weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann kommt der "Volksaufstand"

696 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Zwänge, Volksaufstand

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 04:08
Also das bayerisch solltest du den Bayern überlassen, aber ansonsten ist deineAussage
fast die selbe wie unsere. Für solchen Aktionismus gehts uns einfach zu gut,Punkt.


melden
Anzeige
abgott
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 11:36
Klar von eurem vielen Biersaufen werdet ihr wie alte und gediegene Weiber. Mehr alsinstruieren könnt ihr nicht.


melden
seyid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 11:42
hi leute habe nicht alles gelesen bin mir also nicht sicher ob das schon erwähnt wurde,jedenfalls wollen sie eine neue Steuer erfinden. habt ihr schon was darüber gehört?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 11:45
moin

das kommt auch davon,
dass wir keine wirklich charismatischen führerhaben.
ein michael sommer hat nun wirklich nix begeisterungsfähiges

buddel


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 11:46
>>Wann kommt der "Volksaufstand"<<

...nicht, bevor ich meine Uzzi und die AK47zurück habe...


melden
foo86
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 13:40
bier und götterspeise ja klar hartz IV machts möglich warum auf die strasse, is richtig;)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 13:46
Würde ja gerne einen stillen Protest anführen, aber ich glaube kaum, dass dabei jemand"mitziehen" würde. Ich stelle mir einen Nachtfackelzug vor, der nur Nacht´s unterwegs istund als Ziel den Berliner Bundestag hätte. Friedlich und still sollte er sein und sokoordiniert, dass die daran teilhabenden Menschen die Möglichkeit haben sich dazu zubegeben. Abschliesend eine Menschenkette um den Bundestag mit stillerProtestsitzung...schweigend den Staat anschrein *ggg*


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 13:54
Auhauerha.... Sister plant die Neuvorführung von Gandhis `Salzmarsch` ;)

AberRecht hat Sister schon; denn Herrschaften `da oben` einfach mal ein bisschen auf diePelle rücken, sich zeigen und mit der völkischen Mistgabel winkewinke machen....
Gewaltakte wie in Frankireich wären wohl eher kontraproduktiv, da kommen die da obennur auf die Idee, die Bundeswehr zur Sicherung des Bundestages und anderer staatlicherGebäude aufzubieten
Aber Vorsicht beim Fackelzug, sonst wirst Du noch wegenversuchter Brandstiftung nach Guantanamo wegkomplimentiert.... ;)


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 13:57
Beim Fackelzug muß ich immer an etwas anderes denken........


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 13:59
Guantanamo...wurde das nicht schon geschlossen ?

Hm...ne abr mal ehrlich, essollte etwas sein, das Aufsehen erregt, aber abgesichert ist, dadurhch, dass sich dieTeilnehmer dazu verpflichten, dass es friedlich abläuft...naja Knast könnte da schon dirnsein "Volksverhetzung" und so, aber wie gesagt, ich will wenn kämpfen, dann friedlich mitanderen Mitteln als wirklichen Waffen, eher mit Symbolen die jeder versteht und für diees sich lohnt in den Widerstand zu gehen !


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 14:10
Ist schon klar, auch ich bin gegen jedigliche Form von Gewalt. Doch wie will man denHerrschaften da oben zeigen, dass sie so nicht mit dem Vol umspringen können???
Landesweites abgesprochenes grossformatiges boykottieren von Steuerzahlungen undAbgaben an Staat, Bund und Gemeinde?
Oder was könnte die da oben noch am ehestentreffen ohne zu Gewalt greifen zu wollen.....


melden
banzai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 14:13
...aber vorher gibts noch nen abstecher nach afghanistan :)

an was musst dudenken @sumpf das was vor 60j. geschah ok das ist nun mal passiert das was auch nievergessen werden darf. aber das war nicht meine generation und auch nicht die generationvor mir. also warum soll ich noch für was gewissenbisse haben was ich nicht unmittelbargetan hab? ich sage nein irgendwann ist schluß mit schuldeingeständnissen und feigenpolitikern die sich gegenseitig in den allerwertesten rein kriechen, die nur dazu fähigsind sich die dieten zu erhöhen aber nach unten hin die leute aussagen wie so blutegel-jaja wir müssen sparen und dies und das. aber nach allen seiten wird in den höherenlagen das geld naus pulvert.


melden
command
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 15:08
..... ein ruhiger friedvoller aufstand wird nicht kommen ......
dazu fehlt es an - gemeinschaft - verantwortung - miteinander -
nächstenliebe - harmonie und und und.....
gäbe es sie noch, dann stünde der mensch in diesem land nicht vor so bedauerliche lebensgrundlagen in einem modernen staat .....

.....die menschenwerden manilpuliert .....


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 16:09
Klar von eurem vielen Biersaufen werdet ihr wie alte und gediegene Weiber. Mehr alsinstruieren könnt ihr nicht.

Hey Herzchen, nicht in Klischees verzetteln,sonst gliedern wir uns einfach aus und Pisa dürft ihr dann allein meistern. Viel Spasshinter Kasachstan.


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

30.06.2006 um 23:03
@kommand
du unterschätzt das Volk gewaltig. Es gibt für alles seine Zeit. Zeitaufzustehen, Zeit schlafen zu gehen, Zeit zu säen, Zeit zu ernten, Zeit sich zuunderdrücken, Zeit sich zu erheben.


melden
banzai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.07.2006 um 06:16
...und zeit in den ar... getretten zu werden


melden
command
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.07.2006 um 15:03
@derDULoriginal
nach dem motto " die zeit heilt alle wunden "

..... bevor eszu einem aufstand kommt braucht das volk eine neue demokratische partei ...... das volkmüsste dann das recht haben mitzustimmen das heisst : veränderungen, gesetze, ect müsstendem volk klar aufgezeigt werden und das volk stimmt dem dann zu oder nicht......
..... wo aber sind diese menschen mit ideen, mit neuen konzepten ...... der zeitpunktwäre genau richtig. das volk hört mit offnen ohren. .... sie wären bereit .....

*********************************************************

Um ein tadellosesMitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor
allem ein Schaf sein. (AlbertEinstein)


melden

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.07.2006 um 15:12
"bevor es zu einem aufstand kommt braucht das volk eine neue demokratische partei"

Danke, es gibt schon genug Parteien. Parteigänger haben oftmals eineparteiische Meinung, drum sind sie ja in einer ihnen zusagenden Partei.
Doch wasbenötigt wird, ist ein ganzheitliches Angehen der sich aktuell präsentierenden Situation.Im herrschenden System wird jede Partei, welcher Couleur auch immer, früher oder späterdurch die Wirtschaft und andere Interessensgruppen untergraben und schlussendlich sitzendann wieder deren Vertreter an der Spitze oder flüstern den Oberen die Parteiprinzipienein.

Nee, das ganze System muss komplett umgekrempelt werden, denn solange dasSystem ist, wie es sich zurzeit präsentiert, werden früher oder später immer die selbenFrüchte das Tageslicht erblicken.

Aber jetzt wird erst mal die WM durchgefeiertund danach flugs wieder das kollektive `Wir sind schuld`-Schild um den Hals gehängt.Sollte der Bürger nicht freiwillig das `wir sind schuld`-Schild umhängen, wird er vonKanzlerin und der Politikergarde schon umgehend darauf hingewiesen werden....


melden
command
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.07.2006 um 16:04
@bluetaurus
..... wer soll dieses system denn umkrempel ...... die derzeitigenparteien ?
soll das ein witz sein ?

ist doch klar " von grund auf neu".....

das wäre ja das fundament. bevor es zu aufstand kommt ....


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann kommt der "Volksaufstand"

01.07.2006 um 16:07
Nun, ich denke es gäbe Wege aus dieser Misslage, aber ob die Verantwortlichen damit aucharbeiten wollen, das ist hier die Frage, denn wie du bluetaurus richtig erkannt hast, dieSysteme der Vergangenheit haben bisher nur gezeigt, dass wenn der Mensch (sprichPolitiker und dabei spielt es scheinbar wirklich keine Rolle aus welcher Partei und mitwelchem Hintergrund bzüglich der eigenen Gesinnung !) zu satt ist, er nich an die unterihm mehr denkt !

Wie ich schon so oft angekreidet habe, unser Staat ist zueingefahren im Denken und im Glauben an die gute alte Bürokratie. Demokratie, dasvon kannin keinster Weise gesprochen werden, denn Demokrati würde ja bedeuten der Bürger hatEinfluss auf das wie der Staat von der Regierung her geführt wird.

Realgestaltet sich das Bild also so :

Die Wirtschaftsbosse und Polit´s im Land lebenin ganz anderen Dimensionen als das Volk, die Wahlen, sind nich demokratisch, daNichtwähler nich als Enthaltungen gewertet werden, sondern die Hochrechnungen sich einzigauf den Teil der Bevölkerung beschränkt, deren Stimmen auch an irgendeine Partei odereinen Abgeordneten ging. Es gibt zwar Fachausschüsse, doch die hantieren auch eher mitStatistiken herum, als zu hinterfragen, was die neuen Beschlüsse denn letztendlich fürden Bürger für Konsequenzen hat, da auch hierbei nur die Zahlen entscheiden, die wiederumebenfalls aus Statistiken entnommen werden, die aber nie alle Eventualitäten erfassen(kommt auch darauf an, von welcher Lobby erstellt und beauftragt !).

Gebt mirnoch Zeit ich bin gerade dabei ein Konzept zu entwickeln, dass sich zwar auf dieDemokratie stützt, aber um es zu erklären brauche ich noch etwas Muse !

Ich binnachwievor davon überzeugt, dass friedliche Protestveranstaltungen (wie dieser Nachzugauf Berlin und den Bundestag zu), tatsächlich was bewirken würden. Am besten mit einerPedition im Gepäk bezüglich der Einführung von Bürgerentscheidungen zu aktuellenGesetzplänen der Regierung.

Es grüsst herzlich, schmerzlich Sis vom Regenbogen


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden