Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Schulsystem, Verbesserungen, Vorschläge

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 18:15
Am besten wieder das Schulsystem der 50er wieder einführen dann klappts auch mitklugen
Kids.


melden
Anzeige
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 18:42
Respekt gegenüber dem Lehrer funktioniert nur dann, wenn man der Arbeit des Lehrers aucheinen Wert beimißt! Wenn man in etwa schon ahnt das man das man keine Zukunft hat, dannwird der Lehrer auch immer nur der Typ sein der vorne an der Tafel nervt. Dagegen gibt esüberhaupt kein Schulsystem!


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 18:50
deswegen sollte nicht nur einer vorne am pult stehen,sondern elternteile mit in denunterricht integrieren..

wer sich sozial arrangiert sollte dafür auchsteuervorteile bekommen..der staat hofft auf nächstenliebe...das funzt besser wenn dieanreize dafür geschaffen werden.
Man kann nicht immer nur schröpfen...man muss auchmal geben können.
Bevor wieder Milliardenkredite verschenkt werden,bzw nichtzurückgefordert werden..lieber mal was ins eigene System stecken ohne vielBürokratie...das könnte doch der steuerzahlerbund übernehmen,einfache und schnelleentscheidungen...
und das ohne beraterverträge,die haben eh von nichts ne ahnung..
Kassieren millionen für Beratungen,aber wenn se falsch sind,haftet keiner...

die verdammte bürokratie macht das system lahm


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 20:56
Mehr Disziplin und Ordnung UND mehr Projektarbeit
Mehr nutzbares Grundwissen UNDweniger (unnötigen) Lernstoff
Das schließt sich nämlich NICHT gegenseitig aus!


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:01
Meine Vorschläge:
-kleinere Klassen, damit es nicht zu ständigen Unruhen kommt
-Unterrichtssystem sollte verändert werden
-evtl. wirklich die alten Schulbüchereinführen, weil die viel besser waren
-auf Vorschläge der Schüler hören und die auchverwirklichen


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:21
zu viele träumer hier, glaubt ihr wirklich dass sich das schulsystem in deutschlandirgendwann verbessern wird? ganz egal welche partei am hebel sitzt, es bleibt scheiße...

das einzige was gemacht wird ( und damit meine ich in der realen welt ) ist einemöglichst frühe erkennung der verschiedenen gesellschaftlichen klassen; das bedeutet imklartext: kommt man aus der "unteren schicht" bleibt man dumm weil man nur auf primitiveschulen geschickt wird. arme menschen mit bildung haben meistens die intention etwasgegen armut und missstände im lande zu tun... reiche gebildete menschen hingegen, die niedie ungerechtigkeit am eigenen leib erfahren haben werden auch nichts ändern..... nursind sie es die später in die positionen kommen um etwas ändern zu kommen, werden sieaber nicht weil....ja ihr wisst was ich meine.


das ist die richtung in diees geht ( in der realen welt, liebe träumer )


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:26
deswegen die harte Schule der 50er ,ganz einfach.


melden
bach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:30
Viele Probleme werden aufs Schulsystem abgewälzt, mir schwant das ist mittlerweile sonOpferlamm für eine verkehrte Familien und Integrationspolitik.


melden
bach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:34
Eine Verbesserung wäre aber eine generelle Ganztagsschule, die weit mehr als derzeit denBildungshaushalt belasten würde.

Aber das ist ein Preis den es sich zu zahlenlohnt, denn deutschland kann in langfristiger Zukunft nur durch eine gebildete Mittel undOberschicht bestehen.


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:42
"Viele Probleme werden aufs Schulsystem abgewälzt, mir schwant das ist mittlerweile sonOpferlamm für eine verkehrte Familien und Integrationspolitik."

Viele Problemekommen nun mal vom schlechten Schulsystem, denn aus dummen kindern werden später dummeerwachsene, die wierderum dumme sachen machen oder sie werden dumme HartzIV empfänger.natürlich gibt es auch sehr viele andere faktoren, aber eines der wichtigsten faktorenist und bleibt die bildung des landes. das potential und die fähigkeiten eines landes,sind nur so groß wie seine bildung.


die harte schule der 50er? lol ichglaube amnesty international hätte da was dagegen


melden
bach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:47
"die harte schule der 50er? lol ich glaube amnesty international hätte da wasdagegen"

:P ja das seh ich auch so.

Die Problematischen Heranwachsendenresuliteiren aber nicht aus der Schulbildung sondern aus dem sozioligischem Rahmendarum.

Wirtschaftliche Ethische, Sozialkulturelle Bedingungen.


melden
bach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 21:48
Ethnische.


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

10.11.2006 um 23:01
würde mich mal interessieren ob die gewalt an schulen in nicht-europäischen ländern auchso ist wie hier...könnt ihr euch in einer türkischen klasse solch eine gewalt untertürken vorstellen...ich jedenfalls nicht...das problem der multi kulti politik trägt nunfrüchte...und die deutschen kinder stecken mitten drin

wie ist das mit dergewalt in europäischen schulen?Sind da auch solche Probleme?
liegt deutschland weitvorn in der statistik?


melden
h.c.b.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

11.11.2006 um 07:25
elternteile werden doch einbezogen, z.b. gibts an unserer schule leseeltern, die mit denkindern in einzelgesprächen , das lesen fördern. desweiteren ist es jedem elternteil freigestellt beim unterricht zu hospitieren...

nun frag ich euch mal, was glaubtihr, von 20 lehrern wieviele sich bereit erklären diese aufgaben anzunehmen....

grade mal ein-zwei.....

so schauts aus in deutschland....


melden
h.c.b.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

11.11.2006 um 07:25
sorry....nicht lehrer soll es heissen sondern eltern


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

11.11.2006 um 08:54
@ h.c.b.

Hospitantentum im Unterricht ist vielleicht nett, aber nicht unbedingtsinnvoll.
Die Eltern sollten die Betreuung der Kinder nach der Schule ernst nehmenund helfen, wo Hilfe benötigt wird.


Meines Erachtens sind die Klasseneinfach zu groß. Die individuelle Betreuung von Kindern kann nicht richtig stattfinden.
Desweiteren muß das Lehrpersonal den Unterricht individueller gestalten können, jenach dem wo die Schwächen der Klasse liegen.
Ausflüge oder Unterricht am Objekt ( z.B. ein Besuch im Zoo ) gestalten den Unterricht für die Kinder wesentlich interessanterund die Kinder nehmen auch mehr auf und verarbeiten das gesehene visuell.

EinBeispiel:

Die ehemalige Grundschullehrerin meiner Tochter unternahm öfter, inBegleitung einiger Eltern, Ausflüge mit der Klasse z. B. in ein Fotolabor oder auch inein Naturfreundehaus. Die Eindrücke die meine Tochter von dort mitgebracht hat sindhaften geblieben. Die nachfolgenden Tests ergaben überdurchschnittlich gute Benotungen.


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

11.11.2006 um 10:37
Das Schulsystem ist meiner Meinung nach doch gar nicht scheisse. Die meisten hiergenannten Vorschläge sind doch reine Symptombekämpfung, keine Lösungen.
Das Problemliegt nicht am Schulsystem, sondern an der verwahrlosung der Gesellschaft. Auch ich habedamals sehr viel unnötigen Mist lernen müssen, viele meiner Lehrer waren nicht gerade"Mutter Theresa", das System war bei weitem nicht perfekt - Doch siehe da; die Notenwaren trotzdem in Ordnung und es hat trotz allem geklappt. Das Schulsystem war noch nieperfekt, nur hat keiner sich deswegen aufgeregt, da aus den Kindern trotzdem was wurde...Heute ist das nicht mehr der Fall - Den Fehler jetzt aber bei der Schule zu suchen istimo ein Fehler.


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

11.11.2006 um 10:51
ich weiß nicht ob ich mich mit meiner meinung zu weit aus dem fenster lehne, aber es istja nicht nur die schuld vom schulsystem, sondern zusätzlich von der wachsendenunterschicht, an der die politiker ja nicht ganz unschuldig sind wie wir wissen, diesekinder haben möglicherweise peobleme sich richtig in eine klasse zu intigrieren, undziehen andere dann unbewusst mit runter in dem sie spannungen verbreiten die sich teilsauch in agression bemerkbar machen, wodurch andere kinder aus angst oder ähnlichem nichtmehr die leistung erbringen können wie sie vielleicht wollen.


melden

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

11.11.2006 um 11:45
h.c.b..nun frag ich euch mal, was glaubt ihr, von 20 eltern wieviele sich bereit erklärendiese aufgaben anzunehmen....


eben,es fehlen finanzielle anreize..

man sollte das kindergeld was die eltern bekommen sinnvoller einsetzen anstatt dasdie eltern das geld zweckentfremden..

Ich kenne ein elternpaar,2 Kinder undbeide arbeitslos,Hartz4 und kindergeld,davon wird gelebt...

aber:
Beiderauchen,kaufen für 300 Euro im Monat Zigaretten...das andere nicht mitgerechnet...wäredamit das gesamte kindergeld verraucht,denn ohne Kindergeld könnten die nichtrauchen..kinder fressen den ganzen tag Dosenfutter wie Ravioli..

Hier muss diePolitik was ändern,das kindergeld sollte ausgezahlt werden je nach Leistung...
wenneltern sich nicht drum scheren das die Kinder zur Schule kommen,zack,einfach geldkürzungoder kindergeldsperre...anders wollen einige es ja nicht kapieren.

der staatmüsste natürlich bei erfolgreicher schulbildung dafür sorgen das genug Ausbildungsplätzezur verfügung stehen..da müssten staat und wirtschaft zusammenarbeiten..

bessereinen ausbildungsplatz zur hälfte mitfinanzieren,anstatt null job und jahrelangefolgekosten weil null bildung und somit kein arbeitsplatz...hier müssten erste schrittegemacht werden


melden
Anzeige
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbesserungsvorschlag zum derzeitigen Schulsystem

11.11.2006 um 12:18
Schüler sollten ein Gehalt bekommen, 100% für den Notendurschschnitt 1 und 0% für denNotendurchschnitt 6! Dann wissen die Kinder erstmal wieder wofür sie überhaupt lernen imhier und jetzt!
Für die Zukunft kann schließlich jeder erzählen, die Zukunftrepräsentieren doch die Eltern und wenn das nur ein saufender Vater ist, der täglich dasverschleierte Mütterchen schlägt, dann glaubt das natürlich auch kein Kind!

DieMotivation der Kinder selber lernen zu wollen, herzustellen, ist viel wichtiger alsirgendeine Erziehungspädagogik oder Kontrollorgane. Kleinere Klassen von vielleicht 10-12Schülern sind auch nicht gut, da steigt die Autorität des Lehrers wieder viel zu starkan. In einem Auditorium mit 800 Zuhörern kann es genauso ruhig sein, wenn nur auch dieMotivation da ist!

Schulausflüge machen auch nur Sinn wenn sie von der Schulebezahlt werden, wenn die 10-15 Euro Teilkosten dafür, für die Eltern schon einschmerzhafter Eingriff ins Budget ist, dann hinterläßt das auch Spuren bei einigenKindern, das können dann schon schlicht die fehlenden Bananen oder ähnliches für den Restdes Monats sein!


melden
149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt