Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Muslime, Diskriminierung, Kopftuch
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:32
@Fabiano
Fabiano schrieb:Was spricht denn hier? Der Neid? Die anderen dürfen dass, und wir Muslime nicht?
das hat wirklich nicht mit Neid zut un, sonder genauso wie bei den Judne auch, mit dem Glauben. und dass es ichts mit Neid zu tun hat will ich anhand dieser von meine Herzen kommenden Aussage nochmal evtl. bekräften: Wenn es schon nicht den Musliemen erlaubt ist zu Schächten, so bin ich sehr Froh darüber, und Gott ist mein Zeuge, dass es wenigsten den Juden erlaubt ist!

Hört sich das nach Neid an ?
Fabiano schrieb:abstrusen Forderungen wie getrennten Schwimmunterricht, eigene Gebetsräume in Schulen oder öffentliche Ämter in totaler Vermummung zu besetzen...
für dich mag das abstrus sein, für andere nicht.
Fabiano schrieb:Warum sollten wir euch Muslimen denn diese Sonderrechte eigentlich gewähren? Kann mir das mal jemand sagen?
weil wir zufällig auch "Menschen" sind ? und keine Viehherde :) und eine Glauben haben, und von der Religionsfreiheit die im Gesetz verankert ist Gebrauch machen wollen ?
weil wir damit keinem Schaden wenn, unsere Töchter nicht am Schwimmunterricht teilnehmen ? weil es keine weh tut ? weil wir auch wie die Juden behandelt werden wollen, welchen auch Sonderrechte gegeben wird ?
Fabiano schrieb:Aber gibt es auch eine Gegenleistung dafür? Etwa Kirchenbau in islamischen Ländern? Stopp der Christenverfolgung in islamischen Ländern? Erlaubnis von Kruzifix und Bibel in islamischen Ländern usw...?
wir sind hier in Deutschland, und das zählt, sonst nichts.
Fabiano schrieb:Was wäret ihr Muslime denn bereit als Gegenleistung zu erbringen als Entgegenkommen für gewisse islamische Sonderrechte hier?
Hört sich an wie auf dem Basar, ;) nein im ernst, ein zufriedenes Herz mit einem Lächeln, was will man mehr :)


melden
Anzeige
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:38
nurunalanur schrieb:weil wir damit keinem Schaden wenn, unsere Töchter nicht am Schwimmunterricht teilnehmen
Möglicherweise schadet man damit seiner Tochter sehr wohl. Vor allem wenn es ihr Wille wäre, ganz normal an diesem Schwimmunterricht teilnehmen zu dürfen. Ab einem gewissen Alter sollte das gegen den Willen des Kindes / Jugendlichen nicht mehr möglich sein. (Und ich denke da an ein Alter weit unter 18 Jahren, grob zwischen 10 und 14 Jahren.)


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:39
Wie weit ist eine Forderung angebracht.
Juden sind integriert entspricht nicht ganz den Tatsachen. Sie leben in ihren Gemeinschaften und pflegen ihre Rituale, haben eigens dafür ausgestattete Gebetsräume.
Will damit nicht die Integration ansprechen, vielleicht ist dieses Wort in heutiger Zeit nicht mehr angebracht. Aber es gibt durchaus ersichtliche Machenschaften die bei einer Glaubensgemeinschaft toleriert und einer anderen vorenthalten wird.
Dieser Umstand ist durchaus als Diskriminierend zu erachten. Forderungen auf bestehendes ist eine Sache deren Grundlage bereits vorhanden ist, deshalb meines Erachtens zu gewähren.

Will nicht beim Schächten hängen bleiben, dazu aber noch kurz was sagen.
Beim Schächten versetzt man das Tier in Angst. Die Hormone die dabei ausgeschüttet werden haben zur folge, dass das Fleisch schneller verdirbt. Im Übrigen erachte ich es als Tierquälerei aus gründen die von Vorschreibern bereits genannt wurden. Dies ist keine Aussage gegen etwelche Religionen die diese Form der Schlachtung wählen, sondern eine Statement für das Tier.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:40
Ashitaka schrieb:Die Formulierung mit den Sonderregelungen war etwas unglücklich, aber @nurunalanur hat sich diesbezüglich bereits korrigiert und scheinbar im Prinzip nur gemeint, dass es im Zweifelsfall den Gerichten obliegt, zu entscheiden.
Danke schöhn, endlich mal einer der Begreift :) obwohl ich dies sogar mehr als eindeutig gesagt hatte, dass am Ende immer das Gericht entscheidet, und nichts unnormales daran ist, diesen Prozess durchzumachen. Ich hatte sogar das Gefühl, dass die Die Formulierung mit den Sonderregelungen eindeutig, statt eher ungklücklich formuliert war :) kann mich auch irren :)

@Ashitaka


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:41
@DonFungi
juden sind sehr wohl in deutschland integriert. natürlich haben sie wie jede glaubensrichtung ihren eigenen spleen in sachen ausübung ihrer rituale... sie sind aber integriert


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:45
@DonFungi

Danke Dir, deine Ausführungen vermitteln mir viehlm mehr Neutralität und Sachlichkeit. DAs wollte ich mal gesagt haben.
DonFungi schrieb:Aber es gibt durchaus ersichtliche Machenschaften die bei einer Glaubensgemeinschaft toleriert und einer anderen vorenthalten wird.
Dieser Umstand ist durchaus als Diskriminierend zu erachten. Forderungen auf bestehendes ist eine Sache deren Grundlage bereits vorhanden ist, deshalb meines Erachtens zu gewähren.
dem kann ich so zustimmen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:50
Man kann nicht anhand der "Religion", also z.b. ob einer Muslim ist oder nicht, ausmachen, ob einer Integriert ist oder nicht!

Wobei das Wort "Integration", wie schon @DonFungi sehr gut angedeutet hat verschieden Defniert wird und wie @DonFungi schon sagte:

"vielleicht ist dieses Wort in heutiger Zeit nicht mehr angebracht."

Integration ist keine Frage der Religion.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 01:57
Religion betrifft nicht alle Menschen. Wir brauchen Gesetze, die alle Menschen betreffen. So einfach ist das. Hierfür verwenden wird normalerweise so Dinge wie Ethik und Philosophie.
Wir könnten damit echt gut fahren. Weils neutral ist.
So können sich sogar Atheisten an der Gesellschaft sozial beteiligen ohne in Gewissenskonflikte zu kommen.
Schächten von Säugetieren ist in der Schweiz nicht erlaubt.. aus Tierschutzgründen.
Hindus dürfen die Asche der Verstorbenen nicht einfachso in Flüsse streuen- Aus Gewässerschutzgründen.
Geschächtetes Fleisch von Säugetieren wird aus Frankreich importiert. Ist ja auch ein Kompromiss. Schade für die Viehzüchter im Nahen Osten, dass Frankreich kein Schächtverbot hat, die könnten den Ölscheichs Konkurenz machen.
Nun gut.. dieser Kompromiss muss ja geschlossen werden, weils ein elementarer Bereich ist innerhalb der Religion. Man kann ja nicht verlangen, dass jemand die Seele eines Tieres isst.
Bzw. DIES wäre eine Behinderung in der Ausführung einer Religion.
Wir können aber nicht jedes Detail übernehmen. Weil man dann immer differenzieren müsste. Wir hätten dann Gesetzte die nur für Muslime gelten. Wie regeln wir das im interreligiösen Zusammenleben? Wann ist ein Muslime ein Muslime? Mit dem Stempel von Mekka im Reisepass?
Ne, also etwas das eindeutig die Religionsausübung extrem behindert, da gehört ein Kompromiss her. Aber für Detailfragen innerhalb der Konfessionen ist echt kein Platz.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 02:09
@Glünggi

wenigstens bist du überhaupt Kompromiss bereit, dass muss man dir als Pluspunkt anrechnen! andere sehe das anders ich will keine Namen nennen, sie zind zu gar keine Kompromiss bereit. Traurig, aber gut zu wissen, dass es auch Menschen wie dich gibt. Und natürlich muss man immer abwägen, ob dies und jenes Sinn macht, da hast du auch ein sehr gutes Beispiel genannt:
Glünggi schrieb:Hindus dürfen die Asche der Verstorbenen nicht einfachso in Flüsse streuen- Aus Gewässerschutzgründen.
am Ende entscheiden die Gerichte.

ich finde solange man Umwelt und Mensch, nicht weh tut, geht es in Ordnung, trotz dessen wie gesagt, gibt es Menschen die dem anderenimmer noch überhaupt nichts gönnen. Sie strikt gegen alles.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 02:21
@nurunalanur
dafür gibt es die möglichkeit sich dagegen zu äussern. sprich diesen missstand anzuprangern.. so wie du es gerade gemacht hast...
intoleranz ist immer der schlimste feind der freiheit des einzelnen.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 02:27
@nurunalanur
Vorneweg danke für die Blumen.. Bin halt ein harmoniesüchtiger Mensch. Dafür kann ich auch nix ;)
Alle mögen das auch nicht. Die brauchen Angriffsflächen. Die nerv ich vermutlich mit meinem Charakter.
Gibt halt solche Meinungen und jene Meinungen, so sindse die Menschen. Solange sie sich im Gleichgewicht bewegen pendelt sich das aus.
nurunalanur schrieb:am Ende entscheiden die Gerichte.
Und das Volk. ;)


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 02:39
@Outsider hast recht :)
Integriert ist wie ich beschreibe sicherlich das falsche Wort.

Möchte damit aufzeigen, dass speziell im Falle der Schächtung eine Regel gilt die sich gegen die Ethischen Begriffe der Gesellschaft stellt. Dennoch wird dem Wunsch entsprochen.

Integration
... ich glaube dieses Wort sollte durch einfügen in die bestehende Gesellschaft ersetzt werden. Dies bedingt Freiraum für fremde Kulturen. Ein Kind wächst und braucht seinen Zeit zur Selbstständigkeit. Ein Mensch in einem Fremden Land, geprägt von seiner Kultur und seinem Glauben, muss sich verloren fühlen in einem fremden Land.

Selbstredend ist unsere Gesellschaft geprägt von Bildern dessen Wahrheitsgehalt nicht immer ersichtlich ist bzw. falsch sein kann. Gesellschaftliche Werte werden unterschiedlich war genommen. Deshalb entsteht eine Vorsicht bzw. eine Angst die vermeintlich vorsichtig handeln lässt. Ich selbst verstehe nicht weshalb im Menschen zuerst die Religion gesehen wird. Gehe auch nicht durch die Strassen und übe mich in Kritik. Menschen sind für mich einzelne Persönlichkeiten mit speziellem Charakter, welcher Religion Sie angehören weiss ich zuweilen nicht einmal.

Die jenigen welche sich einfügen in die bestehende Gesellschaft gehen damit das Bündnis menschlichen Zusammenlebens ein. Wer in mein Haus kommt darf sich selbst bleiben, wer sich nicht anständig benimmt fliegt raus. Wenn ich mich als Gastgeber daneben benehme fliege ich auch, nicht raus aber auf die Schnauze. So sollte es doch eigentlich auch sein.

So lange man sich anfeindet lenk es sich schön ab vom eigentlichen Problem, mal etwas an die Seite zu rutschen und in gegenseitiger Achtung miteinander das Leben anzugehen.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 02:47
Noch was:
ganz vom Schwimmuntericht ausschliessen geht im übrigen auch nicht. Weil wir hier die Auflage haben, dass alle Kinder das Schwimmen lernen müssen. Hat verdammt viel Wasser hier ^^ ;)


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 02:52
@Glünggi
müssen, müssen sie nicht


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 02:58
@Glünggi
Mein tollstes fast Schwimmerlebnis hatte ich am Hallwiler See.
Mein Vater war der Meinung man lerne am besten Schwimmen wenn man vom Boot ins Wasser geschmissen wird. Zum Glück konnte ich Ihn vom Gegenteil überzeugen. :)

@Outsider
Auch wenn man nicht müssen muss, ist es besser wenn man schwimmen kann.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 03:03
@Outsider
Hat aber die Schlumpf gesagt. Nun denn halt, hören-sagen. Will mich darauf ned versteiffen. Hab da blos auf die Aussage unseres kompetenten..hust.. Bundesrates verlassen.
@DonFungi
Ist Dein Vater ein Hunne? :D


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 03:06
;)


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 03:18
@Glünggi
Ich denke da hat das keltische Blut durchgeschlagen.
Vielleicht aber auch den Hugenotten gebissen, so genau weiss man das nicht in unserer Familie.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 03:25
@DonFungi
Na dann dank mal der Kirche, dass sie die Kelten vermissioniert haben. und dank der Aufklärung, dass wir Möbse angucken dürfen.
Auwaia...
Ne ist halt so... und wenn wir irgendwann Islamisiert sind, dann ist es halt so. Dann halt das ganze nochmals in Grün. Gogo Freidenkertum.. ihr packt das.. sonst werdet ihr blos fett und lahm.
Ach seid ihr ja schon...


melden
Anzeige

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

06.02.2010 um 03:44
Ich mein ja nur, in Zeiten der mammonischen Weltreligion und in Zeiten in denen wir Bürgerrechte abgeben...
Ich kann euch sagen wo die Evolution des Menschen endet. Er wird immer transparenter, irgendwann wird er dann verschwunden sein.
Dann ist nur noch Mammon da.
Das ist meiner Meinung nach im Moment das grössere Problem, als der islamissmus.
Wie Hagen Rether sagte: "Bin Laden hat Bauklötze gestaunt, als er gesehen hat, welch Schaden Lemanbrothers in 3 Tagen verursacht hat"
Der islamismus braucht noch etliche Jahre, bis er wirklich zu einem Problem für unsere Gesetzbücher werden könnte.
Und das beste Mittel dagegen ist "Liebe-machen."


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden