Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweinegrippe, Impfstoff, Zweiklassenmedizin

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

19.10.2009 um 17:47
@Genosis
Boah , was für ein Softie. :D
Fabiano will seinem Leben dann ein Ende setzen.


melden
Anzeige

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

19.10.2009 um 17:57
@emanon

hmm ich mach der politik ein ende wenns soweit kommt^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

19.10.2009 um 18:12
Ich hab nur gesagt, lieber wähle ich den Freitod als mich gegen meinen Willen Zwangsimpfen zu lassen. Aber wenn es noch mehr gibt, die sich dagegen wehren, schließe ich mich dieser Verweigerungsgruppe vielleicht an und dann kämpfen wir gemeinsam. Zwang ist für mich einfach nicht mehr vereinbar mit einem Rechtsstaat und mit Demokratie. Und sollte es wirklich so weit kommen, dass sie einen mit Gewalt gegen den eigenen Willen zwingen wollen, sich impfen zu müssen, dann möcht ich lieber vorher Abschied nehmen auf eine Art die ich mir selber wähle bevor ich nachher elendig an irgendwelchen Nebenwirkungen krepieren muss.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

19.10.2009 um 18:14
Diejenigen die uns diese Impfung als so harmlos darstellen und sich dann selber eine "andere" Impfung genehmigen, die sollte man besser mal zwingen dieses Zeugs selber zu nehmen - Das wollen sie nicht, aber unsereins, dem einfachen Volk soll´s gut tun ja???


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

19.10.2009 um 18:55
Wenn ein Mensch. der entweder die normale Grippe oder die Andere hat, und sich jeweils mit beiden gleichzeitig infizieren würde, könnte daraus einen neue Super-Variante
mutieren. Und davor warnen die Wissenschaftler.

Wer also in einem Risiko-Umfeld lebt (Ballungszentren) und sich nicht impfen lassen will,
gefährdet auch das Leben anderer.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

19.10.2009 um 19:02
Wer sich irgendwo eine ansteckende Krankheit zugezogen hat und dann andere annießt und anhustet (weil er gar nicht anders kann aufgrund seiner Erkrankung) und womöglich auch noch Arbeiten geht (damit ihm nicht noch die Stelle gekündigt wird) und natürlich auch einkaufen geht (schließlich muss man ja was zu Essen haben) und im Wartezimmer beim Arzt sitzt (wo auch noch andere sitzen), der gefährdet auch das Leben anderer. Also müsste es eine gesetzliche Pflicht geben, dass nur noch kerngesunde auf der Straße herum laufen dürfen... LOL

Alle irgendwie kranken in Quarantäne stecken... LOL

Nur weiter so - Dann kriegt ihr eure Zwangsimpfung schon durch !!!


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 10:08
Und im übrigen wird auch nicht grundsätzlich jeder Nichtgeimpfte krank. Genausowenig ist die Impfung eine Garantie, dass man dann, wenn man geimpft wird, grundsätzlich nicht mehr erkranken wird. Es wäre genauso möglich, dass ein Geimpfter trotzdem erkrankt und ein Nichtgeimpfter nicht. Also alleine an der Impfung oder Nichtimpfung kann man das schonmal nicht fest machen. Sondern, wenn überhaupt, dann an der tatsächlichen Erkrankung. Und dann ist es völlig unerheblich ob er sie bekommen hat, weil er nicht geimpft war, oder ob er sie bekommen hat, obwohl er geimpft war.

So ein plumper Spruch wie: Wer nicht geimpft ist, gefährdet das Leben anderer - daher muss er entweder aus der Gesellschaft isoliert werden oder für sein Verhalten bestraft werden - das wäre gleich bedeutend wie ein Impfzwang. Solche Sprüche lassen sich beliebig ausweiten. Dann kann man auch gleich sagen: Wer sich nicht gesund ernährt, wird dadurch anfälliger gegenüber Krankheiten und gefährdet damit ebenfalls sein eigenes Leben und das Leben anderer. Dann bräuchten wir einen Staat, der uns alles vorschreibt und wir wären nichts als Sklaven die genau nach Anweisung leben müssten - Tun wir das nicht, sind wir eine Gefahr für andere... Was man daraus dann entwickeln könnte, möchte ich nicht weiter ausführen.

Wenn man schon anfängt, den Kranken auszugrenzen, weil er krank ist, Krankheit und Kranksein als Übel in der Gesellschaft zu betrachten und genauso zu verdängen wie den Tod, obwohl das alles Bestandteile des Lebens sind und nunmal dazu gehören, dann wird es wirklich gefährlich. Alles was nicht der staatlichen Norm entspricht, was anders ist, durch was auch immer, Krankheiten, Behinderungen, Annomalien usw. als Gefährdung für das Leben anderer zu betrachten und solche dann zu Maßnahmen gegen ihren Willen zu zwingen, sich der Norm anzupassen, halte ich für sehr gefährlich. Das führt zu einem letztendlich unfreien Leben, das nur noch nach Norm erlaubt wäre. Und in so einer Welt wäre es mir allerdings zu eng, in so einer Welt möchte ich nicht unbedingt leben wollen.


melden

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 12:12
@Fabiano
Fabiano schrieb:Es wäre genauso möglich, dass ein Geimpfter trotzdem erkrankt und ein Nichtgeimpfter nicht.
Ein Bekannter von mir hat sich immer gegen die Grippe impfen lassen und wurde dadurch immer erstmal krank, lag meist eine ganze Woche flach. Das hat er jedes Jahr wieder in Kauf genommen - in meinen Augen ziemlich dämlich.

Was man oft vergisst: Viele bezeichnen eine schwere Erkältung, die ja auch mit ordentlich Fieber und schlimmen Symptomen einhergehen kann, ja schon als Grippe. (Dasselbe Spiel mit Leuten, die ihre Kopfschmerzen als Migräne bezeichnen). Deshalb frage ich mich, wie viele Menschen in ihrem Leben sich wirklich so regelmäßig eine Grippe einfangen, dass eine Impfung überhaupt sinnvoll ist.

Früher habe ich mich auch gegen Grippe impfen lassen, eine Erkältung bekam ich natürlich trotzdem. Letztes Jahr habe ich mich das erste Mal nicht impfen lassen, eine Erkältung bekam ich - wie gewohnt -, eine Grippe nicht. Wie gut, dass die meisten Menschen mit einer Grippe zu Hause bleiben, weil es ihnen schlecht geht. ;)

Gegen die sagenumwobene Schweinegrippe lasse ich mich daher erstrecht nicht impfen.


melden

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 15:41
Einfach nicht impfen lassen, fertig.

Dann können die Pharmakonzerne auf ihren Dosen sitzen bleiben.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 15:52
in diesem zusammenhang
verweise ich mal auf einen link
den ich in einem blog fand
( http://blog.fefe.de/ ),
es geht um die NICHTproduktion und -vermarktung einer erwiesen wirksamen creme gegen neurodermitis,
die verhinderung der pharmaindustrie aus profitgründen :

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3161202

buddel


melden

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 15:53
@buddel
Dafür gibts schon einen eigenen Thread.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 15:54
@Kc

sie bleiben nicht auf den dosen sitzen,
wir kaufen sie in jedem fall.

der über(aus-)schuss wird nach afrika verspendet
und die finanzierung der pharmaproduktion mit summen aus dem etat der entwicklunghilfe kompensiert

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 15:55
@emanon

dann bin ich da noch nicht gelandet,
ich acker mich in politik von oben nach unten durch ;)

(dann mal gleich gecopyed, meinen post) ^^

buddel


melden

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

20.10.2009 um 15:57
@buddel
Findest du unter Verschwörungen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

21.10.2009 um 00:21
Hmm, wenn die Nebenwirkungen bei der Impfung wenigstens eine Art euphorische Wirkungen hätten oder wie bei speziellen Pilzen... Dann würd ich es mir ggf. noch überlegen... aber immer sowas unangenehmes, das macht ja nicht gerade Bock auf impfen?


melden

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

21.10.2009 um 05:53
kann sich noch jemand an SARS erinnern??

war damals eigentlich auch so eine impfhysterie, bei weitaus höherem potential??


melden

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

21.10.2009 um 07:35
Tiroler schrieb:Wer also in einem Risiko-Umfeld lebt (Ballungszentren) und sich nicht impfen lassen will, gefährdet auch das Leben anderer.
Bullshit. Da das ganze durch die Luft und durch Kontakt übertragen wird, kannst du es überall bekommen...

Aber ne hübsche Ausrede, um ne Zwangsimpfung durchführen zu können. Mit einem Stoff, bei dem die Vermutung im Raum steht, dass er Krebserregend ist, Quecksilberersatzstoffe beigemengt hat und dessen Nebenwirkungen fast genauso schlimm sind wie die eigentlich Grippe ;)


melden

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

21.10.2009 um 11:00
@lightbringer
Richtig, der ganze Kram wird durch die LUft vielleicht übertragen, allerdings muss er dafür trotzdem einen Wirt haben. Einfach so in der Luft hält sich ein Erreger nicht sehr lange. Deswegen ist die Chance in Ballungszentren einen Virus zu bekommen auch wesentlich grösser als woanders.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich bin Soldat und ich war beim Truppenarzt und hab mal nebenbei gefragt wie das mit der Impfung aussieht. (wir haben im Übrigen eine Impfduldungspflicht, was heißt, die Impfung ist quasi befohlen)
Der Arzt hat aber gesagt, alles Quatsch, genauso wie die normale Grippeschutzimpfung.
Ich werd mich also wie bisher diesem Befehl widersetzen und keine Grippeschutzimpfung abholen.
Das eine mal wo ich eine bekommen habe, ist das ganze ohne irgendwelche Nebenwirkungen über die Bühne gegangen.
Das war im Übrigen bei allen Impfungen die ich bekommen habe so.
Und mein Impfbuch ist innerhalb von vier Jahren komplett voll gemacht worden.
Von den üblichen Dingern wie Masern, Mumps Röteln, Tetanus, über Hepatitis, Tollwut, FSME bis hin zu Japanischer Enzephalitis (In Deutschland gar nicht zugelassen).
Ich lebe immer noch, bin nicht Impotent oder sonst was....
Man kann sowas auch immer ein bisschen übertreiben


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

21.10.2009 um 13:12
Jeder Mensch ist anders. Der eine verträgt eine Impfung, zwei Impfungen, zehn Impfungen... ohne etwas besonderes zu merken, der andere ist schon bei einer einzigen Impfung mit schweren Nebenwirkungen am Kämpfen...

Das ist mit Medikamenten auch nicht anders. Nicht jeder bekommt jede aufgeführte Nebenwirkung zu spüren. Der eine ist eben empfindlicher, der andere nicht...

Deswegen kann man nämlich auch überhaupt nicht sagen, eine Impfung ist generell ohne Risiko. Das sollte der, der sie bekommen soll daher selber abwägen und sich vorher ärztlich ordentlich beraten lassen - Von Impfzwang halte ich daher gar nichts. Der, welcher eine Substanz in den Körper injiziert bekommt oder ein Medikament nimmt, der muss letztlich damit leben ! Daher sollte der es letztendlich auch entscheiden, ob er will oder nicht will. Und diese individuelle Entscheidung sollte dann auch akzeptiert werden.

Mit solchen Druckmitteln wie: Wenn Sie sich nicht impfen lassen, kündigen wir ihnen, kann man im Grunde alles Rechtfertigen. Das hieße ja, dass man der Willkür des Arbeitgebers völlig ausgeliefert wäre. Dann könnte man auch gleich sagen: Wenn Sie mir keine Million geben wollen - Tschüss... Wenn Sie ihr Testament nicht zu unseren Gunsten abändern - Tschüss... Wenn Sie sich keinen Microchip implantieren lassen - Tschüss...

Wo kommen wir denn dahin, wenn solche Regelungen eingeführt werden???


melden
Anzeige

Impfung für die Kassen der Pharmakonzerne?

21.10.2009 um 16:00
Gut, dann erweiter ich das mal ein wenig.
In unserer Kompanie sind bummelig 120 Soldaten.
Das ist auch so ungefähr die Anzahl an Soldaten (allein in unserer Kompanie) die ebenso durchgeimpft wurde.
Nicht einer hat irgendwelche Schäden davongetragen.

Und wem wird denn mit Kündigung im Falle einer Nichtimpfung gedroht??


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
48 Stunden Woche106 Beiträge