weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahlen September 2009

2.279 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlen
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 15:36
@datrueffel
Glaubst du etwa, das Journalisten nur "Live"artikel produzieren? Natürlich schreiben sie Artikel für alle Eventualitäten und es spielt doch keine Rolle, wann der verfasst worde. Wichtig ist, das er nicht früher veröffentlicht(!) wird
Sorry, aber das wahlergebniss wurde ab 18.00 bekanntgegeben,
denn bis dahin hatten die wahllokale noch offen.


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 15:42
@rayman71

Das war nicht das Wahlergebnis, das war eine Prognose ;)


melden

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 16:03
@rayman71
"hochrechnung" hieß das ding - -


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 19:02
@kiki1962
@datrueffel

Gut, das meinte ich ja damit, trotzdem danke ;)


melden

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 19:04
@rayman71
sie sollten wirklich erst ein oder zwei stunden später mit "zahlen" arbeiten - man kommt quasi aus der wahlkabine und es werden schon die ersten daten veröffentlicht - - es geht zu schnell . ..

aber weihnachten fängt ja auch schon im september an :D


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 19:28
@kiki1962
kiki1962 schrieb:sie sollten wirklich erst ein oder zwei stunden später mit "zahlen" arbeiten - man kommt quasi aus der wahlkabine und es werden schon die ersten daten veröffentlicht - - es geht zu schnell . ..
Das auf jedenfall.
Was ich aber auf seite 111 gepostet habe, war eben genau der widerspruch.
Hast du dir das bild mal angesehen?


melden

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 19:32
@rayman71
habe ich - zweifel habe ich trotzdem nicht, dass die wahl rechtmäßig ablief.


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

30.09.2009 um 19:43
@kiki1962
kann man nur hoffen...


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlen September 2009

01.10.2009 um 08:24
Naja. Hoffen das sich was verändert tu ich schon lange nicht mehr.


melden

Wahlen September 2009

01.10.2009 um 09:29
thüringen - -
Thüringens SPD machts mit der CDU
Lieber tot als rot

Als ob es keine Wahlschlappe im Bund gegeben hätte, hat sich Thüringens SPD nun entschieden: Sie will mit der CDU über eine Koalition verhandeln. Dabei war die Linke zuletzt handzahm.
Matschie begründete die Entscheidung mit atmosphärischen Störungen: In den Sondierungsgesprächen mit den Linken und Grünen sei es schwerer gewesen, Vertrauen zu entwickeln, sagte Matschie. "Wir sind davon überzeugt, dass wir den Wechsel, den wir vor der Wahl versprochen haben, mit der CDU bei wichtigen Themen umsetzen können", fügte er hinzu.
Ramelow hatte sogar erklärt, dass auch ein SPD-Politiker als Ministerpräsident denkbar wäre – ein ungewöhnliches Angebot, wo doch die Linke die stärkere Fraktion hat. Trotzdem brachten die Sondierungsgespräche zwischen Linke und SPD keinen Durchbruch.
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/lieber-tot-als-rot-1/

matschie will bleiben - und das kann er nur im bund mit der cdu - die haben dann den ministerposten inne - - aber er hat die führung für die spd-truppe -- wechsel mit cdu - ha - - wie naiv und / oder blöd muss man eigentlich sein, wenn man das annimmt - -


melden

Wahlen September 2009

01.10.2009 um 13:05
http://www.x-organisationen.de/frontend/index-flash.php

bei der taz gesehen


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 07:51
Noch ein Sargnagel
Thüringens SPD hat taktiert, getäuscht, gemogelt – und sich damit tendenziell selbst ausgetrickst. Ein Parteitag muß die Koalition mit der CDU noch absegnen
Von Peter Woltert
Mit 27,7 Prozent der Stimmen ist Die Linke in Thüringen die mit Abstand stärkste Oppositionspartei, die SPD liegt neun Prozentpunkte darunter. Beide haben große politische Schnittmengen – gemeinsam könnten sie locker eine neue Landesregierung bilden. Auch die Grünen hätten mitgemacht und damit eine breitere Basis im Parlament gewährleistet.

Aber da die SPD offenbar von vornherein auf eine Koalition mit der CDU aus war, mußte sie immer neue Bedingungen erfinden. Die erste war: Ein Linker darf nicht Ministerpräsident werden. Da Ramelow selbst keinerlei Angriffsflächen bietet, griff die SPD in die Schmuddelkiste:
Allerdings rumort es an deren Basis heftig. Zahlreiche Ortsvereine und Kreisverbände hatten sich für ein Zusammengehen mit der Linkspartei ausgesprochen. Die parteiinterne Opposi­tion formiert sich, nicht zuletzt mit Hilfe des früheren SPD-Landesvorsitzenden Richard Dewes, der nichts gegen eine Landesregierung unter Führung der Linkspartei hätte. Sein Urteil über Matschie ist vernichtend: »Politischer Scharlatan.«
tiefe enttäuschung bei vielen wählern - ganz tief sitzt das - aber wenn matsch - nicht mit links kann wäre das auch keine gute regierungsarbeit . .. der mann ist absolut die "spd" - - entsetzlich, egoistisch, unkooperativ, machtgeil . .


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 07:53
hier stand der artikel :http://www.jungewelt.de/2009/10-02/054.php


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 09:01
@kiki1962


Hatte ich Dir nicht eine grosse Koalition in Thüringen vorhergesagt?


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 15:52
hattest du - wahrhafter erkenner der situation - ich war geblendet - matschie bleibt der verräter - - nun erst recht - -

schade - manche sozialgenossen lernen es nie . .


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 16:05
Wie bindend ist die Entscheidung des Landesvorstandes?

Der größte Ärger innerhalb der eigenen Partei steht Matschie vermutlich noch bevor. Denn im Landesvorstand, der in der Nacht zu Donnerstag entschied, sind fast ausschließlich Matschie-Gefolgsleute vertreten. Nach heftigen internen Querelen über das Verhältnis zur Linkspartei hatte Matschie 2008 "seine" Personalliste im Vorstand durchgesetzt und seine Kritiker sowie die Befürworter einer rot-roten Option weitgehend ausgeschaltet. Sie sind aber weiterhin hinter dem einstigen Matschie-Rivalen Richard Dewes, dem früheren SPD-Landeschef und Innenminister unter dem damaligen CDU-Ministerpräsidenten Bernhard Vogel, gut vernetzt und verfügen über beträchtlichen Rückhalt an der Basis. So nannte Dewes am Donnerstag Matschie einen "politischen Scharlatan", der Partei und Wähler getäuscht habe. Im Gegensatz zu Matschie macht Dewes 90 Prozent inhaltliche Übereinstimmung mit den Linken aus. Auch die Thüringer Jusos befanden, der Landesvorstand gehe in die falsche Richtung.
matschie wird es nicht einfach haben -- und ich hoffe, dass er nicht ohne konsequenzen davon kommt - spd macht euch stark . .


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 16:08
@kiki1962


Die dümmsten Kälber sind nach der Wahl ihrer Metzger offenbar sehr zufrieden:

http://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article4707699/Die-meisten-Deutschen-finden-Schwarz-Gelb-gut.html



Rückkehr des Rinderwahns. Ich sag's ja!


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 16:15
@Doors
pest und cholera noch obendrauf - - wie war das: das volk bekommt die regierung , die es verdient - :D


melden

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 17:03
@Doors
Gysi war gegen das Verzichtsangebot des Linken-Spitzenkandidaten Bodo Ramelow, weil er darin eine unnötige Schwächung der Linken sah. Matschies Forderung sei anmaßend, die bei der Wahl klar der Linken unterlegene SPD müsse alleine entscheiden, wer in einer rot-rot-grünen Landesregierung Ministerpräsident werde. „Der Matschie tickt ja nicht mehr richtig“, sagte Gysi.

An einer solchen Wählertäuschung hätte sich die Linke nicht beteiligt. „Die Linke geht jetzt in Thüringen in die Opposition und wird bei der nächsten Wahl nicht geschwächt daraus hervorgehen.“
http://www.welt.de/politik/deutschland/article4711669/Gysi-meint-Matschie-tickt-nicht-mehr-richtig.
html;jsessionid=A20A0A85568BBEF16DCE6B679E2AE0C9#vote_4712276

die spd wird zukünftig weiter verlieren - in thüringen - - es ist zu eng gedacht- - aber sie sind zum verlieren geboren - was solls . ..


melden
Anzeige

Wahlen September 2009

02.10.2009 um 17:07
@kiki1962


SPD-Ziele (Agenda 2033):

2013: Übernahme des "Projekt 18" von der FDP

2017: Wir wollen einstellig werden

2021: Wir drücken uns unter die 5%-Klausel

2025: Scheiss auf Wahlkampfkosten-Rückerstattung, wir bleiben unter 2%

2029: Wir holen die Null vorm Komma.

2033: Der letzte SPD-Wähler stirbt an Altersschwäche


So gesehen gilt, was einst für andere Parteien galt, auch für die SPD:

Sie üben fleissig für ein neues Dreiunddreissig.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden