weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

448 Beiträge, Schlüsselwörter: Dokumentation, Hugo Chavet, Globalisation
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

25.03.2013 um 18:46
Ob man ihn mag oder nicht, ob man ihn kritisiert oder nicht.
Mit seiner Aussage über den Neoliberalismus hat er Recht. Man kann nicht so wichtige Sachen in die Hand von Unternehmen geben, die genrell kein Interesse am Allgemeinwohl und Menschen haben. Oder eben in die des Marktes. Der Markt kennt kein Sozial, der kennt kein Human. Also dürfen gerne staatliche Riegel vorgeschoben werden. Der Markt braucht nicht überall einzudringen. Privatisierung wird überhaupt nichts bringen. Allerdings sind manche so naiv und glauben das der ''Markt es von alleine regeln'' wird.
Eine Volkswirtschaft wird nicht gegen die Wand gefahren wenn man dem Markt es verbietet bestimmte Bereiche anzulangen. Oder Massnahmen ergreift, um gewisse, ominöse Unternehmspraktiken zu verbieten.
Übrigens: Der BIP wächst, der Wohlstand aber nicht. Na, da stimmt doch etwas nicht. RR hatte wohl unrecht. Er hat einen wesentlichen Beitrag dafür geleistet das die USA, heute wirtschaftlich und gesselschaftlich in der Scheiße stecken.


melden
Anzeige

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

25.03.2013 um 19:07
@Fidaii
Schade, dass er seine an sich richtige Aussage wiedermal mit dümmlichen Kampfbegriffen einleiten musste.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

03.04.2013 um 11:19
Jetzt ist es amtlich. Chavez ist wiederauferstanden. Als Vogel.

http://elcomercio.pe/actualidad/1558300/noticia-ultima-maduro-chavez-aparecio-forma-pajarito-chiquitico-me-bendijo

http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-04/venzuela-maduro-chavez


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

03.04.2013 um 13:03
Branntweiner schrieb:Jetzt ist es amtlich. Chavez ist wiederauferstanden. Als Vogel.
Na klar, Chávez war schliesslich auch das Voegelchen, das Jesus gezwitschert hat Bergoglio soll Papst werden.

http://www.huffingtonpost.com/2013/03/13/hugo-chavez-pope-francis_n_2870861.html


melden
Toreador74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

04.04.2013 um 20:12
Ich war, ich bin, ich werde sein...RIP Hugo!



melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

15.04.2013 um 08:55
Die Nationale Wahlbehoerde (CNE) von Venezuela hat den Sieg Maduro's bei den gestrigen Praesidentschaftswahlen verkuendet. Mit 99% der Stimmen ausgezaehlt kommt Maduro auf 50,66% der Stimmen, Capriles auf 49,07%. Die Opposition fordert eine Neuauszaehlung der Stimmen.
In Venezuela hat der Wunschkandidat des verstorbenen Staatschefs Hugo Chávez die Präsidentschaftswahl mit knappem Vorsprung vor der Opposition gewonnen. Der Sozialist Nicolás Maduro setzte sich gegen seinen Herausforderer Henrique Capriles durch.

Nach Angaben der Wahlbehörde CNE kam Maduro am Sonntag nach Auszählung von mehr als 99 Prozent der Stimmen auf 50,66 Prozent. Für Capriles stimmten 49,07 Prozent. Damit konnte die Opposition ihr Ergebnis im Vergleich zur Wahl im Oktober 2012 zwar um etwa fünf Prozentpunkte verbessern, zum Machtwechsel reichte es aber erneut nicht. Die Wahlbeteiligung lag bei etwa 78 Prozent.
http://www.sueddeutsche.de/politik/neuer-praesident-chvez-nachfolger-maduro-gewinnt-wahl-in-venezuela-1.1648905

http://exwebserv.telesurtv.net/secciones/afondo/especiales/Venezuela_Decide_2013/resultados.php


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

26.02.2014 um 05:55
Erstaunlich, warum die westlichen Medien so viel über die Demonstrationen
in Venezuela berichten, jedoch wurden die massenhaften und gewalttätig niedergeschlagenen
Proteste in Kolumbien letzten August komplett von der Mainstream Presse
verschwiegen. Die Sicherheitskräfte haben Folter,sexuelle Übergriffe und sogar mit Morddrohungen angewendet.
Mehrere Gewerkschaftsführer, die zu diesem Protest und Generalstreik aufriefen wurden ermordet!
200 000 bis 400 000 Menschen haben in Kolumbien gegen das Freihandelsabkommen mit den USA und der EU und gegen die eigene Regierung protestiert.
https://www.commondreams.org/headline/2013/08/25
http://ourfuture.org/20130826/big-columbia-strike-hilites-free-trade-fail

Die EU hat seit August ein Freihandelsabkommen mit Kolumbien.
http://ec.europa.eu/deutschland/press/pr_releases/11595_de.htm

Allein in der ersten Hälfte 2013 wurden 37 bekannten Aktivisten und Gegner dieses Freihandelsabkommens ermordet (ohne die Gewerkschafter hingezählt)
Die kolumbianischen Sicherheitskräfte setzten sogar Folter gegen hunderte Demonstranten ein
von Demonstranten und drohten sogar die Demonstranten zu ermorden!
Die Staatsanwaltschaft hat aus MAngel an Zeugen und Beweisen im Fall gegen die
ermordetetn Aktivisten die Ermittlungen eingestellt.Anscheinend wurden auch
Zeugen bedroht!
DIe SIcherheitskräfte hatten außerdem damit gedroht jedes Mitglied von Gerwekschaften zu ermorden, welches zu einem Generalstreik
aufrufen sollte! Kolumbien ist ein STaat in dem Morde an Gewerkschaftersmitgliedern mittlerweile Tradition ist!
Übrigens die kolumbianischen Sicherheitskräften wussten dass sie nichts zu befürchten
hatten, wenn sie unschuldige Demonstranten ermorden. Es sei an den "falsos positivos-Skandal" in Kolumbien erinnert.
https://amerika21.de/2014/02/97647/korruptionsskandal-militaer
"Als "falsos positivos" werden Fälle von durch Militärs ermordete
Zivilisten bezeichnet, die im Nachhinein als im Kampf getötete
Guerillakämpfer dargestellt wurden."
Danke an die antidemokratsichen EU-Kommissare, dass sie mit solch einem Verbrecher-Regime gerne Handel treiben kooperieren und in unsere
Freihandelszone aufgenommen haben
Nur Pro-EU und Pro-US Marionetten dürfen die Menschenrechts-charta so auslegen, dass
sie unschuldige Menschen ermorden dürfen. Schurkenstaaten wie Russland oder Iran
haben diese Lizenz nicht!
Die Pro-EU Demonstranten sind immer die Guten (auch wenn es Faschisten sein könnten)
Die Anti-EU Demonstranten sind immer die Bösen, deshalb hat SPanien derzeit wesentlich schärfere Gesetze bei
Demonstrationsrechten und Kontrollen bei Demos als Russland!
Spanien ist gerade dabei ein zweites Franco Regime errichten und die Merkel sowie die
korrupten Idioten in Brüssel schweigen!
Gegen die ukrainische Regierung kamen gleich Drohungen von Sanktionen, während eines der korruptesten Regimes Südamerikas das kolumbiansiche einen Freifahrtschein bekam Folter und sogar Vergewaltigungen einzusetzen! Ich frage mich langsam, wazu unsere Eurokraten überhaupt ihren Kopf haben? Warum zum Teufel schweigen unsere überbezahlten Eurokraten?
Und unsere Medien?
Sind nur pro-EU Demonstrationen erwünscht?
Das nennt man wohl Errichtung einer modernen westlichen Demokratie
im 21-sten Jahrhundert!


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

26.02.2014 um 13:46
@Anti-Imperium
Anti-Imperium schrieb:Erstaunlich, warum die westlichen Medien so viel über die Demonstrationen
in Venezuela berichten, jedoch wurden die massenhaften und gewalttätig niedergeschlagenen
Proteste in Kolumbien letzten August komplett von der Mainstream Presse
verschwiegen.
echt ?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kolumbien-praesident-santos-setzt-soldaten-gegen-proteste-ein-a-919573.html

http://www.focus.de/politik/ausland/demonstrationen-kolumbiens-militaer-schreitet-gegen-proteste-ein_aid_1086877.html


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

26.02.2014 um 14:46
Anti-Imperium schrieb:Übrigens die kolumbianischen Sicherheitskräften wussten dass sie nichts zu befürchten
hatten, wenn sie unschuldige Demonstranten ermorden.
what the FARC?


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

03.03.2014 um 06:29
25h.nox schrieb:what the FARC?
@25h.nox
Oh,Nein
Das kolumbianische Militär ist inzwischen midnestens genauso schlimm und brutal wie die FARC
https://amerika21.de/2014/02/97647/korruptionsskandal-militaer

Den kleinen Abschnitt über falsos positivos"-Skandal durchlesen, dann wissen Sie was gemeint ist

@querdenkerSZ

Spiegel verschwieg in seinen Artikeln, dass im ganzen Land 37 bekannte Anti-Freihandelabkommen Aktivisten brutal ermordet wurden.
Dass das kolumbiansiche Militär sogar Folter gegen die Demonstranten einsetzte, dass die Eurokraten es beinahe ignorierten. und dass das Militär sogar mit Ermodrungen von Gewerkschaftsführern drohte, wenn diese weiterhin zu Protesten oder Genertalstreiks aufrufen würden.
Die Tatsache, dass im gesamten Land mindestens 200.000 demonstzrierten und nicht 30000 bis 50.000. Andere Quellen schätzten sogar dass die Teilnehmerzahl sogar mehr 400.000 betrug!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

03.03.2014 um 06:34
@Anti-Imperium ich wollte damit andeuten das sie die farc zu fürchten haben...


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

27.03.2016 um 21:00
Mal abseits der grade laufenden Debatten lohnt es sich mal wieder nach Südamerika zu schauen.
Denn hier scheitert grade wieder ein von sehr vielen (vor allem Linken) als (demokratisch-)sozialistisch gepriesener Staat.

Hier dazu ein wenig Lesestoff aus verschiedenen Quellen (mit unterschiedlichen Ruf)

http://www.as-coa.org/articles/update-venezuela-running-short-everything
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Venezuela-droht-Mega-Inflation-article16835756.html
http://www.wsj.com/articles/crime-wave-lashes-venezuelas-already-battered-farms-1456871545
http://www.aljazeera.com/programmes/countingthecost/2016/02/venezuela-world-worst-performing-economy-160227103201996.htm...
http://latina-press.com/news/217648-venezuela-zwei-drittel-der-bevoelkerung-fordern-ruecktritt-von-maduro/
http://www.bbc.com/news/world-latin-america-35753327

Es gab schon immer Mangel und Engpässe in Venezuela, dennoch scheinen die wirtschaftlichen Probleme aufgrund der Politik mittlerweile ein solches Niveau erreicht zu haben, dass man sich fragen muss wie lange Venezuela noch halbwegs stabil bleiben kann - vor allem falls Maduro seinen Worten taten folgen lässt und noch bis 2019 (und vielleicht noch darüber hinaus) im Amt verbleiben wird. Da wäre schon ein radikaler politischer Kurswechsel nötig um diesen dampfenden Kackehaufen noch zu retten.

So oder so... das politische Vermächtnis von Chavez ist am Ende.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

27.03.2016 um 21:10
Tja, der neoliberale Globalpanzer walzt gerade mal wieder über Südamerika hinweg. Auch Brasilien und Argentinien, in die man ja so große Hoffnungen gesetzt hatte, leiden wieder darunter. Uncle Sam kriegt noch jeden klein, der nicht in allen Punkten devot mitspielt und sich freiwillig kastrieren lässt.

Vitoria o muerte ... oder so. :(


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

27.03.2016 um 22:32
@Realo
Diesmal werden sie mit dem Ölpreis gefickt...während Argentinien von seiner letzten Staatspleite eingeholt wird


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

07.04.2016 um 09:05
http://www.dailystar.com.lb/News/World/2016/Apr-07/346110-venezuelans-get-fridays-off-for-two-months-to-save-energy.ashx
CARACAS: Venezuelan workers will get Fridays off for the next two months as part of an emergency plan to save electricity, the president said.

Venezuela has the world's largest proven oil reserves but its economy is a mess, with rampant inflation, shortages of goods as basic as soap and toilet paper and constant blackouts.
Um Energie zu sparen wird Freitags nicht mehr gearbeitet. Wieso kommt hier keiner auf die Idee ?

:D


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

07.04.2016 um 11:18
Das kommt halt davon, wenn man seinen Staat an den Preis einer im Weltvergleich qualitativ schlechten Ressource bindet. Noch lustiger, dass die Einzigen mit den wirklich relevanten Kapazitäten zur Aufbereitung des Öls im kapitalistischen Ausland hängen. Nun ja, dann verkauft man eben weit unter Weltmarktpreis an die vermeintlich sozialistischen Genossen - etwa in China - welche das Zeug dann wieder teurer an Abnehmer wie die USA verscherbeln. Dazu verstaatlicht man noch ohne jeden Schadensersatz an Privaten diverse Unternehmen, was bei gewissen strategischen Bereichen an sich nicht falsch wäre, sofern man denn dann wenigstens die leitenden Posten nicht mit politisch willfährigen Schleimbolzen besetzen würde. Dies führte natürlich dazu, dass dort kein Arsch Kapital und Know-How investieren möchte - Dinge die ein Land wie Venezuela bräuchte.

Mal schauen wann wir Venezuela zum Failed State erklären können.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

07.04.2016 um 11:49
Oh da muss ich weitesgehend zustimmen.

Gut ich hatte ja schon vor Jahren nicht viel Hoffnungs für Chavez seine Pläne, viel Rethorik ala Cold War Cuba und wenig intelligente Wirtschaftspolitik.

Mit so Verstaatlichung fährt man es gerne vor die Wand. Vor allem wenn wie angemerkt alles am Rohstoffexport hapert.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

02.08.2016 um 13:25
Juche, endlich hält wieder etwas guter alter Maoismus und Stalinismus in dieser Welt Einzug!

http://www.cnbc.com/2016/07/29/venezuela-calls-for-mandatory-labor-in-farm-sector.html


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.08.2016 um 22:15
Wie stehen eigentlich die Wetten, dass Venezuela zu "Syrien/Nordkorea 2.0: Murica Edition" mutiert?

http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-04-27/venezuela-faces-its-strangest-shortage-yet-as-inflation-explodes
http://money.cnn.com/2016/07/20/news/economy/venezuela-world-worst-economy/
https://www.theguardian.com/world/2016/aug/03/venezuela-interior-minister-nestor-reverol-drug-trafficking
https://www.theguardian.com/world/2016/aug/03/venezuela-sterilizations-soar-children-crisis-food-shortages-inflation

Ich warte nur noch darauf, dass diese pseudosozialistischen Chavistas Gulags für ethnische Minderheiten und politische Feinde einrichten. Letztes Jahr haben sie ja schon kräftig im deportieren geübt.

Maduro sollte dringend eine neue Hymne einführen:



melden
Anzeige

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

15.08.2016 um 17:21
Elend, noch mehr Elend und Repression: Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts ist auf ganzer Linie gescheitert, man hätte es aber auch vorher wissen können.
The government of President Nicolás Maduro has refused to acknowledge that there is a health and food crisis in Venezuela. Instead of recognizing its responsibility and looking for solutions, it accuses the political “right” of carrying out an “economic war” to undermine the government. Venezuelan authorities are also preventing any significant humanitarian assistance from entering the country, which could help alleviate the crisis.

To silence critics, the government has conducted widespread arrests and other repression. Since 2014, we have been documenting the violent response of security forces to protests, with beatings and arrests of peaceful demonstrators and even bystanders and torture in detention. The Venezuelan Penal Forum, a nongovernmental group that provides legal assistance to detainees, counts more than 90 people it considers political prisoners.
https://www.hrw.org/news/2016/08/08/venezuelas-deepening-crisis

Mal sehen wen uns die Kameraden Warhead und Realo als nächsten sozialistischen Hoffnungsträger präsentieren; ihren nächsten Caudillo, dem sie bedingungslos in den sozialistischen Frühling, der die Völker brüderlich einen wird, folgen werden.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Illegal im Ausland167 Beiträge
Anzeigen ausblenden