Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Irak, 650 000 Tote

540 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Islam, Irak

Irak, 650 000 Tote

19.11.2006 um 17:56
Puppen kommen von der USA also sind da die Amerikaner schuld.


melden

Irak, 650 000 Tote

19.11.2006 um 22:10
egal was die Medien sagen, wir wissen nicht wer es wahr und Vermutungen sind keineBeweise


melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 03:42
Link: hosted.ap.org (extern)

AP berichtete am Sonntag, dass Henry Kissinger in einem Fernsehinterview des britischenSenders BBC keinen Zweifel daran gelassen habe, daß er einen "Sieg" im Irak mittlerweilefür nicht mehr möglich erachtet.
""Wenn Sie mit 'militärischem Sieg' eineirakische Regierung meinen, die eingesetzt werden kann und deren Einfluß sich über dasganze Land erstreckt, die den Bürgerkrieg unter Kontrolle bringt und religiös motivierteGewalt unter Kontrolle bringt - in einem Zeitraum, in dem die politischen Prozesse derDemokratien dies unterstützen werden - ich glaube nicht, daß das möglich ist" ,sagte er.
Kissingers klarer Standpunkt - auch wenn er sich außerdem gegen einensofortigen Abzug aus dem irak aussprach - kommt zu einem Zeitpunkt, da der britischePremierminister Tony Blair in einem Interview des Fernsehsenders Al-Jazeera offenzugegeben hat, daß der Krieg gegen den Irak eine "Katastrophe" ist. Blairs Aussage wurdedurch den Versuch seines Sprechers, diese herunterzuspielen, sicherlich nichtabgemildert. "Er glaubt nicht, daß eine demokratisch gewählte Regierung im Irak eineKatastrophe ist, er glaubt nicht, daß daß es eine Katastrophe ist, Saddam losgeworden zusein, aber er gibt zu, daß daß es Schwierigkeiten gibt und er versucht nicht, sieherunterzuspielen", so Blairs Sprecher.
-http://news.independent.co.uk/uk/politics/article1996311.ece
und

-Kissinger: Iraq Military Win Impossible
http://hosted.ap.org/dynamic/stories/B/BRITAIN_IRAQ_KISSINGER?SITE=NCBUR&SECTION=HOME&TEMPLATE=DEFAULT

Klingt so, als haben die ersten `hochrangigen Politiker` ,bzw.deren Hintermänner so langsam die Zeichen der aktuellen Lage im Irak so eingeschätzt,dass es für sie nun Zeit wäre, das sinken zu drohende Schiff zu verlassen......


melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 04:23
Das haben die US-amerikanischen Wähler auch mittlerweile mehrheitlich so gesehen undbereits begriffen! Sie wollen nun eine andere Politik.

Wird aber schwer seinohne Einflussverlust da wieder rauszukommen. Der "Gewinner" ist Iran. DESSEN Einflusswird wachsen und der "islamische Bürgerkrieg" zeichnet sich bereits ab. ....


melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 05:39
"Der Gewinner ist Iran"

Richtig!
Der Iran macht sich auf eine regionalenGroßmacht zu werden, unabhängig von der A-Bombe


melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 06:36
Man sollte dabei nicht die Türken vergessen, denen ein Kurdenstaat im Norden Irakswahrscheinlich gar ncht schmecken wird, weil sie damit rechnen müssen, daß die Kurden inder Türkei auch wieder aktiver werden in ihren Autonomiebestrebungen.


melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 06:55
Sumpfding@

Die Türkei ist ehe Verlierer als Gewinner


melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 07:04
@al-chidr

Ich würde die Türkei da nicht unterschätzen, die werden eswahrscheinlich nicht dulden einen autonomen Kurdenstatt direkt nebenan zu haben. Dawerden wohl noch eine Menge Wirtschaftshilfen aus der USA fliessen müssen.


melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 08:44
Könnte es sein, dass Du hier zynisch reagierst, valerius?

Ist es denn einZeichen von Resignation, eine Art Schwarzer Humor, machst Du Dich dabei teilweise(bewusst oder unbewusst) darüber lustig?

Wenn ja, so führt eine zynische Haltungzu Deformationen des Charakters, valerius und Du kannst aber mit Übernahmeechter Verantwortung dem locker entgegenwirken. ;)

Wenn nein, hast Duirgendwelche klare Indizien, welche Deine Behauptung stützen können, um so was zu sagen?

p.s. Was hälst Du von den aktuellen und sehr massiven Vorwürfe eines Seymour M.Hersh, in Bezug auf den Iran?



melden

Irak, 650 000 Tote

20.11.2006 um 15:47
Dem (Enthülungs)journalist Hersh kommen solche Dokumente natürlich gelegen. Wenn es siedan auch gibt?
Der Iran läst keine Kontrollen mehr zu. Das ist eine Tatsache. Dochaus welchen Gründen? Drohungen der USA halten das Land zusammen.
Das Regim lenkt vonsich ab zu einem verhasten Staat.
Doch die CIA ist im Iran ziemlich dünn gesät mitAgenten. Was nicht gerade hilft Infos herauszukriegen.
negative oder positive.
Die Atombombe ist kostbar in einer Region wo Emotionen schnell hochschnellen.
Nicht nur auf Israel bezogen sonder auch auf den Religionskonflikt zwischen Schittenund Sunniten.
Der Iran hat grosses Potenzial doch für was sich eineüberdurchschnittlich junge Bevölkerung entscheidet steht in den Sternen.
Jedenfallshängt vom Iran ein grosse Puzzleteil der Zunkunft ab mit oder ohne A-Bombe.
DieKinder die ums Leben kamen tun mir sehr leid.
Selber habe ich nichts vom Anschlagmitbekommen gibt ja sehr viele.
Der Puppen vergleich war sicher Böse von mir so zuschildern doch für viele ist so die Wahrheit. Schwarz Weiss.


melden
MichelGame Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Irak, 650 000 Tote

27.11.2006 um 13:51
Es geht hier natürlich nicht um den Iran, sondern IraK!
VOn mir aus könnte ihr diesin einem Iranthread posten.

Viele müssen da wohl noch sterben, für Nichts undwieder Nichts. Der Bevölkerung im Irak geht es jetzt bestimmt nicht besser als vor derUS-Invasion. Befreit? nein. Mehr Profit? Ja.

!MG!


melden

Irak, 650 000 Tote

27.11.2006 um 14:04
Link: www.stern.de (extern)

Oha, das ist aber "Harter Tobak" :-)


"Bringt Saddam zurück!"

Die US-Politik im Irak steckt in in einer Sackgasse. Die "Los Angeles Times" schlugsogar vor, den Diktator Saddam Hussein wieder an die Macht zu bringen, um so das blutigeChaos zu beenden. Viele US-Medien erwarten eine Niederlage wie in Vietnam.

http://www.stern.de/politik/ausland/:Irak-Krise-Bringt-Saddam/577276.html



melden

Irak, 650 000 Tote

27.11.2006 um 14:05
Jo und die Taliban zurück nach Kabul


melden
MichelGame Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Irak, 650 000 Tote

27.11.2006 um 14:25
@sabsele

So ist es nun, aber was wäre denn falsch daran?
Die jetzigeSituation ist doch um einiges schlechter, so empfinde ich das!
Was wird wohl dasweisse Haus dazusagen?

!MG!


melden

Irak, 650 000 Tote

29.11.2006 um 00:51
Jo und die Taliban zurück nach Kabul

Das passiert früher oder später ganzvon selbst, wenn die Isaf nicht endlich mal aufpasst und die Operation "Enduring Freedom"zugunsten von Hilfsprogrammen gestoppt wird. Den Leuten die Demokratie zu verkaufen,während ihre Felder brennen und sie in Armut leben funktioniert einfach nicht. Die eineHälfte der Kinder geht in die Koranschule und kommt als Taliban wieder heraus und dieandere wird drogenabhängig, korrupt, lethargisch oder kehrt ihrem Heimatland den Rücken.Die Entwicklung ist fatal.

"Bringt Saddam zurück!"

Die US-Politikim Irak steckt in in einer Sackgasse. Die "Los Angeles Times" schlug sogar vor, denDiktator Saddam Hussein wieder an die Macht zu bringen, um so das blutige Chaos zubeenden. Viele US-Medien erwarten eine Niederlage wie in Vietnam.


VölligerBlödsinn, man ist nicht auf einen Diktator angewiesen, sondern auf eine fähige und loyaleArmee, sowie Polizei, die dem Gesetz und nicht dem Terror folgen. Die irakische Armeeeinfach aufzulösen war einer der größten Fehler, aber bei weitem nicht der einzige. Auchdie Leute der Baath-Partei hätte man (Deutschland sei als Vorbild genannt) in das neueSystem integrieren sollen. Die Grenzen hätte man dicht machen und vor allem mit dem Iranzusammenarbeiten müssen. Dabei spreche ich nicht von iranischen Soldaten in den Straßenvon Bagdad, sondern von Entwicklungshelfern, Polizeiausbildern und natürlich auch Ärzten,Lehrern und Professoren, die das Land, die Einstellung, allgemein die Kultur des Irakskennen. Davon gab und gibt es sicher im Iran wesentlich mehr als in den USA und der EUzusammen.

Jetzt wieder Saddam Hussein einzusetzen wäre in etwa so sinnvoll, wieeinfach alle ausländischen Truppen abzuziehen und abzuwarten, was passiert...


melden

Irak, 650 000 Tote

04.12.2006 um 11:52
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID6159634_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html

Der Irak ist am Ende...es ist ein Trauerspiel, was dort unten tagtäglichpassiert, immer in einer unheilvollen Angst leben zu müssen...Vielen Dank Amerika, fürsoviel Leid und Elend!!!!...


melden

Irak, 650 000 Tote

04.12.2006 um 11:56
und das gleiche Elend droht über kurz oder lang in Afghanistan


melden

Irak, 650 000 Tote

04.12.2006 um 11:59
Youtube: iraq dead war bush
iraq dead war bush



us soldaten bombadieren moschenund jubeln...


melden

Irak, 650 000 Tote

04.12.2006 um 12:00
die amis kriegen ihr fett noch weg...die werden dort nie gewinnen

heute auchwieder 8 tote amis in irak...jeder kriegt das was er verdient


melden

Irak, 650 000 Tote

04.12.2006 um 12:07
Wozu gibts die Nato überhaupt, wenn die eh nichts zu sagen haben???


melden