weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gymnasien so weit das Auge reicht

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Jugend, Bildung, Gymnasium

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 16:59
Ich glaube es liegt einfach an der Art und Weise wie es vermittelt wird. Vielesehen
überhaupt keinen Zusammenhang zwischen der Englischen und Deutschen Sprache, dasie nur
stumpf irgendwelche Regeln und Vokabeln auswednig lernen, ohne es wirklich zuverstehen.


melden
Anzeige

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 16:59
http://www.24stunden-zukunft.de


melden

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 17:37
Schon mal was von "Lernblockaden" und "Lernstörungen" gehört? Damit erübrigt sich dasThema.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 17:58
*roflmao*
Die Gymnasien in Deutschland SIND die Definition von "Unterforderung" !
Ich habe jeden Tag nur 6 Stunden, mache 10 min. Hausaufgaben und bekomme laufend sehrgute Noten obwohl ich nichts mache!


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 18:01
Kommt noch drauf an in welchem Bundesland du lebst
-
und wie hoch dein IQ ist.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 18:02
Genauso deiner gesellschaftlichen Stellung (oder die deiner Eltern...)


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 18:15
1.NRW
2.Keine AHnung, ich glaube Tests nicht, stufe ihn aber als ziemlich hoch ein^^
3.NAja,mittelstand halt


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 19:23
NRW? Niveau gilt als mittelmäßig bis unterer Durchschnitt
Das ist bei uns in Bayerngaaanz anders ;)

Aber Vorsicht: Zwar ist das Gymnasium bei uns schwieriger zubewältigen, aber nutzt uns das auch wirklich?
Der Qualitätsunterschied basiert vorallem auf der höheren Lernstoffmenge, nicht auf Kreativität oder innovativerStoffvermittlung.


melden
peschmerga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 21:04
Die Idee ist super!


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 21:06
Ironie?


melden
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 21:39
@Gladiator
Nicht jeder empfindet das Gymnasium so leicht wie du.
Es kommt halthalt auch auf den IQ an.

Und wenn du ein bisschen überlegt hättest ,da du ja achso schlau bist könntest du dir ja schon denken das andere eben nicht so schlau sind.

Nicht jeder Mensch ist so schlau.
Vllt kannst du es dir in deinem Alter nochnicht vorstellen das Menschen dumm sein können oder zumindest nicht so viel IQ haben wiedu.

Es gibt ja auch schon sogennante Schulen für Kinder die extra hochbegabtsind du solltest da mal hin anscheinend.

Das Gymnasium ist für manche einbisschen einfacher und für andere ein bisschen schwerer.

Also ich würde nichtsagen das ein Gymnasium unterfordert.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 22:52
Man sollte Schulen bis auf Kurse für das ABC und das 1mal1 ganz abschaffen!

Alles was darüber hinausgeht, steht doch im Internet, Wikipedia etc.
Wenn dieKinder nichts mehr lernen müssen, haben sie auch viel mehr Zeit, sich das interessanteselber zu suchen!

Natürlich ist das mit Lernausfällen verbunden, die kann manaber bestimmt gut kompensieren, wenn man den Kindern sämtliche Lernmaterialien auch malbezahlt!
Bücher, Computer, Physik und Chemiebaukästen, Eintritte in Museen undPlanetarien und jeden selbstgewählten Privatkurs an Privatschulen!


melden
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 23:10
@ashert
Alles was darüber hinausgeht, steht doch im Internet, Wikipedia etc.
Wenn die Kinder nichts mehr lernen müssen, haben sie auch viel mehr Zeit, sich dasinteressante selber zu suchen!


Ich will nciht wissen wie schlecht wir dannin der PISA Studie sind.
Das ist die schlechteste Idee die ich bis jetzt gehört hab.
Man denkst du die Kinder würden dann auch alle freiwillig lernen?
Die Elternwürden dann halt sagen höchstens j a du lernst jetzt eine Stunde was.
Toll aber obdie Eltern dann auch eine Stunde nach gucken was die Kinder machen?
Und die kinderdie alleine am pc lernen würden dann in einem Monat so viel lernen was man in er Schulean 2 tagen gelernt hat.
Die Kinder haben dann auch oft keinen von dem sie es erklärtbekommen können.Was dann?
Die Eltern wissen auch nicht alles.


Nee dasist eine total scheiß Idee.


melden

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 23:13
war wohl auch eher zynisch gemeint..


melden
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

23.03.2007 um 23:14
hmm hoff ich doch wäre sonst echt dumm


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

24.03.2007 um 00:04
Man denkst du die Kinder würden dann auch alle freiwillig lernen?
Die Elternwürden dann halt sagen höchstens j a du lernst jetzt eine Stunde was.
Toll aber obdie Eltern dann auch eine Stunde nach gucken was die Kinder machen?
Und die kinderdie alleine am pc lernen würden dann in einem Monat so viel lernen was man in er Schulean 2 tagen gelernt hat.
Die Kinder haben dann auch oft keinen von dem sie es erklärtbekommen können.Was dann?
Die Eltern wissen auch nicht alles.


DieEltern müssen gucken, für was sich das Kind intressiert und das gehört dann gefördert!
Sind das nur Briefmarken, kriegt es z.B die Weltchronik in Briefmarken Band 1 bis 3,intressiert es sich mehr nur für seine Spielzeugautos, kriegt es ein großes Bilderbuch"Gigantische Maschinen" oder so und spielt es gern mit Knete, ist vielleicht einTöpferkurs angebracht etc.

Wenn sich das Banalwissen um die Dinge dann erschöpfthat, kommt mit Zeit das Interesse für die echte Fachliteratur schon von ganz alleine!Dann sucht sich das Kind auch seine Lehrer selber und muss nicht mehr gegen seinenWillen, in irgendeine Schule geschoben werden!

Warum soll das nichtfunktionieren? Da könnte der Staat die Milliarden, die man sonst nur den Lehrern alsGehalt zahlt, doch viel direkter in die Förderung der Allgemeinbildung geben!

Natürlich wissen die Eltern nicht alles, aber viel wichtiger ist doch erstmal dassich das Kind überhaupt von sich aus, für etwas intressiert! Wie fern es dann auch waslernt, ist doch nur eine Frage des Geldes!


melden

Gymnasien so weit das Auge reicht

24.03.2007 um 00:50
Das ist das was man allgemein mit Erziehung verbindet -zusätzlich zur normalenSchulausbildung.

Wenn man das ernst nehmen soll, so bezweckst du damit Menschendie ganz und gar spezialisiert sind, auf einem Wissensgebiet, das komplett ihrer Neigungentspricht.

Aber was ist mit Allgemeinbildung, und vor allem der Möglichkeit zurVeränderung.
Ich bin mir sicher die Wandlungsfähigkeit in beruflicher und sozialerHinsicht ist eher eingeschränkt, wenn ein Mensch zu Hause festgehalten wird, und dortsein leben lang alles übers Stricken(zB) und wie du sagst im Anschluss sich aufTextilkunde oder sowas spezialisieren muss.

Da fällt das gemeinschaftlicheLernen weg, die sozialen Kontakte, die allgemeine Reife, die bis zu einem gewisse Gradealle auf ein Niveau hebt.


"Natürlich wissen die Eltern nicht alles, aberviel wichtiger ist doch erstmal das sich das Kind überhaupt von sich aus, für etwasintressiert!"

Die meisten Kinder interessieren sich aber für was.^^

zBDinosaurier, und deswegen willst du dann das arme Mädchen bzw Junge zum Paleontologenmachen, Was sagst du dem dann mit 16.
"Nein du wirst nicht Tischler, du wolltestimmer mit Dinoauriern spielen, jetz wirst halt paleontologe." ( geht auch nicht anders )

Vielmehr kennt er ja auch nicht.
So ein Quark echt.. :) :D


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gymnasien so weit das Auge reicht

24.03.2007 um 01:12
dead:
Dann verschafft sich dein Beispielskind eben über Dinosaurier und anderesinteressantes Wissen (Allgemeinbildung) und später Fachwissen, welches es für denWunschberuf benötigt. Wenn es sich wieder umentscheidet, kann es, wie auch heute schon,umlernen. So ein gigantisches Problem stellt das auch nicht dar.

Nicht, dass ichfür diese absurde Idee wäre, aber wollte einfach mal gegenargumentieren...


melden

Gymnasien so weit das Auge reicht

24.03.2007 um 01:31
Exakt funktioniert es genau anders herum.
Am besten eine Schulausbildung für alleohne Abstufungen bis zur Zehnten Klasse. Das war zB in der DDR so. Danach dann AusbildungFachhochschule oder Abiturreife und Studium.

Ich gehe davon aus das jedesMenschenkind erstmal mit allem Fachrichtungen konfrontiert werden muss. Den ohne dieseKonfrontation auch wenn sie ersteinmal nicht schmeckt kann auch kein weiteres Interessefolgen.

Das sieht man schon ganz gut in Lernfächern wie Mathe oder Physik.
Wer nicht am Ball bleibt, fällt raus. Dem wird Mathe das ganze Leben ein Rätsel sein,eine unüberwindbare Hürde.

Und deshalb kann man Kindern nicht erlauben was sielernen wollen zu lernen sondern muss sie zwingen, auf die nette Art. Sonst werden diegrössten Potenziale verschenkt.

Man führt jemanden zum Wissen. das ist der sinnder Schule.


melden
Anzeige

Gymnasien so weit das Auge reicht

24.03.2007 um 01:32
@bolschewik

PS:


"Nicht, dass ich für diese absurde Idee wäre, aberwollte einfach mal gegenargumentieren..."

Das passt ganz gut ich auch :)


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden