weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann kommt der "Volksaufstand"

696 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Zwänge, Volksaufstand

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 01:55
Link: www.saar-echo.de (extern)

Zur Thematik passt auch dieser Kommentar, siehe Link.
-
http://www.saar-echo.de/de/art.php?a=32109

Aber ich höre schon Einigestöhnen:
"Was? Das nimmste als Quelle?" ;)

Wer aus vielen Quellen schöpft,kann sich
einen reinen Trunk erwählen.....


melden
Anzeige

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 07:41
Der Aufstand wird ziemlich bald kommen, es fehlt anscheinend nur noch der Anlaß und einLeithammel.
Andererseits, wenn mal die knapp 35% Nichtwähler ihre Kreuzchen machenwürdenund zwar nicht in den ersten 6 Reihen des Wahlzettels, würde sich evt. auch einigesändern. Und wer sowieso immer die großen Parteien wählt, weil es womöglich eineFamilientradition ist, braucht auch nicht runzumeckern.
Ich denke uns Deutschen gehtes noch viel zu gut.


melden
Erdwurm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 08:55
das grosse Malhoer welches wir haben ist-unter anderem- die grosse Koalition,die entferntsich immer rasanter vom Normalsterblichen bis zu den Arbeitslosen,Alten und Schwachendieser Gesellschaft die immer weiter auseinanderdriftet in arme und reichebzw.superreiche...
lese fast jeden Tag welche Grausamkeiten mehr und mehr auf uns zukommen,gestern z.b.schon wieder mind.40 Euro höhere KFZ-Steuer für Dieselfahrer diekeinen russfilter haben,ist ja umweltpolitisch nicht unkorrekt,nur das Problem ist das esimmer die arbeitenden Autofahrer am härtesten trifft:Abschaffung derKilometerpauschale,höhere Einkommensteuer,Pflege-Renten-Kranken(hier sogarkräftig!)-Versicherung...alles wird extrem teurer und die Mehrwertsteuer steigtohnehin,dazu immer niedrigere Löhne bei immer längeren Wochen-und Lebensarbeitszeiten...
und als Kindesunterhaltszahler darf ich auch ´mal eben´noch kn.10 Jahre längerzahlen,da die Kids heutzutage sowieso keinen Ausbildungsplatz finden...

UND-UND-UND...
Volksaufstand:JAAA;Ich bin dabei!-nur,wo muss Ich da hin??


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 16:31
Mit den 19% Mwst. wird im Land der Binnenmarkt zusammenbrechen .
Wenn Keiner waskauft braucht man auch keine Verkäufer ,Zulieferer und Hersteller !Oh das habe ichVergessen ,die Hersteller sind ja schon weg !
Könnte für Viele noch ein bösesErwachen sein dann in den Genuss von AlG2 zu kommen.
Dann steht die Masse des Voklesnicht mehr über den Dingen!
Wen unsere Intelligenz beim Spargelstechen dann Zeit zumDenken findet könnte der Aufstand was werden!


melden
dul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 19:15
@enam
"...Warum muss es gleich ein Aufstand sein? Geht einfach alle wählen! Wenn„das Volk“ die Möglichkeiten die es hat nicht nutzt, dann ist es selberschuld...".
Das klingt im ersten Moment logisch. Das 35 % der Bevölkerung nichtwählen gehen, liegt daran, das sie wissen, diese 4 großen etablieren parteien nichtwählen zu wollen. Getreu dem Motto: Wenn du vier Haufen Exkremente hast, welchen würdestdu essen?


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 19:30
@dul
So kann man es auch formulieren, aber ich gebe dir Recht. *lol*


melden
socialist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 19:57
ich verstehe nicht so ganz was ihr habt ca. millionen menschen haben sich bei der wahlgewert !


melden
socialist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 19:57
ich meinte ca. 4 millionen


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

02.06.2006 um 22:47
"Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhofstürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!"

(angeblich Lenin)Variation:

Es wird nie eine Revulotion in Deutschland geben, weil das Betretendes Rasens verboten ist.


melden
garry_weber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 00:01
@mannix: Es wird früher oder später zur revolution kommen, denn die menschen sehen ein,dass genauso wie der kommunismus nicht funktioniert hat so auch der kapitalismus auchnicht!


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 03:41
@ Dul

Hast du einen Schaden !
65 % Gehen nicht Wählen.!
Man kann Wählen,das ist Wahr. Idioten sind leider alle!!Die in der Politik Zuhause sind.
KlingtScheiße ist aber So!


melden
moharib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 07:10
-->>Quaoar
"Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutscheneinen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!"


Das ist es Ja!
So sind sie die deutschen ! !! !!!
deswegen wird in diesenland nichtz geschehen man kann alles mahen in deuschland!

Wenn Benzin 5.- Eurokostet oder Energie 100% mehr macht nichts.

In der Bild Zeitung schreibt mandann darüber ca. eine Woche lang und findet sich dann aber schnell damit ab.
ja sosind sie....


lpmichel


melden
Erdwurm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 16:01
sicher ist,das im nächsten Jahr der Binnenmarkt dermassen stark einbrechen wird,und wennauch der Aussenhandel dann noch zurückgeht gibts erstmal ne richtig-deftigeWirtschaftskrise,da nützt es auch nix wenn Herr Pofalla von der ach so´christlich-demokratischen union die ALG2 Empfänger für lulu malochen lassen will...alsoIch denke schon das nichts unmöglich ist-auch ein Volksaufstand ist durchaus im Bereichdes möglichen,nur darf dabei unsere Freiheit und Demokratie nicht auf der Streckebleiben!Auch wenn es einige etablierte Politiker im stillen gerne hätten,den Gefallendarf das Volk denen nicht machen,denn dazu gibt es wirklich keine Alternative...!!!

Ich bin jedenfalls bereit...


melden
ningit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 16:17
hier in deutschland gibt es nur aufstände, wenn die eindeutig gesellschaftlich akzeptiertsind.


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 16:31
Vllt. werden immer mehr zu Amok läufern...


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 16:37
Es wird bestimmt einen Volksaufstand geben...


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 16:39
NE es wird keinen Volksaufstand geben.
Aber vllt. wird es immer mehr Amokläufer geben


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 16:41
Wem es in dem Volksaufstand um persönlichen Vorteile geht, bleibt lieber zu Hause!
Nur ein Aufstand der sich für die Vorteile unserer Gesellschaft (Land) einsetzt,würde ich unterstützten, allerdings könnte man die auch demokratisch erlangen.


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 16:43
Ähm, eine Frage.
Ihr wisst schon das es den meisten Menschn nicht so schlecht geht,das Sie sich ein Umsturz des Systems wünschen?
Wie soll es denn zu einemVolksaufstand kommen?

Aber was man durchaus feststellen kann, das immer mehrMenschn durchdrehen und Amok laufen.
Deswegen kam mir der Gedanke das es bald vielmehr Amokläufer geben wird, vllt. organisiert, in einer Gruppe aus dem nichts auftauchenund einfach so viele Menschen wie möglich abknallen.


melden
Anzeige
greenline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

03.06.2006 um 21:52
hier sehet man wieder was der statt will, schlagen auf demostranten ein, was decken diedenn, leute last euch nicht weiter ausnüzen-.

hier ein berichtRangeleienzwischen Polizei und Protestierern

Sie riefen "Dieses Land braucht Widerspruch"oder "Hausarrest für Merkel": Mehrere tausend Menschen haben in Berlin gegenMassenarbeitslosigkeit und Sozialabbau demonstriert. Die Polizei ging gegen einigeDemonstranten mit Schlagstöcken vor

Berlin - Zu dem Protestmarsch rund um denAlexanderplatz kamen nach Polizeiangaben 3500 Teilnehmer, ein Sprecher der Veranstaltersprach von mehr als 15.000 Demonstranten. Weniger als erwartet: Die Veranstalter hattenzuvor mitgeteilt, sie rechneten mit 20.000 Teilnehmern.

DDP
Polizei-Einsatzin Berlin: Angemessene Reaktion?
Mehrere Redner riefen dazu auf,"Hartz-IV"-Leistungen nicht wie geplant zu vermindern, sondern zu erhöhen. DieMitteilung, dass Ver.di-Chef Frank Bsirske sein Kommen abgesagt habe, wurde von denTeilnehmern der Abschlusskundgebung vor dem Roten Rathaus mit Buhrufen kommentiert. AmRande der Demonstration kam es mehrfach zu Rangeleien zwischen Polizeibeamten undDemonstranten.

Aufgerufen zu dem Marsch hatten Erwerbsloseninitiativen sowiegewerkschaftliche und linke Gruppen aus ganz Deutschland. Die Demonstration wurde auchvon der Linkspartei.PDS sowie den Globalisierungskritikern Attac unterstützt. DieDemonstranten forderten einen gesetzlichen Mindestlohn von mindestens zehn Euro proStunde sowie eine 30-Stunde-Woche bei vollem Lohnausgleich.

Pfefferspray undFarbbeutel

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden Beamte mit Farbbeutelnbeworfen. Außerdem habe es Verstöße gegen das Versammlungsrecht, wie das Zusammenbindenvon Transparenten, gegeben. Daraufhin habe die Polizei mit Pfefferspray und Schlagstöckeneingegriffen. Auch Demonstranten hätten Pfefferspray eingesetzt. Verletzt worden seiniemand.

Mitveranstalter Martin Behrsing vom Erwerbslosen Forum Deutschlandsagte hingegen, die Beamten seien wahllos mit Gewalt gegen junge und ältere Demonstrantenvorgegangen. Es habe mehrere Verletzte gegeben. Ihm zeige das "unangemessene" Vorgehender Polizei, "wie sehr wir die Regierung mit unserem Protest stören".

DieProtestaktion richtete sich unter dem Motto "Schluss mit den 'Reformen' gegen uns!" vorallem gegen eine weitere Verschärfung der "Hartz IV"-Regelungen. Auf Plakaten derDemonstranten war unter anderem zu lesen "Gegen die Ökonomisierung der Grundrechte","Hausarrest für Merkel" sowie "Dieses Land braucht Widerspruch".


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was tun beim Crash?43 Beiträge
Anzeigen ausblenden