weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Muslime, Diskriminierung, Kopftuch
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:13
So ein kleiner Funke sollte aber nicht der Grund für ein so großes Feuerwerk sein^^


melden
Anzeige
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:15
@Sidhe

Damit hast du gerade etwas sehr augenscheinliches angesprochen...sehr oft wurden hier eigentlich unvereinbare Forderungen in den Raum geworfen, die dem aufgeklärtem und dem religiös eher distanzierten Europäer suspekt vorkommen. Und wenn ein Unmut über die Forderung formuliert wird gibt man gerne den Beleidigten, statt sich mal Gedanken darüber zu machen ob so manche Forderung in unser Gesellschaftssystem hinein passt...Selbstkritik scheint in diesen Kreisen eher ein Fremdwort zu sein


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:19
Im Wartezimmer habe sie den türkischen Jungen unter vier Augen angesprochen, ihn gefragt, wie die Bedeutung seines Namens sei.

Als der 16-Jährige antwortete, dass das Wort "Heiliger Krieg" bedeute, habe sie seine Behandlung abgelehnt, "das empfinde ich als Kriegserklärung gegen alle Nicht-Islamisten. Ich will nichts mit gewaltbereiten Menschen zu tun haben", wurde die die Frau zitiert.


http:// www.rp-online .de/panorama/deutschland/Aerztin-verweigert-Cihad-die-Behandlung_aid_816266.html



An sich ist es trotzdem eine Frechheit, dass die Behandlung verweigert wurde - aber die Antwort des Jungen war ja mal auch genial. :) An sich ist es gut, dass sich die Ärztin entschuldigt hat - immerhin kann der Junge ja nichts dafür bzw. im Grunde genommen ist ein Name ja nur ein Name.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:19
Hm....also ich kenn ein Sprichwort, dass da lautet:
Wer laut schreit, klagt sich selber an.
Daher fand ich dieses Wort "Drama-Queen" sehr gut auf den Punkt gebracht.

@Sidhe


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:24
rottenplanet schrieb:immerhin kann der Junge ja nichts dafür bzw. im Grunde genommen ist ein Name ja nur ein Name.
Ich finde die Verweigerung der Behandlung seitens der Ärztin durchaus gerechtfertigt.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:28
@Nichtmensch

Ich habe es nicht gerechtfertigt, sondern nur erklärt.




@SamuelDavid2

So wie du es formulierst, möchte ich es auch nicht stehen lassen, denn bei dir schwingt mir zuviel unterschwelliger Vorwurf mit.
Ich sage es mal so: solange niemand seine Eigenart als etwas Besseres betrachtet und daraus destruktive Handlungen rechtfertigt, begrüße ich jedwede Vielfalt.

Jede Seite hat etwas, das der Anderen fehlt. Das ist eine Sichtweise, die ein Miteinander statt Gegeneinander mit sich bringt.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:30
@Nichtmensch
Nichtmensch schrieb:Ich finde die Verweigerung der Behandlung seitens der Ärztin durchaus gerechtfertigt
Aus meiner Sicht sollte ein Arzt eigentlich über solchen Dingen stehen - ich meine, wo kämen wir denn hin, wenn Ärzte plötzlich zu Politikern werden würden?


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:31
@rottenplanet

Ärzte sind auch nur Menschen, die Fehler machen können!


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:33
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Ärzte sind auch nur Menschen, die Fehler machen können!
Wenn das nicht so wäre, dann hätte ich: "Arzte müssen über solchen Dingen stehen" geschrieben. ;)


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:33
@rottenplanet

touche


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:34
@Sidhe

Wir haben halt unterschiedliche Wahrnehmungen aber das ist ja nicht das Grundproblem. Mir fallen zuerst die zwei bekanntesten Beispiele ein
- Muslima darf im Staatsdienst kein religiöses Kopftuch tragen. Reaktion: Beleidigte Empörung und Geschrei wegen Diskriminierung
- Muslima muss wie alle Schülerinnen am Regelunterricht Schwimmen teilnehmen. Reaktion: Beleidigte Empörung und Geschrei wegen Diskriminierung

Für uns seit langer Zeit selbstverständliche Dinge werden plötzlich versucht auf den Kopf zu stellen und es wird mehr oder weniger nach Sonderregeln für Moslems gesucht. Das kann und darf nicht sein.
Wenn ich dann noch vereinzelt Stimmen wahrnehme was denn dagegen sprechen würde in bestimmten Bereichen die Scharia für Moslems einzuführen, dann kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln!


melden
engel33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:35
Alle sind Menschen die auch mal Fehler machen können müssen um zu lernen
Es gibt diesen Ausdruck in der deutschen Sprache:


Der einzige Grund einen Fehler zu machen besteht darin aus ihm zu lernen ?


ohne Fehler - keine Entwicklung


liebe Grüße


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:41
@SamuelDavid2


Die Sonderregeln werden mehr und mehr gefordert, in zunehmenden VEHEMENTEN Ton.

Dass viele Bürger dieses Landes dies als Unverschämtheit ansehen, kann man manchmal durchaus verstehen!

P.S. Im Zuge der Erderwärmung und der Polkappenschmelze halte ich es für richtig wenn Muslima am Schwimmunterricht teilnehmen


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:53
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Daher fand ich dieses Wort "Drama-Queen" sehr gut auf den Punkt gebracht.
Ich muß allerdings betonen, daß ich nie und nimmer eine gesamte Religionsgemeinschaft über einen Haufen schere. Ich stütze mich lediglich auf Erfahrungen, die ich in meiner Anwesenheitszeit in diesem Forum gemacht habe; desweiteren sagen diese Erfahrungen nicht aus, wieviele nette und sachliche Muslime ich hier zudem kennengelernt habe.



@Nichtmensch

Die Frau ist Ärztin. Sie muß behandeln, da gibt es keine Diskussionsgrundlage.
Vielleicht ist sie im falschen Beruf gelandet und hätte Beamtin werden sollen :D





@SamuelDavid2

Dem was du JETZT geschrieben hast, kann ich auch zustimmen. Man muß sich aber dennoch selbstkritisch fragen, inwieweit man nicht vielleicht doch schon die Menschenwürde mit berührt, wenn man dies und das verbieten will.
Es ist ein zweischneidiges Schwert ...
(und ich bin heute Abend nicht mehr zu konstruktiven Beiträgen in der Lage, wie ich merke, tut mir leid...)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:58
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:P.S. Im Zuge der Erderwärmung und der Polkappenschmelze halte ich es für richtig wenn Muslima am Schwimmunterricht teilnehmen
Also wirklich^^
Dann müssen sich sämtliche nichtmuslimische Nichtschwimmer aber ebenso ranhalten ;-)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:59
Oha - "nichtmuslimischer Nichtschwimmer" ist aber eine wirklich schöne Kreation :D


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 21:59
SamuelDavid2 schrieb:es wird mehr oder weniger nach Sonderregeln für Moslems gesucht. Das kann und darf nicht sein.
was ist daran so schlimm ? gar nichts, soll doch jeder so leben können wie er sich am Glückllichsten Fühlt, der eine mag es halt gerne komplett nackt und der andere komplett verhüllt ? der eine ist lieber gerne schwein, der andere verzichtet drauf, sollen wir die Menschen ZWINGEN jetzt schwein zu essen, wieos auch ? wenn man ihnen alternatives anbieten könne, womit sie glücklich werden können. wir leben in einem land mit Religionsfreiheit, vergiss dass nicht. Ich weis gar nicht wieso alle einen Kollaps/Anfall bekommen, wenn gewisse Menschen einfach anders sein wollen, einfach ihr leben anders gestallten wollen ohne dabei jemanden zu schaden. lass doch den Sick seine Kopfbedeckung, lasst doch den Muslimen ihre bedeckungen, egal wie, lasst doch meinetwegen den biatttches, die eher mit eine minirock laufen wollen, wozu all diese sinnlosenn Kopfschüttel ? irgendwann fällt noch der Kopf ab vor lauter schüttlerei, kann man doch gar nicht mehr klar denken.

Wir leben in Deutschland 2010 manche scheine aber noch im Mittelalter zu verweilen ?

wieso immer diese Intoleranz ? nur weil es Menschen gibt, die ander denken ? was auch ihr gutes Recht ist ?

Fragen über Fragen, gewiss, auch die besten Fragen und Denkanstöße helfen nicht weiter, wenn sie in die Köpfe nicht mal rein gehn, sondern am Holzbrett einfach nur abprallen.

Ist es ein großes Verbrechen wenn sich Frauen freiwillig komplett bedecken wollen ?

haben wir den keine größeren Probleme auf der Erde ?

was für ein Art von Geist muss man besitzen, anderen Menschen Dinge aufzuzwingen, nur weil einem dies und jenes nicht passt ?

@SamuelDavid2

...ich weis, ihr rafft es immer noch nicht, es prallt einfach ab.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 22:02
@Sidhe

War nur ein kleiner Scherz, denn Humor ist auch ein wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens, über dem man auch manchmal "drüber" stehen sollte....genauso wie über Karrikaturen......

Rudi Carell ist trotzdem in den Himmel gekommen :-)


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 22:02
@Sidhe

In erster Linie muss man sich (meiner Meinung nach) fragen ob man irgendwelche "höheren Gesetze und Regeln" den irdischen und menschlich gemachten nun plötzlich einen höheren Stellenwert zubemisst. Wir haben Regeln für ein geordnetes Zusammenleben von allerlei verschiedenen Persönlichkeiten geschaffen. Ganz aus der Hand der Menschen und nun soll plötzlich aus einer bestimmten Ecke irgendwelche Regeln aus einer ominösen Gotteshand über den unsrigen stehen, und unsere Ordnung, unser Wertegefüge und unsere Vorstellung eines gemeinschaftlichen Lebens auseinandernehmen?

Aber ok, wir können gerne an einem anderen Zeitpunkt darüber diskutieren, wenn du dich wieder zu konstruktiven Beiträgen fähiger fühlst. Und Leid tun muss es dir schon gar nicht, aber dies nur so am Rande


melden
Anzeige
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

05.02.2010 um 22:06
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:was ist daran so schlimm ?
Die Frage danach, was denn daran so schlimm wäre wenn es für Muslime Sonderregeln gibt halte ich schon alleine für bedenklich genug. Sonderregeln warum? Wir leben in einer gewachsenen Gemeinschaft, die nach gewachsenen Werten und Regeln funktioniert, an die sich alle halten müssen und da hat es keinen Spielraum für religiöse einzelne Sonderwünsche zu geben. Wo kommen wir denn a hin, wenn religiöse Sonderrechte gelten...es würde im Chaos enden


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden