Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

658 Beiträge, Schlüsselwörter: Dokumentation, Hugo Chavet, Globalisation

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 11:51
@Fedaykin
Schön Independent, also unabhängig - mit den üblichen wehrmachtsphantasien denen afd politiker das Wasser im Mund zerlaufen lässt
https://www.amazon.de/Verbrechen-Deutschen-Alfred-M-Zayas/dp/3942016737

Kopp Verlag und Co lässt grüssen ,den Armen trollis das Geld aus der Tasche ziehend.


melden
Anzeige

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 11:52
@jedimindtricks

Nun ja, das ist halt leider keine UN Seite. Das angesprochene Problem von @Fedaykin : den Bericht gibt's nicht auf der UN Homepage. Wieso wohl? Dann also noch frech von UN Bericht zu sprechen ist gelinde gesagt einfallsreich... :pony:


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 11:55
@jedimindtricks

ich sehe, irgendwie das diese Bericht wieder nicht von der UN Seite kommt..


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 11:55
@whatsgoinon
Doch doch , kann man schon finden
https://undocs.org/Home/Mobile?FinalSymbol=A%2FHRC%2F39%2F47%2FADD.1&Language=E&DeviceType=Mobile

Ist halt nicht wirklich relevant


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 12:00
@jedimindtricks

trotzdem danke ich war noch am suchen.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 12:02
@obilee
Du wirst den bericht auch nie & nimmer gelesen haben sonst würdest du mir jetzt ein paar Sanktionen nennen die ein Genozid in Venezuela auslösen/fördern ?!?


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 12:10
Danke, geht doch.


Aha hier die Quellen zu der Aussage

6 www.legrandsoir.info/la-verite-sur-le-venezuela.html;
www.alainet.org/es/articulo/190685;
www.globalresearch.ca/us-regime-change-in-venezuela-the-truth-is-easy-if-you-follow-the-moneytrail-the-opposition-is-pro-washington-not-pro-democracy/5601933;
http://nuso.org/articulo/la-ruina-de-venezuela-no-se-debe-al-socialismo-ni-la-revolucion/


noch mal die Aussage:


By contrast, the Government tends to blame outside causes, notably the drop in oil prices,
international smuggling rings, contraband, sanctions, and 19 years of economic warfare, not
unlike the non-conventional wars waged against Cuba, Chile and Nicaragua. With political
will and international solidarity, solutions can be found, since the Bolivarian Republic of
Venezuela is a rich country with the largest oil reserves in the world and major gold,
bauxite and coltan deposits, 25 enough to finance the needs of the Venezuelan people,
provided that the country is allowed to function free of embargoes and financial
blockades.26


Schön dann kennen wir also die Meinung der Regierung zur Ursache..


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 13:07
Fedaykin schrieb:Schön dann kennen wir also die Meinung der Regierung zur Ursache..
Es ist immer einfacher, andere für das eigene Versagen verantwortlich zu machen.

Im Jahr 2000 exportierte Venezuela Güter im Wert von 29,9Mrd. Dollar, darunter für 16,6Mrd. Rohöl (55%), 6,96 Mrd. verarbeitetes Mineralöl (23%), Metalle im Wert von. 2,07 Mrd. (6,9%), Chemieprodukte für 0,95Mrd. (3,2%).

Dem standen im Jahr 2000 importierte Güter im Wert von 15,2Mrd. Dollar entgegen. Darunter Fahrzeuge (Autos, LKW, Schiffe, Flugzeuge) für 1,81Mrd. Dollar (12%), Maschinen (darunter auch Telekomunikation, Computer, aber auch Gabelstabler, Landwirtschaftsmaschinen usw.) für 4,8Mrd. (32%), Chemieprodukte (auch Medikamente) im Wert von 1,84Mrd. (12%) und verarbeitetes Mineralöl für 0,34Mrd. (2,2%).

Im Jahr 2017 exportierte Venezuela Güter im Wert von 27,8Mrd. Dollar, darunter für 22,2 Mrd. Rohöl (80%), verarbeitetes Mineralöl für 2,86 Mrd (10%), Metalle im Wert von 752Mrd. (2,6%) und Chemieprodukte für 0,78Mrd. (2,8%).
Dafür wurden 2017 importiert: Chemieprodukte für 1;07Mrd. (12%), Fahrzeuge für 0,35Mrd. (3,9%), Maschinen für 1,55Mrd. (17%) und verarbeitetes Mineralöl für 1,97Mrd. (22%).
https://atlas.media.mit.edu/de/profile/country/ven/

Man sieht in dem Falle eindeutig eine Verschiebung des Exportes hin zum Öl unter Vernachlässigung der anderen Exportwirtschaftszweige.
Dafür sank der Import von Waren die letzten Jahre, aber der Anteil des verarbeiteten Mineralöl wuchs enorm an - das zeigt, dass da etwas gewaltig schief läuft. Es wurde nicht die eigene Industrie gestärkt, sondern eher vernachlässigt.
Man exportiert mehr Rohöl, aber die Verarbeitung desselben im Lande ist zusammen gebrochen. Warum?


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 13:31
jedimindtricks schrieb:Ist halt nicht wirklich relevant
Genau darum geht's ja...


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 14:03
@jedimindtricks

Richtig ich hatte ihn nur teilweise gelesen das sind auch 47 Seiten. Es ist aber auch nicht meine Lebensaugabe dir oder sonst wem zu beweisen, wer sich in Venezuela oder sonstwo (mehr oder weniger) seine Hände schmutzig macht. Der Bericht zeigt aber auch ziemlich stimmig die Lage. Weil er beide Seiten, die inländische und die ausländischen Faktoren, nicht beschönigt.
Ich fand es gehört in den Thread weil er das Bild abrundet.

@Fedaykin

Das stimmt schon aber ich habe auch nicht von Blockaden gesprochen. Das wurde werder im Intertview noch von mir behauptet. Vielleicht vermischst du das mit einer andern Diskusion. Mir geht es konkret um die Vorwürfe die in dem Interview aufgestellt worden sind.

Trotzdem mal weiter.

Zweifellos leiden die Venezolaner unter einer Wirtschaftskrise, die Funktionsstörungen, Nahrungsmittelknappheit und Arzneimittelknappheit, Verzögerungen beim Vertrieb und damit einhergehende Verletzungen der Menschenrechte verursacht hat. Kritiker innerhalb und außerhalb des Landes sehen es als gescheiterten Staat an und machen die Krise für das Fiasko des Sozialismus verantwortlich, aber nur wenige suchen nach anderen Faktoren, die dazu beitragen.

1. Spekulation, eines der bevorzugten Instrumente zur Destabilisierung der anvisierten Volkswirtschaften, und die Aktivitäten von Ratingagenturen, die zwar weder demokratische Legitimität noch Aufsicht haben, aber einen erheblichen Einfluss auf die finanzielle Fähigkeit der Staaten haben, Anleihen zu begeben und eine Finanzierung zu erhalten. Die Banco Central de Venezuela teilte ihm mit, dass Risiko-Rating-Agenturen, vor allem Standard & Poor's, Moody's und Fitch, aufgrund der Fähigkeit des Landes, externe Zahlungen zu tätigen, durchgehend negative Ratings abgegeben haben. Dies hat sich erheblich auf die Risikostufe des Landes ausgewirkt und die Zugangsmöglichkeiten zu Finanzmitteln im Wesentlichen gesperrt Markt.

Das sind direkte Auswirkungen eines Wirtschaftskrieges auch wenn sie "natürlich" nicht staatlich sind und dich deswegen nicht intrerssieren.

2. In einigen Fällen wurde das Horten so verlängert, dass verborgene Lebensmittel und Medikamente umgekommen sind. Regierungsvertreter äußerten auch Bedenken hinsichtlich der weitverbreiteten Sabotage öffentlichen Eigentums, Brandanschläge auf öffentliche Gebäude, Busse, Krankenwagen, Krankenhäuser, Entbindungsstationen und andere Einrichtungen, Zerstörung von Elektrizität und Telefonleitungen, Paramilitarismus in Grenzgebieten und andere Gewalttaten gleichbedeutend mit Terrorismus.

Wer fördert die Paramilitärs?

3. Republik Venezuela, um ihre Volkswirtschaften zum Scheitern zu bringen, den Regimewechsel zu erleichtern und ein neoliberales sozioökonomisches Modell durchzusetzen. Um ausgewählte Regierungen zu diskreditieren, werden Misserfolge im Bereich der Menschenrechte maximiert, um den gewaltsamen Sturz noch schmackhafter zu machen.

Und in andern Ländern zig mal durchgespielt, dazu passt.

Der Präsident der venezolanischen Nationalversammlung, Juan Guaidó, hat seine Heimat in Verletzung der gerichtlichen Kontrolle verlassen. Er hat als selbsternannter Präsident von Venezuela, eine Lateinamerika-Tour unternommen.
Er ist wie ein Staatsoberhaupt in Paraguay und Argentinien empfangen worden, und weniger auffällig in Brasilien.
Während der ganzen Reise wurde er von der Unter-Staatssekretärin, Kimberly Breier, begleitet, die ihn nie allein ließ und ihm alles sagte, was er zu sagen und zu tun hatte.
Kimberly Breier ist bekannt, während ihres Studiums an der George Washington University von der CIA rekrutiert worden zu sein. https://www.voltairenet.org/article205528.html?fbclid=IwAR3zZqDjp_o72_9T6g4iPeFjyfmB0TTZ4xzqmnT5TPhZnxpvINwQ-RFcoP8


Schlussfolgerungen
Als erster Berichterstatter der Vereinten Nationen, der seit 21 Jahren die Bolivarische Republik Venezuela besucht, 141 Als einer der wenigen, die kürzlich Ecuador besucht haben, ist sich der unabhängige Sachverständige seiner Verantwortung und Einschränkungen bewusst. Sechs Jahre nach dem Mandat hat er gelernt, dass Regierungen nicht immer die „Bösen“ sind. Wie aus 13 thematischen Berichten hervorgeht, wirken sich andere Akteure auf die Wahrnehmung der Menschenrechte aus, darunter die Welthandelsorganisation, die Weltbank, der Internationale Währungsfonds, transnationale Konzerne und einige Lobbys wie der militärisch-industrielle-finanzielle Komplex. Diese Akteure üben häufig mehr Einfluss aus als Staaten. Darüber hinaus werden die nationalen und internationalen Wirtschaftsordnungen durch bilaterale Investitionsabkommen, Freihandelsabkommen, Ratingagenturen, Geierfonds, Boykotts und einseitige Zwangsmaßnahmen verzerrt, die oft zu Milliarden Menschen geführt haben.Die Berichterstatter sollten sich nicht nur auf die Staaten und ihre Misserfolge konzentrieren, sondern auch auf andere Akteure und den allgegenwärtigen Mangel Rechenschaftspflicht.

Du siehst deine Einschätzung ist etwas unausgewogen.
whatsgoinon schrieb:jedimindtricks schrieb:
Ist halt nicht wirklich relevant

Genau darum geht's ja...
Nein, das ist deine persönliche Meinung und mit der geht noch lange nicht jeder konform.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 14:14
obilee schrieb:Richtig ich hatte ihn nur teilweise gelesen das sind auch 47 Seiten. Es ist aber auch nicht meine Lebensaugabe dir oder sonst wem zu beweisen, wer sich in Venezuela oder sonstwo (mehr oder weniger) seine Hände schmutzig macht.
Aha , und was ist dann deine Lebensaufgabe?
Berichte verlinken die du selbst nicht liest , deiner Meinung nach aber das Bild abrunden?
Doch doch , du wolltest mal beweisen das die Europäische Union in Venezuela einen Genozid durchführt LoL
obilee schrieb:Der Bericht zeigt aber auch ziemlich stimmig die Lage.
Also du hast den bericht noch nichtmal gelesen , gibst aber Rezensionen . Alles klar


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 14:16
Fichtenmoped schrieb:Man sieht in dem Falle eindeutig eine Verschiebung des Exportes hin zum Öl unter Vernachlässigung der anderen Exportwirtschaftszweige.
Dafür sank der Import von Waren die letzten Jahre
Fichtenmoped schrieb:https://atlas.media.mit.edu/de/profile/country/ven/
Venezuela exportiert viel mehr als es importiert.
Exporten von 28 Milliarden stehen Importe von 9 Milliarden gegenüber.

Was passiert mit den Gewinnen aus dem Erdölexport -
Geht das Geld nach Kuba? Auf Konten in die Schweiz?


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 15:23
obilee schrieb:Nein, das ist deine persönliche Meinung und mit der geht noch lange nicht jeder konform.
Diese Eiertänze sind immer wieder aufs Neue lustig.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 16:15
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Doch doch , du wolltest mal beweisen das die Europäische Union in Venezuela einen Genozid durchführt LoL
Ich habe werde eine Blockade noch von einem Genozid erwähnt. Ich habe nur ein Interview gepostet. Und das scheint deinen noblen Ansprüchen nicht gerecht zu werden. Der Bericht den ich dazu gepostet habe war nur um den Beitrag zu vervollständigen.
whatsgoinon schrieb:Diese Eiertänze sind immer wieder aufs Neue lustig.
Ja, da haben wir was gemeinsam.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 16:32
obilee schrieb:Ich habe nur ein Interview gepostet.
ja eben
Dieses Interview hat den grundtenor " Sanktionen töten " , die Sanktionen der Amis und Europäer.
Jetzt frag ich mich ernsthaft warum du das überhaupt gepostet hast wenn du mit den Aussagen nicht konform gehst bzw vollkommen unrelevant sind .
Im übrigen witzig das dein Beitrag den gleichen aufmacher wie der von rt hatte alla " ich weiss ja nicht ob sies schon wussten , aber im September war da so ein Bericht "
obilee schrieb:Und das scheint deinen noblen Ansprüchen nicht gerecht zu werde
Leute denen die afd zujubelt werden in der Tat meinen Ansprüchen nicht gerecht , immerhin weckt es mein drang zu recherchieren.


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

11.03.2019 um 16:35
obilee schrieb:Das stimmt schon aber ich habe auch nicht von Blockaden gesprochen. Das wurde werder im Intertview noch von mir behauptet. Vielleicht vermischst du das mit einer andern Diskusion. Mir geht es konkret um die Vorwürfe die in dem Interview aufgestellt worden sind.

Trotzdem mal weiter.
Genau du wolltest Behauptungen als Fakten verkaufne oder als belegte Tatsachen die im UN Bericht festgestellt worden wären.

Wenn man das nachschaut stellt sich vieles anders da, warum wunder mich das nicht? Warum finde ich das was du uns als Fakten verkaufen willst nur bei Extremisten Seiten?
obilee schrieb:Zweifellos leiden die Venezolaner unter einer Wirtschaftskrise, die Funktionsstörungen, Nahrungsmittelknappheit und Arzneimittelknappheit, Verzögerungen beim Vertrieb und damit einhergehende Verletzungen der Menschenrechte verursacht hat.
Verzögerungen beim Vertrieb? Wessen Vertrieb den der Arzneifirmen? Und nein die Verletzungen der Menschenrechte durch den STaat in Venezuela wirst du jetzt nicht auf Apotheken schieben können...
n. Die Banco Central de Venezuela teilte ihm mit, dass Risiko-Rating-Agenturen, vor allem Standard & Poor's, Moody's und Fitch, aufgrund der Fähigkeit des Landes, externe Zahlungen zu tätigen, durchgehend negative Ratings abgegeben haben. Dies hat sich erheblich auf die Risikostufe des Landes ausgewirkt und die Zugangsmöglichkeiten zu Finanzmitteln im Wesentlichen gesperrt Markt.
Tja ist schon doof wenn der Sozialist und Enteigner PRobleme hat das Kapitalisten seine Staatsanleihen nur gegen große Zinsen kaufen würden. Ist irgendwie logisch. Ob Ratingagenturen das machen oder jeder großanleger für sich selber Analysiert dürfte wenig Unterschied machen.

Tatsache ist die Fakten werdne ignoriert und man sucht wie immer das ganze Unglück in "Bösen Konspirationen" Oder weil auf einmal die Menschen nicht mehr mitspielen wollen die man die ganze Zeit beschimpft und als Feinde betrachtet hat? Komisch Komsich
obilee schrieb:Das sind direkte Auswirkungen eines Wirtschaftskrieges auch wenn sie "natürlich" nicht staatlich sind und dich deswegen nicht intrerssieren.
Vielleicht sollten einige mal Nachschauen was "Wirtschaftkrieg" so bedeutet.

Anbei Quelle für deine 4 Punkte sofern das nicht dein Kram ist. Schein irgendwo Kopiert worden zu sein und recht Frei übersetzt.
er Präsident der venezolanischen Nationalversammlung, Juan Guaidó, hat seine Heimat in Verletzung der gerichtlichen Kontrolle verlassen. Er hat als selbsternannter Präsident von Venezuela, eine Lateinamerika-Tour unternommen.
setzt etwas Spät an. Wie wäre es denn wenn wir dort anfangen wo freie Wahlen und Parteienbildung abgeschafft wurden und das ganze Politische wurde, wo wieder einer meint Maximo Leader ohne Legitimation zu spielen.
obilee schrieb:ch habe werde eine Blockade noch von einem Genozid erwähnt. Ich habe nur ein Interview gepostet. Und das scheint deinen noblen Ansprüchen nicht gerecht zu werden. Der Bericht den ich dazu gepostet habe war nur um den Beitrag zu vervollständigen.
Gut dann sind wir uns ja enige das das Interview keine Fakten aufweist sondern bestenfalls Propagandistisch zu werten ist.

Dann solltest du aber eben klar darstellen das du uns das nicht als Fakten verkaufen willst


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

13.03.2019 um 11:16
jedimindtricks schrieb:Dieses Interview hat den grundtenor " Sanktionen töten " , die Sanktionen der Amis und Europäer.
Tatsache aber nicht nur us und die europäischen Sanktionen können töten. Widme dich mal der Realität.

In dem Fall ist es aber noch mal ein bisschen anders, weil nachweislich (s.u.) auch Überweisungen für 300.000 Insulin Dosen und andere Medikamente zurückgehalten wurden.

Das ist aber kein Einzelfall.

Die wirtschaftliche Erstickungspolitik ist vergleichbar mit der bereits in Chile, der Demokratischen Volksrepublik Korea, Nicaragua und der Arabischen Republik Syrien praktizierten Politik. Im Januar 2018 schrieb der Nahost-Korrespondent der Financial Times und The Independent, Patrick Cockburn, über die Sanktionen gegen Syrien:
In der Regel wird behauptet, dass Lebensmittel und medizinische Geräte ungehindert passieren dürfen, und es wird nicht erwähnt, welche finanziellen und sonstigen regulatorischen Hindernisse es ihnen unmöglich macht, sie zu liefern. Ein Beispiel dafür sind die von den USA und der EU gegen Syrien verhängten drakonischen Sanktionen, die auf Präsident Bashar al-Assad abzielen und ihn von der Macht holen helfen sollen. Das haben sie völlig versagt, aber ein 2016 durchgesickerter interner UN-Bericht zeigt zu überzeugend die Auswirkung des Embargos, die Hilfslieferungen durch.
Huch, noch ein Bericht!
Fedaykin schrieb:Wenn man das nachschaut stellt sich vieles anders da, warum wunder mich das nicht? Warum finde ich das was du uns als Fakten verkaufen willst nur bei Extremisten Seiten?
Jedenfalls steht es so im Bericht.

Die Probleme hatten sich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Korrespondenzbanken verschlechtert, hauptsächlich der Citibank, der Commerzbank und der Deutschen Bank, die derzeit nur die Zahlung öffentlicher Schulden abwickelten. Die Situation führte zu Hindernissen bei der Abwicklung von Zahlungen des öffentlichen Sektors (dh Lebensmitteln und Arzneimitteln). Nachweislich haben einseitige Zwangsmaßnahmen und finanzielle Blockaden die Wirtschaftskrise verschärft und zu Arbeitslosigkeit und Auswanderung unter anderem nach Kolumbien, Brasilien und Ecuador geführt (siehe Anhang VI).



Ich verkaufe hier gar nichts, du behauptest das die Aussagen in dem Interview nicht stimmen. Aber da du Peter Scholl Latour, Wikileaks, einem Ex CIA-Analysten, einem Chief of Staff, beide haben zig Auszeichnungen und über Jahrzehnte für die US Regierungen gearbeitet, einem Politiker der Linken (Biologe) der mehrmals in Syrien war und Waffeninspektionen durchgeführt hat usw., nicht glaubst befindet er sich ja in guter Gesellschaft. (alles aus meinen schon geführten Diskussionen mit dir) - man ich sehe hier nur Extremisten.

Dafür glaubst du aber dem Spiegel mit seinen preisgekrönten Journalisten. Naja.

Für die Zukunft ein Tipp, es ist eine Sache von 2 min. ein Dokument zu überprüfen, in Word kopieren und die Suchfunktion benutzen.

@Fedaykin
@jedimindtricks

Das ist hier immer ein kleines Drama, da fragt man sich wo der Extremismus herkommt, den ihr überall seht.

Das soll jetzt auch keine Dauerdiskussion werden aber danke das ihr mir geholfen habt den Beitrag zu verbessern.

SpoilerDer UN-Sonderberichterstatter Alfred de Zayas ist nach Venezuela gereist, um das Ausmaß und die Ursachen der Krise in dem Land zu analysieren. Dieser Bericht ist aber so gut wie nirgendwo veröffentlicht worden org. Bericht (s.u.).
Er sagt dazu in einem Interview mit Abby Martin: "Ein so reiches Land sollte in der Lage sein auf Grundlage seiner enormen Bodenschätze Geld zu leihen. Dann Güter zu kaufen und zu verkaufen wie jedes andere Land auch - aber nein: Mit der Androhung enormer Strafen durch das US Finanzministerium haben die USA dafür gesorgt, dass die Banken die Konten der venezolanischen Regierung und der Ölgesellschaft geschlossen haben. Bereits im Juli 2017 beschloss die Citibank unerwartet, unangekündigt und willkürlich die Bankkonten der venezolanischen Zentralbank zu schließen. Im Nov. 2017 blockierte die Citibank erneut eine Überweisung für die Lieferung von 300.000 Insulin-Dosen. Im Nov. 2017 behielt das Unternehmen Euroclear 1,65 Milliarden US Dollar ein, mit denen die venezolanische Regierung Lebensmittel und Medizin kaufen wollte. Citgo die staatliche Ölgesellschaft Venezuelas mit Sitz in den USA ist nicht in der Lage ihre Gewinne aus den USA heraus zu transferieren. Das Geld wird gebraucht, um Lebensmittel und Medizin zu kaufen. DAS sind inzwischen 9 BIS 10 MILLIARDEN Dollar, die zurückgehalten werden. Und weiter auch Wells Fargo Bank behielt und stornierte Zahlungen über 7,5 Millionen Dollar von Brasilien an Venezuela für den Verkauf von elektrischem Strom. Im Mai 2018 informierte das Ministerium der Volksmacht, das eine Überweisung von 7 Millionen Dollar zum Kauf von DIALYSE-Mitteln für Kinder und Jugendliche Patienten die diese benötigten blockiert worden war. - Sie sehen die Unmoral dabei doch nicht nur das. Es besteht eine persönliche und strafrechtliche Haftung für die Auswirkungen dieser Sanktionen. Ich bin sicher das der Anstieg der Kindersterblichkeit, der Anstieg der Müttersterblichkeit sowie der Anstieg der Todeszahlen auf Grund des Mangels an Insulin und antiretroviraler Medikamente eine direkte Folge dieser Blockade sind, wodurch Venezuela nicht in der Lage ist, das zu erwerben was sein Volk brauch.dieser Bericht ist aber so gut wie nirgendwo veröffentlicht worden. Über das Ausmaß und die Ursachen über die Krise in Venezuela. "Ein so reiches Land. Sollte in der Lage sein auf Grundlage seiner enormen Bodenschätze Geld zu leihen. Dann Güter zu kaufen und zu verkaufen wie jedes andere Land auch - aber nein: Mit der Anordnung enormer Strafen durch das US Finanzministerium haben die USA dafür gesorgt, dass die Banken die Konten der venezolanischen Regierung und der Ölgesellschaft geschlossen haben. Bereits im Juli 2017 beschloss die Citibank unerwartet, unangekündigt und willkürlich die Bankkonten der venezolanischen Zentralbank zu schließen. Im Nov. 2017 blockierte die Citibank erneut eine Überweisung für die Lieferung 300.000 Insulin-Dosen. Im Nov. 2017 behielt das Unternehmen Euroclear 1,65 Milliarden US Dollar ein, mit denen die venezolanische Regierung Lebensmittel und Medizin kaufen wollte. Citgo die staatliche Ölgesellschaft Venezuelas mit Sitz in den USA ist nicht in der Lage ihre Gewinne aus den USA heraus zu transferieren. Das Geld wird gebraucht, um Lebensmittel und Medizin zu kaufen. DAS sind inzwischen 9 BIS 10 MILLIARDEN Dollar, die zurückgehalten werden. Und weiter auch Wells Fargo Bank behielt und stornierte Zahlungen über 7,5 Millionen Dollar von Brasilien an Venezuela für den Verkauf von elektrischem Strom. Im Mai 2018 informierte das Ministerium der Volksmacht, das eine Überweisung von 7 Millionen Dollar zum Kauf von DIALYSE-Mitteln für Kinder und Jugendliche Patienten die diese benötigten blockiert worden war. - Sie sehen die Unmoral dabei doch nicht nur das. Es besteht eine persönliche und strafrechtliche Haftung für die Auswirkungen diese Sanktionen. Ich bin sicher das der Anstieg der Kindersterblichkeit, der Anstieg der Müttersterblichkeit sowie der Anstieg der Todeszahlen auf Grund des Mangels an Insulin und antiretroviraler Medikamente eine direkte Folge dieser Blockade sind, wodurch Venezuela nicht in der Lage ist, das zu erwerben was sein Volk brauch." Quelle Abby Martin/ The Empire File [Auszug: Die Probleme hatten sich im Zusammenhang mit dem Betrieb der Korrespondenzbanken verschlechtert, hauptsächlich der Citibank, der Commerzbank und der Deutschen Bank, die derzeit nur die Zahlung öffentlicher Schulden abwickelten. Die Situation führte zu Hindernissen bei der Abwicklung von Zahlungen des öffentlichen Sektors (d.h. Lebensmitteln und Arzneimitteln). Nachweislich haben einseitige Zwangsmaßnahmen und finanzielle Blockaden die Wirtschaftskrise verschärft und zu Arbeitslosigkeit und Auswanderung unter anderem nach Kolumbien, Brasilien und Ecuador geführt (siehe Anhang VI)]


Sagt doch mal wie ihr ihn findet.


Ich habe da noch was zum Georgienkrieg und dem Europarat mal sehen wann ich wieder Zeit habe.

Wünsche einen schönen Tag


melden

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

13.03.2019 um 11:32
obilee schrieb:Tatsache aber nicht nur us und die europäischen Sanktionen können töten.
Welche Sanktionen töten denn Nu ?
Vielleicht nimmst du dir endlich mal die Zeit und liest den Bericht denn da stünde das eine der Lösungen wäre wenn maduro humanitäre Hilfe akzeptieren bzw willkommen heissen würde .

Also das ist schon total-fail hier . Klar ,am besten noch Syrien ins Spiel gebracht . Peinlich
obilee schrieb:ür die Zukunft ein Tipp, es ist eine Sache von 2 min. ein Dokument zu überprüfen, in Word kopieren und die Suchfunktion benutzen.
LoL


melden
Anzeige

Hugo Chavez - The revolution will not be televised

13.03.2019 um 16:19
obilee schrieb:Für die Zukunft ein Tipp, es ist eine Sache von 2 min. ein Dokument zu überprüfen, in Word kopieren und die Suchfunktion benutzen.
Verlink doch UN Dokumente direkt von der UN.

Und Schlüsse ziehe ich dann immer noch lieber selbt auf der Faktenlagen. Anwälte sind so eine Sache, aber ja er gibt auch klar den STandpuntk der Regierung wieder für die Misere.

Ansonsten zeige mir die Finanzsanktionen die gegen die Allgemeinheit gerichtet sind. Aber wie erwähnt ist es doch interessant zu galuben das die USA Venezueal die die USA seit Dekaden als Fein bezeichnen entgegenkommen müssen.

Klar man kann auch alles aus der rein Humanitäten Lage betrachten, Aber da hätte man selbst Hitler nicht sanktionieren dürfen.
obilee schrieb:Das ist hier immer ein kleines Drama, da fragt man sich wo der Extremismus herkommt, den ihr überall seht.
Der kommt aus vielerlei Quellen und Agenden. Am Populärsten ist natürlich die Russische Propaganda und Sicht der Dinge. Einerseits ist Russland immer noch das Mutterland für viele Linksgerichtete, warum auch immer weil Russland soweit entfernt ist von dem was wir einen Sozialen Rechtsstaat nennen, und dann fördert man natürlich noch die Nationalisten. Nationalisten hassen die USA, und auch die EU. Wenn die EU kaputt geht freut sich Russland. Teile und Herrsche.

Wie gesagt hätte gerne mal einen konkreten Beleg welche Sanktion jetzt dafür sorgt das Überweisungen nicht ausgeführt werden..

Ich frage mich ja sowieso warum Madura nicht alles über sene guten Freunde Abwickelt. Aber wenn er ein besorgter Volkspolitiker wäre, dann würde er seine eigene Machterhalt nicht über die Verfassung stellen und das Volk entscheiden lassen.

Ach ja Quelle macht Freude, Spoilern kannst du dir schenken. Ist doch jetzt nicht der Bericht vom Contar Magazin.

Und was solldie Wiederholung bringen? Wo finde ich den konkreten Beleg das 2017 Banken aufgrund Vorgaben der Regierungen jetzt Überweisungsauftrage abgelehnt haben?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
12am 27.04.2017 »
von Obrien
656 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Selbstmorde !24 Beiträge