Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

657 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskriminierung, LGBTQIA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

27.06.2021 um 20:41
Zitat von boraboraborabora schrieb:In beiden Fällen würde es sich um ein Kind handeln.
Also kulturbezogen gehört es auch verboten mMn.
Damit würde man allerdings (streng genommen) einer Kultur ihre Wertevorstellungen und Teile ihrer Kultur absprechen.
Das wiederum würde dem Gebot der Toleranz widersprechen.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Pubertät hat nichts mit Regionen zu tun. Informier dich am besten erstmal über die Thematik.
Dann beginnt in Teilen Griechenlands die Pubertät recht früh,- nicht?
In der griechischen Region Thrakien durften 2005 muslimische Mädchen bereits mit zehn Jahren verheiratet werden; das garantierte ein auf dem Vertrag von Lausanne (1923) basierendes Sonderrecht
Quelle: Wikipedia: Kinderheirat


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

27.06.2021 um 20:46
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Damit würde man allerdings (streng genommen) einer Kultur ihre Wertevorstellungen und Teile ihrer Kultur absprechen.
Das wiederum würde dem Gebot der Toleranz widersprechen.
Da es in diesem Falle um die Kinderrechte geht, hat die Toleranz hier grenzen. d.h. sie können ihre ganze Kultur und Werte weiter behalten, aber in Bezug auf die Kinderrechte, müssen sie sich modernisieren. Nur weil etwas Tradition ist, heißt das nicht, das es heute noch richtig ist. Vielleicht hatte die Kinderehe früher auch eine Funktion, ich weiß es nicht.

Die UNICEF schreibt dazu:
Aber unabhängig davon, ob Zwang ausgeübt wurde oder eine Kinderehe freiwillig war: Sie verstößt gegen die Kinderrechte von Mädchen und Jungen und hat weitreichende Folgen für ihre Entwicklung. Daher hat sich die internationale Staatengemeinschaft im Rahmen der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) vorgenommen, die Praxis von Kinderehen bis 2030 zu beenden.
Quelle: https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/kinderehen-weltweit-fragen-und-antworten/199066


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

27.06.2021 um 20:50
Zitat von Paradigga2.0Paradigga2.0 schrieb:Ich denke, dass abgesehen von religiösen und politischen Fanatikern sowieso, einige bis viele genervt sind von einer gefühlten Überthematisierung "Sexueller Identitätspolitik", da es ihrer Meinung nach wichtigere soziale und politische Themen gibt und die "Sexuelle Identitätspolitik" in ihren Augen gemessen hieran einen übergroßen Anteil an der politischen und öffentlichen Diskussion und (medialen) Darstellung einnimmt.
Zustimmung.
Und mal ganz ehrlich: Den meisten geht es am Arsch vorbei, als was sich einzelne fühlen, oder wo die gern den Lörres drin versenken.

Soll jeder poppen was er will, aber das muss und möchte halt auch nicht jeder wissen.


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

27.06.2021 um 20:50
Ich denke die Thematisierung von LGBT+ in der Öffentlichkeit liegt daran, das Menschen sich nur dann an Dinge gewöhnen, wenn sie es öfters sehen. Sonst gibt es dafür im Alltag auch keine Toleranz. Das mag auf Dauer auch unangenehm sein und Menschen die sich bereits gewöhnt haben, fühlen sich damit dann genervt und denken: "Mit übermäßiger LGBT+ Werbung macht ihr meine gerade aufgebaute Toleranz gleich wieder kaputt".

Es ist also schwierig, die richtige Dosis an LGBT+ Themen in der Öffentlichkeit zu finden.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

27.06.2021 um 21:10
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Die Entrüstung in unserer südniedersächsischen Kleinstadt war grenzenlos
Wo war das? Kann online nichts finden. Lebe selbst im südlicheren Niedersachsen und hab da nichts von mit gekriegt.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

27.06.2021 um 21:18
@leakim

Habe per PN geantwortet, es war über die Stadtgrenzen hinaus auch keine so große Sache. Den Artikel kauften mir noch zwei weitere umliegende Blätter ab, größere, interessierte Medien wies ich dankend ab.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

27.06.2021 um 22:57
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Damit würde man allerdings (streng genommen) einer Kultur ihre Wertevorstellungen und Teile ihrer Kultur absprechen.
Das wiederum würde dem Gebot der Toleranz widersprechen.
Also eine Gewissensfrage.

Wem möchte man gerecht werden, der Kultur oder dem minderjährigen Kind, kann jeder für sich entscheiden.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 06:02
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Und mal ganz ehrlich: Den meisten geht es am Arsch vorbei, als was sich einzelne fühlen, oder wo die gern den Lörres drin versenken.

Soll jeder poppen was er will, aber das muss und möchte halt auch nicht jeder wissen.
Das ist der Punkt. Ich will es nicht wissen. Mir ist das langsam auch alles zu sehr "drüber". Seit über 30 Jahren arbeite ich mit einem schwulen Kollegen sehr gut zusammen und niemand ist mehr genervt als er, von dem ganzen Bohei. Was 30 Jahre völlig normal war, darüber muss jetzt täglich berichtet werden? Man wird sehen, wohin das führt. Steter Tropfen höhlt zwar den Stein, aber so ein ständig tropfender Wasserhahn kann einen auch in den Wahnsinn treiben.

Von Hass und Diskriminierung habe ich persönlich noch nichts, aus meinem Umfeld mitbekommen.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 06:22
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Soll jeder poppen was er will, aber das muss und möchte halt auch nicht jeder wissen.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Das ist der Punkt. Ich will es nicht wissen.
Es geht allerdings nicht darum, wer mit wem Sex hat. Grade in den letzten Tagen bzgl. UEFA ging es um systematische Diskriminierung durch Regierungsbehörden in Europa und unseren Nachbarländern. Bei uns ist es inzwischen gar nicht mehr so schlecht, wir sind verhältnismäßig weit, auch wenn es trotzdem noch an einigen Ecken fehlt und ich immer noch auch im Alltag Diskriminierung erfahre und sie mitbekomme. Aber das finde ich keinen Anlass, nicht die Community in den Nachbarländern zu unterstützen und die allgemeine Akzeptanz zu erhöhen.
Man muss es sich ja nicht geben. Gerade heute hat man die Möglichkeit, sich eine Filterbubble aufzubauen. Dann lest halt den Artikel nicht oder schaltet um oder hört weg.

Ich sehe z. B. überhaupt keinen übergroßen Anteil in den Standardnachrichten, sondern suche gezielt nach mehr Nachrichten zu dem Thema, weil es mich natürlich interessiert. So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen.


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 06:31
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Man muss es sich ja nicht geben. Gerade heute hat man die Möglichkeit, sich eine Filterbubble aufzubauen. Dann lest halt den Artikel nicht oder schaltet um oder hört weg.
Du meinst, man guckt dann z.B. einfach kein Fußballspiel mehr oder verzichtet auf Nachrichtensendungen? Genau, soweit kommts noch :D
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Aber das finde ich keinen Anlass, nicht die Community in den Nachbarländern zu unterstützen und die allgemeine Akzeptanz zu erhöhen.
Kann man doch dort machen, wo es nötig ist. Kann man auch bei uns mal machen, das muss aber nicht täglich sein. Was kann ich für den Ungarn, der das nicht so toll findet?
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Grade in den letzten Tagen bzgl. UEFA ging es um systematische Diskriminierung durch Regierungsbehörden in Europa und unseren Nachbarländern.
Vielleicht würde es ja helfen, wenn gerade Fußballspieler sich während ihrer Karriere outen? Nee, die haben dann " Angst" um ihre Karriere -.- Das finde ich erbärmlich, denn diese Angst mussten Menschen vor Jahrzehnten in Deutschland tatsächlich haben.


1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 06:41
@Luminita
Ja. In der Türkei war das auch wieder ein heftiger Kampf.
In der Türkei sind wir seit 2015 mit einem radikalen Wandel der Regierungspolitik gegenüber LGBTQI+ Menschen konfrontiert. Der Staat hat den LGBTQI+-Menschen sozusagen den Krieg erklärt“, sagte Yildiz Tar von der Organisation Kaos GL der Deutschen Presse-Agentur. Die Regierung übe eine Politik aus, die darauf abziele, die Feindschaft gegenüber LGBTQI+ im „gesamten Volk zu verbreiten“. Hassverbrechen würden nicht bestraft und nähmen stetig zu. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat LGBTQI+ in der Vergangenheit immer wieder verbal angegriffen.
Quelle: https://m.tagesspiegel.de/politik/protest-gegen-lgbtq-feindlichkeit-tuerkische-polizei-geht-hart-gegen-pride-parade-vor/27367520.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 06:46
Ich bin ja mal gespannt, wie sich der Regenbogen bei der WM für verstümmelte Mädchen und Frauen einsetzt.
Insgesamt leben schätzungsweise 200 Millionen Mädchen und Frauen mit verstümmelten Genitalien in etwa 30 Ländern. Auch im Jemen sind 22,6 Prozent der Frauen von FGM betroffen. Dokumentiert sind auch Fälle im Irak, dem nördlichen Saudi-Arabien und dem südlichen Jordanien, bei Beduinen in Israel, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, bei muslimischen Gruppen in Malaysia und in Indonesien.
Quelle: https://www.miss.at/in-diesen-laendern-wird-noch-immer-genitalverstuemmelung-praktiziert/

Aber gut, wenn man nur punktuell nach Themen such, die einen interessieren, weiß man davon ja nichts.


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 08:58
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Könnte das nicht auch ein Pädophiler oder Zoophiler für sich reklamieren? Das seine Art der Sexualität, wenn schon nicht akzeptiert, dann zumindest geduldet wird?
Beides kann man nicht miteinander vergleichen.


Homosexuelle fordern erst mal grundsätzlich nur für etwas Toleranz, was auch grundgesetzlich geschützt ist und gewährt werden muss und das ist die sexuelle Selbstbestimmung als Teil des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, das allgemein die freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit, wozu eben auch die Sexualität gehört, schützt.


Natürlich hat diese Selbstbestimmung und überhaupt die freie Persönlichkeitsentfaltung Grenzen, weil sie für jeden gilt und das vollkommen unabhängig ihrer Sexualität. Die sexuelle Selbstbestimmung und überhaupt die freie Entfaltung der Persönlichkeit des einen endet da wo die Selbstbestimmung und freie Entfaltung des anderen anfängt. Diese gilt es ebenso mindestens zu tolerieren.

Die sexuelle Selbstbestimmung und freie Entfaltung der Persönlichkeit ist nur innerhalb des Gesetzlich zulässigen frei und erlaubt. Nur innerhalb dieses Rahmens kann man sich austoben.

Jetzt gibt es aber eben bestimmte Menschen, deren sexuelle Neigungen, würden sie gelebt werden, diesen gesetzlich zulässigen Rahmen bereits überschreiten würde und dazu zählen Pädophile und Zoophiler, die sexuelle Neigung Sex mit Tieren zu wollen.

Bei Ersten spielt es auch überhaupt keine Rolle, ob eventuell eine Einvernehmlichkeit vorliegen würde, denn ein wichtiger Grundsatz unseren Rechtsstaates besagt, dass Kinder unter 14 Jahren niemals sexuellen Handlungen zustimmen können. Warum das so ist, weiß ich nicht mal konkret, aber dürfte auf jeden Fall mit ihrer noch eingeschränkten Entwicklung, die noch nicht vollständig ausgebildet ist, zutun haben. Das macht Kinder auch leichter beeinflussbar und Menschen könnten das gnadenlos ausnutzen.
Diesen Grundsatz sieht auch unsere Rechtsprechung so.
Das ist auch absolut nachvollziehbar!


Ich mache es ganz kurz und so einfach ist es tatsächlich, zumindest geht man nach aktueller geltender Rechtslage aus, warum Pädophile und Zoophile nicht mal auf Toleranz, also auf Duldung ihrer sexuellen Neigungen Entfaltung ihrer freien Persönlichkeit pochen können und das gilt auch allgemein für alles andere:

Menschen können für etwas nur Toleranz fordern, was nach geltender Rechtslage nicht verboten ist. So einfach ist das!

Homosexuelle sowie auch heterosexuelle Menschen können schließlich auch nicht für alles Toleranz fordern, was nach geltender Rechtslage verboten wäre und die Rechte anderer Menschen verletzen würde.


Ps.
In Pädophilen sehe ich grundsätzlich keine Monster (nur im Einzelfall), da als psychische Krankheit anerkannt, die man sich nicht aussuchen kann.

Ob Zoophilie auch eine anerkannte Krankheit ist, weiß ich hingegen nicht.


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 09:01
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Menschen können für etwas nur Toleranz fordern, was nach geltender Rechtslage nicht verboten ist. So einfach ist das!
Wie haben die Homosexuellen das dann nur gemacht, als Schwulsein noch ein Strafrechtsparagraph war?

Und Zoophilie ist legal, du Experte, solange der Tierschutz nicht gefährdet ist.
In der DDR wurde in der Fassung des § 175 von 1949 die Strafbarkeit zunächst beibehalten, 1968 durch Einführung des neuen Strafgesetzbuches abgeschafft. Die Strafbarkeit wurde in der Bundesrepublik Deutschland 1969 durch die Große Strafrechtsreform aufgehoben.

Grenzen setzt daneben weiterhin das Tierschutzgesetz mit dem strafbewehrten Verbot quälerischer oder roher Tiermisshandlung und – bei einem fremden Tier – die Strafbarkeit einer Sachbeschädigung (§ 303).
Quelle: Wikipedia: Zoophilie


2x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 09:03
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Und Zoophilie ist legal, du Experte, solange der Tierschutz nicht gefährdet ist.
Ähm.. seit 2013 Verboten du Experte.
https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/recht/strafrecht/zoophilie/


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 09:03
@nocheinmal

Ha! Hast recht.
Ging an mir vorbei. Du bist hier der Experte!


Aber ist nur ne Ordnungswidrigkeit.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 09:05
@nocheinmal

Haaaaalt Stop!


Wir beide irren:
Am 8. Dezember 2015 lehnte das Bundesverfassungsgericht eine Beschwerde gegen den § 3 Satz 1 Nr. 13 des Tierschutzgesetzes ab. In der Begründung stellte es klar, das im Tierschutzgesetz verankerte Verbot greife nur dann, wenn das Tier zu einem artwidrigen Verhalten gezwungen wird. Demnach ist der Geschlechtsverkehr mit Tieren in Deutschland nicht generell verboten.[93]
Quelle: s.o.


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 09:07
@EinElch
Zoophilie bleibt in Deutschland verboten

17.02.2016
Quelle:
https://www.tierschutzbund.de/news-storage/recht/180216-zoophilie-bleibt-verboten/
Und jetzt weiter mit dem treadtbema?


melden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 09:09
@nocheinmal

Ähm. Die zitieren darin die von mir zitierte Entscheidung des BVG, die nur von "gezwungen" spricht, es ist daher NICHT generell verboten.

Du musst mehr als die Überschrift lesen.

Aus deinem Link:
Nach Ansicht des Deutschen Tierschutzbundes sollten sexuelle Handlungen an Tieren daher ausnahmslos als Straftat gelten. Die Schweiz, Großbritannien und Dänemark haben beispielsweise eine konsequentere Gesetzgebung.



1x zitiertmelden

Warum gibt es so viel Hass und Diskriminierung gegen LGBTQIA+

28.06.2021 um 09:12
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Menschen können für etwas nur Toleranz fordern, was nach geltender Rechtslage nicht verboten ist. So einfach ist das!
Damit predigst du gerade Intoleranz gegenüber Abtreibungskliniken. Und rechtfertigst Intoleranz gegenüber Homosexuellen, als Homosexualität noch verboten war. Ne du, nur weil etwas Gesetz ist, ist es nicht gut. Es gab und gibt immer falsche Gesetze.


1x zitiertmelden