Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"die Falschen wandern ein".

504 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 01:13
Könnt ihr eure privaten Streicheleien ganz privat werden lassen undhier
entweder etwas zum Thema posten oder den Thread nicht weiter penetrieren?

Danke.


Gruß


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 01:14
Entschuldigung angenommen

@paramaster


:)


Ich habdich lieb


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 07:28
von gsb23

"Ach schade. Na ja, da kann man wohl nichts machen, Sarasvati.Bedauerlich ist in meinen Augen, dass du bereit bist das Handtuch zu werfen, was dieZukunftsperspektiven im Hinblick auf Migrationspolitik und die damit notwendigenVeränderungen in unserer Gesellschaft angeht. Das Abwehren und Hinauschieben schwierigerEntscheidungen ist einer der Gründe, warum lange Jahre nichts passierte in unseremLand...was du also den Politikern vorwirfst, führst du selbst fort. Dabei bist du einEntscheidungsträger im Staat und Mitglied im Club der Demokratie, welche du kritisierst.Nimm deine Verantwortung wahr!"

Bleib mal locker. :)

Nur weil mirgerade der Sinn dieser doch recht einseitigen Diskussion hier entfleucht ist.
Ichkritisiere die nicht vorhandene Demokratie nicht. Ich versuche das nur realistisch zubetrachten, und im Moment habe ich ne schwarze Sonnenbrille auf, was aber nicht heisst,dass ich nichts sehe. ;)

"was die Zukunftsperspektiven im Hinblick aufMigrationspolitik und die damit notwendigen Veränderungen in unserer Gesellschaftangeht."

Schon traurig alles, aber ich sehe das genau umgekehrt. Erst dieVeränderungen in der Gesellschaft, bzw. in den Köpfen, dann erst wird es auch eineVerbesserung geben. Vorher ist der Gedanke utopisch.
Das einzige was man wirklichmachen kann, und was ich für meinen Teil tue, was eventuell noch mal das Ruder rumreisstund effektiv ist, ist Aufklärungsarbeit über die Ursachen der Probleme zu leisten undkeine fruchtlosen Diskussionen und Reformvorschläge beraten, wie die lieben Herrschaftenvon Politikern es tun um nur die Symptome zu verschleiern. Solange die Ursachen nichterkannt werden, kann sich nur im Kreis gedreht werden. Das ist nun mal Fakt.


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 08:25
@Topic:

Schön, dass das endlich mal jemand gemerkt hat!


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 13:29
>>Solange die Ursachen nicht erkannt werden, kann sich nur im Kreis gedreht werden<<


Haben wir das zwischenzeitlich noch nicht geklärt?

Sarasvati, dieUrsachen sind also deiner Meinung nach?


Gruß


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 15:07
"Haben wir das zwischenzeitlich noch nicht geklärt?"

Im Grunde sind das allesnur Symptome.

"Sarasvati, die Ursachen sind also deiner Meinung nach?"

Egoismus, und das daraus resultierende kapitalistische Denken. Wenn man sich nähermit Geschichte z. B. beschäftigt, kommt man da ganz automatisch drauf. :)


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 18:57
Dann wäre Altruismus also ein Merkmal des Sozialismus?
Entschuldige dass ich grinse:) :) :) :) :) :) :) :) :) :)


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 21:40
@Hansi

Genau, ... :| :D


Nur mit einer ordentlichen PortionEgoismus kommt man eben im Kapitalismus weiter.

Und "Ismen" sind generell nefeine Sache. ;)


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 21:55
;)

:)

:D

ein wortloses WORD! in grün, wie die Hoffnung...


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 22:37
@sarasvati23
Egoismus, und das daraus resultierende kapitalistische Denken.

Das kapitalistische Menschenbild ist ein realistisches und kein idealisiertesoder herbeigesehntes.
Die Behauptung, das Menschenbild des Kapitalismus sei"inhuman", wird durch penetrante Widerholung nicht richtiger, es sei denn man sieht denMenschen an sich als "unmenschliches" Wesen an. Und nach Stalin, Hitler, Marx, Pol Pot,Mao und den Kims sollten wir endlich gelernt haben, dass das wahre humane Menschenbildnur das realistische Menschenbild des Liberalismus und der Marktwirtschaft sein kann!


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 22:42
@Hansi

Wenn du meinst, lasse ich dir deinen Glauben. ;)

Aber ich möchtenoch hinzufügen, dass deine Argumentation ein Musterbeispiel dafür ist, wie man "Sichselbst" am besten herausredet, damit man "Sich selbst" nicht mit der Problematik befassenmuss. ;)


melden

"die Falschen wandern ein".

10.11.2006 um 22:54
Der Marxismus ist ja kein schlechter Grundgedanke, im theoretischen sogar der optimalsteWeg, da es dadurch zu keinem egoismus mehr kommt, nur kann man das nicht umsetzen undhaben den Kapitalismus. Um daraus einen funktionierenden Sozialismus zu machen sind wirnoch weit entfertn.
Es gibt immer Menschen die besser sein wollen als andere.


melden

"die Falschen wandern ein".

15.11.2006 um 23:35
>>Die Bilanz nach 40 Jahren ist düster:
Ausländerkinder der dritten Generationkönnen kaum Deutsch und versagen oft in der Ausbildung. Ausländer bevölkern dieSozialämter und Krankenhäuser und stehen in der Arbeitslosenstatistik ganz oben. <<

Selbst wenn man den Hinweisen im Eingangsposting nicht zu 100% zustimmen mag,eventuell sogar Stimmungsmache vermutet oder sonstige unlöbliche, unattraktiveHintergründe vermutet, zB Manipulation oder sogar eine ganz ganz fiese Verschwörung -wegdiskutieren kann man ein Problem nicht. Negieren, das geht gut in unsererGesellschaft. Halt - Gesellschaft? Ja, aber in welcher?

Wenn aber niemand bereitist, das Problem beim Namen zu nennen, wie der Sache auf die Schliche kommen??

In unserer Medienlandschaft hat sich seit geraumer Zeit eine neuartigeVerklausulierung für unangenehme Vorfälle und deren Beteiligte eingeschlichen - gleichdem Sprichwort "Wasch mich aber mach mich nicht nass", werden über unangenehmeVorkommnisse zwar berichtet, die genauen Informationen aber freiwillig ausgeblendet.

Hier mal wieder ein schönes Beispiel:


Polizisten in Berlin vonJugendlichen attackiert

15. Nov 12:26



Polizeiblaulicht
Foto: dpa

Ein Routineeinsatz in Berlin-Kreuzberg ist für zwei Polizistenzu einer gefährlichen Aktion geworden. Innerhalb weniger Minuten hatten sie Dutzendeaufgebrachter Jugendliche gegen sich.



Rund 100 Jugendliche haben amDienstagabend im Berliner Stadtteil Kreuzberg zwei Polizisten angegriffen. Zu demMassenauflauf kam es, nachdem ein 15-Jähriger einen Überfall gemeldet hatte, teilte dieBerliner Polizei mit.
Der Junge sei in der Wrangelstraße von vier Jugendlichengeschlagen worden. Sie hätten versucht, ihm seinen MP3-Player zu rauben. Die alarmiertePolizei nahm kurze Zeit später zwei verdächtige Zwölfjährige fest.

Plötzlichseien in der Straße Dutzende Jugendliche aufgetaucht und hätten die Beamten bedrängt,sagte ein Polizeisprecher. Die Polizisten forderten per Funk Verstärkung an.

Ein 23-Jähriger habe gegen den Funkwagen getreten und die Fahrertür aufgerissen, umden Abtransport der beiden Zwölfährigen zu verhindern, so der Polizeisprecher. Er seitrotz Widerstandes festgenommen worden, später jedoch wieder entlassen worden. Die Täterwurden den Eltern übergeben. (nz)


---

Zufällig ist mir das Treibenin der Wrangelstrasse bekannt. Es ist eine Strasse mit einem 99% Anteil von Bewohnerntürkischer Herkunft . Es handelt sich also um "türkische" Jugendliche. Warum man das Kindnicht beim Namen nennen will, darauf mache sich jeder selbst seinen Reim. Warumallerdings Frau Claudia Roth dort nicht wohnt, darüber lasst uns doch mal hiernachdenken. Hat da jemand ne Idee?



Gruß


melden

"die Falschen wandern ein".

16.11.2006 um 07:01
@gsb23

Negieren, das geht gut in unserer Gesellschaft. Halt - Gesellschaft? Ja,aber in welcher?

Das können sie gut, da gebe ich dir Recht. Kommt natürlich auchdrauf an was.

"Zufällig ist mir das Treiben in der Wrangelstrasse bekannt."

"Es ist eine Strasse mit einem 99% Anteil von Bewohnern türkischer Herkunft ."

Ach ja, wohnst du in Berlin? Und kennst du die Ecke am Kotti und am Görlitzer wiedeine Westentasche? Ich schon, nur mal nebenbei. ;)

Diese Frage hätte ich gernebeantwortet, bevor ich dir sagen muss, dass dieses "Treiben" wie du es bezeichnestkompletter SCHWACHSINN ist!
Das einzige bunte Treiben dort, findet am 1. Mai statt.

"Wenn aber niemand bereit ist, das Problem beim Namen zu nennen, wie der Sacheauf die Schliche kommen??"

"Warum man das Kind nicht beim Namen nennen will,darauf mache sich jeder selbst seinen Reim."

Ich bin überaus beeindruckt, gsb23.Du bist doch tatsächlich dem "Problem" auf die Schliche gekommen. Hast einen Ehrenordenin Form einer ausgehöhlten Birne von mir verdient.

Jetzt mal im Ernst. Merkst duüberhaupt noch was?

Die Gewalt unter Jugendlichen nimmt zu. Und das nicht nurbei Jugendlichen mit türkischen Wurzeln. Deinen angeblich entdeckten Namen für dasProblem, den du meinst entdeckt zu haben, spielt überhaupt keine Rolle, nicht mal für dasbpb.
Wenn du unbedingt etwas in der Richtung lesen willst, dass die Gewalt unserertürkischstämmigen Mitbewohner in Deutschland zunimmt, liest du eindeutig die falschenQuellen. Versuch es mal mit der Bild, wenn du dein Bild des "bösen" Ausländers bestätigthaben willst.

Schau mal in den NPD, DVU Thread rein.
Ich schrieb dort, dasssich viele zwar nicht als rechts bezeichnen, aber trotzdem fremdenfeindlich sind. Und esnicht mal merken, dass ist das schlimme.
Deine Versuche die Probleme anderen in dieSchuhe zu schieben, insbesondere denjenigen, die ihre Wurzeln im Ausland haben, gibt mirdoch sehr zu denken.


melden

"die Falschen wandern ein".

16.11.2006 um 07:13
moin

wenn ich zitate lesen muss, wie :
deshalb sind wir ja nach deutschlandgekommen, damit wir hier unsere religion richtig leben können" (aktueller spiegel, s.60,erste spalte ganz unten) ,
dann kommen eindeutig die falschen zuzieher.

undich muss paramaster recht geben,
ich gehe nicht in ein land, dessen menschen ichverachte.

buddel


melden

"die Falschen wandern ein".

16.11.2006 um 07:22
@buddel

Kannst du das mal ausführen?

Handelt es sich im >Spiegel< umMenschen, die ihre Religion nicht ausüben können, weil sie in ihrem Land diskrimiertwerden?

Und hast du dir alle "tiefsinnigen" von dem User durchgelesen?

Das ist doch nur eine Behauptung, eine ziemlich sinnfreie sogar.


melden

"die Falschen wandern ein".

16.11.2006 um 07:23
diskriminiert, soll das heissen


melden

"die Falschen wandern ein".

16.11.2006 um 07:27
moin

ich habe deinen post weder gross beachtet noch sollte meiner eine repliksein.
ich wollte lediglich zum thema kommen
und meine meinung sagen.

ihr seid off-topic

buddel


melden

"die Falschen wandern ein".

16.11.2006 um 07:37
Wieso ist es offtopic, wenn hier Behauptungen in den Raum gestellt werden, die etwas mit"Einwanderern" zu tun haben?
Indirekt hat es sehr wohl etwas mit dem Thema zu tun.
Und wie soll eine konstruktive Diskussion überhaupt funktionieren, wenn man sichstraight am "Topic" halten muss.
Vor allen Dingen in diesem Fall, nachdem man hierherausgefunden hat, dass der Eingangsbeitrag kompletter Mist ist.


melden

"die Falschen wandern ein".

16.11.2006 um 09:23
Scheinbar bedarf es bei den vorgesetzten Nachrichten, die immer absolut neutral sind,keiner kritischen Hinterfragung mehr.

Dann werde ich mir auch den Spiegelkaufen. Oder besser die Bild. Dann weiss ich wenigstens, was ich zu denken haben soll zudem Thema. :)


melden