weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

570 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Mekka

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 17:15
@ Freestyler


ja ich bin ein träumer.. ich träume von religionsübergreifenden gesprächen die die evolution voranbringen.. statt dessen erleb ich jeden tag wie man sich wegen seiner weltanschauung anpisst und anpieseln lassen muss..
eigentlich will ich mir sowas nich unbedingt geben, von daher hab ich in solchen themen bisher nur gelesen und nix geschrieben.
andererseits bin ich schon erstaunlich lange auf allmy unterwegs ohne verwarnt oder gesperrt worden zu sein, also riskier ichs mal weil mich dieses thema wirklich brennend interessiert ^^


melden
Anzeige
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 17:27
Ich glaube, gegen ein wenig Spaß ist wohl nix einzuwenden ;)


Einige Quellen aus der vorislamischen Zeit und ihre Betrachtung der Kaaba:


Diodorus Siculus was a Greek historian of 1st century BC who wrote Bibliotheca Historica, a book describing various parts of the discovered world. The following lines are the English translation of Greek quoted by Gibbon from the book of Diodorus Siculus (Diodorus of Sicily) describing the 'temple' considered to be the the holiest in the whole of Arabia.

"And a temple has been set-up there, which is very holy and exceedingly revered by all Arabians."

Translated by C H Oldfather, Diodorus Of Sicily, Volume II, William Heinemann Ltd., London & Harvard University Press, Cambridge, Massachusetts, MCMXXXV, p. 217.


Apart from this a place called Macoraba is also shown which is identified as Mecca (please refer to the map facing page 17 of reference). G E von Grunebaum says:

"Mecca is mentioned by Ptolemy, and the name he gives it allows us to identify it as a South Arabian foundation created around a sanctuary."

G E Von Grunebaum, Classical Islam: A History 600-1258, George Allen & Unwin Limited, 1970, p. 19


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 18:07
hier noch mal ein text über den schwarzen stein:

Der Schwarze Stein [hadschar-ul-aswad] ist ein heiliger Stein des Islam. Er ist an der östlichen der vier Ecken der Kaaba befestigt. Der Schwarze Stein hat einen ungefähren Durchmesser von 30 cm. Es kann aber durch eine große Silberne Umhüllung auch von Weitem erkannt werden. Viele Pilger versuchen beim Umkreisen den Schwarzen Stein zu küssen.
Der Schwarze Stein ist inzwischen in mehrere Stücke zerbrochen (mindestens acht Teile, siehe Anordnungsskizze links)) und wieder zusammen gelegt, heute durch ein Silberband zusammengehalten und eingebettet in eine Halterung. Die Beschädigung rührt aus dem Diebstahl 931 n.Chr. durch Qarmaten, die den Stein nach Bahrain verschleppt hatten. Erst 951 n.Chr. kehrte der Stein auf Vermittlung der Fatimiden nach Mekka zurück, allerdings beschädigt. Genau in jener Zeit (941) begann die große Verborgenheit des Imam Mahdi (a.).

Manche Muslime messen in Anlehnung an eine Aussage von Umar ibn Chatab dem Stein keine große Bedeutung zu. Umar sagte einst, als er als Kalif den Stein küssen wollte: "Zweifelsohne weiß ich, dass Du nur ein Stein bist. Du kannst niemandem Schaden noch Nutzen zufügen. Wenn ich nicht gesehen hätte, dass der Gesandte Allahs dich geküsst hätte, hätte ich dich nie geküsst." Die Überlieferung wurde u.a. von Abis ibn Rabia weiter gegeben.

Manche Muslime glauben nach einer Legende, dass der Stein einst weiß war und durch de Sünden der Menschen Schwarz wurde, was allerdings auf keiner gesicherten islamischen Quelle beruht.

Um die Einsetzung des schwarzen Steins in die Kaaba gab es zur Zeit, als Prophet Muhammad (s.) ein Knabe war, große Streitigkeiten unter den Quraisch. Nach einer Restauration der Kaaba beanspruchte jeder Klan für sich die Ehre zu haben, den Stein in die Kaaba einsetzen zu dürfen. Die Stammesältesten einigten sich schließlich darauf den Lösungsvorschlag demjenigen zu überlassen, der als nächstes das Tor zur Kaaba passieren würde. Das war der junge Muhammad (s.). Er schlug vor, dass der Schwarze Stein auf ein Tuch gelegt wurde und alle am Wiederaufbau beteiligten vier Stammesältesten jeweils eine Seite des Tuches griffen und den Stein gemeinsam zur Kaaba trugen, wie es in späteren Miniaturen dargestellt wurde (siehe Bild). Dort nahm Prophet Muhammad (s.) den Stein vom Tuch und setzte ihn an die Ecke ein. Mit dieser Lösung waren alle einverstanden.

Häufig wird behauptet, beim Schwarzen Stein handele es sich um einen Meteoriten, jedoch ist dies nur eine Vermutung, denn der Stein wurde nie wissenschaftlich untersucht. Die islamische Überlieferung besagt, dass Abraham (a.) den Stein beim Erbauen der Kaaba als Geschenk vom Gabriel (a.) [dschabrail] empfangen hat und er aus dem Paradies [dschanna] stamme. Er wurde eingesetzt als Startecke für das Umkreisen.

Die Pilger versuchen den Stein zu küssen, gelingt das nicht, kann er ihn gemäß einer Überlieferung alternativ nur mit der Hand berühren, und gelingt das nicht kann er alternativ auf ihn zeigen. Das Küssen bzw. die alternative Handlung symbolisiert das Küssen der "Hand" Gottes als Erinnerung an den eigenen Eid gegenüber Ihm, uns Ihm zu ergeben, als er uns das Vertrauenspfand anbot. Imam Sadiq (a.) sagt dazu: "Als ALLAH den Menschen ein Versprechen abgenommen hat, befahl er dem Schwarzen Stein die Verspechen mit auf die Erde zu nehmen, und wenn wir dann in seiner Nähe sage: 'Ich habe mein Vertrauenspfand erfüllt und meinen Bund errichtet [amaanati addaituha wa mithaadschi ta-a'hhadtuhu]".

In der Nähe des Schwarzes Steins wird Imam Mahdi (a.) bei seinem Erscheinen den Treueid seiner Anhänger entgegen nehmen.

Zur Legitimierung ihrer Macht haben viele Dynastien der Muslime behauptet, ebenfalls über ein Fragment des Schwarzen Steins zu verfügen. So wird z.B. behauptet, dass solch ein Fragment über dem Eingangstor zum Sultan Süleyman Schrein eingemauert ist.

Quelle: eslam.de


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 18:18
und hier noch mal ein text über die kaaba:

(arab. „Würfel”, vgl. lat. cubus) In der Stadt Mekka auf der arabischen Halbinsel befindet sich seit Menschengedenken ein Heiligtum mit einem schwarzen Stein darin. Diese Kaaba genannte Stätte war in vorislamischer Zeit ein heidnisches Kultzentrum, seit Mohammed ist der würfelförmige, von einem schwarzen Tuch bedeckte Bau, dessen Winkel in die vier Himmelsrichtungen zeigen, höchstes Heiligtum des Islam, das auch bait-ullah (arab., „Haus Gottes”) genannt wird.

Nach islamischer Überlieferung hatte einst Adam, der erste Mensch, an der heutigen Stelle der Kaaba das erste Haus der Menschheit errichtet. Später, die Zeitläufte hatten dem Bau wohl zugesetzt (z. B. die Sintflut), gab Allah dem Ibrahim (Abraham) den Auftrag, ihm gemeinsam mit seinem Sohn Ismail nahe dem Brunnen Zamzam ein Heiligtum zu erbauen, als Haus Gottes und der Menschen (Sure 2,124-129). Der Engel Djabrail, Bote Allahs, übergab dazu Ibrahim den schwarzen Stein, der in die östliche Ecke des Baus eingesetzt wurde. Anfänglich soll dieser Stein „weißer als Milch” gewesen sein, erst die Verderbnis der Menschheit habe ihn schwarz werden lassen. Petrologisch betrachtet soll es sich bei dem Stein um einen Meteoriten handeln.

Zu dieser Verderbnis wird insbesondere die menschliche Neigung zum Götzendienst gezählt. Erst soll in der Kaaba ein Bildnis des heidnischen Orakelgottes Hubal aufgestellt worden sein, nach und nach stellten auch andere Besucher der Stätte Kultbilder ihrer jeweiligen Stammesgottheit (die „Töchter Allahs”) dort auf. Denn alljährlich ließen die arabischen Stämme vorislamischer Zeit für einige Monate ihre Fehden unterbrochen haben, und alles Volk zog nach Mekka, um dort die Kaaba siebenfach zu umrunden.
Auch Allah wurde hier in heidnischer Zeit bereits verehrt, außerdem die drei Göttinnen Al-Lat, Al-Uzza und Manat.

In Mekka hielten die Familien der Kuraisch die lukrative Wallfahrt zur Kaaba in Händen. Das brachte sie in Gegensatz zu der von Mohammed gepredigten Lehre, nach welcher die heidnischen Kulte Götzendienst seien und einzig Allah Verehrung zukomme. Mohammed verließ in einer Hidschra genannten Flucht Mekka und begab sich nach Medina. Als er dort betete, wie gewohnt noch in Richtung Jerusalem, soll ihm der Engel Djabrail (Gabriel) die Sure mitgeteilt haben, gemäß welcher die Kaaba die Gebetsrichtung (Qibla) angibt (Sure 2,144). Seither zeigt die Kaaba zu Mekka weltweit allen Muslimen die Richtung an, in die Gebete zu verrichten sind und in jeder Moschee befindet sich eine Mihrab genannte Gebetsnische, die genau gen Mekka ausgerichtet ist.
Als Mohammed mit Heeresmacht von Medina aus Mekka erobert hatte, räumte er zusammen mit Ali sämtliche Götterbilder fort, damit dort fortan wieder ausschließlich Allah verehrt werde (einzig ein Bildnis der Maria mit dem Kinde soll er gelassen haben, was aber als unsichere Überlieferung gilt).
Die Wallfahrt nach Mekka (Hadsch), die jedem Moslem wenigstens einmal im Leben durchzuführen vorgeschrieben ist, soweit möglich (Sure 3,96-97), erinnert an diese Ereignisse — und führt damit eine viel ältere Tradition fort, denn Allah soll bereits Ibrahim (Abraham) den Auftrag gegeben haben, alle Menschen zur Pilgerfahrt nach der Kaaba aufzufordern.

Seit Mohammeds Räumung befinden sich in dem Bau nurmehr drei tragende Pfeiler aus Holz sowie in der Ostecke der schwarze Stein, an der Decke hängen Leuchter aus Gold und Silber.
Die ganze Kaaba wird von einem Kiswa genannten Überwurf aus schwarz gefärbter Baumwolle und Seide bedeckt. Ebenso wie der Burqu genannte schwarze Vorhang vor dem Eingang ist er mit Versen aus dem Koran bestickt.
Zur Zeit der Pilgerfahrt (Hadsch) werden Kiswa und Burqu gegen weißes Tuch ausgetauscht, anschließend werden Überwurf und Vorhang durch Neuanfertigungen ersetzt, die alte Kiswa wird in Teile zerschnitten und gegen Entgelt an die Wallfahrer abgegeben.
Der Bau selbst ist während der Wallfahrt geöffnet, jeder der Pilger versucht, nach der siebenmaligen Umschreitung der Kaaba (Tawaf) in ihr Inneres zu gelangen und eines der vorgeschriebenen fünf Tagesgebete dort zu verrichten, nach Möglichkeit auch den schwarzen Stein zu küssen.
Nach der Wallfahrt wird das Innere mit Palmwedeln gefegt und mit Rosenwasser besprengt.

Der würfelförmige Bau der Kaaba liegt heute im Hof der Moschee der heiligen, nur Moslems zugänglichen Stadt Mekka. Neben der Kaaba ist das Grab der Hadschar (Hagar), der Magd Ibrahims und Mutter Ismails.

Der Koran nennt die Kaaba überdies Friedensstätte, an der jeder, der sie betritt, sicher vor Verfolgung ist (Sure 3,96).

Am 16. Juli jeden Jahres ist der Qibla-Tag. Dann steht die Sonne zu Mittag im Zenith über der Kaaba.

Die heutige Substanz der in ihrer Geschichte mehrfach um- und neugebauten Kaaba geht auf einen Neubau zurück, den der türkische Sultan Murad IV. 1630 veranlasste.


Aus der Überlieferung
Einige Jahre vor Mohammeds Wirken war Mekka von den „Besitzern des Elefanten” bedroht. Als das feindliche Heer gegen die Kaaba rückte, griff Allah selbst ein und bewahrte das Heiligtum, indem er Vogelschwärme über die Köpfe der Feinde fliegen und Steine auf sie herabregnen ließ (Sure 105).

Am Freitag, dem 13. Radschab (29. 7. 599) wurde Ali ibn Abu Talib, der Vetter des Propheten, geboren — es heißt, seine Mutter sei mit ihm in der Kaaba zu Mekka niedergekommen, was menschheitsweit einzigartig ist.

Zu Mohammeds Zeit, noch vor seinem Zug nach Medina, war die Kaaba abgebrannt. Ihm selbst kam die Ehre zu, den schwarzen Stein in die Ecke des Neubaus einzusetzen.


Der schwarze Stein
Den in der östlichen Ecke der Kaaba eingelassenen schwarzen Stein (arab. al-Hadschar al-Aswad, „Stein der Glückseligkeit”) zu küssen, ist erstrebenswertes Ziel bei der Wallfahrt nach Mekka, verspricht sich der Gläubige davon doch . Bei diesem Stein soll einst die Hagar von Ibrahim den Ismael empfangen haben, der als Stammvater der Araber und damit des Mohammed gilt.

Zu Entstehung und Herkunft des in der Kaaba verwahrten schwarzen Steins gibt es verschiedene außerkoranische Überlieferungen. Adam hatte Allah im Paradies die Haltung der göttlichen Gebote versprochen. Damit der Mensch das nicht vergesse, verwandelte Allah einen seiner Engel in eine weiße Perle. Die rollte vor Adam und wurde wieder zum Engel, woraufhin Adam ihn küßte. Allah verwandelte den Engel wiederum, diesesmal in einen schwarzen Stein, der Adam an das Verderbnis erinnerte. Adam trug den Stein nach Mekka, wo Djabrail ihm auftrug, die Kaaba zu erbauen und den Stein dort zu verwahren.
Jedenfalls soll der Stein von Allah stammen, der ihn vom Paradies aus auf die Erde gesandt habe.
Nüchtern betrachtet soll es sich bei dem Stein um einen Meteoriten handeln.


melden

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 18:26
Link: de.wikipedia.org (extern)

@ al-mekka

nice ^^

bei diesen "steinkulten" denke ich automatisch an urim und tummim.
ich wiess nicht wieso.. vielleicht weil der hadschar-ul-aswad
erst weiss und dann schwarz gewesen sein soll..

wollte das nur mal beiläufig hier einstreuen.


melden

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 18:32
oookay...manchmal brauch ich eben bissel länger beim denken :D

vielleicht wurde meine asoziation unterbewusst durch die silberbeschläge beeinflusst ^^

zitat al-mekka
al-mekka schrieb:Der Schwarze Stein ist inzwischen in mehrere Stücke zerbrochen (mindestens acht Teile, siehe Anordnungsskizze links)) und wieder zusammen gelegt, heute durch ein Silberband zusammengehalten und eingebettet in eine Halterung.
und zitat aus meinem link zu wiki:
Die Urim und Thummim bestehen nach mormonischer Lehre aus zwei in Silberbügeln befestigten Steinen


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 18:38
pr27390,1216831118,smoke on the kaaba 1280
Hier nochmal ein Bild, wie Rauch aus der Kaaba kam.


melden

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 18:41
das hab ich bisher gänzlich überlesen mit dem rauch scheint mir.
was ist das mysterium dahinter?

ich meine: aus dem vatikan kommt doch auch ab und zu rauch afaik...aber das is ganz normal soweit ^^


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 18:55
nyarlathotep

Das ist ein ganz normaler Brand gewesen. Die Kaaba soll ja mal gebrannt haben und überflutet war sie auch schon.

Zitat:"Zu Mohammeds Zeit, noch vor seinem Zug nach Medina, war die Kaaba abgebrannt. Ihm selbst kam die Ehre zu, den schwarzen Stein in die Ecke des Neubaus einzusetzen."


melden
winchun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 19:08
leute behaupten die kaaba würde schweben.. es würden keine vögel und flugzeuge über ihn fliegen... el o el..


melden

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 19:18
Also sehe ich das richtig :die jetzige Kaaba stammt aus dem Jahre 1630 ?
Wann war denn der Brand auf dem Foto ???
Und gibt es Bilder von der Kaaba ohne "Stoffhülle" ?


melden
al-mekka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 19:20
"Und gibt es Bilder von der Kaaba ohne "Stoffhülle" ?"

Guck doch in der vorhrigen Seite.


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 19:20
@winchun

Doch Vögel fliegen drüber ;)

Ich weiß von einigen Pilgern das selbst einige Vögel die Kaaba "umschreiten"....Ob man das jetzt nun glauben mag oder nicht.


melden

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

23.07.2008 um 19:21
aah danke al-mekka!

ok das sie überflutet war wusst ich schon..hab selber auf der vorseite ein bild dazu gepostet ^^


a propos meine bilder auf der vorseite:
al-mekka schrieb:Zur Zeit der Pilgerfahrt (Hadsch) werden Kiswa und Burqu gegen weißes Tuch ausgetauscht,
das sieht auf dem einen bild nich wirklich weiss aus..auch wen zig pilger vor der tür zu sehn sind. oder is die burque dieses weisse tuch links und rechts neben der tür? das über der tür is jedenfalls eher *hust* dunkelweiss..

sry wenn ich absolute noob fragen stelle..aber ich bin mit meinem wissen über den koran und die kaaba wohl ziemlich zurückgeblieben ^^


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

24.07.2008 um 22:41
@freestyler

Ja, die Vögel umschreiten die Kaaba 7 mal und danach küssen sie den schwarzen Stein ;)


melden
purepoison
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

24.07.2008 um 22:49
@böser-bub

glaubst du etwa was anderes? :)


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

24.07.2008 um 22:51
@purepoison

Nein, auf keinen Fall. Die Ameisen tun das auch und sogar die Staubmilben... ;)


melden
purepoison
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

24.07.2008 um 22:53
@böser-bub

:)


melden

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

24.07.2008 um 22:55
Das ist noch garnix.Über den Petersdom fliegen die Vögel nur auf dem Rücken
und vor dem Mainzer Dom fliegr mindestens zwei Mal im Jahr (im Februar und Ende Juni) die Kuh.


melden
Anzeige
winchun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist die Kaaba und woher stammt sie?

24.07.2008 um 23:06
also bei den hindus gibt es einen ort an den bergen ..dort ist so ein platz (kloster?) wo angeblich shiva wohnt oder sowas...


dort sind immer 2 tauben die dort wache stehen oder so... kam mal in einer doku und die tauben haben sie auch gezeigt..

schon bissel verschickt


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden