Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahlen in der Türkei

648 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Türkei, Wahlen, 2007 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:44
>>>...es geht doch darum das er hier auch Rassisten unterstützt. Wenn er das tut dann
-muss- er gehn.<<<

du erinerst mich an Haley Joel Osment der sah auch immer
gespenster





Zuhahahaahahaha , ich liebe den kerl , also humor hat
er das muss man ihm lassen :D :D :D

@saif

Um mal in deiner sprache
auszudrücken
Nicht so schlimm wie deine "terroristische , faschistische ,
komunístische terrorgruppe P Kaka"


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:45
Viel schlimmer


Wikipedia: Todesschwadron


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:46
Der Deutsche Verfassungsschutz (und nicht nur der) nennt die MHPNeofaschistisch








-mein lieber freund , wiso gibt esdann die Grösste MHP gebäude in Frankfurt ? gleich in der nähe im industriegebiet?

Und die MHP fahne ist nicht zu übersehen wenn man davorbeiläuft...

also irgendwas stimmt da nicht


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:47
Die MHP ist für mich ganz normaler Faschistenalltag ;)
Ich meine nicht unbedingt dietatsächliche Real- Politik, sondern die Parolen und Rituale

Aber ist egal andieser Stelle, hier geht es ja um die AKP


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:48
Komisch das es niemanten stört das die FPD die genauso unter beobachtung ist im deutschenparlament ist


oder die ach so tollen kurdischen Partein wi KDP und PUK....


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:48
@ira
Weil wir ein liberales Land sind?


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:49
@palamut
Ich wusste nicht das die FDP unter Beobachtung steht, hatte es aber selbstschonmal verlangt.


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:50
Naja egal ich bin raus aus der Diskussion. Alles wurde gesagt, es wurde gewählt. Fertig.


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:50
Nur soviel liberal das man an seiner eigenen sache dient


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:51
Gut das werde ich sofort Angela Merkel melden......


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:51
Gut das werde ich sofort Angela Merkelmelden......








Lol :D


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:52
Ich dachte du wärst sütcü , das bist du auf keinen fall , der ist nicht mal halb sowitzig wie du
:D :D:D:D


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 01:52
@palmut
Musst du hier http://www.verfassungsschutz.de/


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 08:14
guten morgen und glückwunsch an die sieger der wahl !!!


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 11:17
"Corriere della Sera" (Mailand):

"Recep Tayyip Erdogan (...) hat ein natürliches,fast unwiderstehliches Charisma. Er ist einer dieser Menschen, die 'einen Raum füllen'können. Dies ist eine sehr seltene Gabe in einem Land wie der modernen Türkei, das vieleAnführer, aber nur wenige politische Giganten hatte. Mustafa Kemal Atatürk, der Gründerder Republik, gilt als unerreichbar. Aber von all den anderen war da nur Turgut Ozal, derfrühere Präsident und vor allem der erste Chef einer demokratischen Regierung nach demMilitärputsch von 1980, der die Fähigkeit hatte, nicht nur seine Anhänger, sondern auchseine Feinde zu verführen. Erdogan, der als Privatmensch nicht gerade als Beispielansteckender Sympathie beschrieben wird, strahlt in der Öffentlichkeit eine unglaublicheAnziehungskraft aus."


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 11:39
Hoffentlich wird noch auch Abdullah Gül Staatspräsident, dann wird die Türkei den größtenAufschwung aller Zeiten erleben.


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 11:54
Zuvor müssen diese kurdischen Terroristen im Irak eliminiertwerden.

Wahlkampfthema Irak

Selbst Erdogan, der bisher das Drängen derMilitärs auf eine Militärintervention zur Bekämpfung der kurdischen PKK immer abgelehnthat, deutete bei einer Wahlveranstaltung an, dass das Thema Nordirak nach dem Wahltagwieder auf den Tisch kommt. Wenn notwenig, werde man auch eine militärische Lösung nichtausschließen.

Da die USA sich aus türkischer Sicht nach wie vor weigern, ihrerVerpflichtung im Nordirak nachzukommen und die PKK an Anschlägen in der Türkei zuhindern, drängt das Militär weiterhin auf grünes Licht. Das Ansehen der USA ist durch denKrieg im Irak in der türkischen Bevölkerung sowieso an einem neuen Tiefpunkt angelangt.Dazu kommt, dass die US-Regierung im Moment versucht, einen Deal zwischen der Türkei unddem Iran über eine neue Gasleitung zu verhindern, was nicht nur in traditionellantiamerikanischen Kreisen als Anmaßung empfunden wird. Für die Anti-EU-Propaganda derNationalisten, die zunehmend auf fruchtbaren Boden fällt, hat Österreich gerade erstwieder eine Steilvorlage geliefert, indem die Regierung die Auslieferung eines führendenPKK-Kaders verweigerte und den Mann stattdessen in einen Flieger in den Irak setzte. Dieeigentlichen Auseinandersetzungen im Parlament werden aber vor allem vom Machtkampfzwischen islamischer AKP auf der einen und linken sowie rechten Nationalisten auf deranderen Seite geprägt sein. Fokus der Ausein_andersetzung bleibt weiterhin derStaatspräsident.

Referendum im Herbst

Zwar wird im Herbst ein Referendumdarüber stattfinden, ob der Präsident zukünftig vom Volk gewählt werden soll, bis dahinaber steht nach wie vor das Parlament in der Pflicht. Nach der Vorgabe desVerfassungsgerichts kann das nur _mit einer Zweidrittelmehrheit geschehen und, so vielscheint sicher, die wird keine der Seiten am Sonntag gewinnen. Dass die Parteienpragmatisch genug sind, um sich schon im August auf einen Kandidaten für dasPräsidentenamt zu verständigen, scheint – trotz des Eigeninter_esses der Abgeordneten anlängerer Verweildauer – fraglich. Daher könnte es gut sein, dass die Türken im Herbstgleichzeitig mit dem Referendum über die Wahl des Präsidenten erneut über ein Parlamentabstimmen. Der Demokratie förderlich ist das nicht. (Jürgen Gottschlich, DER STANDARD,Printausgabe, 21./22.7.2007)


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 11:59
@fener

Die AKP-Regierung wird das Problem voraussichtlich mit einem Dialog lösen.Damit muss die kurdische Seite sich auch abfinden, weil durch eine militärische Invasionder Türkei sonst Kirkuk nicht an Südkurdistan angegliedert werden könnte, was denGrundstein für einen zukünftigen kurdischen Staat zerbrechen würde.


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 12:05
Erdogan selbst hat nicht von einem Dialog gesprochen , sondern von einer militärischenInvasion...


melden

Wahlen in der Türkei

23.07.2007 um 12:06
@fener

Das war wahrscheinlich nur Wahlpropaganda.


melden