weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Koran

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

08.06.2006 um 23:45
Ist der Islam denn noch eine Relegion ? Ich habe manchmal den Eindruck erdient
eigentlich nur zur Kontrolle und Unterjochung der "Gläubigen".


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

08.06.2006 um 23:49
Mr.Bingo@

Weil du nur das hörst udn siehst, was äußerlich erkennbar ist/zu seinscheint
Islam ist innen udn außen


melden

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

08.06.2006 um 23:50
Jede Religion ist eine Unterjochung, wenn man sich nicht aus freier Entscheidung für sieentscheiden kann.


melden

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

08.06.2006 um 23:51
Mag sein, aber das Außen ist das was die Nichtislamische Welt wahrnimmt und das Bild desIslam in der westlichen Welt bestimmt.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

08.06.2006 um 23:51
@Arikado

Das wäre dann wohl jede Religion !!


melden

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 00:13
Islam ist gut für die Seele ! :)


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 00:17
Islam ist eine Religion, kann deswegen (wie man auch sieht) auf unterschiedliche Weisewahrgenommen werden. Der eine erklärt, dass die Frau doch genau so viel wert ist, wie derMann.. der andere meint (nicht in diesem Forum ;)) , dass die Frau doch nicht besonders"wertvoll" ist. Die einen Moslems suchen den Konflikt/Krieg, die anderen treten für denFrieden ein. In der einen Gegend kann sich keiner von dem Islam "lossagen", ohne getötetzu werden.. in einer anderen geht es ohne Probleme.

Ich persönlich halte denIslam, wie eigentlich die meisten anderen Religionen, für nicht verfassungsfeindlich.Natürlich gibt es einige Abschnitte im Koran, die nicht mit dem Grundgesetzübereinstimmen.. aber "feindlich" sind sie sicher nicht.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 00:19
@snrs

Eben .... das unterschreibe ich direkt !!


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 01:02
Um dies zu beurteilen, sollte man Teile bzw. den Koran lesen.
http://www.nur-koran.de/korantext/abfrage.htm

Ich persönlich bin gegen einefundamentale Ausübung dieser Religion.
Es sprechen einige Punkte gegen unsere Gesetzeund auch gegen die Harmonie im Zusammenleben aller Menschen.
Der Koran verlangt 100%Umsetzung von seinen Anhängern,
dies ist ein wirkliches Problem und sollte inDeutschland verboten werden.

Bevor ihr mir irgend etwas unterstellen wollt,bitte lesen (Koran)!

Für Menschen, die sich durch den Koran inspirieren und ihnals Hilfe für ihr Leben ansehen, gilt dies natürlich nicht.
Doch sie sind nachAussagen unser Forumstalibane keine Moslems mehr und werden oft selbst in dermoslemischen Welt geächtet.

Ich möchte nichts dramatisieren, doch dies isteinfach so.


melden

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 06:21
Islam ist gut für die Seele !

Korrekt heißt es Balsam für die Seele oderOpium fürs Volk.
Aber im grund hast du Recht. So hat der Mensch immer ein Vorbild -ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahin gestellt...


Ist derIslam denn noch eine Relegion ? Ich habe manchmal den Eindruck er dient eigentlich nurzur Kontrolle und Unterjochung der "Gläubigen".

Nein. Ein kleiner Teil desIslams ist pure Religion und das kann man auch akzeptieren. Ein Großteil der Religion istaber pure Gesetzgebung (Sharia) und die dient eindeutig der "Kontrolle und Unterjochungder 'Gläubigen'"!
Und die Sharia ist verfassungsfeindlich!


@snrs:Unterschreib ich auch mit, gut, aber etwas zu milde, formuliert!


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 07:41
Grundsätzlich ist keine Religion verfassungsfeindlich.
Der jeweiligeExtremismus, der den Hirnen psychisch gestörter Personen entspringt, gestaltet eineReligion erst zur Waffe um.


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 08:39
Falsch, smartfish.

Ich rate dringend JEDEM hier (auch den sog. musl. Gläubigen)sich den Koran zu Gemüte zu führen, bevor hier so viel drum geredet wird.

Natürlich entspricht der koran in großen Teilen NICHT der aktuellen deutschenVerfassung! Sogar der Zentralrat der Muslime in D hat dies schon z.T. eingestehen müssen.

Was die Sache mit der Stellung der Frau im Islam betrifft, lege ich denVerteidigern dringend einmal nahe, nicht ständig Mohammeds eindeutige Worte zuverleugnen. Das macht Euch nicht gerade glaubwürdiger.

Nachstehend auch fürdiese mal ein paar Suren zum allgemeinen Verständnis, was Euer ehrwürdiger "Prophet" vonFrauen hält:



Sure 2, Vers 223: „ Eure Weiber sind euch ein Acker.Gehet zu eurem Acker, von wannen ihr wollt; “
( Die Frauen haben jederzeit verfügbarzu sein wie ein Acker zum Pflügen und Sähen. Dieser Vers wird auch Frauen-Missbrauch-Versgenannt)

Sure 4, Vers 34: "Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen,was Allah den einen vor den anderen gegeben hat... Diejenigen (Weiber) aber, für derenWiderspenstigkeit ihr fürchtet - warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer undschlagt sie..."
(Dieser Vers wird auch Frauen-Prügel-Vers genannt.)

Derkoran (Qùran) ist durchzogen mit solchen frauen-u. menschenfeindlichen Verschen!
Geht doch nichts über eine "friedliche" Religion


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 10:38
@ jesusliebt

Das Praktizieren des jeweiligen Glaubens ist aber auch eineAngelegenheit des verständigen Geistes, d. h. schlußendlich bleibt es jedem selbstüberlassen, ob er wie ein dummes Schaf jedes Wort exakt befolgt, oder sich über dieRichtigkeit dieses oder jenen Verses Gedanken macht und diese für seinen Lebensstilbefolgt oder verwirft.

Diejenigen Muslime, welche die oben von Dir angeführtenSuren so befolgen, handeln mit absoluter Sicherheit gegen das hier - in Deutschland undEuropa - geltende Recht und Gesetz - und dies im "strafrechtlichen" Sinne. Solche Leutegehören ohne wenn und aber ausgewiesen. (Da pflichte ich Dir vollkommen bei.)

Erstaunlich ist, dass al-chidr ausgerechnet die Veralterung der bundesdeutschenVerfassung beklagt, diese aber unzweifelhaft um einige Jahrhunderte jünger und modernerist (und vor allem auf Basis bitterer geschichtlicher Erfahrungen den Menschenrechtenmehr Beachtung schenkt) als der Koran und irgendwelche Sunna´s oder Hadithe. Ein modernesGesetzwerk, das die Erfahrungen der letzten Jahrhunderte berücksichtigt, soll also zuGunsten eines religiösen frühmittelalterlichen Gesetzwerkes abgeändert werden? Lieber al,hier beisst sich die Katze in den Schwanz.

Jegliche Anstrenung uns in Europaund Deutschland durch zweifelhafte Rhetorik den nostalgischen Islam (einschließlichseiner blutigen Kapitel, die gerne wenig selbstkritisch unter den Teppisch gekehrtwerden) näherzubringen, wird langfristig vergebens sein.

Jeweils nur "dieandere Seite" zur Selbstkritik aufzufordern kann keine Basis für ein Zusammenleben sein.Insofern sollten Muslime, wie Christen, wie Juden oder sonstwer nicht nur ständig dumpfeKoran- oder Bibelverse zur Rechtfertigung herunterspulen, sondern sich an den gegebenenRealitäten der multireligiösen Welt (bzw. des multireligiösen Staates) orientieren undsich gemäß des Strebens nach einem friedvollen Miteinander verhalten.

Dieintelligent hinterfragende und neu definierende Sichtweise des Islams durch denZentralrat der Muslime in Deutschland ist aber der weitgehend richtige Ansatz, um hier ineinem friedvollen Miteinander zu koexistieren. Jedem Muslim sei angeraten, sich mitdieser Sichtweise dauerhaft zu arrangieren oder mit dem Gesetz anzuecken.

Denhier des öfteren postenden muslimischen Hardlinern ist - bei aller Intelligenz einzelner- deutlich anzumerken, was sie von den säkularen, demokratischen Grundfesten diesesStaates (dieses Europas) halten. (Insofern sind diese für den interreligiösen Dialog auchwohl kaum die geeigneten Diskussionspartner.)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 10:44
moin

eine religion deren vornehmstes ziel die etablierung seiner glaubenssätzeals einzige richtlinie der erstrebten umma anstrebt
ist eindeutigverfassungsfeindlich

buddel


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 11:04
Nachtrag:

Diejenigen Muslime, welche die oben von Dir angeführten Suren sobefolgen, handeln mit absoluter Sicherheit gegen das hier - in Deutschland und Europa -geltende Recht und Gesetz - und dies im "strafrechtlichen" Sinne. Solche Leute gehörenohne wenn und aber ausgewiesen. (Da pflichte ich Dir vollkommen bei.)

Insofernist es auch die Pflicht des Staates, die Ehefrauen vor solchen Ehemännern zu schützen.Dies schließt auch die Nötigung die Burka oder den Niqab zu tragen mit ein. Wobei ebenpsychologischer Druck oder Drohung (=Gewalt) eine Ausdrucksform der Nötigung ist.

- physische Gewalt, die Schädigung und Verletzung eines anderen durch körperlicheKraft und Stärke;
- psychische Gewalt, die Schädigung und Verletzung eines anderendurch Vorenthalten von Zuwendung und Vertrauen, durch seelisches Quälen und emotionalesErpressen;
- verbale Gewalt, die Schädigung und Verletzung eines anderen durchbeleidigende, erniedrigende und entwürdigende Worte;
- sexuelle Gewalt, dieSchädigung und Verletzung eines anderen durch erzwungene intime Körperkontakte oderandere sexuelle Handlungen, die dem Täter eine Befriedigung eigener Bedürfnisseermöglichen;


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 11:10
@jesusliebt

>>>Nachstehend auch für diese mal ein paar Suren zum allgemeinenVerständnis, was Euer ehrwürdiger "Prophet" von Frauen hält: <<<

Ach, geh malmit deiner billige Propaganda...
Der Prophet sav. sagte sinngemäß:

Der besteunter euch ist derjenige, der seiner Frau am besten ist (bzw. am besten behandelt.

>>>Sure 2, Vers 223: „ Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, vonwannen ihr wollt; “
( Die Frauen haben jederzeit verfügbar zu sein wie ein Acker zumPflügen und Sähen. Dieser Vers wird auch Frauen-Missbrauch-Vers genannt) <<<

Lol, wo wird denn dieser Vers Frauen-Missbrauch-Vers genannt? Bitte umQuellenangaben.

Hier die etwas die gelungenere Übersetzung des Verses:

Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.Doch schickt (Gutes) für euch voraus. Und fürchtet Allah und wisset, daß ihr Ihm begegnenwerdet. Und verheiße den Gläubigen die frohe Botschaft. (2:223)

Jetzt sollte mananalysieren warum dieser Vers bzw. in welchem Zusammenhang er offenbart wurde. Dazu einHadith:

Dschabir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Die Juden pflegtenzu sagen: "Wenn der Beischlaf mit einer Frau von hinten (in der Vagina) stattfindet,kommt das Kind mit schielenden Augen zur Welt!« Darauf wurde folgender Ajach 2:223offenbart:

"Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum kommt zu euremSaatfeld wie ihr wollt ..." (Bucharii)

>>>Sure 4, Vers 34: "Die Männer sind denWeibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat...Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet - warnet sie,verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie..."
(Dieser Vers wird auchFrauen-Prügel-Vers genannt.) <<<

lol, aber echt! :D

Ersteinmal sollteman die richtige Übersetzung wählen, die in etwa so lautet:

34. Die Männersind die Verantwortlichen84 für die Frauen, weil Allah den einen von ihnen mit mehrVorzügen ausgestattet hat als die anderen85 und weil sie von ihrem. Vermögen hingeben.86Darum sind tugendhafte Frauen jene, die demütig ergeben sind,87 die in Abwesenheit dasbewahren, was Allah ihnen zu bewahren aufgab. Und jene, von denen ihr Widerspenstigkeit89befürchtet, ermahnt sie, haltet euch fern von ihren Liebestätten und straft sie.91 Undwenn sie euch (wieder) gehorchen, dann trachtet nach keinem anderen Mittel gegen sie.92Wahrlich, Allah ist der Erhabene, Allerhöchste.

Weiterhin fehlen dazu nochdie Erläuterungen von kompetenten Gelehrten:

84. Jemand, der fest für die Sacheeines anderen eingesteht, seine Interessen schützt und für seine Angelegenheiten Sorgeträgt; es kann auch heißen: jemand, der für seine eigene Sache einsteht und mit stetigerEntschlossenheit seine Angelegenheiten regelt. (Juusuf 'Allii)

85. Der Qu'ranbenutzt hier einen bedeutungsvollen Ausdruck, um einige wichtige Punkte hervorzuheben.Bloße Überlegenheit des Mannes über die Frau hätte besser ausgedrückt werden können mitfaddalahum 'alayhinna "Er gab ihnen (den Männern) Vorzug gegenüber ihnen (den Frauen)".Aber Qur'an drückt etwas anderes auf: faddala-llahu ba'dahum 'ala ba'd, "Er bevorzugteeinige von ihnen vor den anderen". Der dahinter liegende Gedanke ist, dass Männer undFrauen sich ergänzen und der Vorzug des einen nicht den Nachteil des anderen bedeutet,denn beide sind untrennbar miteinander verbunden. (Siddiqi)

86. Die Familie istdas erste Fundament im menschlichen Leben. Allah hat die Menschen männlich und weiblicherschaffen, als Partner und Grundsteine zum Aufbau dieses Daseins. Unter anderem hat eres zu den Aufgaben der Frau gemacht, die Frucht ihrer Verbindung mit dem Mannauszutragen, zur Welt zu bringen, zu pflegen und dafür zu sorgen. Diese Aufgabe ist nichtnur umfangreich, sondern äußerst wichtig. Sie ist keineswegs von geringem Wert odereinfach. Deshalb ist es nur gerecht, wenn die zweite Hälfte der Verantwortung dem Mannübertragen wird, nämlich die Sorge für den Lebensunterhalt und damit der Sicherheit fürdie Frau, so dass sie Zeit und Möglichkeiten hat, ihrer wichtigen Aufgabe nachzukommen.ihr soll nicht auferlegt werden, auszutragen und zu gebären und zu pflegen und zu sorgen,und dann zusätzlich noch für den Lebensunterhalt zu arbeiten und sich abzuhetzen undschlaflos zu sein. Gerechtigkeit liegt auch darin, dass dem Mann die besonderenkörperlichen, nervlichen, geistigen und psychischen Fähigkeiten zur Erfüllung dieserAufgabe gegeben wurden, und dass der Frau die entsprechenden körperlichen, nervlichen,geistigen und psychischen Anlagen für ihre Aufgabe geschenkt sind. (Qutb)
"Weil sievon ihren Vermögen hingeben" oder "weil sie zum Unterhalt verpflichtet sind." (Anm. d.Übers.)

87. Zu den Eigenschaften einer tugendhaften mu’min Frau gehört demütigeErgebenheit, dass heißt: freiwilliger Gehorsam, Aufmerksamkeit und Liebe, nichtgezwungenermaßen und widerwillig oder mit Ausweichen und Überdruss! Deswegen wird"demütig ergeben" und nicht "gehorsam" gesagt, denn diese Ausdrucksweise beinhaltet Ruhe,Harmonie und Schutz in dem Heim, das die Heranwachsenden beherbergt und mit seinem Milieuprägt. (Qutb)

In diesem Zusammenhang ist eine Warnung notwendig. Gehorsamgegenüber Allah ist wesentlich wichtiger als Gehorsam gegenüber dem Ehemann und hat davorden Vorrang. Es ist daher die Pflicht der Ehefrau, ihrem Mann den Gehorsam zu verweigern,sobald und wann immer er von ihr verlangt, etwas zu tun, was Allahs Geboten widerspricht.In diesem Falle ist es eine Sünde, ihm zu gehorchen. (Maududi)


89. DerBegriff "Auflehnung", umfasst absichtlich böswilliges Verhalten einer Frau gegenüberihrem Mann oder eines Mannes gegenüber seiner Frau, einschließlich dessen, was man heutemit "seelischer Grausamkeit" bezeichnet; auf den Mann bezogen heißt es auch"Misshandlung" -im körperlichen Sinne -der Frau (vergleiche Ajach 128 dieser Surach). Indiesem Zusammenhang bedeutet böswilliges Verhalten einer Frau absichtliches, ständigesVernachlässigen ihrer ehelichen Pflichten. (Asad)

91. Wie aus vielenauthentischen Überlieferungen ersichtlich ist, hat der Prophet, Allahs Frieden und Segenauf ihm, selbst entschieden den Gedanken verabscheut, die Ehefrau zu schlagen, und mehrals einmal hat er gesagt: "Ist es für einen von euch wirklich möglich, seine Frau zuschlagen, als wäre es eine Sklavin, und dann am Abend zu ihr zu gehen?" (Buchri undMuslim) Einer anderen Überlieferung zufolge verbot er, Frauen überhaupt zu schlagen:"Schlagt niemals Allahs Dienerinnen!" (Abu Dawud, Nesa’i, Achmed ibn Hanbal und andere)Als der obige Ajach offenbart wurde, soll der Prophet, Allahs Frieden und Segen auf ihm,selbst gesagt haben: "Ich wollte das eine, aber Allah wollte das andere -was Allah will,muss das Beste sein." (Manar)
Aufgrund all dessen forderte er in seiner Predigtanlässlich der Abschiedspilgerfahrt kurz vor seinem Tode, dass Schläge nur ein letztesMittel sein dürfen, wenn sich die Frau "auf eindeutige und offensichtliche WeiseunmorAlliisch verhalten hat", und dass sie keine Schmerzen verursachen dürfen (Dschhayrmubarrih); authentische Überlieferungen hierzu gibt es in den meisten Hadissammlungen.Aufgrund dieser Überlieferungen betonen alle Gelehrten, dass "Schläge", wenn manüberhaupt zu diesem Mittel greifen muss, mehr oder weniger symbolisch erteilt werdensollen. Einige der größten Gelehrten (zum Beispiel Schafi) vertreten die Ansicht, dassdies nur gerade eben erlaubt ist und weitestgehend vermieden werden muss; sie begründendies mit den persönlichen Gefühlen des Propheten, Allahs Frieden und Segen auf ihm,selbst in dieser Frage. (Asad)
Dafür spricht auch die im Qur'an vorgeschriebeneReihenfolge:
1. Ermahnen,
2. sexuelle Enthaltsamkeit (also in der Regelmindestens eine Nacht) und dann erst in
3. Strafe. Schlagen im Affekt ist also injedem Fall verboten. Eine über längere (Bedenk-) Zeit aufgeschobene Strafe wird ohneZweifel nur bei schwerwiegenden Verstößen Anwendung finden (Anm. d. Übers.)

92.Jähzorn, Stichelei, Sarkasmus, Streit vor fremden Leuten, Bezugnahme auf vergangeneFehler, die längst vergeben und vergessen sein sollten all dies ist verboten. Der Grundhierfür ist charakteristisch für den Islam: verbringe dein ganzes Leben in AllahsGegenwart, denn Er ist hoch über uns, aber Er sieht uns. Wie kleinlich und sinnloserscheinen unsere kleinen Reibereien in Seiner Gegenwart! (Juusuf 'Allii)


>>>Der koran (Qùran) ist durchzogen mit solchen frauen-u. menschenfeindlichenVerschen!
Geht doch nichts über eine "friedliche" Religion <<<

Jetzt könnteman gerne noch menschenfeindliche und blutrünstige Verse aus der Bibel posten. Aber wirbelassen es mal dabei ;)


melden

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 11:15
"Islam ist gut für die Seele !"

Stimmt, der Islam nimmt einem die Last derspirituellen Selbsterkenntnis von den Schultern.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 11:17
moin

freestyler,
im gegenzug zum islam hat sich das christentum mit derrolle des begleiters des menschen abgefunden.
der islam will in aller konsequenzlenker sein.

das ist nicht grundgesetzkonform

buddel


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 11:17
@ buddel

Dem pflichte ich so nicht bei. Jede der drei großenSchriftreligionen will ja "bekehren" und deren Institutionen erheben den Anspruch, die"einzig wahre Religion" zu sein.

Verfassungsfeindlich wird es erst dann, wenn"Handlungen" der Glaubensgemeinschaften oder einzelner Gläubiger die Rechtsprinzipien desGrundgesetzes verletzen.

Wenn durch die fundamentalistischen Muslime beanspruchtwird, dass Mann und Frau laut dem Koran gleiche Rechte genießen, die Frau jedoch - durchden Islam legitimiert und zulässig - jederzeit Subjekt der körperlichen, psychischen oderverbalen Gewaltanwendung des Ehemannes, so kann hier selbstverständlich nicht von einerGleichberechtigung von Mann und Frau im verfassungsrechtlichen Sinne gesprochen werden.Erfolgen solche Handlungen des Ehemannes, ist der "strafrechtliche Tatbestand" ohneweitere Diskussion erfüllt.


melden
Anzeige
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-generell NICHT verfassungsfeindlich!

09.06.2006 um 11:23
@ Freestyler

Schläge sind laut der unsrigen Verfassung aber generell verboten.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden