Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russische Antwort auf US- Raketenschild

178 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Welt, Weltkrieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russische Antwort auf US- Raketenschild

28.07.2008 um 18:09
Bei der Zerstörung feindlicher Raketen zum Zwecke der Abwehr und Verteidigung fallen zwangsläufig Trümmerteile und Teile der an Bord dieser Raketen befindlichen Waffen zu Boden. Das darf aber nicht über den USA geschehen, sondern hat sich davon weit entfernt zu ereignen. Es geht doch darum, die mit einem solchen Abschuss verbundene Gefahr der Verseuchungen durch ABC-Waffenreste von den USA fernzuhalten.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

28.07.2008 um 18:10
Von Chavez halte ich nicht viel, das Einzige was er tut sind Provokante Reden weil er genau weiss das unter seinem Arsch Reichlich Erdöl Lagert


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

28.07.2008 um 18:30
Bei der Zerstörung feindlicher Raketen zum Zwecke der Abwehr und Verteidigung fallen zwangsläufig Trümmerteile und Teile der an Bord dieser Raketen befindlichen Waffen zu Boden. Das darf aber nicht über den USA geschehen, sondern hat sich davon weit entfernt zu ereignen. Es geht doch darum, die mit einem solchen Abschuss verbundene Gefahr der Verseuchungen durch ABC-Waffenreste von den USA fernzuhalten.
---------------------------------------------------------

Nach Möglichkeit ja, obwohl Trümmer und Radiaktiver Abfall sind vergleichweise geringe Folgen im Vergleich zu einer Nuklerane Detonation.



-----------------------------------
Von Chavez halte ich nicht viel, das Einzige was er tut sind Provokante Reden weil er genau weiss das unter seinem Arsch Reichlich Erdöl Lagert
---------------------------------------------------

Erdöl ermöglicht eine Menge, aber wie gesagt so eine Haltung wie er sie fährt ist nicht gearde besser als die die er vermeintlich Kritisiert.

Allein sein Ausrutscher gegenüber Deutschland, fühlte ich mich Beleidigt.

naja Aber so kennen wir die Weltverbesser lieber stunk nach außen machen.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

30.07.2008 um 17:16
"jaja, eine Invasion der Schweinebucht mit einem Haufen Exilkubanern ist also Scheitern der US Armee oder was?

Nebenbei war es Kennedy der die Luftunterstützung für die Aktion immer weiter einschränkte. Klar das eine leichte Infantriebrigade, sich nicht lange halten lies"

Ich habe nie von einem versagen der US-Armee als solches geredet, sondern ein versagen der Amerikaner, war wohl auch zu allgemein dargestellt.

Nun frag dich mal, warum Kennedy ueberhaupt so gehandelt hat, sicherlich wird der Schutz der eigenen Soldaten auch eine Rolle gespielt haben, wohl spielten auch Fehlinformationen mit.

Ueberhaupt war die ganze Aktion laecherlich.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

30.07.2008 um 17:40
ne Amerikaner ist es nicht genug Polen und Tschechien als neue US Staaten zu haben, man will sicherer sein also geht es richtung Ukraine und Georgien, und je nachdem wie korrupt diese Politiker dort sind und den Amis erlauben, Raketen zu stationieren.


Die Amerikaner werden sich was einfallen lassen und die Russen zu etwas beschuldigen das sie einen Grund hätten, sie anzugreifen, ja es geht um Terrorismus, völlig sinnlos starben tausende Menschen am 9.11 durch die Amerikanische Regierung, und das töten hört nicht auf, solange amerikaner nicht aufhören, Kriege zu führen.


1x zitiertmelden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

31.07.2008 um 18:01
Mit ihrer Weigerung auf den Raketenschirm zu verzichten, hat Amerika zu einem neuen Wettrüsten aufgerufen. In letzter Zeit häufen sich die russischen Provokationen.
Raketentest, weitreichende Aufklärungsflüge. MAn sieht Russland hat Geld und nutzt diese auch.
Das die Amerikaner nicht damit einverstanden sind, das sich Russland wieder aufrappelt und Supermacht werden will, ist auch klar...

Irgendwo kann ich die Russen auch verstehen. Da wird direkt vor die eigene Haustür von einem Gegner etwas gebaut, dass einem die Möglichkeit nimmt auf einen Raketenangriff zu reagieren. Würden im Gegenzug dazu die Russen auf Kuba ein dementsprechendes Gerät hinstellen, würden sich die Amerikaner extrrem aufregen und das gleiche verlangen,was die Russen im Moment auch tun. Ich denke mal die Russen hätten auch nichts gegen einen gemeinsame Nutzung, lt. den USA ist der Raketenabwehrschirm ohnehin zur Abwehr von Raketenangriffen aus den angebl. Schurkenstaaten gedacht.
Gruß BoAlpha


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

06.08.2008 um 01:02
Ich muss doch fragen:" Ist es schlecht auf Seiten des Starken, hier Amerikas USA, zu stehen ?"
Man merkelt doch, das dies eine feste Steinbrück e ist, oder ?


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

06.08.2008 um 14:48
Russland scheint jetzt vielleicht was gefunden zu haben, um sich wieder sicher zu fühlen.
MINSK, 06. August (RIA Novosti). Um den US-Raketenabwehrplänen in Osteuropa entgegenzuwirken, kann Russland Abwehrraketen und Bomber in Weißrussland stationieren. Atomwaffen wird es dort aber nicht geben, versicherte der russische Botschafter in Minsk, Alexander Surikow.

"Wenn Polen einen Vertrag über die Raketenabwehr-Stationierung mit den USA unterzeichnet, können wir zusätzliche Aspekte der militärtechnischen Kooperation mit Weißrussland erörtern", so Surikow am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

"Dann werden wir ein System aufbauen, um der Raketenabwehr in Polen entgegenzuwirken. Worauf wir dabei setzen, muss noch geklärt werden. Die Rückkehr von Atomwaffen nach Weißrussland ist aber ausgeschlossen", hieß es.

Dabei könnten laut Surikow russische Abwehrraketen vom Typ Iskander in Weißrussland stationiert werden, aber auch Langstreckenbomber, die fähig sind, Ziele tief im gegnerischen Hinterland anzugreifen.

Die USA wollen Abwehrraketen in Polen und eine Radaranlage in Tschechien stationieren. Mit Prag wurde kürzlich ein einschlägiger Vertrag unterzeichnet. Die Raketengespräche mit Warschau waren vorerst gescheitert, können aber wieder aufgenommen werden.

Russland betrachtet diese US-Pläne als Gefährdung seiner Sicherheit.



melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 13:27
Die Wahl in USA ist kaum vorbei und schon steht der kommende Präsident gehörig unter Druck. In der heutigen Ansprache des neuen russischen Präsidenten erwähnte der nicht einmal den Namen Obama sondern kündigte stattdessen die Stationierung von Raketen im alten Königsberg (Kaliningrad) an. Das könnte man auch als Aufforderung verstehn den geplanten US-Raketenschild wieder einzustampfen. Man darf gespannt sein.


1x zitiertmelden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 13:49
Er hat von Bushi ziemlich viel Schrott geerbt.
Klar dass die Russen jetzt den von Bush favorisierten Raketenaufbau in Polen rückgängig machen wollen, nachdem Äpken Bush mit seinen ebenso intelligenten polnischen Freund ein Vereinbarung getroffen haben.

Wenn Obama schlau ist, macht er etwas Seelenmassage und mischt sich nicht wie Bush protzig in europäische Belange.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 13:52
Er wird sich in europäische Belange einmischen. Er wird einen Beitritt der Türkei in die EU genauso fordern wie Bush. Er wird den Raketenschild vermutlich nicht einstampfen lassen. Er vertritt amerikanische Interessen. Er wird die höchstens anders verkaufen als Bush. Das wars auch schon.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:23
Er sollte sich von Bushs unsinnigem Erbe trennen, es gibt gar keinen Grund, wegen Europa oder Russland ohnehin nicht vorhandenes Geld zum Fenster rauszuwerfen. Dazu sind beide zu unwichtig, er sollte die neuen Schulden lieber für das Wohl der USA verwenden, Stichwort Krankenversicherung etc. Wenn Europa sich bedroht fühlt, soll es doch selbst für seine Verteidigung sorgen, immerhin ist hier zur Zeit mehr Geld vorhanden als drüben.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:25
Zitat von BefenBefen schrieb:In der heutigen Ansprache des neuen russischen Präsidenten erwähnte der nicht einmal den Namen Obama sondern kündigte stattdessen die Stationierung von Raketen im alten Königsberg (Kaliningrad) an.
Sollte er bei der Rede zur LAGE DER NATION etwa Obama erwähnen? Und die Stationierung von Iskander Komplexen ist eine verständliche Reaktion, vor allem ein Zeichen in Richtung Washington.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:27
"Er sollte sich von Bushs unsinnigem Erbe trennen, es gibt gar keinen Grund, wegen Europa oder Russland ohnehin nicht vorhandenes Geld zum Fenster rauszuwerfen. Dazu sind beide zu unwichtig, er sollte die neuen Schulden lieber für das Wohl der USA verwenden, Stichwort Krankenversicherung etc. Wenn Europa sich bedroht fühlt, soll es doch selbst für seine Verteidigung sorgen, immerhin ist hier zur Zeit mehr Geld vorhanden als drüben."

Die Amerikaner wollen Europa jedoch fest an sich binden, vorallem militaerisch. Abgesehen davon, daß Europa und die USA noch einen starken wirtschaftlichen Zusammenhalt haben - Was die Amerikaner auch gerne so lassen wuerden. So dominiert der Handelsmarkt USA-Europa den Weltmarkt mit bis zu 40%, ein geben und nehmen.
Da ist natuerlich kein Platz fuer die boesen Russen...


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:28
Außerdem war sehr wohl von Obama die Rede:
Medwedew hofft auf konstruktivere Beziehungen mit USA unter Obama

MOSKAU, 05. November (RIA Novosti). Nach dem Wahlsieg des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama in den USA hofft der russische Präsident Dmitri Medwedew auf konstruktivere Beziehungen zwischen beiden Staaten.

"Wir haben weder Probleme mit dem amerikanischen Volk noch einen angeborenen Amerika-Hass", sagte Medwedew am Mittwoch in seiner ersten Jahresbotschaft an das Parlament. "Wir hoffen, dass die unsere Partner, die neue Administration der USA, eine Wahl zugunsten vollwertiger Beziehungen mit Moskau treffen wird."



melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:31
Zitat von Johnny_XJohnny_X schrieb am 30.07.2008:Die Amerikaner werden sich was einfallen lassen und die Russen zu etwas beschuldigen das sie einen Grund hätten, sie anzugreifen, ja es geht um Terrorismus, völlig sinnlos starben tausende Menschen am 9.11 durch die Amerikanische Regierung, und das töten hört nicht auf, solange amerikaner nicht aufhören, Kriege zu führen.
oihoi

der Terrorismus wird vom Glauben geführt ... leider sind auch die Amerikaner sehr gläubig und besonder der Nochpräsident Busch (Obama wird erst am 20 Jänner vereidigt)

Die schleimigsten Wichser sind aber leider die Europäer - sie sind es die am meisten an den Kriegen mitverdienen und am wenigsten dafür leisten. Und sie sind es, die je nach Windrichtung ihre schmutzigen Finger in die Nase bohren

ganz vorne weg Deutschland und Italien


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:35
@nuclear
Der Handel zwischen USA und Europa läuft so und so weiter. Und zu befürchten hat Europa militärisch von Russland sowieso nichts. Also wozu das ganze Theater? Die Musik spielt längst woanders.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:38
"Der Handel zwischen USA und Europa läuft so und so weiter. Und zu befürchten hat Europa militärisch von Russland sowieso nichts. Also wozu das ganze Theater? Die Musik spielt längst woanders."

Dessen bin ich mir bewusst, es ist wohl - wie schon gesagt - eine reine Taktik Europa von einer naeheren Anbindung an Russland fernzuhalten und den Mythos vom Reich des Boesen aufrecht zu erhalten.
Die USA versucht wohl eine Art Monopol in Europa zu sichern. Besteht doch keine zu große Abhaengigkeit mehr zu den USA wenn man demnaechst mit dem Russen Wodka trinken kann um auf noch staerke wirtschaftliche Zusammenarbeit anzustoßen.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:42
Das wird sich ändern, denke ich mal. Die USA werden sich in Zukunft mehr Richtung Pazifik orientieren, die USA und Europa werden immer weiter auseinanderdriften.


melden

Russische Antwort auf US- Raketenschild

05.11.2008 um 14:45
Auch zu Lateinamerika werden sich die Beziehungen der USA erheblich verbessern, nehme ich an, und das ist gut so. Das Handelsembargo gegen Kuba wird ja eh aufgehoben, hat Obama schon angekündigt. Und Hugos Sticheleien könnten auch bald ins Leere laufen.


melden