weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum die Welt nicht funktioniert

paladins
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

17.01.2009 um 14:47
mann hat schon alles aber mann will mehr.

es hat auch was mit der weiterfühndere schule zutun.

wenn mann haupt geht dann ist mann so böse mann macht probleme.

und mehr.


melden
Anzeige
paladins
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

17.01.2009 um 14:48
als noch nicht playstation und so wahr da war das leben schön.

jeder ar froh damit was er hatte.

und jetz???????????

sind wir arogante leute..........


melden
paladins
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

17.01.2009 um 14:51
wir sind keine menschen mehr.

wenn ihr sagt hitler ist schlimm ist er aber wir sind schlimmer.
wir verbrauchen alles


melden

Warum die Welt nicht funktioniert

17.01.2009 um 21:18
"genau wegen einem satz wie ich da geschriben habe kann sie net funktionieren, denn alle wollen immer alles besser wissen und rennen rum mit dem ganken "ich habe die loesung fuer die welt", wuerde alle mal n wenig teamgeist zeigen wie beim fussball waers doch mal angepackt und geleost."


es ist wohl eher "ich habe die lösung für mich" an andere denen die wenigsten


melden

Warum die Welt nicht funktioniert

17.01.2009 um 21:29
Zunächst möcht ich das Thema etwas variieren:

Warum die Menschheit nicht funktioniert. Einverstanden ?

Denn ich glaube, dass die Welt, speziell die Erde sehr gut funktioniert, denn sie ist auf dem besten Wege sich einer das Leben bedrohenden sich krebsartig verhaltenden Spezies zu entledigen.
Dazu brauch es nicht viel: Ein paar Meter Meeresspiegelanstieg, ein paar Grad mehr Durchschnittstemperatur, Missernten, Trinkwassermangel ein Umkippen des Weltklimasystems über und unter Wasser mit allen daraus folgenden Unwägbarkeiten.

Zeit für eine geordnete Umgestaltung der Menscheit ist nicht mehr vorhanden.
Der Klimawandel ist bereits ein Selbstläufer, wahrscheinlich nicht mal allein vom Menschen verursacht.
Egal wer Schuld ist, verlangsamen können wir ihn nur noch, wenn wir plötzlich alle von der Erde verschwinden würden, oder so tun würden, als wären wir nicht mehr da, vielleicht zehn, zwanzig Jahre...

Als hätten wir sonst keine Probleme folgen wir weiter unbeirrt unserer Wachstumsideologie.
Ein Wirtschaftsproffesor äußerte kürzlich im TV, es gäbe kein Ende des Wirtschaftswachstums, da von der Wirtschaft immer wieder neue Produkte geschaffen würden, die immer wieder neue Nachfrage generieren würden.

Bei wem sind eigentlich die Staaten verschuldet?
Steinbrück antwortete, bei Banken, Versicherungen, Bausparkassen und nicht zuletzt bei den Bürgern.
Warum wird da aber von Bürgschaften für "in Schwierigkeiten geratene" Banken geredet.
Kann den ein Schuldner seinem Gläubiger eine Bürgschaft aus seinen Schulden gewähren ? Das hinter der Bürgschaft stehende Geld gehört doch diesen Banken nach der Logik des Finanzministers selbst.
Tatsache ist, dass nieman mehr das Weltwährungssystem versteht.
Und das einzig und allein, weil das geld eben kein Tausch- und Zahlungsmittel mehr ist.
Seitdem es Zinsen gibt, ist es kein reines Tausch-und Zahlungsmittel mehr.
Da angeblich angelegtes Geld arbeitet und noch mehr Geld macht, enzieht es dem Umlauf immer mehr Geld.
Die ständig zunehmende Geldverknappung im Umlaufsystem führt dazu, dass wir wie Hamster im Rad immer schneller rennen müssen.
Alle Klimaschutzziele werden gegenwärtig der Finanz- und Wirtschaftskrise geopfert.
Die Infrastruktur wird verhökert und seit Jahren nur noch auf Verschleiß gefahren.
Die ca. 20 von unserer Energieindustrie geplanten und in Bau befindlichen Kohlekraftwerke sollen mit billiger australischer Steinkohle betrieben werden...
Das alles resultiert aus unserem perversen Finanz- und Kostendenken.
Natürlich bereitet die Verelendung der Mehrheit der Menschen einiges Kopfzerbrechen.
Für eine weitere Optimierung wird schon über einen Zaun zum Schutz der Wohlstandsinseln nachgedacht, ca 10 Meter Höhe werden angestrebt.

Ganz vereinfacht gesagt:
Unmittelbar am Rande des Abgrundes, geben wir uns noch hemmungslos dem Wettbewerbsdenken und der Konkurrenz hin, anstatt zu versuchen gemeinsam mit vereinten Kräften den Absturz zu verhindern.

Und das nur weil wir mehrheitlich bewusstseinsmässig nicht in der Lage dazu sind.
Archaisch denkende Menschen haben ebenso leicht Zugang zu Macht und Massenvernichtungswaffen wie Psychopathen aber auch hoch entwickelte Menschen.
Die breite Masse ist durch Verinnerlichung dieser Struktur so konservativ geprägt, dass sie bis in die untersten Schichten der Gesellschaften dieses System bewusst oder unbewusst stützt und gegen sporadische Angriffe verteidigt.
Vernünftige Gedanken werden als Utopie abgetan.

Ein Bewusstseinssprung der absoluten Mehrheit der Menschen ist zum Preis des Untergangs der gesamten Menschheit absolut notwendig.
Ein Bewusstseinssprung unvergleichlich mit allem was jemals geschah.
Kein Rückschritt, aber ein völliger Neuanfang.
Besser Gestern, als Morgen.

Das Verhalten der Menschheit entwickelt sich mit exponentiellem Wachstum.
Exponentielles Wachstum führt ausnahmslos ins Chaos.
Wir sind bereits im vorchaotischen Zustand.
Wie es aussieht, tun wir nichts dagegen.
Mit dem Abgleiten ins Chaos wird zunachst unmerklich später für jeden deutlich ein Atttraktor in der Zukunft erscheinen, der uns als menschliche gesellschaft unwiderstehlich auf sich hinzieht, letztendlich hin zu einer neuen Ordnung.
Welcher Art diese Ordnung ist, ist völlig offen und von uns nicht mehr beeinflussbar.
Vergleichbar ist dieser Vorgang mit dem Kochen von Wasser.
Im chaotischen Brodeln entstehen sechseckige Zellstrukturen im Wasser.
Schließlich folgt der Phasenübergang.
Aus dem Wasser wird Dampf.
Was aus uns wird, ist offen.
Wie dieser Vorgang abläuft, wie er endet, wer ihn überlebt, ist völlig offen.
Dies hat noch niemand erlebt.

Tatsache ist, daß der Beginn gleitend und unmerklich veräuft, aber dass er unmittelbar bevorsteht, wenn nicht sogar schon begonnen hat.

Wer weiteres Interesse hat, kann sich allgemein über Chaosforschung informieren.
Er wird über die Anwendungsgebiete staunen.
Ich kann noch ein aktuelles Buch von Franz Josef Radermacher empfehlen:
" Welt mit Zukunft " ISBN 978-3-938017-86-9
Er stellt einen gesellschaftlichen Ausweg vor, der funktionieren könnte, gäbe es den Zeitdruck der Umweltproblematik nicht.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 10:48
@eckhart


Och neeeiiiiiin... nicht schon wieder die seit Jahrhunderten abgedroschene Leier vom Untergang.


melden

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 11:16
@Hansi
Vielleicht funktioniert die Welt einfach nur nicht mit den Menschen die glauben dass das derzeitige system nicht funktioniert ;)

Oder aber die Welt funktioniert nicht mit den Menschen die glauben, sie funktioniere

Jeder der ein Funken gerechtigkeitssinn besitzt, weiß dass es so nicht weitergehen kann und weiß auch dass es kein pessimismus ist.

Idealismus ist hier auch längst nicht mehr angebracht!

ich gebe eckhart vollkommen Recht!

Wie es ausarten kann wenn jeder dabei ist seinen eigenen Arsch zu retten, dass sehen wir in einigen nachrichten - dabei gehts entweder um blanke Gier oder um einen existentiellen überlebenskampf, egal ob wir Wirtschaft, Globalisierung, Kriege oder Klimawandel näher betrachten...


melden
-slash-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 11:27
Es kommt mir so vor wie ein grosser organisierter,feiner Egoismus,der über die kleinen Egoismen herrscht und aufteilt unter leuten die sowieseo nie dazugehören werden und zu schwach sind.Ehemals waren die Kaufleute so eine art notwendiges übel,heute sind sie der begehrenswerteste und mächtigste teil unserer gesellschaft,über unsere Köpfe längst unkontrolliert hinausgewachsen und fest verwoben mit dem Staat.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 11:37
@UniversAngel
UniversAngel schrieb:Jeder der ein Funken gerechtigkeitssinn besitzt, weiß dass es so nicht weitergehen kann und weiß auch dass es kein pessimismus ist.
Nein, das ist kein Pessimismus - das ist eine Phobie!
Selbstverständlich wird es so nicht weiter gehen. Die Welt hat sich schon immer verändert und wird das auch in Zukunft tun.
Aber sie wird nicht untergehen, es sei denn der Himmel fällt uns auf den Kopf.


melden

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 13:11
@Hansi
Ich denke auch nicht das die Welt untergehen wird, denn der Planet besteht in seiner festen Umlaufbahn und in der Gravitation ;)

Es geht vielmehr darum, dass der mensch den Überblick und die verantwortung für diesen Planeten nicht besitzt, trotzdem überaus größenwahnsinnig ist und von sich und seiner Intelligenz überzeugt ist, süchtig nach fortschritt, gierig nach Finanzen, rücksichtslos nach eigenem Erfolg.

Natürlich hat die Menschheit sich historisch immer weiter verändert ent- bzw. verwickelt, die welt sich auch, nur wie weit sich das mit dem "Fortschritt" der Menschheit verträgt, werden wir sehen.

Alles hat einen eigenen Kreislauf oder Uhrwerk, ob die jeweiligen zahnräder und Umstände harmonieren, das ist keine Phobie sondern eine Annahme das es nicht funktioniert und nicht funktionieren wird!


melden

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 13:47
@Hansi
Lies bitte noch einmal ganz in Ruhe nach:
Ich schrieb nichts vom Weltuntergang.
Die Erde hatte schon mehr als 10 Grad mehr Gesamtdurchschnittstemperatur.
Der Meeresspiegel lag schon wesentlich höher, aber auch schon so niedrig, dass man hätte von Russland durch die Behringstrasse zu Fuß nach Alaska gehen können.
Damals war die Gesamtdurchschnittstemperatur unglaublich niedrig.
Viele Arten, darunter die Saurier, sind ausgestorben.
Große Himmelskörper sind auf die Erde gestürzt.

Is die Welt untergegangen ?

Glaubt jemand ehrlich, dass die Welt untergeht, wenn die Menscheit sich selbst eliminiert ?

Ich nicht.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 15:31
Die Menschheit wird sich auch nicht selbst eliminieren. Schon gar nicht weil es ein bisschen angenehmer...ähm... wärmer wird.
Auch das Gerede von den zur Neige gehenden Rohstoffen ist einfach unsinnig.
Die materielle Lage der Menschheit hat sich stetig verbessert, trotz gefährlich ansteigender Bevölkerungsdichte.
Aber auch da sieht die Wissenschaft Licht am Ende des Tunnels.
Mich nervt diese Schwarzmalerei.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 17:01
Genau Hansi, wie kommt man eigentlich darauf, dass die Rohstoffe zur Neige gehen? Die wachsen doch im Erdinnern ständig nach ... Die materielle Lage verbessert sich zunehmend, das sieht man an den vielen Firmenpleiten. Die haben einfach ausgesorgt und machen sich jetzt ´n schönen Lebensabend. Das wird der Grund sein. Und Umweltverschmutzung ist ja auch schon längst kein Thema mehr, wie kommt man nur auf so dumme Gedanken, dass das etwa gefährlich sei? Unsere Erde ist schon mit etlichen Vulkanausbrüchen und kosmischen Einschlägen fertig geworden, die wird es auch weiterhin geben, ob mit oder ohne die Spezies Mensch darauf. Alles nur Schwarzmalerei.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 17:59
@Fabiano


Schön dass du dir um Firmenpleiten Gedanken machst, wo Unternehmen doch eigentlich das Feindbild Nummer eins sind.
Wie können die eigentlich pleite gehen, wo sie doch von der immer schlimmer werdenden Ausbeutung leben?
Und um welchen (nicht nachwachsenden) Rohstoff sollte ich mir denn Sorgen machen?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 18:11
Für wen sind Unternehmen denn bitteschön Feindbilder? Sie sind Arbeitgeber, Wirtschaftsgrößen, Produktionsstätten, Kapitalbildner ... Also notwendig in einem Land, das nicht nur eine Bananenrepublik sein will :D

Wieso sie Pleite gehen können? Weil sie die immer mehr ansteigenden Lohnkosten, hauptsächlich durch die darin noch versteckten hohen Lohnnebenkosten kaum noch tragen können und der Gewinn nach Abzug aller Unkosten erschreckend niedrig ausfällt, weil die Kaufkraft immer weiter nachlässt durch die künstliche Verarmung eines immer größer werdenden Bevölkerungsteiles durch HartzIV, weil die Konkurrenz aus dem Ausland mit Ramschpreisen die Märkte irritiert, mit denen keiner mithalten kann, ausser durch Verlustproduktion, weil im Zuge von Investitionen um auf dem Markt stabil bleiben zu können, die Banken wegen der Finanzkrise kaum noch Kredite vergeben und auf ihrem Geld (das ihnen ja gar nicht gehört) lieber sitzen bleiben wollen, weil dieses Maximalgewinnspiel-Denken auch auf alle anderen Wirtschaftszweige abfärbt und somit die Kosten im allgemeinen immer höher werden und wegen rückläufiger Nachfragen die Preise die Kosten nicht mehr decken können usw. usw. usw...

Naja, Holz wächst natürlich nach, wenn man entsprechend dafür sorgt, dass da wo gerodet wird, auch wieder vernünftig aufgeforstet wird. Sonne, Wind und Wasser haben wir auch zur Genüge, es wird nur eben sehr unzureichend genutzt, Erdwärme geht uns sicher in den nächsten millionen von Jahren auch noch nicht verloren, aber was ist mit Kohle, Gas und Öl? Wächst das auch kontinuierlich nach unter der Erde?


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 18:20
was passiert wenn Ignoranten und Hooligan
auf einander treffen?

zum Schluss rufen alle nach mehr Toleranz *gg*

Außerdem sind Pessimisten jene Leute, die die Ideen haben, wie man die Welt lebenswerter machen könnte und Optimisten sind Leute, die die Idee haben,
wie man das besser ausbeuten kann.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 18:23
Was passiert, wenn sich ständig Kommentatoren einmischen und dumme Sprüche ablassen? Wird die Welt dadurch besser? - Wenn sie wenigstens Kabarettisten wären, hätten wir zumindest noch etwas zu lachen...


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 18:26
Ich hatte es schon in einem anderen Beitrag geschrieben, es ist krank, Geld bei Banken zu leihen, um seine Produkte zu produzieren. Wenn ich dafür kein Geld habe, dann kann ich nix bauen/produzieren. Hinzu kommt die Gier nach noch mehr Geld/Gewinn. Also wird mal schnell aus einer GmbH eine AG, um angeblich frisches Kapital rein zu bekommen. Diese unternehmen wundern sich dann, wenn sie dann nach einiger Zeit verkauft werden an sogenannte Heuschrecken.
Ausserdem will ich mal aus rein logischen Gründen mal sagen, die Wörter Arbeitgeber und Arbeitnehmer vertauscht sind(leider wird es auch so gelehrt). Der Angestellte/Arbeiter gibt seine Arbeitskraft und der Unternehmer nimmt diese in Anspruch,um zu produzieren oder verwalten oder was weiss ich.
Ein weiteres Problem ist, dass selbst die kleinen Leute den Mist mitmachen und sich weiterhin verarschen lassen. Hurra...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 18:34
Sehr lustig. Wenn ich kein Geld habe, kann ich eben nicht investieren. Wenn ich kein Geld habe, dann kann ich mir eben kein Häusschen bauen, kein Auto kaufen, kann ich eben nicht am wirtschaftlichen Leben teilhaben. Geld zu leihen ist an sich ja nichts schlimmes, man muss nur in der Lage sein, es auch wieder zurück zahlen zu können. Daran hapert es leider überall und nicht zuletzt bei unser´m Papa Staat.


melden
Anzeige
namin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die Welt nicht funktioniert

18.01.2009 um 18:37
Wie war das noch vor ein paar Jahren? "Hurra hurra der Aufschwung ict da", und jetzt "Hurra hurra die Kriese ist da"


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden