weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Opfer" der DDR

1.061 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Stasi, MFS

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 21:41
Die "besten" Geschichten sind gar nicht mehr auffindbar...


melden
Anzeige
kadamon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 22:20
@bolschewik

wenn du das also so lustig findest dann du´s du mir leid weil dukein plan hast was da früher ab ging und es ist mir egal was du mir antwortest weil wenndu da keinen plan hast was da früher ab ging dann ist ja klar das du das als lustigempfindest.


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

13.04.2007 um 22:27
du hast anscheinend keinen plan


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 01:51
"@dragon

wie du als linker hier die brd verteidigst....."


allesmoppelkotze, wie klaus sagen würde
die brd is was tolles, ich kann hier mehr sagen unddenken als in manch andern staaten


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 01:55
Kann es sein, dass du mal ganz anders gedacht hast?


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 13:47
ich? stimmt, ich hab mich auch mal ne zeitlang von parolen und hohlen phrasen verwirrenlassen, bis ich aufgewacht bin! ich hoffe das passiert mit soci auch noch....


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 13:50
Zitat von mir selber: "die brd is was tolles"

das nehm ich mal zurück, es war spätals ich das geschrieben hab^^
die brd ist halt eben nur in der hinsicht toll das ichsagen kann was ich will ohne für immer in irgendwelchen stasi-büros zu verschwinden.natürlich bin auch ich mit vielem in diesem staat nicht einverstanden, aber das ist neandere geschichte^^


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 15:26
mein kleiner beitrag dazu:

ich selber bin ein ostprodukt, jahrgang 1987
meineeltern haben beide eine stasiakte:

mein papa wurde 2 jahre observiert weil erwestkontakt hatte. die stasi ist sogar damals in seine wohnung eingedrungen und unterseinen engsten freunden und arbeitskollegen war auch "spitzel" wie er später aus seinerakte entnehmen konnte.
meine mutter wurde von der stasi bedrängt weil man sieunbedingt in der partei haben wollte, wahrscheinlich daher da sie 1. ein anständigerbürger war 2. eine extrem gute schülerin/studentin 3. sie keinen westkontakthatte.
sie hatte mir einmal erzählt wie sie hausbesuche bekam und durch langegespräche bedrängt wurde.

auch mir sagt man oft, dass nicht alles gut war in derddr aber auch nicht alles schlecht. es gab zwar wenig und man musste sich um alleskloppen aber den menschen ging es gut: sie hatten arbeit, sie wurden unterstützt zweckskindererziehung (kindergarten...) und die menschen sollen, laut aussage meines papas,auch einfach lockerer gewesen sein, halt nicht so verbissen und verkrampft wie heute.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 16:53
"die brd ist halt eben nur in der hinsicht toll das ich sagen kann was ich will ohne..."dass es jemanden interessiert / es etwas bewegt.


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 18:42
@ Undeath

Den Menschen ging es deshalb in der DDR gut , weil jedem einArbeitsplatz eingeräumt wurde , auch wenn er wirtschaftlich überhaupt nicht rentabelwar.
Sie haben sich Tod subventioniert ; die DDR war finanziell am Ende.


melden
bolschewik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 18:55
Reformen nach Ulbricht...
Nö, gabs nicht. Blind eine Linie ziehen in der Politik derDDR.

Man müsste sich ansonsten damit beschäftigen...


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 22:05
Reformen nach Ulbricht , sehr witzig !
Seine Idee , Fachkräften die Führung zuüberlassen , brach ihm das Genick , die Staatsführung sah ihren Einfluss gefährdet.
Ja , so läuft das im "Sozialismus" , wer dem Staat die Macht entziehen will , wirdabgesetzt , es geht ja schließlich nichts über die Kontrolle!


melden

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 22:54
@socialist
wie gesagt die leute wußten das geschossen wird...hätten ja nicht an diemauer rennen müssen
Na das schlägt ja dem Faß den Boden aus.Voll daneben ist auchvorbei,mein Guter.Aber da Du ja so sehr an das DDR-Regimeglaubst, zitiere ich mal GünterSchabowski, Staatsrats- und Politbüro-Mitglied:

"Jeder Tote und Verletzte ist zueinem Zeugen und Mahner für die Untauglichkeit unseres sozialen Rezeptes geworden.EinStaat, der seinen Bürgern die Freizügigkeit raubt, hat nichts Besseres verdient als dieVerweigerung seiner Bürger und seinen Exitus."

Das spricht wohl fürsich.

@bolschewik
ach,auch mal wieder da ,aber offenbar hast Du keineNachdenkpause eingelegt :) :D

die brd ist halt eben nur in der hinsicht tolldas ich sagen kann was ich will ohne..." dass es jemanden interessiert / es etwasbewegt.

Falsch, hier und heute in diesem System kann man was bewegen.Wenn demnicht so wäre, gäbe es keinen Atomausstieg , die Bundeswehr hätte Atomwaffen und einigesmehr, was von der Politik mal angedacht war und von Bürgerbewegungen verhindert wurde.Inder Zone war das nicht der Fall,.


melden
helmuts
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

14.04.2007 um 22:56
Aber wem verdanken wir den Atomausstieg?
Den grünen, einer Partei, der PDS und somitder ehemaligen SED nahe steht.


melden

"Opfer" der DDR

15.04.2007 um 00:18
Hä, hab ich da was nicht mitgekriegt ? Seit wann stehen die Grünen der SED/PdS nahe?
Nein,es war nicht das Verdienst einzelner Parteien, sondern ein Verdienst derBürgerbewegungengegen diese Pläne.


melden
helmuts
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

15.04.2007 um 00:22
Natürlich ist das der Verdienst der Grünen. Sie werben seit ihrer Gründung in den 80erJahren dafür!


melden

"Opfer" der DDR

15.04.2007 um 12:29
aber auf drängen einer einzelnen partei passiert gar nichts


melden
socialist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

15.04.2007 um 19:44
immer diese pds sed gleichsetzung..
man muss doch blind sein um zu denken das das, dasselbe ist


melden

"Opfer" der DDR

15.04.2007 um 19:46
heißt denn PDS nicht Partei des Schießbefehls? :)
Und außerdem heißt es doch immerSED Nachfolgepartei


melden
Anzeige

"Opfer" der DDR

15.04.2007 um 19:56
Faktisch ist die Linkspartei.PDS nach wie vor die Nachfolgepartei der SED, ist aber wasdas politische Profil betrifft, kaum noch mit der SED zu vergleichen.

Mit demStalinismus hat die PDS endgültig abgeschlossen.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden