Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Religion, Sex und Erotik

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Sex, Kirche, Sexualität, Erotik, Verklemmtheit
apostata
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 15:42
Warum sind die heutigen Religionen eigentlich so unaufgeschlossen gegenüber Sex und Erotik. Ich meine damit alle Arten von Sex die zwischen Frau und Mann, zwischen Mann und Mann, zwischen Frau und Frau, den Sex den man auss Liebe macht oder nur aus reiner Befriedigung, Oral, Anal oder normal oder irgendwelches SM Zeugs. Damals in Babylon hatt der König zu jeden Neujahrsfest die Hohepriesterinn mal richtig hart rangenommen und das Volk durfte sich sämtlicher Befriedigung sexueller Art nachkommen. Die Bachuss Priesterein haben sie in orgastischen Ritualen sich gegenseitig siewo Priester und Priesterinnen im Alten Griechenland wo Homosexualität akzeptiert wurde. Die Priester/innen von Fruchtbarkeitsgöttinen haben ihre Rituale in Sexualer Ekstase durchgeführt.
Klar das Klingt etwas heftig doch im Gegensatz zu den heutigen Religionen sahen sie die Sexualität und deren Befriedigung als etwas schönes und als ein Previleg der Götter an. Heut betrachten viele Religionen Sex als etwas krankhaftes was man am besten nur zur Fortpflanzung betreibt. Ich verstehe solche geistigen Dünnschiss einiger Religionen nicht wie "Sex nur vor der Ehe" oder "Eine Frau ist unrein wenn sie ihre Tage hatt". Es ist doch egal ob jemand jeden Tag nen anderen Partner hatt oder sowas.
Doch warum ist Sex bei den heutigen Religion so verpönnt?


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 15:55
Keine Ahnung...meine Religion ist Sex und Erotik*g*

Im Ernst,ich verstehe den aufkeimenden Puritanismus auch nicht,Sex und Erotik sind etwas wunderbares. Es muss nicht in Orgien ausarten,doch ein gesundes sexleben ist absolut nicht verwerflich.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
sunset_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:03
ich glaube nicht dass diese verklemmtheit ihren ursprung in der religion hat, sondern von irgendwelchen prüden, spießerischen religions-fanatisten kamen die wahrscheinlich selbst sexuell frustriert waren... ;)

ne, keine ahnung, aber auf jeden fall finde ichs auch "krank". zumal ja in der bibel auch steht "mehret euch... etc"
und was spricht denn dabei gegen die religion wenn man sex hat? dass man mal für einige minuten/stunden in erster linie nicht an gott denkt?!
also den christen möchte ich sehen, der beim beten noch ein kind zeugen kann...

Auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden!
Nur an einem abgebrannt...


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:06
Eine Theorie: Es waren buchstäblich die "zu kurz gekommenen", die den anderen den Spaß vermiesen wollten! ;)


DC

Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden
sunset_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:14
und wenn ich das schon höre; eine frau ist unrein wenn sie ihre tage hat... wer hat sich den mist ausgedacht? gott (wenn man denn an ihn glaubt...) hat die frau doch immerhin so geschaffen, oder nicht? *nerv*

was ist denen überhaupt recht? die pille soll man nicht nehmen, aber abtreiben darf man dann auch nicht, kondome sind auch scheiße aber über geschlechtskrankheiten macht sich die kirche auch keine gedanken...
klar, am besten keinen sex haben! - so einfach ist das! *grrrr*

boah, könnte ich mich über dieses thema sowieso endlos aufregen!
was denkt ihr, in wievielen klöstern früher richtige orgien gefeiert wurden?! nicht selten entdeckt man unterirdische verbindungen zu verschiedenen klöstern, und plötzlich war ne nonne mal schwanger. war wahrscheinlich dann auch unbefleckte empfängnis. ;)

aber ich finde sowas ist ja auch nur menschlich...

Auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden!
Nur an einem abgebrannt...


melden
sunset_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:16
@ DC
*lol* auch gut ausgedrückt...

Auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden!
Nur an einem abgebrannt...


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:24
@sunset,

die Idee kam mir beim lesen eines Märchens von Herrmann Hesse.
Da lebte ein Stamm in einem dunklen Wald, geführt und "religiös versorgt" von einem blinden! Und der blendete jeden, der den Wald verlassen hatte und von seinen Erfahrungen berichtete; von hellem, schönem und angenehmem Sonnenlicht und von der Abwesenheit der Angst, bedingt durch die Dunkelheit.


DC

Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:37
Mmh liegt wohl auch zum Teil daran das es eben zur Zeit der Enstehung der
Weltreligionen wie wir sie heute kennen die reinheit (damit meine ich waschen
und so...nicht die geistige) ein Problem war. Und wenn jeder mit jedem dann
war die Gefahr eine Geschlechtskrankhet zu bekommen größer. Also besser
enthaltsam aber gesund. Zum anderen war es wohl auch um aufkommende
Eifersucht besser in den Griff zu bekommen. Gab ja schließlich genug Kriege
in der Menschheitsgeschichte in denen der Auslöser unerfüllte Liebe war. Und
naja wenn den Priestern im Vatikan verboten wird Sex zu haben (zumindest
offiziell) dann können sie ja anderen nicht gestatten wild in der Gegend
rumzuvögeln. Nur so ne Theorie.

Was solls Gott hat uns den Sex, die Männlein und die Weiblein gegeben da
wäre es ja fast blasphemisch diese Geschenke Gottes nicht anzunehmen.
Übertreibung ist aber wie bei allem das Falsche (ich esse ja auch nicht jeden
Tag Schnitzel bloß weil ich es mag *g*).

Life is a bitch: it´s cheap, it´s fun and makes you fuckin´ crazy...


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:39
@apostata

findest du nicht, dass deine schilderung auch etwas überzogen ist, nur halt in die andere richtung...
davon, was du über babylon schreibst (woher willst du überhaupt wissen, dass es überhaupt stimmt? vieles über babylon stammt von menschen, die nur über ihre feinde herziehen wollten und deshalb alles übertrieben), halte ich gar nichts. menschen, die dies für gut halten, sollen halt in den afrikanischen dschungel zu den bonobos ziehen, die haben sexualität auch für alles mögliche banale instrumentalisiert...

außerdem gibt es mit dem tantrismus --und damit meine ich nicht den degenerierten mist aus kalifornien, sondern das der bon-religion nahestehende original-- eine religion, die wie keine andere der sexualität einen sinn gibt, jenseits von triebbefriedigung und fortpflanzung...


melden
apostata
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:48
@yo
Ich habe diesen Text etwas Provokativ gestaltet. Das es in Babylon im Neujahrsfest so war ist belegt durch Urkunden in Tempelarchive. Es ist bewiesen das der Babylonische König zu jeden Neujahrsfest mit der Hohepriesterin der Ishtar den Geschlechtsakt hielt und die restliche Bevölkerung hatts zu dieser Zeit ziemlich heftig mit dem anderen oder auch gleichen Geschlecht getrieben.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 16:53
wie auch immer, das kann uns ja wohl nicht zum vorbild dienen ;)
*sich mit grausen abwend*


melden

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 17:02
@yo

Wieso, ist doch Klasse Hohepriester zu sein !

@All

Der Eigentliche Grund der Enthaltsamkeit ist, daß man von seinen Gedanken an den Glauben nicht abgelenkt wird !

Alles andere ist FSK ab 18 Jahre ! ;)

Niemals aufgeben !


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 17:04
achtung! diese tempelaktionen waren heilige handlungen!
es ging darum, daß sich das göttliche männliche prinzip (archetypus: der herrscher, der krieger) und das urweibliche göttliche, das empfangende, fruchtbare (archetypus: hohepristerin, herrscherin) miteinander verbanden, ineinander verschmolzen, zur einheit wurden. die daraus entstehende frucht war das symbol des lebens. waren es buben, so kamen sie an den hof des königs und waren es mädchen, blieben sie bei der mutter im tempel.
es wurde die vereinigung der engerien des universums gedacht... diese rituale hatten wir später hauptsächlich in matriachalis orientierten mysterienfeierlichkeiten und wir finden es auch bei den kelten als beltane fest
also die vereinigung von mann und frau ist eigentlich eine handlung, die man/frau nicht nur rein körperlich sondern gerade auch auf herz- und seelenebende vereinigen sollte. ein erhebender göttlicher akt...

Einweihung ist niemals das, was du dir darunter vorstellst. Andernfalls wärst du schon eingeweiht.


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 17:07
@Cruiser156,

woran denkt man denn, im Zustand der Enthaltsamkeit, am häufigsten?

Genau! An SEX!

Möge das Kölsch mit Dir sein!


DC

Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 19:23
Liebe;Sex und Spiritualität gehören doch irgendwo zusammen!Die liebevolle Vereinigung ist das schönste Gefühl auf Erden und absolut göttlicher Natur.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 19:53
... und mann/frau sind in diesem spirituellen ereignis eigentlich direkt mit dem allumfassenden göttlichen verbunden - na, will das die kirche überhaupt? also wenn mann/frau einen draht zu gott haben wollen, dann nur über die vertreter gottes auf erden und so wird die kleine einheit der glückseligkeit getrennt...
man säht zwietracht, machtanspruch des einen über den anderen und die gleichberechtigung geht flöten
so sind die geschlechter gegeneinander beschäftigt und kommen erst gar nicht auf die idee als einheit gemeinsam spiritualität zu erleben...

Einweihung ist niemals das, was du dir darunter vorstellst. Andernfalls wärst du schon eingeweiht.


melden
chevalier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 19:57
Es gibt doch genügend buddhistisch und hinduistische Sexreligionen (Tantra)
Die sich zur Erleuchtung F*** wollen.

Es liegt wohl eher am entstehungspunkt der monotheistrischen Religionen im nahen Osten/Wüste.



Jesus antwortete Ihnen: Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz (Psalm 82,6):"Ich habe gesagt: Ihr seid Götter"? Johannes 10,34


melden
sunset_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 20:12
sex um die erleuchtung zu erlangen?!
da kann man mal sehen, sogar in der religion kann man sich hoch*****... ;)

Auch Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden!
Nur an einem abgebrannt...


melden

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 20:39
Eine Theorie: Es waren buchstäblich die "zu kurz gekommenen", die den anderen den Spaß vermiesen wollten!

Dieser doncarlos und die beiden Arkana-Beiträge werden dem Thema Religion, Sex und Erotik am ehesten gerecht.

Das die Frühkirche schon ihren Jesus "kastrierte", in dem sie ihn a-sexuell darstellte, konnte ja nur zu der Verklemmtheit und verdammenswerten Doppelmoral führen, die das Christentum die längste Zeit seiner Existenz auszeichnete. Teilweise Entspannung ist ja erst in den letzten 35 Jahren wieder zu verzeichnen.


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 21:08
Ich denke, daß es eher umgekehrt ist, als dargestelt.
Die sexuellen Ausschweifungen von denen oben berichtet wurde, gab es zu bestimmten rituell festgesetzten Zeiten in kultischer Form, wie etwa bei uns heute den Karneval!
Man kann durch nichts beweisen, daß die zum Tempeldienst bestellten Frauen wirklich Spaß an der Sache hatten.
Die Bräuche entstanden in Zusammenhang mit dem Ackerbau und es ist schon richtig, daß in mehr matriarchalischen Zusammenhängen die Bräuche auch nicht gerade zimperlich waren.
Auch was die bacchantischen Kulte betrifft, weiß man von blutigen Szenerien, in denen Männer auf den Äckern von Mänaden zerissen wurden.
Letztlich gehört dies zu atavistischen Kulten, wie sie in allen Kulturkreisen sich zeigten, zu denen man aber wohl kaum zurückkehren mag.
Es gehören so unschöne überkommene Bräuche wie z. B. die Kastration der Frauen mit dazu.
Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, daß unser Zeitalter heute sexual überfrachtet ist,( Werbung etc.) halte ich es nicht für sexualfeindlich.
Eigentlich kann doch jeder machen was er oder sie will!
Anders z.B. eine Vestalin, sie mußte damit rechnen lebendig eingemauert zu werden.

"Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleibern, aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie"

"Es gibt viel zu tun, packen wir's an :)"


melden

Religion, Sex und Erotik

11.08.2004 um 21:44
@apostata

Da kennst du dich in den Glaubensrichtungen aber schlecht aus.

Mal davon abgesehen findet die Liebe in jeder Religion ihren Platz, im
Endeffekt zählt das was du daraus machst.
Was fällt für dich alles unter den Begriff Liebe?

...leben heisst lieben!


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt