Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wurde Jesus mißverstanden?

93 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Jesus, Mißversanden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
aldi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 20:00
Wurde Jesus' Ideologie mißverstanden, als er das berühmte Gleichnis vom Hinhalten der Backe erzählte?
Es gibt nämlich auch Aussagen von ihm in der Bibel, die ihn in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Das sind keine Aussagen, die von der Öffentlichkeit ferngehalten wurden, jeder kann sie in der heiligen Schrift nachlesen, doch sie haben das Bild vom friedliebenden Jesus, der die Ideologie der Feindesliebe predigte, nicht geschmälert.

„Wenn ein Starker bewaffnet seinen Hof bewacht, so bleibt sein Besitztum in Frieden. (Lk 11,21)

„wer sein Leben verliert, wird das ewige Leben gewinnen und wer sein Leben versucht zu bewahren, wird es verlieren“ (Mt 10,39)

„Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert.“ (LUT)

„Denn ich bin gekommen, den Menschen zu erregen gegen seinen Vater und die Tochter gegen ihre Mutter und die Schwiegertochter gegen ihre Schwiegermutter.
Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein.“


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 20:04
Kann schon sein...
aber die Bibel hat doch meines Wissens nach mehrere solcher umstrittenen Fälle, wo sie sich zu widersprechen scheint?!

Was ist schon der Sinn?


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 20:11
Ja, Jesus war siche rkein Pazifist...


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 20:11
Ja, egal ob in der Bibel,...
das was mann heute hauptsechtlich weiß, ist auch unteranderem falsch,
hab mal gehört das die Trmpelritter , funde von alten texten auf hebräisch ,
dort stand das Jesus gesagt hat , der Gott der juden sei der Teufel,....
( weiß aber nicht ob das stimmt)
,..., und noch mehr,
aber was naderes sehr interesantes!!!
in der Bibel gibt es wiedersprüche , aber im Koran gibt es keinen einzigen !!!!!!!
das ist die besonderheit des Koran, !!!

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden
aldi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 20:23
@mastermind

sicher gibt es zwischen den einzelnen Evangelien inhaltliche Unterschiede, wie genau sich diese inhaltlich widersprechen, vermag ich jetzt nicht genau zu sagen, aber wer kann schon sagen ,welche der vermeintlichen Aussagen von Jesus, die in der Bibel stehen, ihm angedichtet wurden, und welche er selbst gsagt hat. Aber den Menschen ,die sich eine Vorstellugn von Jesus ganz nach ihrem Wunschbild zusammenzimmern ,passen solche Aussagen wie das Backen-Gleichnis natürlich gut in den Kram.


@baldur
Ja, sicher war er kein Pazifist, aber ich finde, in diesen Aussagen steckt so ein seltsamer agressiver Unterton ,daß man meinen könnte, Jesus, wäre nicht nur KEIN Pazifist, sondern auch nicht besonders friedliebend, findet ihr nicht?

@114

Diese Thema hat mit Moslems oder Koran nichts zu tun, also spar dir deine Sprüche


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 20:50
aldi
Ja aber die Tatsache das er eine sehr stark ausgeprägte mannliche kriegerische Seite hatmacht hn mir ziehmluch symphatisch


melden
aldi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 20:57
@baldur

Mir allerdings auch.
Ich muß ehrlich sagen, dieses betont passive Verhalten ,daß uns Jesus da empfiehlt -ich spreche jetzt wieder auf seine Ideologie der Feindesliebe an -war etwas, was mich an dem Gesamtbild ,was ich von Jesus hatte, schon immer ein wenig gestört hat.
"Auge um Auge, Zahn um Zahn", damit konnte ich immer schon etwas mehr anfangen.


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 21:26
Also erst einmal, bei den beiden letzten Zitaten fehlt die Quelle, die stehen ziemlich direkt vor dem zweiten Zitat. Solche Quellenangaben müssen
dabei stehen! und auch aus welcher Übersetzung du die nimmst. Ich beziehe mich auf die Einheitsausgabe in der ersten Auflage in neuer Rechtschreibung von 1999.

Und jetzt mal zu dem ersten Zitat. da ist schon mal ein kleiner Fehler. Am Ende ist kein Punkt sondern ein Simikolern! Die Stelle geht nämlich weiter: „Solange ein bewaffneter starker Mann seinen Hof bewacht, ist sein Besitz sicher; wenn ihn aber ein Stärkerer angreift und besiegt, dann nimmt ihm der Stärkere all seine Waffen weg, auf die er sich verlassen hat, und verteilt die Beute." Das ist keine Ansage sich zu bewaffnen! Dieser Satz (Lk 11,21+22) sagt also nicht, bewaffnet euch, sondern es gäbe immer einen Stärkeren und dann nutzen deine Waffen dir nichts. Im Kontext (Zusammenhang) ging es auch um ein ganz anderes Thema: Dämonenaustreibungen! Nicht Kampf um Besitz! Direkt darauf folgt auch der allzu oft aus dem Kontext gerissene Satz: „Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich; [...]" Lest mal am besten selber nach und überlegt auch, wofür das alles stehen könnte.

Zum zweiten, dritten und vierten Zitat: Lest die kurze Stelle von 10,16 bis 10,39! Dann werden /beinahe) alle sehen, dass Jesus die Verfolgung seiner Anhänger und Verrat selbst in den Familien der Gläubigen, wenn das Christentum erst unter Strafe gestellt ist, vorhersagt. Er ruft nicht zur Gewalt auf, sondern warnt vor ihr! Und stellt denen, die zu ihm halten, das ewige Leben in Aussicht.

Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

Albert Einstein (1879-1955)



melden

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 21:29
„Denn ich bin gekommen, den Menschen zu erregen gegen seinen Vater und die Tochter gegen ihre Mutter und die Schwiegertochter gegen ihre Schwiegermutter.
Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein.“

Wieso beschreibt den Lichtbringer doch vortreffend oder nicht?

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Der Mensch flüchtet,
Der Ausserirdische reist.



melden

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 21:49
Nun zu den anderen! Hehe (ich bin kein Pazifist^^)

@mastermind Natürlich. Wie so ziemlich alles, besonders wenn es so lang ist und über so lange Zeit zusammengetragen worden ist!
Man muss auch sehen, dass viele Widersprüche auf Übersetzung, historischen Zusammenhängen und späterer Überlieferrungsfehler oder späterer Bearbeitung zu Stande kommen.

@baldur Erstmal: Toller Name! Gefällt mir. Aber du hast keine Argumentation nur eine These und so lange du keine Argumente lieferst, bezweifel ich, dass du am Disput interessiert bist und werde auf die bloße These nicht antworten. Das ist wie das Rennen gegen eine Mauer.

@114 Dir fehlen Quellen und genaue Inhalte! Du hast bloß einen Haufen angedeuteter Thesen. Die einzige ausformulierte These in deinem Text besagt, dass es im Koran - im Gegensatz zur Bibel - keine Widersprüche gäbe. Dir fehlen aber Argumente bzw. Quellen.

@ aldi Du deutest Quellen schon an und hast Argumente. Geht mir zwar nicht weit genug, aber ich denke dir ist klar worum es mir geht. Wenigstens stehen da keine Thesen alleine in der Gegend herum. Was meine Meinung zur stichhaltigkeit der Thesen ist, sagt wohl mein Post oben.

Noch zwei Anmerkungen:
1. Der letzte Post nach meinem Stand ist meiner von 21:26 und
2. ich will hier die anderen keineswegs schlecht machen. Dies sind meine Thesen bzw. Antithesen und die Kritik ist durch und durch konstruktiv zu verstehen.

Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

Albert Einstein (1879-1955)



melden
aldi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wurde Jesus mißverstanden?

07.06.2005 um 22:58
@mcmanus

also, ich habe ja schon gesagt, daß ich Jesus nicht für einen Pazifisten halte, aber vor allem finde ich , daß seine Worte schon in ihrem Kern den Aufruf zur Konfrontation mit der herrschenden Ordnung beinhalten, und in Verbindung mit seiner Aussage, daß er nicht gekommen ist, um den Frieden zu bringen sondern das "Schwert", klingt daß im Gesamthinein sehr unheilvoll, wenn nicht martialisch.
Auch ruft Jesus dazu auf, sein eigenes Leben nicht zu schonen,wenn es um den Kampf für die "Sache" geht, bedeutet das im Umkehrschluß nicht AUCH, daß das Leben des Nächsten GENAUSOWENIG zu schonen ist?

Apropos Feindesliebe: In der Bibel steht auch , daß gott die Welt (die Menschen) so sehr geliebt hat, daß er seinen eingeborenen Sohn dahingegeben hat.
Und trotzdem hindert es ihn icht daran, daß Böse in den Menschen am Tg des jüngsten Gerichtes hart zu bestrafen. Ist die Ideologie der Feindesliebe vielleicht total mißverstanden worden?


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 03:31
Jede Zeit - vom niederschreiben der "Jesusworte" an - hat ihn so interpretiert, wie es gerade politisch-gesellschaftlich passte. Und die Bibelforschung hat ja auch sattsam und ausführlich dargelegt WAS von ihm stammen kann und was nicht. Das kann man zur Kenntnis nehmen, oder es bleiben lassen.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 08:06
Zum Glück schreibt man nicht alles auf, was ich so von mir gebe... Argh...

Jesus war ein Mensch, der viel Einfluss hatte und sehr bekannt wurde... So war er dann auch der passende Kaspar für die Machtgierigen, welche seine Vergangenheit zu ihrem eigenen Nutzen zurechtbogen und die Menschen bis heute mit ihrem dämlichem Monotheismus und ihren noch dämlicheren Gesetzen unter der Knute halten und über 2000 Jahre immer wieder für Krieg und riesen Elend auf der Erde sorgten...

Jesus trifft da keine Schuld, aber er wäre bestimmt nicht erfreut, wenn er von dieser Sache erfahren würde...

Ich bin der Schatten der die Nacht durchflattert,
ich bin das Pulver, welches die Milch zum Leben erweckt,
ich bin... OvO



melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 16:35
allein daran zu glauben das Jesus Gottes sohn ist , ´der hat jesus schon falsch verstanden !

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 18:48
McManus
;-) sehe ich ebenso...

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 18:57
Klar, wenn man Ihn verstanden hätte wäre er nicht gekreuzigt worden !

Niemals aufgeben !

Bohemia Rulez !



melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 20:30
im islam is es so , das jesus eine andere gestallt angenommen hat und es wurde einem anderen Menschend iese gestalt von Jesus, gegeben, also wurde dieser andere amensch gekreuzigt, und jesus, heißt es ist nun bei Gott, und wartet bis der antichrist kommt , denn dann wird Jesus kommen und ihn töten( den antichrist) , und wird dann wie jeder andere Mensch sterben ,also ist er gar net tot,
( das alles hab ich aus Sunna und Koran , und wehe ihr sagt jetzt das ist keine sichere quelle, na nur a spaß)

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 20:35
Hmmmm es gab jesus nich glaub ich!

U haffi see wi flop,
But wi solid as a Rock,
Could no haffi hold wi back,
But wi headin to the TOP!!!!



melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 20:53
es gibt ihn eh , aber er wurde nicht gekreuzigt


Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 21:01
Sooooo, jetzt geht es in die dritte Argumentationsrunde! Ring frei! *Doooong*

@aldi Wenn du die Stelle liest, wirst du sehen, dass die Einleitung schon lautet: "Seht, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe; seid daher klug wie die Schlangen und arglos wie die Tauben!" Mt 10,16 Jesus ruft nicht zur eigenen Gewaltausübung aus, sondern verneint sie ja mit diesem Vergleich (...wie die Schafe...; ...arglos wie die Tauben...) sogar!
Und das jüngste Gericht ist sehr umstritten. Da bei dir die Quellenangaben fehlen, gehe ich makl davon aus, dass du die Offenbarung des Johannes meinst. Und die ist MEINER (und auch vieler anderer, aber bei weitem nicht aller!) Meinung nach rein symbolisch zu sehen. Johannes - der nicht mit dem Evangelisten identisch ist - hatte Verfolgungen zu befürchten und damit politische Aussagen zu verschlüsseln, dies ist dort wohl geschehen. Deswegen möchte ich den direkten Vergleich damit scheuen.

@Fosolif Wieso sind der Monotheismus und die Gesetze des Christentums dämlich? Mal abgesehen davon, dass du keine Begründung lieferst, ist dies beleidigend für jene die ihr Leben danach ausrichten. Die Behauptung sie würden die menschen unter der knute halten ist shr gewagt, da heute viele Gläubige sich nicht vom Vatikan oder anderen Kirchen zu etwas gezwungen sehen.
Mit dem Zurechtbiegen, kann man auch so sehen, dass sie es alle anders verstanden haben. Da sich Sprache, Kultur und das Wissen über die historischen und kulturellen Zusammenhänge im Leben Jesu variieren erheblich. Auch wie wörtlich man die Aussagen nimmt. Ob da manipulatibve Absicht dahintersteckt, lässt sich wohl nicht ohne weiteres sagen.

@114 Argumente! Nicht bloß Thesen! Beziehst du dich darauf, dass wir alle Kinder Gottes sind? Oder dass es damals nicht so unüblich war sich als Gottes Sohn zu bezeichnen? Oder etwa noch was anderes?

@Cruiser156 Gekreuzigt worden ist er wohl eher, weil man befürchtete seine Anwesenheit würde für politische Unruhen sorgen. Gekreuzigt wurde er ja von den Römern, denen die theologischen Debatten innerhalb des Judentums egal sein konnten.

@jafrael Stimmt, aber man darf nicht vergessen, dass sich die Forscher selber in diesen Punkten immer wieder in den Haaren liegen.

@magus War das jetzt ironisch oder ernst gemeint? Wolltest du mir damit etwas sagen?

Das macht echt Spaß mit euch, auch wenn ihr mehr Argumente liefern könntet, aber ihr postet wohl auch mehr in anderen Threads als ich^^. Alles was ich hier sage ist übrigens sachlich gemeint und nicht persönlich oder verletzend, auch wenn es vielleicht so scheinen mag.

Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

Albert Einstein (1879-1955)



melden

Wurde Jesus mißverstanden?

08.06.2005 um 21:06
Seitdem ich begonnen habe meinen beitrag zu schreiben gab es zwei neue Posts. Eure Majestät und 114, wie kommt ihr zu diesen Aussagen?
@Rasta Jesus hat es gegeben, dass ist auch von unabhängigen Geschichtsschereibern bezeugt worden. leider sind die von ihnen gegebenen Informationen recht dürftig.
Dazu: Wikipedia: Jesus Punkt 6 ist kurz und sagt zumindest etwas zum historischen Jesus aus.

Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend.

Albert Einstein (1879-1955)



melden