weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unser Finanzsystem

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Kritik, Finanzsystem
algabal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 10:13
@nurunalanur

Dann sicherlich auch keine Rentenversicherung oder Lebensversicherung etc. Sind genauso zinsabhängig.


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 10:33
@algabal: ja genau auch keine Renten oder Lebensversicherung. Zins, ist in meiner Religion (Islam) eine sehr große Sünde. Auch generell finde ich das Islamische Finanzsystem das beste der Welt.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 10:54
Ich kann nochmal an Alle folgende beiden Videos empfehlen:





wacht endlich auf...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 10:58
@nurunalanur
Leben alle Bänker im islamischen Erdenkreis im Zustand schwerer Sünde?
Anders rum, kannst du mir eine Bank sagen, die ihr Geld verleiht, ohne dafür Zins oder Gebühren zu berechnen?
Ich hätte da noch ein paar Anschaffungen zu finanzieren.


melden

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 12:39
Ok, eine Welt ohne Zinsen funktioniert besser. Was mich jedoch stoert ist, dass Zinsen nicht die Ursache von Korruption sind, sie sind ein Teil dieser. Und ihre Ursache liegt im streben nach Profit, im Konkurrenzbewusstsein.
Damit ist ein Geldsystem ohne Zinsen einen Deut besser, verlangt allerdings selbst nach der Wiedereinfuehrung von Zinsen oder anderen korrupten Methoden. Wenn wir nachhaltig etwas verbessern wollen, muessen wir die Ursachen der Symptome beheben und bisher sehe ich keine andere Moeglichkeit, als die Konkurrenz selbst abzuschaffen.
Danke uebrigens an Ruppi, solche Beitraege hatte ich mir gewuenscht.
Ein System mit Konkurrenz hat auf in unserer Zeit nur zwei Moeglichkeiten, absolute Kontrolle und absolute Korruption. Beides erscheint mir nicht erstrebenswert (-;


melden
algabal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 12:42
Warum sollen denn Zinsen ein Teil von Korruption sein?


melden

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 14:55
Sie entstehen zwangslaeufig aus der Strukter des Ganzen. Da alles auf Konkurrenz aufbaut, werden immer neue Methoden der strategischen Ausbeutung erschaffen. Zinsen sind eine besonders gute Strategie, das siehst du daran, dass sie trotz ihrer namhaften Gegner und mehrmaliger Abschaffung im Laufe der Geschichte immer wieder aufgetaucht sind.
Sie sind Ursache fuer die ungleiche Verteilung der Ressourcen, aber sie sind selbst nur ein Symptom der Konkurrenz.


melden

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 15:06
Alles erstunken, erlogen geklaut, von schelchten Filmen abgeschaut unseriös, pff, geh arbeiten so wie ich, die Welt ist in Ordnung!

So lange das nicht im Fernsehen läuft oder der Bohlen das sagt, ist das nicht echt.

Irrealist!

Ich geh ins Kino.

http://www.kino.de/kinofilm/lets-make-money/99874.html


melden

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 16:37
Thema geaendert, wir werden nun Loesungen diskutieren. Ein paar Moeglichkeiten waeren zum Beispiel:

Grundeinkommen

Geldentwertung (Bsp: Brakteatenzeit - http://www.google.de/search?hl=de&q=Brakteatenzeit&btnG=Google-Suche&meta=lr%3Dlang_de)

Zinsabschaffung

Geldabschaffung
(Bsp. Ressourcenbasierte Wirtschaft - http://www.thevenusproject.com/resource_eco.htm)


Waehlt eins dieser Themen oder bringt ein neues ein, schreibt es GROSS ueber euren Post und gebt eine moeglichst detaillierte Meinung ab. Ich werde erst am Sonntag wieder reingucken koennen, also bitte verunstaltet das Thema nicht. Bleibt sachlich und nutzt diesen Thread ausschliesslich fuer seinen angedachten Zweck. Alles andere kann woanders oder per PN diskutiert werden. Danke.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 21:11
Islamische Wirtschaftsordnung

wesentliche Punkte:

1. GOLDWÄHRUNG (z.B. Einführung in Form von Gold Taler)

2. KEINE ZINSEN

3. KEIN HORTEN UND KEINE SPEKULATION

4. DIE ZAKAT (Die Armensteuer)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

21.11.2008 um 21:33
@nurunalanur

Du hast Punkt 5 vergessen: Es funktioniert nicht.
Mehr Verantwortungsbewusstsein in Sache Finanzsystem ist sicherlich wünschenswert. Dazu muss es aber nicht gleich korankonform sein.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

22.11.2008 um 01:24
@nurunalanur

Die liest sich ja gut, die islamische Wirtschaftsordnung.
Sehr vernünftig.


melden

Unser Finanzsystem

22.11.2008 um 01:25
Ich weiß wie unser Staat 46 Milliarden Euro spart.

http://www.pro-buergergeld.de/portal/alias__ProBuergergeld/lang__de-DE/tabID__4530/mID__11133/ItemID__5/DesktopDefault.a...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

22.11.2008 um 11:31
So schlecht finde ich die islamische Wirtschaftsordnung aber nicht. Echte Goldwährung würde zwar, wenn man ein paar Hundert Eurodollar in der Tasche hätte etwas schwieriger als mit Papiergeld, aber der Wert des tatsächlich in Umlauf befindlichen Geldes wäre zumindest immer durch den Goldwert gedeckelt. Das kann man bei Papiergeld oder Alumünzen so nicht sagen und auch nur schwer kontrollieren.

Das Horten von größeren Geldmengen ist das Grundübel des Geldes überhaupt und es macht auch nur dann Spass, wenn man genug davon hat und dabei zusehen kann wie es sich von selbst vermehrt. Dieses gehortete Geld im Übermaß fehlt aber dann an anderen Stellen und erzeugt damit Armut. Nur wo der Rubel auch rollt, da ist wirtschaftliches Wachstum. Wo der Rubel im Sarg liegt und sich auch noch von selbst wie durch Zauberhand vermehrt, ohne ansonsten einen konkreten Sinn und Zweck zu erfüllen, entsteht kein wirtschaftliches Wachstum sondern nur ein finanzielles Wachstum.

Gegen eine Armensteuer kann eigentlich niemand etwas haben, wenn ein bestimmter Anteil dessen was man hat, tatsächlich den Armen zugute kommt.

Die Zinsen sind ein zweischneidiges Schwert. Es macht ohne Zinsen keinen Sinn, Geld auf die Seite zu legen, da es durch die Teuerungsrate ansonsten stetig an Wert verlöre. Und wie Banken existieren sollen, ohne Zinsen ist mir auch ein Rätsel. Aber es würde ohne Zinsen der Wucher erheblich eingedämmt und auch das Geld leihen würde sich vereinfachen, da bei der Rückzahlung nur die Tilgung berücksichtigt würde. Das bedeutet, dass sich mehr Menschen Geld leihen könnten, leichter wieder zurück zahlen könnten und damit würde an sich schon mehr Geld in Umlauf gebracht und damit die Wirtschaft angekurbelt, als wenn es nutzlos irgendwo herum liegt um sich zu mehren.

Man sollte dem Geld ohnehin etwas andichten, was bislang nicht berücksichtigt wird: Einen Gemeinsinn. Geld ist nicht nur etwas, welches alleine für das Ego da sein sollte. Da es eine Art Besitz ist, von etwas was einem an sich nicht gehört, da die Banknoten kein Privateigentum des zur Zeit besitzenden sind, müsste dem Geld eine gemeinnützige Verpflichtung beigesellt werden, etwa einen bestimmten Prozentsatz davon gemeinnützig auszugeben. Dann käme allen auch vom Reichtum einzelner etwas davon zugute.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

22.11.2008 um 12:00
@Fabiano,
starke Worte , in Deinem Beitrag. Solche Gedanken sind wertvoll, ein neues System ist denkbar und machbar.

Die, die finanzielle (und sich daraus ergebende politische) Macht haben, sind dagegen,
würden sie doch ihre Macht verlieren.

Das wollten die Feudalherren vor der großen Französichen Revolution auch nicht, ihre uneingeschränkte Macht verlieren. Mit ein wenig Druck :D ist das alte Feudalsystem trotzdem beseitigt worden.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

22.11.2008 um 12:07
@nurunalanur und alle

Fällt mir gerade noch zur "islamischen Wirtschaftsordnung" ein:

Solche ökonomischen Grundlagen laufen allen profitgierigen Interessen (der FED, etc...) entgegen.

Kann es eigentlich sein, dass in den kapitalistischen Ländern,- initiiert duch US-Medienpolitik - auch deshalb solch eine Hetze gegen den Islam losgetreten wurde...?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

23.11.2008 um 09:23
Das islamische Ordnungsprinzip steht so einigen westlichen Prinzipien diametral entgegen. Aber in Punkto Wirtschafts,- und Finanzordnung natürlich auch.

Wenn wir wirklich in eine friedliche Zukunft gehen wollen (wann immer diese sein wird) dann sollten wir die Barrieren abbauen und irgendwie versuchen, trotz unterschiedlicher Aufassungen aufeinander zuzugehen und nach gemeinsamen Lösungen suchen. Direkt unvereinbar wäre das ja nicht, freie Marktwirtschaft ohne Zinssystem plus Armensteuer. Man sollte sich mal Gedanken um mögliche Mischformen machen, dass es so wie bislang nicht mehr lange weiter geht, das kann man sich fast schon an den Fingern abzählen. Ich befürchte nur, dass niemand wirklich an neuen Ideen interessiert ist und man am alten System so lange festhalten will, bis man damit komplett untergegangen ist und erst dann wieder Ohren hat für neues.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

23.11.2008 um 12:34
@Fabiano,
Respekt, seit einiger Zeit brauchbare, gute Beiträge

'Ich befürchte nur, dass niemand wirklich an neuen Ideen interessiert ist und man am alten System so lange festhalten will, bis man damit komplett untergegangen ist und erst dann wieder Ohren hat für neues.'

An die von Dir vorgeschlagenen Mischformen habe ich auch schon gedacht, die erscheinen als denkbare Lösung.

Das im Zitat hervorgehobene 'niemand' hast Du sicher nicht so ausschließend gemeint, Du bist ja daran interessiert und einige andere auch,

die Bedeutung dieses 'niemand' kann einem im Laufe eines oft meinungsgesteuerten Lebens, leicht durch die Gedankenkontrolle schlüpfen und marodiert dann mit allen möglichen, kritischen Einstellungen in den internen Dateien herum, wird mit denen verinnerlicht, und dringt dann plötzlich in der Maskerade vollkommener Harmlosigkeit, genau in so einem Satz ans Tageslicht...Das hätte mir auch passieren können.

Im Moment scheint es so zu sein, dass die an den Hebeln der Macht sitzenden Damen und Herren versuchen, dass System zu verewigen, vorher noch einmal, quasi im letzten großen Raubzug die Völker des Planeten legal, aber furchtbar illegitim um mehrere Billionen Euro ärmer machen, um sie danach langsam aber sicher der staatlichen Knutte zu unterstellen, die den absoluten Mehrwert bei Billiglohn, Zwangsarbeit (§31 SGB 2), Leiharbeit und der entsprechenden Ideologie (Wer nicht arbeitet, braucht auch nicht zu essen...) aus ihnen herausprügelt.

Weshalb ich meine Gedanken an die Mischform verworfen habe, war das Erinnern an so eine Art Zwang, der dem ökonomischen System innewohnt...(ständig wachsende Profitrate), dem zuletzt viele soziale Errungenschaft der Arbeitnehmerschaft zum Opfer gefallen sind, global.
Ich vermute deshalb, dass die einzige Chance, dieses barbarische ökonomische System, diese barbarische Herrschaft (100 Millionen Hungertote jährlich, 1 Milliarde aktuell Hungernde...lt. stellvertretendem UN Generalsekretär) loszuwerden, ein globaler Aufstand der Völker sein müsste. Bei dem hier in D vorhandenen Bewusstsein, gebe ich dem nicht so große Chancen... Alerdings manchmal reicht ein Funke....


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

23.11.2008 um 15:07
@Koriander & Fabiano: schöne Beiträge, schließe mich euch an!


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Finanzsystem

23.11.2008 um 18:16
@Fabiano
Fabiano schrieb:Das islamische Ordnungsprinzip steht so einigen westlichen Prinzipien diametral entgegen.
Die islamische Welt steht, wenn man die Petrodollars abzieht, ungefähr so arm da wie Schwarzafrika.
Schöne Vorbilder...


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden