weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Revolution (?!)

131 Beiträge, Schlüsselwörter: Revolution

Revolution (?!)

11.06.2008 um 19:35
@ fedaykin

Okay. Du beschuldigst also die Möchtegern Revolutionäre. Die wiederum beschuldigen Das vorhandene System, tun aber auch nichts.

Das ist so in etwa: Rechtfertigungen, Verleumdungen ohne richtigen Halt(Vorurteile), Kritik und Erkenntnisausschüttung ohne nachhaltigen Wert. Das kostet wiederum Zeit und schafft im Endeffekt für das eigentlich Ziel keine Veränderung.

Und zu allem ist das EINFACH... wundert es also jemanden das wir uns hier in Diskussion verstricken die pauschal sind und am Ziel vorbeigehen.
Naja wobei natürlich nicht klar ist wer welche Ziele überhaupt hat.

Mathok hier aus dem Forum sagte, das das der richtige Ort wäre um Mitdenker zu finden. Das ist natürlich nur bedingt richtig.
Das ist Kritik sowie auch ein Wegweiser was wirklich Veränderung bringt. Wenn da vorne ---> die Zukunft ist, warum halten wir uns dann mit Diskussionen auf die auf Vorurteilen und Vermutungen basieren. Auch auf vergangenen Revolten und Revolutionsbewegern. Die sollte man ein bischen mit einbeziehen und daraus lernen. Aber nicht sich darauf ausruhen, gerade das dringt ja hier durch.

@ Hansi

die möchtegern revolutionäre. Woran misst du das überhaupt das jemand in das Schema passt. Die Aussage bringt auch nicht weiter. Daher weise ich noch mal auf die älteren Posts hin: Sensibilisierung ist wichtig um produktiv zu bleiben. Ansonsten beschuldigt weiterhin herum und diskutiert auf dieser Basis.

_______________________________________________________________________

Also was habt ihr Konkret im einzelnen für Ideen, bzw was stört und wieso?

Nehmt dazu bitte so ausführlich wie möglich Stellung. ABER nur zu einer Thematik
(z.B. Schulwesen, Währung, Staatsform, Politik, Medien und IT oder was euch einfällt)

Dann wird aus dem Chaos an Informationen, das wir hier bisher haben, eine konkrete, relativierte, sensible Vision mit der sich vielleicht etwas anfangen lässt.

Das wäre jetzt mein Vorschlag, es wäre ein kleines Experiment. Vielleicht gehen wir das mal an?

Versuch ich es noch einmal.

Und fange mit an _ Schulreform _

Ich will die Lehrmittel und die Art und Weise wie in Deutschland Wissen vermittelt wird ein wenig kritisch beäugen. Das RICHTIG und FALSCH hat da sehr konkrete Wurzeln. Z.B. ist die Klassengröße bei uns oft merkwürdig groß gewesen und für den Lehrer höchst schwierig zu kontrollieren(20-30 Schüler). Therapeutische Gespräche mit den Schulpädagogen bestanden meist daraus die Schüler zu beschwichtigen. Kritik bezüglich des Stoffes und an den Lehrer brachten keine Ergebnisse. Das sind recht subjektive Erfahrungen, ABER allgemein halte ich die Klassengrößen für kritisch und das Lehrpersonal für überfordert und vor allem DIE Lehrmittel für zu statisch(Ich kann mir ein recht gutes Bild bilden da ich auf 3 Schulen war Realschulen und Gymnasien).

Was habt Ihr da für Erfahrungen? Schildert sie einmal und gebt vielleicht produktive Anstöße WIE man WO etwas verbessern könnte.

(Ich hab dazu ne ganze Menge durchdacht was ich dann, wenn sich hier eine Entwicklung der Diskussion zeigt, darlegen möchte.)

Nehmt von allem etwas.


melden
Anzeige

Revolution (?!)

11.06.2008 um 19:46
Kommt mir noch ein Gedanke...

Wenn diese möchtegern revolutionäre zu faul sind zum denken. Wieso macht dann keiner den Vorschlag das man sich die Arbeit teilt. Wir haben soviele Hirne auf der Welt. Ich denke das ist schon lange Hinfällig. Politiker streiten sich darum wer an die "Macht" kommt etc. Anstatt miteinander die Ziele und und zu sensibilisieren und zu relativieren, sprich seinen Standpunkt zu hinterfragen und andere mit einzubeziehen.

Also gehen wir mit gutem Beispiel voran? Jeder ein bischen was zum Thema Schule. Dann haben wir wieder das Chaos an Informationen aus dem sich vielleicht, wenn sich jeder ein bischen was vom anderen zu Herzen nimmt, eine klarere Vision entwickelt.

Versucht es doch einfach mal. Der Anstoß ist gegeben. Wenn jemand schon weiter als zum Thema "Schule" gedacht hat, so kann er das ja archivieren und weiter dazu schreiben und das dann irgendwann einbringen. Erstmal bitte zur Schule, da diese ja nachhaltig das Karma, oder einfach gewisse Richtlinien im Denken und Handeln entwickelt. Sowie Erziehung und Umfeld.

Erstmal Schule bitte, versucht es einfach ^^


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

11.06.2008 um 20:40
Was die öffentlichen Schulen mit ihren politisierten 68er-Riegen veranstalten ist eh unter aller Sau.
Den ihnen hilflos ausgelieferten Kindern treiben sie zunächst die sogenannte "traditionelle Moral" (also Höflichkeit, Eigenverantwortung und Umgangsformen) aus, und trichtern ihnen stattdessen Umwelthysterie, Zukunftsangst, Unternehmerfeindschaft, wohlfahrtsstaatliches Anspruchsdenken, Tugendverachtung, Elternfeindschaft und Wertebeliebigkeit - sprich: Nihilismus - ein.


melden
socialist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

11.06.2008 um 20:56
@Hansi
Bist du vielleicht ein wenig paranoid ?


melden

Revolution (?!)

12.06.2008 um 13:57
mit bildung sprich schule anzufangen ist eines der ersten schritte - aber bevor es so weit ist müssen zuerst andere wege gegangen werden

veränderung der schulbildung gelingt nur, wenn ein gesell. rahmen dafür geschaffen wurde -

d.h. eine gesellschaftliche veränderung gelingt nur, wenn wir in unserem umkreis, kulturschaffende, intellektuelle, arbeiter, arbeitslose, ausgebeutete, mikranten mit einbeziehen -

dann ist es auf breite füße gestellt und nicht nur eine kleine einzelgruppe mit engem blickfeld


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 14:30
Mir fallen da einige Zitate von Mao-Tse-Tung ein:

-"Politik: Krieg ohne Blutvergießen; Krieg ist Politik mit Blutvergießen."

-"Alle Kriege, die dem Fortschritt dienen, sind gerecht, und alle Kriege, die den Fortschritt behindern, sind ungerecht"

-"Eine Revolution ist kein Gastmahl, kein Aufsatzschreiben, kein Bildermalen, kein Deckchensticken"

-"Politik ist unblutiger Krieg, und Krieg ist blutige Politik."




"Die Armee muss mit dem Volk zu einem Ganzen verschmelzen, so dass sie vom Volk als seine Armee angesehen wird. Eine solche Armee wird unbesiegbar sein." - Über den langwierigen Krieg, Mai 1938; Ausgewählte Werke Mao Tse-Tungs, Bd. II


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 14:33
@ralf1986

Nun fehlen noch ein paar Zitate aus "Mein Kampf".


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 14:35
na komm, du erst noch mit deinen unnachweisbaren und geistlosen Kommentaren, du hast ja nicht mal mein KAmpf gelesen, also bitte.

Ich hab Ihn gelesen.


melden

Revolution (?!)

12.06.2008 um 14:56
@Hansi dem preußischblauen Papagei

Nihil verum nisi mors


melden

Revolution (?!)

12.06.2008 um 15:41
Okay. Du beschuldigst also die Möchtegern Revolutionäre. Die wiederum beschuldigen Das vorhandene System, tun aber auch nichts.
-----------

ich beschuldige die Möchtegern Revolutionäre das sie einfach sich nicht anmaßen sollen anderen ihre Wünsche vorzuschreiben. Sollten sie sich berufen fühlen den Volk dne Goldenen Pfad zu zeigen. sollen sie sich wählen lasse, Bürgermeistr, STadtrat ect ect ect


melden

Revolution (?!)

12.06.2008 um 15:43
Mir fallen da einige Zitate von Mao-Tse-Tung ein:

-"Politik: Krieg ohne Blutvergießen; Krieg ist Politik mit Blutvergießen."

-"Alle Kriege, die dem Fortschritt dienen, sind gerecht, und alle Kriege, die den Fortschritt behindern, sind ungerecht"

-"Eine Revolution ist kein Gastmahl, kein Aufsatzschreiben, kein Bildermalen, kein Deckchensticken"

-"Politik ist unblutiger Krieg, und Krieg ist blutige Politik."
-----------------------------------------

Na das beste hast du vergessen, Macht kommt aus den Gewehrläufen.

nebenbei kann ich auf Revolutionäre verzichten die 200 Mio verhungern lassen und 12 Jährige Mädchen deflorieren.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 18:51
"Oh Freiheitkaempfer die ihr befreit
die Unfreien ind die Unfreiheit
Und die ihr meint es sei
Der Mensch euch zu gehorchen frei
Fuer eure Freiheit bedank ich mich
Den ohne euch da wuesst ich nicht
Wer mich befreien muss das bin ich."


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 18:59
Wenn der Feind uns bekämpft,ist das gut und nicht schlecht Wenn der Feind uns in Ruhe lässt,ist das schlecht. Entweder hat er uns sicher,oder wir sind mit nichts Wichtigem beschäftigt,oder wir tun das Wichtige so schläfrig,dass er uns nicht durch unbedachte Attacken aufwecken möchte.

Wenn der Feind uns bekämpft,ist das gut.Wir sind seiner Herrschaft entkommen, beschäftigen uns mit etwas Wichtigem oder tun es von ganzem Herzen.Das macht ihn wütend.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 19:19
@ralf1986
Was treibt einen dazu Mao zu zitieren?
Der Mensch gehoert zur den top ten der groessten Monster aller Zeiten.
Meinst du wirklich das der uns bei der Suche nach einem besseren Gesellschaftkonzept sehr viel weiter hilft?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 19:31
Er hats gut gemeint,das die Kulturrevolution in die falsche Richtung ging war auch dem Umstand geschuldet das es in der KPC rivalisierende Gruppierungen gab die eifersüchtig ihre Pfründe bewachten,gerade denen wollte Mao ja an den Kragen


melden
azrael030
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 19:53
Ich bin nicht ausländerfeindlich oder verherrliche das, was damals geschah...
Wie Adolf Hitler bereits feststellte:
Wenn man es mit Gewalt versucht, kommst du für n paar Jährchen wegen Hochverrats ins Kittchen.

ERGO

Infiltration

Dennoch gilt: Jeder legale Weg ist zeitaufwendig!


melden

Revolution (?!)

12.06.2008 um 19:59
@JPhys:mao wird doch heute noch von verwirrten alt 68ern zitiert, dazu dient dann die rote oder mao bibel.
@azrael: ja da dürfte er viel draus gelernt haben.., wenn man nicht wegen verrats in knast kommt, scheint es ihm ja wieder legitim erschien zu sein^^
@ralf1986: respekt, sone scheiße hält nicht jeder lange durch, ich nicht.. nach den kapiteln seiner kindheit wurde es mir echt zu dämlich..


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 20:00
Guck dir die Maozitate an und du weisst was dem Mann ein Menschenleben wert war, wenn er es opfern musst um seine Ziele zu erreichen.

Und dann frag dich was er mit den 200 Millionen die er opfert hat eigentlich erreicht hat?
Nichts ausser noch mehr Leid.

BEVOR man fuer eine Vison ein ganzes Volk in die Wage schmeist sollte man sich Fragen ob es die Vision das Wert ist.

Was die rivalisierenden Gruppen in der KPC angeht das war ja der Sinn der Kulturrevolution die auszuschalten...Hat ja auch genauso Funktioniert wie Mao sich das deachte und den Preis mussten andere zahlen...

Was Mao wollte ist mir scheiss egal aber wenn er einfach nur groesstmoeglichen Schaden anrichten haette wollen er haette das nicht besser hinkriegen koennen.
Es reicht doch zu wissen wohin diese Denkweise gefuehrt hat.

Wie gesagt was Opferzahlen angeht einer der Top Ten


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 20:11
Was mich an vielen die sich fuer Kommunisten halten am meisten Stoert ist die eindimensionale Weltsicht.

Kapitaismus ist schlecht.
Mao war gegen Kapitalismus.
also muss Mao gut sein oder so aehnlich.

Hier noch mal langsam
Der Feind deines Feindes ist meistens ein genauso grossesArschloch.

Ob Mao uebrhaupt mit irgendwelchen Idealen belastet war kann ich wirklich nicht sahen.
Bei Stalin war das sicher nicht der Fall der war einfach ueberzeugter Diktator.
Nur weil man behauptet man tut das fuers Volk entschuldugt das nichts ueberhaupt nichts.
Schon gar nicht Massenmord.


melden
Anzeige
azrael030
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution (?!)

12.06.2008 um 20:34
@JPhys
Das steht doch außer frage oder???
Dann wäre der Holocaust auch begründet... und das WILL und KANN
ich nicht billigen... das geht gegen meine Prinzipien.

Kommt mal langsam wieder auf den Ausgangspunkt der Diskussion zurück.
Wie sieht es mit Deutschland aus?


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden