrieb:
Alternativ gäbe es auch noch die Möglichkeit, Sarkasmus zu erkennen... :D
Da hast Du recht, Sarkasmus ist schon ein Klasse Element.
Ich finde die Situation echt super, es war nochh nie so gut wie jetzt, ja nichts ändern oder sich damit beschäftigen, die Diskussionen sind nur Stromverbrauch, Bits & Bytes, Zeitverlust.
Mein Laden wurde nicht verwüstet, bin auch kein Polizist :D


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 16:09
sacredheart
schrieb:
Ich wundere mich bei der Häufung von Migranten nur: Warum sind die denn hier wenn es ihnen nicht gefällt? Schutzbedarf kann es schon mal nicht sein der wäre auch in all den Transitländern gewährleistet. Wenn es hier so schrecklich ist kann man ja auch einfach abhauen oder nicht? Wir hatten niemanden hierher gezwungen.
Diese Menschen sind hier, nicht in ihren Herkunftsländern, nicht in Transitländern, sondern hier im Land, in Deutschland.
Von welchen Migranten ist eigentlich die Rede? Menschen mit Asylstatus? Einwanderer? In erster, zweiter oder dritter Generation?
Wäre aus meiner Sicht im Grunde immer noch egal, da alles Menschen in Deutschland wären.



Und allgemein noch:

Es geht das Gerücht, dass sich Menschen, die nicht aus Deutschland sind, von den hiesigen unterscheiden und das läge scheinbar nicht nur an der Staatsbürgerschaft.
Ich sehe das völlig anders.

Diese Menschen leben alle in Deutschland und gehören somit zu Deutschland und hier muss mit ihnen klargekommen werden, denn sie werden sich nicht in Luft auflösen, sondern hier bleiben oder woanders hinziehen, doch solange sie hier sind, sind sie einfach Menschen, für die Deutschland die Verantwortung trägt.
Da kann man nicht einfach sagen, das seien halt Migranten der Klasse XYZ, die müssen ja wohl nicht unser Problem sein, raus damit oder einfach härtere Strafen für Migranten fordern, als Abschreckung, damit die zu Hause bleiben.

Ich kann mir einfach nicht erklären, wie es eine Bedeutung haben kann, aus welchem Land jemand kommt, der hier rumpöbelt oder Gewalt ausübt.

Mein Hirn ist nicht in der Lage einen Unterschied zwischen einem ausländischen Krawallo und einem inländischen wahrzunehmen und ich bin jetzt mal ganz, ganz ehrlich:

Ich will das auch gar nicht erst versuchen, ich würde mich viel zu sehr schämen.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 16:23
Brechbrocken
schrieb:
Ich will das auch gar nicht erst versuchen, ich würde mich viel zu sehr schämen.
Großes Kino!

Noch nie was von Ursachenanalysen gehört?
Müssten sich Politiker in den Labersendungen auch schämen.

Es sollten sich die schämen, die an Krawallen beteiligt sind.
Und darüber muss man reden, nichts totschweigen oder drüber weggehen u. ignorieren.
Schon gar nicht relativieren.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 16:35
borabora
schrieb:
Es sollten sich die schämen, die an Krawallen beteiligt sind.
Ja, unter anderem die deutschen Krawallos für die sich hier im Thread scheinbar fast kein Mensch interessiert, gibt ja die Ausländer über die wir reden müssen.
Oh man :-(


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 16:39
Brechbrocken
schrieb:
unter anderem die deutschen Krawallos für die sich hier im Thread scheinbar fast kein Mensch interessiert, gibt ja die Ausländer über die wir reden müssen.
Über alle Krawallmacher.
Denn wer als unbeteiligte Person da hinein gerät..

Aber wenn Du meinst, das eine Tätergruppe glimpflicher wegkommt als die Andere, kannst ja gerne einen Thread darüber eröffnen.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 16:42
borabora
schrieb:
Über alle Krawallmacher
Unter den Krawallos waren also keine Deutschen? Stehe ich jetzt auf dem Schlauch?


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 16:55
Brechbrocken
schrieb:
Ja, unter anderem die deutschen Krawallos für die sich hier im Thread scheinbar fast kein Mensch interessiert, gibt ja die Ausländer über die wir reden müssen.
Oh man :-(
Warum soll man sich für Krawalle von 1962 interessieren? Das ist ja höchstens noch von historischen Interesse. Warst du da schon auf der Welt? Weisst du überhaupt was das für eine Zeit war? Da regierte Konrad Adenauer es gab ein tv programm in schwarz weiss es gab keine mit heute vergleichbaren Clubs oder diskos es war eine total autoritäre Steinzeit mit sonntäglichen Kirchgang Prügelstrafe und kaum öffentliche Sexualität.

Das ist völlig irrelevant für die heutigen Krawalle da gibt es überhaupt keine vergleichsparameter


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 17:01
@peterlee
In Stuttgart und Frankfurt waren also keine Deutschen beteiligt?


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 17:02
@Brechbrocken

Offenbar schon. Das ändert aber nix.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 17:04
Brechbrocken
schrieb:
In Stuttgart und Frankfurt waren also keine Deutschen beteiligt?
Doch, die gehören alle in den Knast, wie die Ausländer die dann abgeschoben gehören.
Alles gesetzlich fest geregelt, ja keine Sonderwurst.


melden

Aufstände von Stuttgart und FFM

gestern um 17:05
Brechbrocken
schrieb:
Unter den Krawallos waren also keine Deutschen? Stehe ich jetzt auf dem Schlauch?
Was ist eigentlich Dein Problem?
Sollten über die Krawalle von Stuttgart oder über andere Taten nicht gesprochen werden, sobald oder weil ausschließlich (nur) Migranten daran beteiligt wären?

Ich weiß ja nicht, vieviel Deutsche, wieviel Flüchtende, wieviele Migranten.. :D


Was haben Ereignisse im Jahre 1962 damit zu tun.
abahatschi
schrieb:
Alles gesetzlich fest geregelt, ja keine Sonderwurst.
Absolut. Ist oder wäre ja keiner besser als der Andere oder vielleicht hab ich nur die falsche Denke.


melden
462 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt