weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso Studiengebühren?

273 Beiträge, Schlüsselwörter: Studiengebühren

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 14:09
Fabiano, meinst du sowas ?

http://ed.sjtu.edu.cn/rank/2007/ARWU2007_Top100.htm


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 17:23
also meine meinung zu studiengebühren ist 2 geteilt.

das studium ist ja sowas wie "die ausbildung" auf höherem niveau. und ausbildungen werden auch bezahlt. aber da ist auch schon das problem... wer soll diese "ausbildung" zahlen und wie lange wäre das gerechtfertig?

und da sehe ich eine chance für die solidaritätszuschlag... der ist sowieso überholt. der diente damals nur, um dem damals neuen osten beim aufbau zu helfen. das hat sich aber relativiert, da die firmen mittlerweile sowieso dort ihre neuen fabriken, da dort der mindestlohn geringer ist als in den alten bundesländern.. oder sie verlegen eh ihre produktionsstätten ins ausland.
eine diskussion über den solidaritätszuschlag gabs schonmal ob dieser noch gerechtfertig ist. und meiner meinung nach ist er es nicht.

wenn nun dieser solidaritätszuschlag in die bildung einfliesst und die studiengebühren für die studenten zumindest übernommen werden würden, wäre schon viel getan.

denn, warum wird die "ausbildung" für die studenten nicht bezahlt? sie müssen lernen (und das teilweise mehr als "normale auszubildende"), die müssen ihren lebensunterhalt bestreiten und werden vom arbeitsamt gar nicht unterstützt (was ich auch sehr sehr fragwürdig finde).


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 17:25
ach und zur laufzeit... gerechtfertigt finde ich zumindest die mindestsemester zu übernehmen (abzgl der semesterferien). wer länger studieren muss oder will muss das auch selbst tragen.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 18:42
@Obrien
Obrien schrieb:Tatsache ist, das ein guter Teil unserer Studenten aus Einkommensschwachen Familien stammt,
Dieser "gute Teil" beträgt im langjährigen Durchschnitt 20% - ohne Studiengebühren. FAS


melden

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 20:20
@Hansi
"Ich traue, keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe"
-Winston Churchill

und zum anderen: selbst wenn es "nur" 20% der gesamtstudierenden sind, dann muss man das mal in personen umrechnen... 1.974.932 Studierende gab es im WS 06/07 in Deutschland, sagen wir aktuell ca. 2 Mio. also entspräche das schon 400.000 Benachteiligten... Das sind nicht wirklich wenige und in den nächsten Jahren werden es mit großer Wahrscheinlichkeit noch ne ganze Menge mehr.

Was ich "gut" an den Studi-Gebühren finde, das sind die Finanzierungen der Verbesserungen an den Unis und FH's...

aber wenn man sich mal anschaut welche Nebenkosten für Lebensunterhalt und notwendiger Zusatzmaterialien fürs Studium auf den Tisch gelegt werden müssen, dann sind diese Gebühren einfach nur das letzte, vor allem werden die von den Menschen beschlossen die 30 Jahre später ohne diese Gebühren studiert haben...
die wärn doch gar nich soweit gekommen wenn se nich "für lau" studiert hättn damals

so schauts nämlich aus...


melden

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 21:05
bildung und chancengleichheit ist wohl nicht mehr.
die nation muss sparen, die schulden bei den großbanken sind zu hoch, wie in so ziemlich jedem land. sklaven der banken.

wir sollten auch nicht mehr so viel für menschen ausgeben. privatisieren wir doch noch die krankenversorgung und kinder sollten wir auch abtreiben, wie bei behinderten bis die geburt anfängt -.-


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 21:11
@Jay-Jay
Jay-Jay schrieb:selbst wenn es "nur" 20% der gesamtstudierenden sind, dann muss man das mal in personen umrechnen...
Reden wir doch mal über die verbleibenden 80%, die aus der Mittel- und Oberschicht stammen und ihr Studium vom gemeinen Steuerzahler (also auch vom permanent bemitleideten HartzIV-ler) finanziert bekommen.
Für die wirklich Bedürftigen ließen sich schon Ausnahmeregeln finden.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

30.09.2008 um 22:36
@Hansi
Hansi schrieb:Für die wirklich Bedürftigen ließen sich schon Ausnahmeregeln finden.
Nichts wie her damit... ;) aber wie sollen die Aussehen? und wer wird sich dafür einsetzen?


melden

Wieso Studiengebühren?

01.10.2008 um 01:19
Der Witz ist doch der,das Die, die ein kostenloses Studium genossen jetzt entscheiden das wir zahlen müssen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

01.10.2008 um 08:25
Der Einwand, dass andere Ausbildungen, Weiterbildungen oder Fortbildungen wie zB. eine Pilotenausbildung oder den Meisterbrief richtig Geld kosten ist durchaus gerechtfertigt. Aber deswegen sollte man nicht sagen: Dann sollen die Studierenden auch mal blechen, sondern eher dafür plädieren, dass andere Aus,- Weiter und Fortbildungsformen ebenfalls kostenlos werden sollten. Bildung darf nicht ein Privileg der besser gestellten sein, das war es lange Zeit. Bildung soll jedem zugänglich sein unabhängig vom Geldbeutel. Ob technische Ausbildungen wie zum Piloten, oder handwerkliche zum Meister oder eben akademische durch ein Studium.

Heißt es nicht immer, wir leiden an einem erheblichen Fachkräftemangel? Und warum soll man dann, denen, die sich zu zukünftigen Fachkräften aus,- fort und weiterbilden lassen wollen noch durch hohe Gebühren Knüppel zwischen die Beine legen? Das widerspricht sich doch.

Auf der einen Seite wird der Fachräftemangel bejammert und auf der anderen Seite wird es dann denen, die bereit sind sich zu solchen ausbilden zu wollen durch finanzielle Hürden auch noch besonders schwer gemacht. Da erwarte ich dann zumindest auch einen gewissen Anreiz des Staates, um eine solche Laufbahn auch einzuschlagen.

Was die Kosten einer Universität anbetrifft, so sind diese natürlich enorm. Allerdings das Lehrkräftepersonal, also die Damen und Herren Professoren sind ja bekanntlich Beamte und somit werden diese Gehälter schonmal nicht von den Universitäten bezahlt, sondern direkt vom Staat.

Ich persönlich wäre auch im Bereich Bildung für dringend notwendige Reformen. Der ganze Bildungssektor müsste mal überholt und auf den neuesten Stand gesetzt werden, von der Grundschule angefangen. Unser Dreistufenmodell halte ich inzwischen für überholt. Ausserdem ist das Studium in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern viel zu lang und ausserdem viel zu wenig praxisorientiert.

Der Grundgedanke von Uni´s war: Forschung und Lehre. Heute ist viel zu viel Lehre dabei und zu wenig Forschung, wobei hier die Studierenden sehr wohl mit einbezogen werden könnten, was ihnen auch die Praxis näher bringt. Auch gibt es keine Zwischenabschlüsse. Entweder man startet durch und hält durch bis zum ersehnten Diplom oder man bricht ab und hat gar nichts. Man könnte theoretisch das Grundstudium mit einem untergaduierten echten Abschluss versehen (ich meine nicht das Vordiplom). Man könnte den Bachelor zwei bis drei Semester vor dem Diplom als Alternative anbieten, auch bei regulären Diplomstudiengängen usw. Alles eine Frage des wollens. Aber da tut sich seid zig Jahren nichts.

Solche Ideen würden ein Studium auch wesentlich attraktiver machen.


melden
alderan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

05.10.2008 um 18:31
Wenn ich sehe, wie bei den Studiengebühren die Betragshöchstgrenze bis zum anschlag ausgenutzt wird, um die Studenten bis zum letzten Euro auszuquetschen, und dann auf einmal milliarden und Abermilliarden für diese Versagerbanken da ist, dann bekommt ich so einen Hals...zum Kotzen


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso Studiengebühren?

05.10.2008 um 18:44
mich stören immoment die höheren krankenkassen beiträge, das wird richtig teuer, und kompetenter sind die auch nciht als unsere freudne von der bank


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden