weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann kommt der "Volksaufstand"

696 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Zwänge, Volksaufstand

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.06.2006 um 23:26
hey leute sehts ein wir sind sklaven..
nein nicht von ihnen sondern unsererselbst..

wir sind sklaven unserer ängste und hoffnungslosigkeit..

...ichwill
leben...

:-))))))))))))))))


melden
Anzeige

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.06.2006 um 23:45
Warum muss es gleich ein Aufstand sein? Geht einfach alle wählen! Wenn „das Volk“ dieMöglichkeiten die es hat nicht nutzt, dann ist es selber schuld.

Wir solltenalles tun, um Aufstände zu vermeiden. Auf Grundlage einer geordneten (Ab-)Wahl lässt sichauch eine stabile Lösung aufbauen. Wenn es tatsächlich einen Aufstand geben sollte, wirder von der Regierung „niedergeschlagen“. Und das vollkommen zu Recht, da ein Staat nurexistieren kann, wenn sich alle an die demokratischen Regeln halten. In einer Demokratieist das Wort die einzige Waffe, die mit ruhigem Gewissen genutzt werden darf.

Also nicht die Faust, sondern Argumente sind gefragt.

Ich habe vor einigerZeit einen sehr interessanten Artikel über eine Art Basiszahlung vom Staat gelesen.Demnach wäre es durchaus realistisch, jedem Bürger ein „Grundgehalt“ vom Staat zu zahlenund auf alle weiteren Kontrollen und den dazugehörigen Verwaltungsapparat (!) zuverzichten. Wer dann doch mehr Geld benötigt sucht sich arbeit (wenn er welche findet),die übrigen bleiben eben unbehelligt zu Hause sitzen. Wäre eine Lösung, die denkbar wäre.

Die Politiker reden lieber von Vollbeschäftigung, die sie nie wieder erreichenwerden. Die Gründe dafür sind vielschichtig und würden mehr Platz einnehmen. Ich will jaauch niemanden langweilen. ;-)


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.06.2006 um 23:49
Warum muss es gleich ein Aufstand sein? Geht einfach alle wählen! Wenn „das Volk“ dieMöglichkeiten die es hat nicht nutzt, dann ist es selber schuld.

und was sollman Wählen ?

Hartz 4 und CO. Mutter oder den Vater ?


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.06.2006 um 23:57
Es gibt ja noch Parteien, die nicht an der Regierung sind. Wenn man sich dieParteinlandschaft mal ansieht, gibt es sogar noch diverse Parteien, die es nicht mal indas Parlament geschafft haben. Und damit meine ich nicht die rechten.

Aber immerwieder wird „Standard“ gewählt oder eben gar nicht.
Einfach mal die Wahllisten lesenund sich im Web oder vor Ort schlau machen und dann mal mutig wählen.


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 00:08
@enam
"In einer Demokratie ist das Wort die einzige Waffe, die mit ruhigem Gewissengenutzt werden darf. "

Der Staat ist gerade dabei die Waffengewalt nach innengegen die eigene
Bevölkerung walten zu lassen,oder warum werden hierBundeswehreinsätze
gefordert?Nicht wegen den Arabern,das ist fakt.Im übrigen ist derStaat kein
Naturgesetz und daher sind die Menschen nicht gezwungen sich diesem Systemzu unterwerfen.Es ist letztendlich nur die Projektion unserer eigenen
Vorstellung,nichts aber was man nicht ändern könnte.


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 00:18
@gesehen
Ich habe nicht gesagt, dass man nichts ändern sollte. Aber ich bin derMeinung, dass man zwar die Inhalte ändern, die Strukturen unseres Staates jedoch erhaltensollte. Denn im Vergleich zu einem Land in dem Unruhen herrschen, lebt es sich doch beiuns noch recht sicher. Alleine diese Diskussion wäre in vielen Ländern so nicht denkbar.

Das die Bundeswehr für die innere Ordnung sorgen soll ist diskussionsfähig, aberich glaube kaum, dass wir vor ihr Angst haben müssen. Noch sind die rechtstaatlichenStrukturen in unsrem Lande so gefestigt, dass wir keinen willkürlich geführtenMilitärstaat zu fürchten haben.


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 00:59
@Hansi

"1500 - 1600€ für eine dreiköpfige Familie fürs Nichtstun, bezahlt vonden Steuern der Arbeiter -was willst du denn noch?"


Du sagst es dochselbst, bezahlt von den Steuern der Arbeiter, und genau da liegt das Problem. GewisseSchichten haben es nämlich in den letzten 20 Jahren geschaft sich völlig aus demsolidarsystem rauszuziehen und den Normalverdienern die Gesamtkosten aufgedrückt.Deswegen wird die Arbeit ja auch immer teuerer, weil das gesamte Sozialsystem an dieErwerbsarbeit gekoppelt ist. Leider bestehen 40% des nationalen Einkommens abermittlerweile aus Kapitaleinkünften und die werden nichtmal im Ansatz so zur Kasse gebetenwie der normale Arbeiter.

Wer mal die Statistik zum Steueraufkommen unsererRepublik gesehen hat, der sieht das die Erträge aus der Einkommensteuer seid Jahrzehntenrelativ konstant sind, während der Anteil an Lohnsteuer scheinbar explodiert ist.

Da sollte doch wohl relativ ersichtlich sein, das nicht unser Sozialsystem daseigentliche Problem ist, sondern die Besserverdienenden die nicht mehr darin einzahlenund so mit weiterhin die Arbeit noch teuerer machen.

Mit Hilfe meinesSteuerberaters kann ich mir aus brutto fast netto machen und was ich dann als Steuernreal zahle ist ein Witz im Vergleich zu meinem Vater der auf dem Bau ist und dem dasgleich vom Lohn abgezogen wird. Das kann so auf Dauer einfach nicht gutgehen und gerechtist es sowieso nicht, aber der Staat und die Steuergesetzgebung machen es möglich. Da mußman sich dann aber auch nicht wundern wenn die Kassen leer sind.


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:06
Meine Schmerzgrenze ist schon längst erreicht, ich warte nur noch auf den Pöbel um michihm anzuschließen


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:06
bzw. dem wütenden Mob


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:09
@Con

Hrhrhrhr .... so wie du sitzen Tausende da und warten. Und nix passiert.
Also ändert sich auch nichts ....


melden
einmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:11
na wer macht den ersten schritt ? ;)


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:22
DarthHotzmk2

Du hast es gut erkannt, was abläuft. Bestimmte `Kreise` haben sichaus dem Volk abgeseilt und kassieren dennoch, vom Volk natürlich. Und viele aus diesen`Kreisen` bestimmen auch noch, was gut ist - für das Volk, aus ihrer erlauchten Sicht....

Eine Grossdemonstration dürfte wohl nicht genügen um die Bonzen zum umdenken zubewegen, aber es würde wohl ein bevölkerungsweites umdenken einsetzen. Die `da oben`würden schlussendlich so eine Volksdemonstration noch als Affront gegen den Staat sehenund es ist ja der Staat, den sie vertreten. Das Volk vertreten sie ja schon lange nichtmehr, ansonsten wären wir nich da wo wir heute sind...

Aber was könnte getanwerden?
Parteien verfolgen grundsätzlich ihre eigenen Interessen, ansonsten wäre esja nicht eine Partei.
Was die Regierenden brauchen, ist so etwas wie einübergeordnetes Gremium, eine Art `Zertifikats- und Überwachungsstelle` bestehend ausVertretern des Bürgertums, bestehend aus Menschen wie Du und ich, aus allen Alters-,Bildungs- und Sozialschichten. Eine Art von `Ältestenrat`, der unabhängig vonwirtschaftlichen Sponsoren und deren wirtschaftlichen Interessen agieren kann. EchteVertreter vom/aus dem Volk - für das Volk.


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:27
"na wer macht den ersten schritt ?"

Ich würde ja, aber wenn ich am Endedenn allein da stehe, is auch kacke ^^

Nicht nur das es fatal für meine Zukunftwär..... es wäre verdammt peinlich ^^

Es müsste eine deutschlandweite Umfragegeben, wer alles unzufrieden mit der deutschen Regierung und ihrer Politik ist und bereitist, gegen sie einzutreten. Wenn nur einer von 10000 dafür ist, dann würde die Geschichtegar kein Sinn machen, dann wären die Pöbler wohl "Terroristen" und keine"Freiheitskämpfer" ;)....

Ohne Masse ist Nichts machbar


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:39
die Deutschen jammern und motzen bloss!
So protest- und demonstrationsgeil wie dieFranzosen oder Italiener sind wir offenbar nicht ...
Erst wird gemeckert - und danndoch wieder eine der beiden Volksparteien gewählt


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:40
"Es müsste eine deutschlandweite Umfrage geben, wer alles unzufrieden mit derdeutschen Regierung und ihrer Politik ist und bereit ist, gegen sie einzutreten."

Solche deutschlandweiten Umfragen gibt es alle Jahre wieder...
Und wasändert sich nach der Umfrage?? Die Gesichter der Politiker wurden ausgetauscht, dieführenden Parteien haben mal wieder etwas Ringelreihen gespielt, unheimlich viel Geldwurde für nichts und wieder nichts im Wahlkampf sinnlos verbraten und die neueRegierungsriege macht genau dort weiter, wo sie die alte ReGIERung abgelöst hat.
DieGewinner waren die Parteien und deren Vertreter ( und die Wirtschaftssponsoren, die imDunkeln verbleiben) und das Volk guckt wie immer in die Röhre....


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:49
Ich hab eine Idee... eine Idee die man weitergeben muss :P. Deutschlandweit sollte manvielleicht um 00.00 Uhr nachts !!! einmal !!! "Lauffeuer" rufen undzwar alle die, die füreinen "Aufstand" sind. ^^ Warum? Ganz einfach, wenn diese Information tatsächlich vongenug LEuten weitergegeben wurde und man dann Nachts dieses "Lauffeuer" ruft undtasächlich andere Leute auch um 00.00 Uhr (diese Uhrzeit, weils dann am ruhigsten ist,aber trotzdem genug Leute noch wach sind) "Lauffeuer" rufen, dann weiß man ob auch andereLeute in der näheren Umgebung, die selben Interessen, nach einer neuen Regierung haben,hegen... und daraus würde sich eher etwas ergeben, anstatt nur die ganze Zeit nur rum zumeckern. ;)


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:49
ups, doppelt "genurt"


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:51
@Conquestus

Das Einzige, was sich daraus ergeben würde, wäre eine Massenanzeigedurch die Staatsanwaltschaft wegen nächtlicher Ruhestörung....


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:53
ach!, nicht wenn man in Berlin wohnt :P


melden
Anzeige
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:55
Das ist eh nur "Rohmaterial", dem der richtige "Schliff" fehlt. ^^


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden