Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

332 Beiträge, Schlüsselwörter: Propaganda, Tierschutz, Peta, Heuchelei
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:20
>>Kinder wissen, was Fleisch ist, nur muss man ihnen nicht umbedingt eine Schlachtung zeigen...<<

Ach nein? Glaubst du, irgendein Raubtier hätte ein Problem mit einer Schlachtung??? lol


melden
Anzeige

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:21
Also ich finde das Thema recht interessant.
Die Einleitung des Erstellers in das Thema schafft auch eine schöne Kontroverse.
Vielleicht wären etwas objektivere Quellen, evt. auch seriösere wünschbar gewesen, aber das nur am Rande.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:22
Bevor sie die Tiere die sie aus schlachthöfen entführen einschläfern sollen sie sie doch gleich da lassen, da kommt wenigstens ein Schnitzel dabei raus!


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:23
Übrigens wird in dieser Kampagne nicht das Leid der Menschen herabgewürdigt, sondern nur dem Leid der nichtmenschlichen Tiere die nötige Achtung entgegengebracht...
Da muss jemand noch mehr Feindflug hören, um ein bisschen die Angst vor sowas abzubauen...

Und Brandstiftung ist immer noch besser als Massenmord... -.-


melden
palamut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:26
Das ist ja wohl die höhe mag sein das peta viel mist baut und die tier ermordug unvertretbar ist aber die anti-semiten keule ist doh nun lächerlich.....

was kommt noch???!

das dreieck der schurken hitler-peta-nordkorea?


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:27
Hitler war Vegetarier :D


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:27
peta ist wie united colours of benetton,
dahinter steckt kein mitgefühl,
es ist eine profitmaschine

buddel


melden
palamut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:29
n.i.n ich komme nicht ganz mit lesse gerade zwar das zwschen benneton und peta was vorfiel aber erstehe es net ganz


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:29
@Shakuru
Shakuru schrieb:Hab vorhin schon Beispiele geschrieben, hast du wohl überlesen.

Aber ist ja auch egal...mir jedenfalls.
2 Beispiele und zwar genau die hier :

Und die guten Sachen die Peta gemacht hat, werden eben mal weggelassen hier...
z.b. kann man peta einen grossen anteil daran zusprechen, dass pelztragen heute glücklicherweise eine heikle angelegenheit ist. Auch ihre Initiativen gegen Legebatterien und Pelzfarmen finde ich klasse.

Mehr hast du nicht ?! Beispiele bitte...aber da kommt eh' nichts, du stehst schon wieder mit dem Rücken zur Wand *fg*

fafnir schrieb:Die Werbung von PETA ist wirklich hervorragend gemacht... besonders die wirklich provozierenden Kampagnen wie das mit dem "Holocaust" finde ich angebracht für dieses Thema!
Manchmal muss man eben zu härteren Worten greifen, etwas anderes verstehen die Menschen doch gar nicht mehr.
Wenn du das tatsächlich ernst meinst (und das tust du), bist du ein ganz armseeliger Mensch, der den Tod von Menschen mit dem von Tieren auf eine Stufe stellt, das Leiden eines ganzen Volkes, fast hin zur Ausrottung...wenn das mal nicht ein verwirrter Geist ist...


@kaltesfeuer
Ach nein? Glaubst du, irgendein Raubtier hätte ein Problem mit einer Schlachtung??? lol/ZITAT>

Ach KaltesFeuer, hast du wieder deine 5 Minuten ?! Dann können wir ja auch Pornofilme ab 6 Jahren freigeben, oder meinst du, es könnte dem Kind schaden, sowas zu sehen ?!



Schön, die komplette Bambi-Fraktion versammelt und ausser Ausreden und Spam kommt mal wieder nichts *fg* Was sagt ihre den zu den ganzen Vorwürfen ? Nichts ?


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:30
Wieso ist das Leiden von Tieren so herabgewürdigt?

Vor was hast du Angst, Chris???


melden
palamut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:31
hat sich geklärt


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:34
@fafnir
fafnir schrieb:Übrigens wird in dieser Kampagne nicht das Leid der Menschen herabgewürdigt, sondern nur dem Leid der nichtmenschlichen Tiere die nötige Achtung entgegengebracht...
Da muss jemand noch mehr Feindflug hören, um ein bisschen die Angst vor sowas abzubauen...

Und Brandstiftung ist immer noch besser als Massenmord...
Und was ist mit der Achtung vor den Menschen, die damals ihr Leben verloren haben ? Ist diese Achtung weniger Wert als die Achtung vor einem Tier ? Geil wie ihr euch immer selbst widersprecht !

Ein Jude würde dich jetzt als Schmock titulieren *fg*


@palamut
palamut schrieb:Das ist ja wohl die höhe mag sein das peta viel mist baut und die tier ermordug unvertretbar ist aber die anti-semiten keule ist doh nun lächerlich.....
Ist es nicht, lies den Link, den ich auf Seite 2 gepostet habe, dann weisst du bescheid ;)


melden
palamut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:36
chris du kannst einfach net einsehen wie die massen tierhaltung abläuft bei mir must nicht mit voruteilen ankommen ich esse fleisch und trage leder jacken leder schuhe aber noch keine lederhosen.


es ist nunmal fakt das masen tierhaltung den KZ,s gleicht tiere werden ausgehungert ihren krankheiten überlassen und acuh vergasst in vielen ällen wie zb küken.

es geht nicht drum ob ein mensch mehr wert ist als ein tier sondern darum das man selbst tiere nicht so behandeln sollte.


und das du permanent von judensprichst finde ich komisch bist du etwa selbsst einer oder wiso läst du die anderen opfer auser acht?


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:40
@palamut

1. Spreche ich nicht "permanent" von Juden

2. Nein, ich bin keine Jude, ich bin Preusse ;)

3. Spreche ich diese Sache an, weil es eine Unverschämtheit ist, für Massentierhaltung Menschen davor zu stellen, die fast ausgerotte wurden !
chris du kannst einfach net einsehen wie die massen tierhaltung abläuft/ZITAT>

Woher willst du das wissen ? Ich lehne mich nicht aus dem Fenster, wenn ich keine Ahnung habe, im Gegensatz zu manchen "Pseudo-Tierschützer" hier ;)


melden

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:40
Chris

Also ehrlichgesagt finde ich es auch mehr als bedenklich, wie sehr Tiere zu bloßen Objekten der Fleischeslust herabgewürdigt werden.
Massentierhaltungen schlucken Unsummen an Medikamenten gegen vielerlei "Nebenwirkungen" und diese gelangen letztendlich auch in den menschlichen Organismus, vielleicht stellt sich auch deswegen eine vielzahl neuer Erkrankungen ein, gewiss auch Resistenzen. Es ist einfach nur wiederlich, mal von den Gammelfleischskandalen abgesehen, Fleisch als Universale Futterquelle hinzustellen und dann auch noch zu behaupten es sei bedenkenlos sinnvoll...

Ja, ich wurde von meinen Eltern aufgeklärt und habe meinem Onkel auch öfters zu geschaut, als Schlachttage waren und dann das Schwein, Huhn, Hasen und andere Tiere getötet und zerstückelt wurden. Ich habe dann trozdem weiterhin gegessen. Erst als jung Erwachsene habe ich dann für mich entschlossen, das ich Fleisch nicht benötige meinen Hunger zu stillen. Zudem im Endeffekt eh nur die Gewürze gut schmecken.

Allerdings ist Milchkuhhaltung auch eine Form von Mißbrauch und es ist Verwunderlich das der Mensch scheinbar noch ein Säugling ist und ständig nach Molkereiprodukten giert...:)


melden
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:41
@palamut

Vergessen : Lies bitte den Link auf Seite 2, dann weisst du, worum es geht ;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:48
der bauer einer massentierhaltung
legt allergrössten wert auf gesundes vieh
bis zur schlacht- oder weiterverwertungsreife

buddel


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:51
@Chris0815

Du hast doch das, was ich extra betont andersherum schrieb, wieder umgedreht...
Da werden eben KEINE Menschen herabgewürdigt, das ist es ja gerade!

In Zukunft wirst du vielleicht noch öfter damit klarkommen müssen, dass diese ganze Fleischproduktion mit sowas gleichgesetzt wird... Ich freu mich schon ^^


melden
Anzeige
Chris0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PeTA: ein Thread über angebliche Tierfreunde

15.05.2008 um 16:52
@Mystera
Mystera schrieb:Also ehrlichgesagt finde ich es auch mehr als bedenklich, wie sehr Tiere zu bloßen Objekten der Fleischeslust herabgewürdigt werden.
Massentierhaltungen schlucken Unsummen an Medikamenten gegen vielerlei "Nebenwirkungen" und diese gelangen letztendlich auch in den menschlichen Organismus, vielleicht stellt sich auch deswegen eine vielzahl neuer Erkrankungen ein, gewiss auch Resistenzen. Es ist einfach nur wiederlich, mal von den Gammelfleischskandalen abgesehen, Fleisch als Universale Futterquelle hinzustellen und dann auch noch zu behaupten es sei bedenkenlos sinnvoll...
Ich halte auch nichts von Massentierhaltung, aber das ist hier nicht das Thema ! Jetzt wieder mit Krankheiten anzufangen, die auf Fleischkonsum zurückzuführen sind, ist ein anderes Thema !
Mystera schrieb:Ja, ich wurde von meinen Eltern aufgeklärt und habe meinem Onkel auch öfters zu geschaut, als Schlachttage waren und dann das Schwein, Huhn, Hasen und andere Tiere getötet und zerstückelt wurden. Ich habe dann trozdem weiterhin gegessen. Erst als jung Erwachsene habe ich dann für mich entschlossen, das ich Fleisch nicht benötige meinen Hunger zu stillen. Zudem im Endeffekt eh nur die Gewürze gut schmecken.
Du magst kein Fleisch und findest es nicht O.K., welches zu essen, macht ja nichts, Leben und Leben lassen, mein Problem sind radikale Veganer oder Pseudo-Weltverbesserer, die nichts können ausser rumstänkern und dem "Normal-Menschen" die Welt erklären wollen...
Mystera schrieb:Allerdings ist Milchkuhhaltung auch eine Form von Mißbrauch und es ist Verwunderlich das der Mensch scheinbar noch ein Säugling ist und ständig nach Molkereiprodukten giert...
Auch falscher Thread...ja, ich kenne diesen Unfug, da wird dann von Kuhvergewaltigung und Drüsensekret (oder auch weisses Blut) gesprochen, Menstruationsprodukte von Huhn etc. ...

Was ist an Molkereiprodukten verwerflich ?! Käse z.B. ist eines der ältesten Lebensmittel, die es gibt, der Mensch hatte früher anscheinend kein Problem damit, Milch zu Käse zu verarbeiten ;)


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt