Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Krieg der Un-Kulturen!

253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Psyche, Kultur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 01:54
@tunkel
<"Aber wenn wir das endlich mal rational diskutieren könnten, wäre unsallen
geholfen.">

Und ich dachte schon Du machst wirklich Ernst mit DeinemVersprechen
hier nicht mehr aufzutauchen! Immer diese falschen Versprechungen! -gg*

Aber
gut. Was ist für Dich "rational diskutieren"? Ich benütze meine Ratio zubelegen dass der
Einfluss der radikal-Evangelikalen in den USA deutlich und geradezuunerträglich stark
ist und ich sehe die Gefahr, dass DAS auch nach Deutschlandschwappt. Warne also vor
einer Entwicklung, die NOCH nicht allzu relevant ist - beiuns NOCH nicht - hingegen bei
der führenden und derzeit einzigen Weltmacht schon!

Da für Dich religiöse Motive
eh irrelevant sind würdest Du ohnehin nix bemerken -bis es zu spät wäre. Und DAS - als
Analogie - ist vergleichbar der Haltung derdeutschen Intelligenz gegenüber der frühen
NSDAP! DAS ist die Analoogie - mehr nicht!


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 02:04
Toleranz ist eine Tugend für kleine und schwache Leute. Helden erringen die Vorherrschaftund zeigen dem Unterlegenen ihre Großherzigkeit und Milde. Da es wenige Helden und vielekleine Leute gibt ist Toleranz ebenso nötig, wie kleine, schwache Leute bitter nötigsind.


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 02:08
Ich fande Tunkels Ausführung, gerade deshalb weil sie nicht nur an der Schale des Apfelssondern sein Gehäuse bekratzt hat, sehr gut.

Das sich verlieren in solchenWirren ist das was den Intellektuellen stagnieren lässt ,letztendlich nicht besser alsjeder Tv-Primat.

Das traurige ist wenn Menschen etwas wissen und erfahrungangehäuft haben innerhalb ihrers lebens dann sind sie in dem gefangen, agieren aus demheraus, und bleiben.. stehen.

Der Krieg der Kulturen ist ein Archaischer einlogischer, der gewinnt ist letztendlich derjenige; der das Groß an Logik besitzt,. oderauch über die Logik hinaus Erfahrungen erlaubt, wie ein Kind respektive Menschheit, dasauf die Nase fallen muss, um eine Erfahrung zu machen.

Die Menschheit ist ebenimmer noch und womöglich immerwährend im Entwicklungsstadium, da kristallisiert sichschon heraus, das regelt sich was geregelt werden muss.

Da finde ich mit diesemVorgedanken schwimmen Fundamentale und andere dogmatisten weg wie nicht angebundeneFlosse im Fluss der Geschichte.


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 02:10
>> Und ich dachte schon Du machst wirklich Ernst mit Deinem Versprechen
hier nicht mehr aufzutauchen! Immer diese falschen Versprechungen! -gg* <<


Das mache ich auch, wenn du mich nicht ständig herausfordern würdest, wenn ichschon längst unterwegs bin. Du weißt doch, reisende soll man nicht aufhalten ;)



>> Was ist für Dich "rational diskutieren" <<
>> und ich sehe dieGefahr, dass DAS auch nach Deutschland schwappt <<


Rational heißt, denIST-Zustand zu dokumentieren und eine robuste Prognose abzugeben. Dazu zählen wederWahlerfolge im Promillebereich noch Totschlägerargumente ala "alles kommt nach 5-10Jahren von Amerika nach Europa".


Dich wird es nicht wundern. Du hast Rechtmit:

>> Da für Dich religiöse Motive eh irrelevant sind würdest Du ohnehinnix bemerken - bis es zu spät wäre. Und DAS - als Analogie - ist vergleichbar der Haltungder deutschen Intelligenz gegenüber der frühen NSDAP! DAS ist die Analoogie - mehr nicht!<<


Wenn du das so schreibst, stimme ich dir zu. Für solcheGefahrenabwehr bin ich definitiv nicht zuständig. Ich wollte das nur klarstellen, daVergleiche zu den späten 30gern geradezu Konjunktur haben.



melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 02:15
@Übermensch
<"Toleranz ist eine Tugend für kleine und schwache Leute. Helden erringendie Vorherrschaft und zeigen dem Unterlegenen ihre Großherzigkeit und Milde.">

Deine "Helden" sind eher "Kotzbrocken" Und da Du Toleranz verachtest zeigt das auf,was Du bist! Dein "Held"!


@DeadPoet
<"Da finde ich mit diesemVorgedanken schwimmen Fundamentale und andere dogmatisten weg wie nicht angebundeneFlosse im Fluss der Geschichte.">

Hmm - ja - aber ehe sie "wegschwimmen" lassensie es oft noch richtig krachen! DAVOR graust mir, nicht bezweifeln werde ich, DASS sieletztlich wegschwimmen "wie nicht angebundene Flösse im Fluss der Zeit!"


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 02:19
@ Jafrael

Mit dem Wort Ehre können Sie wohl nicht sehr viel anfangen? Es istnichts unehrenhaftes daran zur breiten Masse zu gehören, es ist nur unehrenhaft es nichtzu akzeptieren und sich unstandesgemäß zu gebaren.

Also, finden Sie sich damitab.


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 02:47
Für den User Tunkel ist "rational diskutieren" also die derzeitigen Zustände zudokumentieren und "robuste" Prognosen abzugeben.

Derzeitiger Zustand ist:Radikale Evangelikale gewinnen zunehmend an Einfluss - vor allem im Kulturellen Bereich.Religiöser Radikalismus verbindet sich bei diesen Gruppierungen mit reaktionärerIdeologie! DAS war in der Hauptsache meine Darlegung, die ich mit links belegte. Voreiner sich verstärkenden Einflussnahme solcher Denke, solcher Gruppierungen möchte ichwarnen.

Nun EINE Aussage aus EINEM link, der die verschwindend geringenWahlerfolgen einer christlichen Splitterpartei erwähnt nun aufzubauschen und als MEINENVersuch darzustellen DARAUF meine Argumentation zu begründen ist lächerlich! Eherirrational.

Ein "Totschlagargument" sei DAS:

"Alles was in den USAgesellschaftlich relevant ist kommt nach 5 - 10 Jahren auch nach Deutschland.

Nun, es IST nun mal so. Und nur weil es Herrn "GambrinusTunkel" nicht gefällt, wird dieseTatsache nicht sich in Luft auflösen und verschwinden.


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 03:06
“Christliche Fundamentalisten” - das klingt zunächst wie eine kleine Minderheitreligiöser Fanatiker, die sich irgendwo unter der modernen, aufgeklärten Gesellschaftverstecken. Laut dem Artikel [1] Rechts und fromm von Susan Neiman sieht die Lage ganzanders aus: Die Weltanschauung, welche die Bibel für Gottes Wort und alleinige Wahrheithält, gewinnt weltweit immer mehr Anhänger.

In den Vereinigten Staatenbezeichnen sich rund 53 % aller Erwachsenen schon heute als Fundamentalisten. Auch inDeutschland gibt es beunruhigende Tendenzen: Laut [2] fowid glauben 39 % der Deutschennicht an die Evolutionstheorie - die am besten belegte wissenschaftliche Theorieüberhaupt. 25 % der Befragten stimmen stattdessen mit Kreationismus oder IntelligentDesign überein,

Christliche Fundamentalisten, zu denen ich hier auch dieEvangelikalen, die “Endzeitchristen”, zähle, warten laut [3] Neiman auf die kurzbevorstehende Wiederkehr von Jesus Christus und auf das jüngste Gericht, welches Jesuslaut der Offenbarung des Neuen Testaments mit sich bringt. In dieser Bibelpassage wirddie Vernichtung aller Un- und Andersgläubigen durch Gott beschrieben.

Laut demTelepolis-Artikel [5] Armageddon und der apokalyptische “Holocaust” freuen sichevangelikale Endzeitchristen über jedes Anzeichen eines dritten Weltkrieges. Im finalenEndkampf spielt Israel eine entscheidende Rolle, was auch der Grund für sehr vieleUS-Amerikaner ist, das andere auserwählte Volk politisch zu unterstützen.

Der[7] Heilsplan der Evangelikalen zur Erzielung eines letzten Gerichts enthält reinenKapitalismus ohne staatliche Eingriffe, Militarismus inklusive Atomwaffengebrauch undUS-amerikanische Weltherrschaft. Begründung: Das alles soll Jesus vorgelebt haben.

Doch nicht nur Ungläubige, auch moderate Christen kommen nach den Vorstellungen derEvangelikalen vor das jüngste Gericht der religiösen Rechten, wie überhaupt jeder, derihre Wahnvorstellungen nicht teilt. Für immer mehr Menschen ist das Mittelalter nicht dieVergangenheit, sondern die Zukunft.



aus:

ChristlicheFundamentalisten rüsten für den Endkampf - Artikel von Andreas Mueller vom 18.08.2006,


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 03:13
Selbst DABEI haben die radikalen Islamisten kein "Erstaufführungsrecht":

<"Christliche Fundamentalisten wollen mit radikalen und rassistischen Argumenten einesofortige Absetzung des Theaterstücks Corpus Christi erzwingen: Drohbriefe, Bomben- undMordankündigungen gegen den Theaterintendanten Klaus Wagner und den OberbürgermeisterHelmut Himmelsbach. Deutsche Erstaufführung des Stücks von Terence McNally in Heilbronn.Süddeutsche Zeitung, 9.3.2000, Seite 17">

Nein, nicht nur radikale Moslemsrüsten zu Feldzügen gegen das "freie Wort" und liberale Kultur!


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 06:10
@Jafraels letzten Beitrag:
Tja, es gibt immer eine andere Seite der Medaille.
@all
Aber, lasst uns doch mal das entstehen des religioesen Fanatismusuntersuchen.
Wenn wir uns das Jahr 1915 angucken. Mitten im ersten Weltkrieg sindDeutschland und das Osmanische Reich verbuendete. Kein Religioeser Fanatismus da. Aberdie Osmanen metzeln Armenier ab ==> rel. Fan.
Anno 1941. Zweiter Weltkrieg. D,Japan, Italien verbuendet. Hitler versucht seine "Religion" zu verbreiten ==> rel.Fan.? jup
Anno ca. 1955: Vietman Krieg. rel Fan.??? Ist ja eher fan. komm. gegen fan.kap. ... Ja, ich glaub das kann man rel. Fan. nennen.
1990: Deutsche Einigung,Zusammenbruch der UdSSR. rel. Fan. irgendwo?? Nein.
2000: Irgendwo auf der Welt rel.Fan.? Nich das ich wuesste.
11/09/2001: Osama spreng das WTC. rel. Fan.? definitiv.
2003-2005: Bush attackiert Afghanistan und Iraq. rel. Fan.? vielleicht.
Was ichdamit sagen will, ist dass wir uns jetzt voellig aufregen, dass rel. Fan. in USAentsteht. Aber haben die nicht ein gewisses Recht dazu? Ich mein nach der Donauflut hatDeutschland auch als eine Einheit gestanden, da gabs kein Ossi, Wessi kram. Das war einkurzer Trend. Jetzt haben die Amis ihren kurzen Trend. Der leider Gottes durch Bush etwasunnoetig in die Laenge gezogen wurde/wird. Aber das wird bald vorrueber sein. Also wennwir davon ausgehen, dass es keinen 2. Hitler geben wird (der ja den "rechtstrend"seinerzeit viel zu vie in die Laenge gezogen hat), wird bald alles wiederFriedeFreudeEierkuchen sein.


Jaja, da sieht mans wieder... ich bin einOptimist... :-)


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 07:45
>2000: Irgendwo auf der Welt rel. Fan.? Nich das ich wuesste. <
Ich schon.Iran,Afghanistan, Sudan existierten in dieser Zeit .

Religiöser Fanatismus ,wiejeder Fanatismus beruht m.E. schlicht auf einem Mangel an Aufklärung im Kant´schen Sinneund universeller Bildung .


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 08:53
@ Jafrael

"Nein, es gibt keinen Krieg der Kulturen, sondern einen derUn-Kulturen! Islamischer Fundamentalismus kontra Evangelikaler Fundamentalismus. "

wo bleibt der katholische fundamentalismus
ohne diese römisch-katholischelügeninterpretation der jüdischen lehren jesus gebe es auch keinen evangelischen wir-sind-gottes-krieger mist

sonst kann ich dir nur zustimmen


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 10:18
War in jüngerer Vergangenheit nicht auch diese unselige ethnische Säuberung imdamaligen Yugoslawien ein Akt des religiös geprägten Fundamentalismus?

Mag seindas ich mich irre, aber diese Hetzjagden auf Kosovo-Albaner (Moslems) bringe ich durchausmit Religionsbedingtem Fanatismus in Verbindung.

Und religiösen Fanatismuserleben wir des öfteren auf dem Subkontinent Indien.



melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 18:38
Moin!

Mal das hier zum Krieg der Unkulturen:

Politiker hören nichtauf zu lügen. Bush log der Welt Massenvernichtungswaffen im Irak vor, um den Einmarschzu rechtfertigen. Als diese Lüge entlarvt war, wurde eine neue Begründung vorgeschoben:Nun ging es um den Sturz eines Diktators. Eines Diktators, den Amerika lange unterstützthatte, als noch mit ihm Geschäfte zu machen waren. Lügen. Nun heißt also einAngriffskrieg "Einführung der Demokratie". Die Folter, die Amerika wieder einführte,heißt "innovative Verhör-methoden." Und wie wird der Krieg gegen den Iran heißen, derschon vorbereitet wird?

Lügen, mit denen Gewalt gerechtfertigt wird, erzeugenGewalt, die neue Lügen gebiert. Der Verband deutscher Schriftsteller NRW ruft auf,diesen Kampf der Unkulturen durch einen Dialog der Kulturen zu ersetzen.


Qualle



melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 18:42
solche dinge sind nur zu unterstützen!


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 18:56
Moin Jafrael,

wenn ich dann Natur als "Feind" bezeichne steht das schon fast fürsich, vor allem in Gänsefüßchen. WIR sind Natur und demnach "nur" unser eigener Feind.Wenn dann auch dementsprechend gehandelt werden würde, hätten wir diese ganzen Problemenicht.

Gambinotunkels Vorschlag unsere Menschheit gegenüber dem drohendenökologischen Desaster zu einen, halte ich deswegen durchaus für diskussionswürdig.

Solange weiterhin andere Interessen bei diesem Konflikt im Vordergrund stehen kannsich ja jeder ausrechnen wohin das führt.

Meine Frage an Dich wäre jetzt: wollenwir weiter "sammeln" und irgendwas dingfest machen oder gar Lösungsvorschlägediskutieren?


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 19:05
Und hier hab ich noch Prosa gegen den Terror gefunden... :)

terrorismus-exit!
(jan pablo neruda)

technikgläubig sind sie -
geisterzüge fahren hin und her
mit sinnlos erfreuten gruppen auf betriebsausflug,
erhaschend reinen nervenkitzel -

kein mensch sitzt vorne
in derfahrkabine,
nur tote schalter, hebel
und elektrische kontakte,
deutsche mess-und regeltechnik,
steuern das gefährt.

was, nach den entropischen gesetzen,
sollen diese anderes denn suchen
als den tod
für die willfährig
ihnenausgeliefert' menschen,

die begeistert sind, betrunken,
besoffen gar undstoned
vom anblick, streicheln, ihrer schwebebahn,
die doch nur täuschung ist imhigh-tech-wahn -

ich entsinne mich
der roten bummelbahn
von kaiserseschnach andernach -
das war ein erlebnis!
die vor jedem eintritt
in basalt'netunnelbögen
heitres hupkonzert ertönen liess -
das war abenteuer!
die nasedrückend an die scheibe,
bis zum nächsten tunnel angespannt.

die bummelbahnist das gefährt der zukunft!
ein gefährt, in dem der mensch
sich wieder findet,

sein tiefinneren gesang,
langsam und gemächlich,
bummelnd ist dergang...

aufklärung ist was?
nicht doch der ausgang?
woheraus?
demselbsverschuldet terror...,
dem opferkult ,
dem konjunkturgespinst,
demleistungsdenken -

eingang darein,
die hände sich zu reichen,
zu fuss diewelt zu sehn,
dem leben nicht zu weichen,
den glanz der augen zu verstehn

zu tanzen und zu tauschen
zu singen und zu lauschen

den verdecktenhimmel zu befrein,
den wolkenzug, den sonnenschein,
der schwalbe flug, derfledermäuse,
des mondes silbernes gehäuse

silbern sterngefieder zuergreifen,

nicht den kampf der moleküle
extra zu polieren auf das leben
zwischen menschen,
zwischen mensch und tier
zwischen mensch und reich derpflanzen...



melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 19:55
Ich habe noch nie davon gehört oder gelesen, daß irgendwelche radikalen evangelikalenEndzeitchristen die Demokratie in den USA in Frage stellen.


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 19:57
schlimm, genug... wird mal zeit, dass sie endlich die sogenannte "demokratie" der usa infrage stellen!


melden

Der Krieg der Un-Kulturen!

04.10.2006 um 21:53
Und GANZ vieleicht wird es Zeit, daß wir nich immer nur auf die bösen Amis zeigen. DIEScheiße fängt bei uns auch schon an zu brodeln, wenn ich meinen Unmut gegenüber Unkulturdiesseits des Atlantiks hier mal ganz allgemein zusammenfassen darf.


melden