weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso Studiengebühren?

273 Beiträge, Schlüsselwörter: Studiengebühren
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 10:51
In der DDR wurde einem dafür aber auch "nahegelegt", sich doch bitte für drei Jahrebei
der NVA zu verpflichten. Und an verschiedene Studiengänge kam man auch erst garnicht
ran, wenn man nicht irgendwie mit der Partei in Beziehung stand...


melden
Anzeige
keven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 11:28
Das stimmt nicht ganz . In der DDR wurde die schüler ja auch praktisch über wacht und diebetsen Raus gefiltert un den ein platz an den zahlreichn Uni´s angeboten . meist musstensie nicht mal zur nva .


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 11:34
An deiner Rechtschreibung sowie an deinem Geburtsdatum sehe ich mal, daß du die DDR nichtselber miterlebt hast. Die Möglichkeit, sich die Fahne schenken zu können, gab es, soweitich weiß, nur für ausgewählte Studienrichtungen, und auch erst in der "Endphase" der DDR.


melden
keven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 11:42
ich glaube nicht das du beurteilen kannst in wie fern ich die DDR mit erlebt habe !!! Esgab es nicht nur in der Endphase dises System gab es vongeburt bis zum Tot der DDR den sowar es "beobachten und das beste fördern " das war in der bildung so im sport im Millitärund in der politik so un auch in vielen anderen zweigen der sozialistischen systems.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 11:45
Wer am 26.01.89 geboren ist, kann kaum als Augenzeuge für die DDR gelten... ;)


melden
keven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 11:49
trotz alle dem kann man die ddr auch anders miterlebt haben . alle reden vomzweitenweltkrieg aber selber haben sie ihn nicht miterlebt .


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 11:52
Guter Punkt! Aber trotzdem ziehe ich Leute vor, die sich mit dem auskennen, worüber siereden, selbst wenn sie es nicht erlebt haben.
Aber da wir hier ins OT gleiten,schlage ich vor, an dieser Stelle hier abzubrechen, vielleicht gibts ja irgendwann maleinen DDR-Thread, in dem man sich so richtig darüber auslassen kann! :)


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 12:47
@ Goldman, paramaster

>>Bitte studier nicht BWL!!! Das hat keine Zukunft<<

So ein Unsinn!

Es kommt nur darauf an, mit welchem Schwerpunkt man BWLstudiert. Marketing-BWLer gibt es zu Hauf (das hat tatsächlich kaum Zukunft).

Sehr gute Bereiche sind:

- Steuern und Prüfungswesen (Wirtschaftsprüfung;internationale Rechnungslegung ist auf dem Vormarsch, Steuerrecht wird immer komplexer)
- SCM (Suppy Chain Management; Stichworte: EDIFACT, EANCOM, RFID; der Bereich wächstmit Abstand am Schnellsten)
- Gesundheits- und Krankenhausmanagement

Aucherstklassige Zukunftsaussichten haben die Studiengänge:

- Wirtschaftsrecht(Mischform aus BWL und juristischen Inhalten)
- Wirtschaftsinformatik.


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 12:48
Ach so:

- Wirtschaftsingenieurwesen (gekoppelt z.B. mit Maschinenbau undeinem BWL-Studium mit vorwiegend juristischer Ausprägung eröffnet sich z.B. eine guteAusgangsbasis für die Tätigkeit als Patentanwalt).


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 12:49
SCM bedeutet natürlich: SUPPLY Chain Management


melden

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 13:22
Die Studiengebühren sind ein weiterer Schritt in den absluten Ruin unseres Staates. KeinStudent kann sich eine Ausbildung über 6 Jahre leisten.
Manche Studiengänge sind soschon schwer zu finanzieren. Ich hatte in den ersten 2 Jahren allein Materialkosten vonüber 2000 Euro.
In diesen ersten 2 Jahren habe ich wortwörtlich am "Hungertuch"genagt. Hatte 40 cent am Tag zum Leben!
Dazu muss ich erwähnen, dass ich weder Bafög,noch Unterhalt von meinen Eltern bekomme. Ich bekam 150 Euro Kindergeld. Musste abershcon allein 200 Euro Miete bezahlen! Folglich bin ich zum Sozialamt gegangen.. diesagten folgendes :"Nein sie kriegen keine Sozialhilfe! Sie kriegen nur Sozialhilfe, wennsie aufhören zu studieren und GARNICHTS tun!"
Moment mal!? Ich kriege HILFE vomStaat, wenn ich zuhause sitze und GARNICHTS tue?
Daraufhin wandte ich mich an diePresse. Mein Finanzstatus hat sich seitdem weitgehend verbessert, dennoch werden dieStudiengebühren wahrscheinlich mein Ruin sein. Ich hab noch keine Ahnung, wo ich das Geldhernehmen soll!
Ich hoffe, da lassen sich einige Kreditinstitute noch was einfallen!


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 19:50
Na gut, ich tippe mal, die Sozialhilfe bekommen Studenten deswegen nicht, weil sie(normalerweise ) BaföG erhalten, so gesehen, wäre das durchaus korrekt.
Weiß jetztnicht, woran das BaföG bei dir gescheitert ist, möglicherweise ja am zu hohen Einkommender Eltern (rate ich jetzt einfach mal). Und weitergesponnen hieße das, daß es nicht derFehler des Systems ist, wenn die Eltern ihrer Pflicht zu Unterstützung nicht nachkommen.(Sollte es in deinem Fall ganz anders gewesen sein, schon mal sorry, will nichts Falschesunterstellen!)

Howauchever, Studiengebühren dürfen keinen Grund darstellen, daßjemand gezwungen ist, ein Studium abzubrechen oder gar nicht erst beginnen zu können.Sollte das gewährleistet sein und gleichzeitig die Qualität des Studiums spürbar besserwerden, hätte ich prinzipiell nichts weiter dagegen.


melden

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 19:55
"möglicherweise ja am zu hohen Einkommen der Eltern (rate ich jetzt einfach mal)"

Ganz falsch. Grund für KEIN Bafög war bei mir ein Fachrichtungswechsel von der allzurelativen Psychologie, in die Humanmedizin.
Ein Wechsel ab dem 3. Semester mussungefähr folgende Begründung haben: "Ich habe Sport studiert und ein Bein verloren, nunmuss ich was anderse studieren!"
Meine Begründung war "Mir ist die Psychologie zurelativ, die Verantwortung eine Entscheidung aufgrund von Relativität zu treffen, ist mirzu groß!"
Wurde nicht akzeptiert! Folge:Streichung des Bafögs auf Lebenszeit,aufgrund UNZUVERLÄSSIGKEIT und KEINER GARANTIE, dass ich das Humanmedizinstudium auch biszum Schluss durchziehe. Tja, die Hälfte habe ich durch und es sieht ganz so aus, alsmache ichs zuende. Zumal ich denke, dass das "leben" von 40 cent am Tag, genug Beweis fürden existenten Willen ist, dieses Studium durchzuführen und das bis zum Ende *lach*
Das ist denen aber relativ egal. Gefördert werden dann Studenten, die von ihren"selbstständigen" Eltern noch 500 Euro in den Arsch geschoben bekommen.. diese kriegendann noch den Höchstsatz, weil "Selbstständigkeit" nicht gezählt wird.


melden
tankred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 20:03
@leilin :
DU bist der beste Beleg FÜR Studiengebühren. Die habe ich echt gefressen.Och , ich studiere mal ein bisschen dies , ein bisschen das , gucke mal so rum. Und fürsowas soll dann der Steuerzahler auch noch Geld geben oder was ? Nix da , wer sich diesenLUXUS leisten will soll dafür auch zahlen. Hättest ja fertig studieren können , im Jobarbeiten , sparen und DANN was neues studieren. Aber Abbrecher sind für mich ein Zeichendas dies Leute sind die nie was zu Ende bringen. Solche Leute haben als realistischeJobaussichten Kellner oder Taxifahrer. Aber vorher noch schön ordentlich Kohle vom Staatverbrennen und anderen Leuten die Plätze wegnehmen. Suuuuuuuuuuper . So etwas gibt es inKEINEM anderen Land !


melden

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 20:04
tankred denke noch mal über den Grund nach WARUM sie gewechselt hat..
dass sollteRESPEKT ernten und nicht sone Grütze wie du sie hier von dir lässt.


melden

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 20:07
*lach*
Ich habe vor Studiengangwechsel keinerlei Unterstützung vom Staat bekommen,weil mir früh genug klar war, dass ich diesen Studiengang nicht zuende führe.
Folglich ist das ein absoluter Fehlschlag, den du da gerade ausgeteilt hast ;)

Dem Staat auf der Tasche liegen tun:
Hartz IV Empfänger
Sozialhilfeempfänger
Raucher
Trinker
Studenten, die sich den ganzen Tag die Hucke vollsaufen undihr Studium um die Semesterzahl verdoppeln ;)
Und dazu gehöre ich sicherlich nicht.*gg* ich bin in der absoluten Regelstudienzeit


melden
tankred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 20:18
@hanadeka :
FALSCH. Das verdient keinerlei respekt sondern zeigt nur eine starreSichtweise auf. Weil mit einem Abschluss im Psychologiestudium lässt sich noch vielesmehr anfangen auch Jobmässig als jetzt nur als Psychologe zu arbeiten. Es gibt zig Jobsbei denen man noch nicht mal mit Menschen direkt zu tun haben muss in denen einPsychologiestudium nützlich ist. Hier sei mal nur Werbung , Firmenberatungen ect.erwähnt. So etwas nennt man übrigens Flexibilität. Etwas was jeder der z.B eineLehrstelle sucht zeigen muss. Wo steht geschrieben das ein Studium immer nur zum Traumjobzu führen hat ? Nirgends !


melden

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 20:19
Tja,je komplizierter ein System ist und das ist unser Ausbildungs und Stipendiensstemnunmal,desto mehr einzelschicksale gibt es die durch unglückliche Umstände durchs Systemfallen.

Fakt ist,das dieses Land mehr Akademiker braucht um Leistungsfähig zubleiben,von daher ist Studium kein Luxus,sondern eine Ressource die letztendlich dergesamten Gesellschaft zugute kommt. gerade ein solch verantwortungsvoller Beruf wie ihnleilin ergreifen will.

Von daher muss ein Studium kostenfrei bleiben,damit esauch wirklich allen,welche die nötigen Fähigkeiten dau mitbringen mögloch bleibt undnicht wirlich zu einem Luxusgut einer finanziellen elite verkommt.


melden

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 20:21
@tankred

Du hast es nicht verstanden oder?Traurig,du hast nur"fachrichtungswechsel" gelesen nd hast sofort schaum vor den Mund bekommen.


melden
Anzeige

Wieso Studiengebühren?

25.06.2006 um 20:24
tankred du hast ihren Grund nicht verstanden oder?
Warum sollte sie etwasweiterstudieren...
von dem sie nicht überzeugt ist...
vorallem weil jeder...selbst bei Ausbildungen...
sagt... "wenns dir nicht gefällt... mach was anderes..."
und man bekommt zich Umschulungen bzw. andere Angebote aufgedrückt.

Warumsollte sie soviele Jahre in etwas verschwenden von dem sie bemerkt hat dass sie dasRisiko einer Fehldiagnose später nicht tragen könnte... weil es viel zu relativ ist...

Sie hat in ihrem Medizinstudium das gefunden..
in dem sie aufgeht.... wassie interessiert...
und was sie mit Leib und Seele lebt.

Das ist doch schönoder nicht?

Manche haben aber auch echt ständig was zu meckern...


"Wo steht geschrieben das ein Studium immer nur zum Traumjob zu führen hat ?Nirgends"

Solang man die Möglichkeit hat selbst zu wählen...
sollte manes auch tun..

ICH würde auch nicht JAHRE in etwas interessieren von dem ichnicht überzeugt bin. Denke mal darüber nach ;)


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden