weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall: Arigona Zogaj

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Asyl, Arigona, Zogaj

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 01:59
Malajka@

Na ja das BZÖ hetzt zwar nicht ganz so übel, aber es ist auch nicht ohne, ebenfalls wie die FPÖ von dubiosen rechten Kreisen gespeist (bsp. der opus- dei- Fundamentalist Ewald Stadler)

Die Saualm ist ein BZÖ/Haider- Produkt!

Oder wenn ich an Westenthalers Wahlkampf 2007 (war es glaube ich) denke *würg*

Mit Verlaub, ich habe eher den Eindruck, dass die Ausländerfeindlichkeit in Österreich mindestens genauso schlimm ist, auch weil die ÖVP, aber auch die SPÖ die rechten Themen nicht den Rechten überlassen will.

Was Strache hochoffiziell heraushaut bei seinen Wahlkampfveranstaltungen oder bei der Vorstellung von Parteiprogrammen, ist an der Grenze zum Faschismus.

FPÖ und BZÖ bekommen zusammen 20 bis 25 % der Stimmen, das ist nicht wenig ...


melden
Anzeige
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 07:17
@DahamImIslam
Die BZÖ meldet gar nichts mehr seitdem Haider tot ist.
Mal nicht den Mund zu weit aufmachn..


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 07:23
Malajka schrieb:Nach 5 Jahren wußte immer noch keines was sein wird und es war finanziell unmöglich wegen der Arbeitsbewilligung. In dieser Zeit gibt es wenig Geld, die Arbeitsbewilligung ist fast unmöglich zu erreichen, außer eine Firma stellt dich an. Also zahlt der Staat. Ist ja klar, daß dies ein Problem darstellt.

Auch in Arigonas Fall war es ähnlich. Der Eingangspost und die Darstellung des Falles von Arigona ist ganz gut erklärt. Auch der politische Teil.
Auch Müll.
Nichts an Arigonas Fall ist irgendwie annähernd ähnlich.

Ihr Vater wurde 2 Monate nach seinem Asylantrag abgelehnt. Weil der Krieg vorbei war. Herr ich-bin-so-toll-Zogaj bleibt aber da und nimmt seine gesamte Familie illegal mit.

Dass Ariona im Endeffekt nix dafür kann, ist wohl wahr. Und gut integriert warn die Kinder auch nur weil sie schon viel zuviele Jahre illegal hier war.

Der Kerl hätte einfach ne Fliege machen solln.
Wie jeder andere abgelehnte Asylwerber ebenfalls.
Aber stattdessen, packt er seine ganze Familie und holt noch mehr Leute her die dem Staat illegal auf der Tasche sitzen. Und dann losheuln, wenn man 8 Jahre später die Schnauze voll hat.
__

Und kommt mir jetzt nicht mit eurem linken "und warum hast du das recht hier zu wohnen?"

Ich will eh nicht hier wohnen.
Ich zieh im Januar weg aus dem verdammten Österreich.

Für alles müssen wir den Kopf hinhalten, die Politiker kassiern ohne was zu erreichen und wenn ich in Innsbruck ne Wohnung haben will, darf ich hörn dass Asylanten eine kleine Wohnung gratis bekommen würden - und wir für ein Gasonaire mit 11m² 390 Euro im Monat zahln dürfen. Ohne Betriebskosten. -.- loooool.


melden
BunterPilz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 07:27
@belphega
wenn ich AUsländer währe würde ich auch versuchen nach Deutschland zu kommen mit all meinen Familienmitgliedern.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 07:30
@BunterPilz
Ja - aber wenn sie dich rauswerfen, nachdem du dem Staat 8 Jahre lang insgesamt 150.000 Euro aus der Tasche gezogen hast - würdest du hoffentlich nicht mit Selbstmord drohn während du parallel Fotoshootings mit der Kronenzeitung hast.

Hätte Arigona einfach ein bisschen mehr Hirn in die Sache mitgenommen, könnte es sogar sein dass sie hätte bleiben können. Sie war ja integriert.
Aber man erpresst einen Staat nicht. Schon gar nicht einen, in dem mal illegal wohnt..


melden

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 17:27
@DahamImIslam

Na ja, die Saualm...

Trotzdem seh ich das Bzö nicht so krass. Ich habe für alle meine Ausländer von der LR immer genug Hilfe bekommen und Unterstützung. Wenn es einen Ort geben muß, wo man Menschen unterbringt welche kriminelle Handlungen setzen und es nicht ein Gefängnis sein soll, so hätte darauds ein gutes Projekt auch werden können. Es war zumindest ausbaufähig.

Jedenfalls bin ich dafür zuständig zu helfen und nicht zu verurteilen. Und: ich muß Hilfe irgendwoher bekommen. Einen Herrn Haider der immer dafür bereit ist, habe ich nun leider nicht mehr. Das sage ich, eine professionelle Helferin! Also wie helfe ich nun meinen Ausländern. Es bleibt mir nur noch der gute draht zur Caritas, schade, schade.

@belphega

Tja, es ist nun mal so wie es ist. Wenn ein Staat bzw eine Behörde es 8 Jahre weiß und nichts unternimmt als Bescheide zu erlassen, welche niemand vollstreckt, so ist er selber schuld. Somit gehört das sehr wohl verglichen. Darum geht es ja nun die ganze Zeit, oder?

Wie lange das Bzö sich ohne Herrn Haider halten kann, keine Ahnung. Klagenfurt hat jedenfalls einen sehr netten Bürgermeister, welcher auch dieser Partei (Bzö) angehört. Er ist für mich und meine Anliegen für In und Ausländer eine sehr hilfreiche Anlaufstelle. Schnell, herzlich und großzügig. KEINE Partei ist so flexibel, wenn es um Hilfe geht. Davon kann ich ein Lied singen...

Das würde ich dir auch für dein Problem wünschen und trotzdem gib nicht auf und hab keinen solchen Frust. Der raubt dir nur die Kraft, welche du im Alltag brauchst.


melden

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 17:32
Malajka@

Ok das glaube ich dir. Aber leider haben die Menschen oft zwei Gesichter. Hier die politische Agitation, dort die pragmatische Hand ...


melden

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 17:48
@DahamImIslam

Dein Name ist so lustig ;-)

Vielleicht hast du recht, wer weiß schon wirklich was da momentan abgeht auf dieser Welt? Wie gesteuert wir wirklich sind, doch eine so kleine Partei und so ein kleines Land, da gibt es sicher nicht viele, welche da mitmischen.

Und wenn auch, solange ich kann werde ich Menschen helfen. Egal ob groß oder klein, dick oder dünn, von da und dort. Wenn ich unterstützung bekomme werde ich sie nehmen und nicht lange fragen. Wenn ich das täte, käme ich aus Grübeln nicht mehr raus und meine Energie und Zeit wär weg.

Verstehst du das?


melden
Serg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 18:41
Ich hab jetzt nur den Anfangspost gelesen.

Meiner Meinung nach muss das Gesetz eingehalten werden, soll heißen, auch das Mädchen und seine Mutter müssen abgeschoben werden.


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 18:55
@belphega
Also wenn doch der Vater illegal einreist und dessen Antrag abgelehnt wird und danach die restliche Familie illegal einreist, dann ist doch das Gesetz, der Staat, die Regierung im Recht.
Meiner Meinung nach.
Und ich bin links- und nicht mal rechtsorientiert!


melden

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 20:12
@SallySpectra

Ja, da hast du recht. Es geht darum, daß die Leute im Untergrund waren und das Ende des Krieges nicht mitbekommen hatten. Erst in Österreich und da kommt dann der Punkt.

Die verantwortlichen Behörden hätten sofort den Flüchtlingsstatus in eine normale Bewilligung umwandeln müssen. Nicht 8 Jahre warten usw.. Vor allem da es keine Problemfamilie war.

Das ist ja das Chaos, was die Behörden zuerst, dann die Politik in weiterer Folge gemacht haben. Die Familie hat sich einfach um den Aufenthalt bemüht und ist von Instanz zu Instanz gegangen.

Was ich nicht verstehe ist, daß kriminelle Ausländer, welche schon Straftaten gemacht haben, Drogen vor allem usw.. immer wieder die Bewilligung kriegen und eine Familie welche arbeitet usw... nicht.

DAS soll mir einmal einer erklären...


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 20:17
@Malajka
Ich möchte so etwas beruflich nicht entscheiden. :(
Muss schwer sein, als Richter und Behörden.


melden

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 20:21
@SallySpectra

Ja, da hast du wirklich recht!
Vielleicht ist das auch der Grund warum es zu diesem Chaos kam?

Ich bin wirklich neugierig wie das ausgeht, mit dem Mädchen. Irgendwie bewundere ich diesen Mut. Ich hätte mich sowas nie getraut. Ist wohl eine ganz eigene Generation heutzutage da draußen unterwegs....


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 21:00
Sind die jetzt abgeschoben?


melden

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 21:03
@F-117

Nein, noch nicht. Es wird eine Berufung gegen den Bescheid geben. Ich weiß gar nicht ob der schon zugestellt wurde. Die Familie erfuhr dies aus der Presse bzw es gab ein SMS (!) an die Familie.


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 21:07
Ich habe auf der ersten seite gelesen das sie perfekt Deutsch können, dann sollen die auch ausgewiesen werden!
Die müssen sich mal integrieren und deren Sprache annehmen, deutsch frechen und da bleiben wollen, frech....


melden

Der Fall: Arigona Zogaj

18.11.2009 um 22:29
bei diesem fall gibts halt immer 2 sichtweisen.

die des staates, wo man natürlich hergehn kann und die leute abschieben kann, weil der vaterdamals alle illegal ins land holte ect.

leider dauerte das ganze nun viele jahre bis man sich entschloss die familie entschlossen abzuschieben.

die folge, das mädchen spricht im ärgsten dialekt, ist völlig integriert, und hat den selben bezug zum kosovo wie ich zu somalia.

dann kommt eine ministerin und erzählt wie brav irgendwelche mädchen im kosova helfen das land aufzubauen.......

die kinder können nichts dafür, und es hätte jeden von uns treffen können, dass plötzlich jemand sagt, dein vater hat dich und deine familie vor jahren illegal ins land gebracht, und nun musst du dein zuause verlassen, und in ein land ziehn, das sagen wir mal nicht gerade bekannt ist für seinen wohlfühlstatus.

und die erpressungs geschiche:

man muss ganz klar mal festhalten dass hier niemand den staat österreich erpresst, um geld,oder sonst was unmoralisches zu bekommen. das mädchen will einfach nur da bleiben wo es ist, wo es eine zukunft hat,wo es freunde hat, wo es seit es denken kann lebt,und will halt leider nicht in ein dritte welt land , wo sie das alles nicht hat ziehn..........wenn ich jetzt schreiben würde was ich an ihrer stelle tun würde, hätt ich die kripo bei mir zuhause.

wenn dann noch ams angestellte, nichts besseres zu tun haben, als zu jammern wieviel die arigona uns kostet, dann grenzt das an verhöhnung.

wenn wir paar stars wie den josef fritzl ins brasilianische gefängnis abschieben, und arigona ihr leben lang lohnsteuer zahlen lassen wie es jeder von uns tut, dann hat auch der staat österreich einen teil seines geldes wieder.


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

19.11.2009 um 09:41
Erpressung ist Erpressung, und das ist schon alleine ein Abschiebegrund!
Da sieht man doch schon was für Kriminelle Energien in dem Mädchen stecken...


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall: Arigona Zogaj

19.11.2009 um 10:00
@insideman
Doch doch, Erpressung ist hier schon dabei.

Im Grunde genommen hat niemand Schuld - bis auf einer: Der Vater.
Er hat sich geweigert das Land zu verlassen und hat illegal, 8 Jahre lang mitsamt seiner Familie auf Kosten des Staates hier gewohnt. Das ist eine Straftat.
Deshalb gabs da ne Zwangsabschiebung.

Die Kinder sind hier aufgewachsen - Österreich hätte genauer hinsehn müssen und erkennen müssen, dass diese Familie mittlerweile so lange hier ist dass sie im Kosovo mehr "Ausländer" wären als hier. Die Abschiebung der Kinder war nicht gerechtfertigt.

Aber - in Österreich gibt es tausende Asylwerber. Man kann sich dabei nicht um jeden Einzelfall kümmern und gucken wer wie was wo und wann integriert ist. Die Behörden sahen in dem Fall halt einen Herrn Zogaj, welcher sich seit Jahren Welcher sich seit Jahren trotz zahlreicher Anweisungen weigert den Staat zu verlassen. Die sahen halt, dass er noch mehrere Menschen ins Land geschmuggelt hat und deshalb wars für die eindeutig. Da kann man der Regierung keine Vorwürfe machen.

ABER und das ist jetzt der springende Punkt.
Hätte Arigona Zogaj eine Unterschriftenaktion gestartet – bestenfalls noch mithilfe des Bürgermeisters, ihrer Klassenlehrer und diverser Jugendschutzmenschen, hätte sie 100%ig ein Aufenthaltsrecht bekommen. Das hat sowohl die ÖVP, als auch die SPÖ als auch die Grünen bestätigt (und die zwei ersten haben bei uns das sagen).

Das Problem war aber, dass sie ausgetickt ist und dem Staat gedroht hat Selbstmord zu begehen, wenn sie nicht bleiben darf.
Somit ist der Staat gezwungen sie abzuschieben. Würden sie es durchgehen lassen, hätten wir im Laufe weniger Monate zahlreiche Nachahmungstäter, die drohen würden ihre Kinder zu töten, sich umzubringen oder Amok zu laufen – falls sie die Aufenthaltsbewilligung nicht bekommen.

Ein „Entweder – oder“ ist immer eine Abart der Erpressung.
Entweder du gibst mir Geld – oder ich tu dir was.
Entweder ich darf bleiben – oder ich bring mich um.

Das wäre, als würde ich hergehn, mich vor meine Firma stelln und sagen „ENTWEDER ICH BEKOMM NE GEHALTSERHÖHUNG, ODER ICH BRING MICH UM“
Würde es der Cheffe zulassen, würden es mir mindestens 10 weitere Leute gleich tun.


melden
Anzeige

Der Fall: Arigona Zogaj

19.11.2009 um 14:34
@belphega

Haha, das erinnert mich an einen Azubis von uns,der in der probezeit rausgeflogen wurde...


Tatsache ist, der fall wäre ganz anders behandelt worden, wäre die familie nicht an die öffentlichkeit gegangen -zumindest nicht mit einer erpressung.

Sie hätten das Drama in der Presse breittreten können, von wegen das sie perfekt deutsch können, und dort aufgewachsen sind, aber ist klar das der staat sich keine öffentliche erpressung antun wird. ich bin wirklich gespannt wie es ausgeht.

denn- entweder die politikerwerden als kaltherzig dargestellt, weil sie die armen leute abgeschoben haben,
oder sie werden geächtet weil sie sich von nem teenager erpressen lassen.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
China Spionage31 Beiträge
Anzeigen ausblenden