weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Revolution (?!)

131 Beiträge, Schlüsselwörter: Revolution

Revolution (?!)

09.06.2008 um 21:34
@ doncarlos

^^ Ja! die Tendenz ist sicher einfach zu meckern und Dinge abzutun.

Sich dessen bewusst können wir also anfangen Dinge in die Wege zu leiten. Im Grunde muss der Wille erstmal dasein indem man sich in Konversationen und Diskussionen darüber klar wird was inwiefern gewinnbringen ist.

@ Atheist der III

Wenn du dich beteiligen willst ich gebe meine ICQ nummer gerne heraus. Es gilt, bevor man konkret darlegt wie etwas verändert werden kann, gewisse "Gefahren" zu umgehen.

Ich bin überrascht wieviele sich doch zu Wort melden.


melden
Anzeige

Revolution (?!)

09.06.2008 um 21:41
Wäre schön, wenn Deutschland so etwas wie eine Streikkultur entwickeln würde.

Aber ich wüßte nicht, was nun noch pasieren müste um die Massen auf die Straße zu bekommen.

Selbst die Androhung den Gaspreis um 40 % steigen zu lassen, lockt hier niemanden so richtig hinter dem Ofen vor. Auch immer wieder neue Steuern (z.B. Kfz-Steuererhöhungvon mehreren 100 %) schreckt nicht mehr wirklich.

Da kann man sogar gesetzeswidrig beschliessen, das Fahrten zur Arbeit keine berufsbedingten Aufwendugnen mehr sind und dem Privatvergnügen zugeordnet werden - die Massen marschieren nicht nach Berlin.

Was soll denn noch passieren? Mit den Bürgern hier kann man augenscheinlich alles machen.


melden

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:02
deswegen da smit dem tv
berieselung auschalten und 24h warheit verbreiten ^^
das ist für die aufklärung
ohne die passiert garnix


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:03
Jetzt habe ich mir den ganzen Müll durchgelesen und weiß endlich was deutsche Wohlstandssöhnchen denken, bzw. gar nicht mögen.
Nämlich:
- Medien die nicht ihre wirren Gedanken verbreiten
- den westlichen Wohlstand, wenn man dafür arbeiten muss
- Darwinismus (pfui, da will jemand besser sein als ich!)
- Wohlstand gibt es nur, weil es Armut gibt (woher sollen die Schüler der 68er-Wirrköpfe auch wissen wie Wohlstand entsteht?)
- Kapitalismus macht unglücklich, die Leute merken es nur nicht (dank "alpha_omega" wissen wir es endlich!)


melden
mathok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:16
@Hansi
Auf Deine eigene ignorante und arg eingeschränkte Art und Weise hast Du sogar Recht, wenn Du sagst das es nun mal so ist und wir damit leben müssten. Aber sag mir ist es nicht löblich auf eine Gesellschaft zu spucken die auf deinen Punkten entsprechen, und in Gedanken sich eine bessere u erhoffen?


melden

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:23
skippie schrieb:Also was denkt ihr, warum kommt es nicht zur "Revolution"? Ich denke zb. liegt
es daran dass wir durch Medien voneinander entfernt werden (sollen) und anfangen alle Leute die nicht so denken wie man selbst, nichtmehr zu akzeptieren und so auch nicht auf deren Meinugen zu hören (weiss mich grad nicht besser auszudrücken, aber ich denke viele wissen was ich meine).
Für mich hört sich das schon wie Nazischeiße an. Is ja auch so einfach, alles was nicht so denkt wie das Volk wird vernichtet.
Sag mal... gehts eigentlich noch!!!


melden
mathok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:26
@gtom13

Haha, ich befürchte mein Guter das ist so ziemlich genau das Gegenteil.


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:33
Die Deutschen und die Revolution..... :(

"Bevor die deutschen Genossen in revolutionärer Absicht den Bahnhof stürmen, lösen sie zuerst eine Bahnsteigkarte!"
(Lenin)

Jetzt geh' ich schlafen. Und ich werde von der Revolution träumen. ;)


melden

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:40
@Hansi:
1.Nein, ich habe nichts gegen Medien, die schlicht eine andere Meinung vertreten als ich. Ich habe was gegen Medien wie z.B. die Bild-Zeitung oder die Hürriet (ka, wie das geschrieben wird), die mit grossangelegten Lügen- und Hetzkampangnen Hass schüren und bewusst von den echten Problemen ablenken.

2.Ich habe nichts dagegen, wenn sich jemand sich selbst seinen Wohlstand erarbeitet, nur wenn ein Manager seine Firma vor die Wand fährt und dann mit mehreren mio€ nach Hause geschickt wird während die Angestellten auf der Strasse landen

3.was du meinst, ist nicht Darwinismus, sondern Sozialdarwinismus.

4.Stimmt, es gefällt mir nicht, das unser Wohlstand auf dem Elend anderer erichtet ist, und ich dachte eigentlich, das jeder Mensch mit einem auch nur ansatzweise vorhandenen Moralgefühl sich zumindest unwohl fühlt, wenn er sich das vor Augen führt. Und wenn ich etwas daran ändern kann, werde ich das auch versuchen.

5.Nicht Kapitalismus an sich, sondern ungezügelter Kapitalismus in Verbindung mit der natürlichen Gier des Menschen macht unglücklich. Und da es wesentlich schwerer und langwieriger ist, diese Gier zu überwinden, falls es sich überhaupt als möglich erweisen sollte, sollte man meiner Meinung nach den Kapitalismus zumindest solange entweder komplett aussetzen oder besser noch kontrollieren.


melden

Revolution (?!)

09.06.2008 um 22:49
@Allgemein:
die Sache mit der Streikkultur ist natürlich auch so ne Sache.
Wenn man mal zu unseren Nachbarn in Frankreich schaut, obwohl die wohl doch eine echte Streikkultur, geschichtlich und aktuell, haben, ist dort der geheime Zwillingsbruder von Oettinger an der Macht. Es scheint so, als wäre eine Streikkultur bei weitem nicht alles.


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

09.06.2008 um 23:06
Warum es nicht zur Revolution kommt? Weil ich noch nicht den Startschuß gegeben habe. Aber der kommt bald! ;)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

09.06.2008 um 23:25
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Stimmt, es gefällt mir nicht, das unser Wohlstand auf dem Elend anderer erichtet ist
Dieser Unsinn zieht sich wie ein roter Faden durch die meisten Beiträge. Das wirtschaftliche Unwissen der Deutschen ist schlicht erschütternd.
Ökonomische Bildung scheint in unseren Schulen ein Fremdwort zu sein.
Sicherlich haben die Kolonialherren ein schwieriges Erbe hinterlassen, aber muss man blutige Revolutionen fordern, anstatt eine funktionierende Marktwirtschaft?
Wie soll ein Land Wohlstand erreichen, wenn die Eigentumsrechte nicht klar definiert sind, der Bankensektor unterentwickelt ist, die Korruption jede Eigeninitiative erstickt und die Gerichte kein Recht sprechen?


melden
aw
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

09.06.2008 um 23:54
Hansi, merkst du eigentlich noch, dass du dem Atheisten ins Fäustchen argumentierst?

"Stimmt, es gefällt mir nicht, das unser Wohlstand auf dem Elend anderer erichtet ist"

"Wie soll ein Land Wohlstand erreichen, wenn die Eigentumsrechte nicht klar definiert sind, der Bankensektor unterentwickelt ist, die Korruption jede Eigeninitiative erstickt und die Gerichte kein Recht sprechen?"

Klingelt's?

Dein letzter Absatz ist ja hervorragende Globalisierungskritik :D

Könnte vom ärgsten Linksradikalen stammen.


melden
aw
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

10.06.2008 um 00:01
Ich halte ja auch nichts vom Revolutionsgeschwafel, aber du weigerst dich offensichtlich der Realität ins Auge zu sehen, Hansi. Deine Wohlstand bringenden Regierungen und Firmen profitieren genau von diesen instabilen Zuständen dort. Sie sind es, die das Korruptionsgeld fließen lassen.

"West"europa hat alle schmutzigen Geschäfte ausgelagert. Das lässt sich nicht weg leugnen.


melden

Revolution (?!)

10.06.2008 um 00:37
hansi hör auf zu meckern und rück mal ein paar argumente raus :P


melden

Revolution (?!)

10.06.2008 um 01:36
Hallo. Gerade kam auf ARD ein Bericht darüber, daß es NPD klammheimlich immer weiter bei uns einsickert und die "Mitte" schon erreicht hat. Soetwas kann man viellicht auch schon als stille Revolution bezeichnen.
Obwohl ich das eher als schlimme Revolution bezeichne. Rechts war, ist und bleibt nunmal rechts.Und die Folgen einer Machtergreifung würden wohl ähnlich sein, wie früher........
..........................................................................................................................
Was aber mir persönlich seit heutemittag am meisten Sorgen bereitet,ist die Frage: Wie bezahle ich ab August meine Gasrechnung und Stromrechnung auf legale Weise?

Mit meinem normalen Einkommen wäre es mir nicht möglich, mal eben 300 -600 Euro Nachzahlung wegen Ölpreiserhöhung zu überweisen.

Das kann doch wohl alles nicht mehr sein.
Wir heizen kaum, bekamen bisher jedes Jahr eine Nachzahlungsrechnung und eine monatliche Abschlagserhöhung. Dann haben wir sogar den Anbieter gewechselt. Und wir wirtschaften wirklich sehr sparsam mit Strom, Wasser und Gas.
Genützt hat es nie etwas. was gespart wurde , frassen die Erhöhungen und Nachzahlungen, die aber bisher von der Höhe her noch einigermassen erträglich waren-maximal 100 Euro im Jahr.

Aber nun : 25-40 % sind angedroht worden!
Was soll, kann man dagegen tun? Ich nehme mal an, daß unsere Frau Merkel ihre Rechnungen in der Villa Hammerschmidt gar nicht erst zu Gesicht bekommt?

Ich meine , daß hier in solch einer Sitution, die sicherlich Millionen von Haushalten betreffen wird, bestimmt Unruhen entstehen werden.

Die Gaslieferanten werden zwar bei Nichtzahlung sofort den Hahn zudrehen, aber sie werden sicherlich nicht auf ihre Nachzahlungen verzichten wollen und mit Inkasso das Geld einzutreiben versuchen.

Um jetzt mal auf den Punkt zu kommen: Sollten diese Erhöhungen wirklich aktuell werden.

Sollte dann die NPD oder ähnliche Verbrechergruppen damit werben, die Lebenshaltungskosten bei einem positiven Bundestagswahlergebnis drastisch senken zu wollen, dann behaupte ich, daß Millionen von Wählern ohne nachzudenken ihr Kreuz rechts machen werden.
Ich bin mir da vollkommen sicher.

Wenn ich mich selbst von innen betrachten soll, dann denke ich unter normalen Umständen zuerst daran, anderen Gutes zutun, aber wenn ich persönlich in Existensnot geraten würde und meine Familie dadurch gefährdet wird, dann bin ich mir selbst der nächste , bzw meine Familie und auch mein Kreuz könnte ohne die Folgen zu bedenken, rechts landen. Das ganze, nur um einem Existenzzusammenbruch zu entfliehen.

Leute, soweit ist es schon gekommen und ich werde sicherlich nicht der einzige Mensch sein, der solch "wirre" Gedanken mit sich trägt.

Andersherum würde ich warscheinlich genauso die andere Seite wählen, die den Kommunismus a la Sowjetunion oder DDR wiedereinführen will.
Hauptsache überleben.

Das ist eine Scheiß Situtation, aber niemals würde ich straffällig werden und auf der Strasse randallieren. Denn das dafür zuständige Revoluzzer-Gen wurde mir nicht vererbt.
Also für mich gäbe es keine Revolution, sondern ein schlicht und einfaches Indenarsch-Kriechen bei denen, die uns dann aus dem Dreck holen.
Was meint iht. Treffe ich hier den Punkt, bzw wenigstens den schwarzen Bereich der Realitäts-Zielscheibe, oder nicht?


melden

Revolution (?!)

10.06.2008 um 01:49
"aber niemals würde ich straffällig werden und auf der Strasse randallieren"

nicht jede revulution muss so ausehen
und bringen würde das nicht viel
reden wir doch mal über eine inteligente und geplante revulution
ob da gewalt eine rolle spielt? gut möglich
aber muss sie sinnlos gegen unschuldige gerichtet sein ? sicher nicht


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

10.06.2008 um 01:53
Ihr wollt keine Revolution,ganz bestimmt nicht,Revolution ist harte Arbeit,seine Eltern oder Geschwister als Konterrevolutionäre an die Wand stellen ist harte Arbeit,und bei der nächsten Revolution wartet ne Menge harter Arbeit.Alle die mit roten Turnschuhen rumlaufen sollten sich warm anziehen,alle die Beck und Robbie Williams hören sind geliefert,alle diejenigen die riesige schwarze Autos fahren...es ist ne Menge zu tun,die Gewehrläufe werden glühen


melden

Revolution (?!)

10.06.2008 um 01:55
es gibt auch die möglichkeit einer friedlichen Revolution. Das ist auch btw die einzige Form, die ich unterstützen würde.


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

10.06.2008 um 01:55
harhar,
endlich geht´s los

buddel


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden