weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Opfer" der DDR

1.061 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Stasi, MFS
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

08.02.2014 um 15:25
eckhart schrieb:Ich würde es eher Etikettenschwindel nennen,
denn die DDR glich in ihrem offiziellen Gehabe -nicht in ihren Verbrechen- dem 3.Reich wie aufs Haar.
Genau das meine ich auch. Von der Struktur her gibt es erschreckende Parallelen der DDR zum NS-Staat. Offensichtlich hat man auch vom Faschismus abgeschaut, denn ansonsten wäre es nicht so einfach gewesen gleich erneut einen solch effizienten Machtapperat auf die Beine zu stellen.
Das war auch der Grund warum der Widerstand gegen die DDR anfangs so groß war. Die DDR sah sich als etwas völlig neues, nannte sich "antifaschistisch", aber die Heuchelei war wohl nicht schwer zu durchschauen. Es entstanden sehr schnell wieder ähnliche Strukturen und da ist es kein Wunder wenn jedes Jahr so viele die DDR verlassen haben, das lag nicht nur an der wirtschaftlichen Situation, die in den 50ern im Westen nicht viel besser war. Sondern einfach daran, dass man die Propaganda schon irgendwie gewohnt war und einfach satt hatte.


melden
Anzeige

"Opfer" der DDR

08.02.2014 um 15:32
Und daraus ziehe ich das Fazit, dass weder die DDR noch das 3. Reich sozialistisch waren.
Erstere war stalinistisch, letztere war faschistisch, wobei zwischen Stalinismus und Faschismus eine große Nähe besteht.

Der Widerstand gegen die DDR war übrigends nicht nur am Anfang groß !
Er wuchs ständig, bis zum Ende.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

08.02.2014 um 15:59
@eckhart
Für alle anderen gibt es ja noch den demokratischen Sozialismus, der gerne der alten BRD zugeschrieben wurde, vor allem aber Dänemark und Österreich in den 80er Jahren.


melden

"Opfer" der DDR

08.02.2014 um 18:20
Simowitsch schrieb:Für alle anderen gibt es ja noch den demokratischen Sozialismus, der gerne der alten BRD zugeschrieben wurde
In Zeiten, in denen es zerstörtes neu zu bauen gilt, in Zeiten der beinahe unbegrenzten Nachfrage funktioniert die Ökonomie ja auch am Besten. Da konnte man es sich -oberflächlich betrachtet- leisten, soziale Gefühle zu zeigen, wie gehabt. Und nicht zuletzt, weil es eine Art Wettbewerb mit dem Osten gab.
Jedoch nicht für mich,
schließlich kann man ja nicht immer wieder extra alles zerstören, damit danach wieder alles floriert.
Dieses Auf- und Ab hat schon immer ein "über die Verhältnisse leben" der Menschheit bedeutet.
Genau das sehe ich an Zyklen kritisch.
Allein Konstanz ist sozial.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Opfer" der DDR

08.02.2014 um 18:33
@socialist

Wieso hast du Opfer eigentlich in Anführungszeichen gesetzt?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

390 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden