Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Arbeit, Urlaub

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 13:34
Ich weiß nicht genau waren es die Japaner oder die Chinesen die sich nur noch bis zu acht Tagen Urlaub im Jahr gönnen?!
Aus Angst den Job zu verlieren oder ersetzt zu werden...

Ganz sicher brauchen wir das in Deutschland nicht auch noch!


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 13:37
Die Entlohnung ist eine andere Frage. Da müsste es eine Art Kompromisslösung geben. Also wer bereit ist, seinen Arbeitsplatz mit einem anderen zu teilen, sollte dafür dann nicht auch noch bestraft werden, indem er auf die Hälfte seines Lohnes verzichtet. Aber den vollen Lohn für nur die halbe Zeit Arbeit das wird natürlich auch nicht gehen. Vielleicht kann man sich da in der Mitte treffen, sodass auf einen Teil des Lohnes wegen der geringeren eigenen Arbeitszeit freiwillig verzichtet wird, aber ein Teil wieder dadurch ausgeglichen wird, weil er seinen Arbeitsplatz mit einem anderen zu teilen bereit ist. Aber das müssten die Unternehmesverbände und Gewerkschaften mal aushandeln. Machbar denke ich, wäre das.

@Eisbiene


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 14:53
Bei 6 auf 4 Wochen würden die Tourismusbranche aber auch ein Drittel weniger, mit den Deutschen Urlaubern Umsatz machen!

Der Hintergedanke ist auch völlig daneben, als ob durch mehr Arbeit die Produktivität steigt, das funktioniert doch nur im Kommunismus!
Im Kapitalismus bestimmt allein die Auftragslage das benötigte Maß der Arbeit.

Das heißt wenn wir alle 2 Wochen länger arbeiten würden, dann würden die Firmen in Deutschland bestimmt auch wieder ca. 3,8% aller Angestellten entlassen um die Überproduktivität im Jahr wieder auszugleichen!

Es kann ja nicht mehr gearbeitet werden, als für das, was wir kaufen können!

Oder wie sollte ein 4-Wochen-Urlaub-Verkäufer gegenüber einem 6-Wochen-Urlaub-Verkäufer die Konjunktur ankurbeln?


melden

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 14:55
4 Wochen für Singels und Kinderlose Ehepaare und 8 Wochen für Eltern 10 Wochen für Alleinerziehende Mütter wäre eine logische verteilung die haben eh 2 Vollzeitjobs.
Nur dann haben wir wieder benachteiligung für den Arbeitsmarkt....


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 15:46
Eigentlich könnte man den Urlaub auch ganz abschaffen, dann hätten die Firmen Arbeiter die ca. 11,5% produktiver sind als der 6-Wochen-Urlauber, vorausgesetzt natürlich die Arbeit macht nicht krank!

Die Arbeitslosigkeit müsste sich dann allerdings auch mehr als verdoppeln, von einem Lohnausgleich auf das man seine eigene Überproduktivität auch kaufen kann, war ja schließlich nirgendwo die Rede! Die bleibt als Kostenfaktor netto über und damit auch die Arbeitsplätze dafür!

Ich finde das immer unmöglich wie Lobbyisten und Politiker immer nur sinnfrei von "mehr Arbeit" schwärmen, ohne irgendwelche Rücksicht auf die Verteilungsmechanismen.

Waren die jemals in einem Supermarkt? Die Regale sind doch schon überall voll oder nur die Autohäuser, was soll da unsereiner bitte noch mehr backen, wer kann das denn kaufen? :|


melden

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 21:13
Ich halte nichts davon. 2 Wochen mehr arbeiten wird kaum etwas für die Wirtschaft bringen.

Und es wäre vermutlich für die Wirtschaft eher negativ, jetzt bei einem empfindlichen Wachstum braucht man keine Überproduktion, kann schnell passieren das wieder die Abnehmer fehlen.

Ich glaube eher es ist besser wenn die Nachfrage gelegentlich nicht so sehr bedient wird.
Damit die Nachfrage wieder etwas steigt.

Und wenn andere Länder wirklich weniger Urlaub geben sollte man nicht vergessen das Deutschland eines der stärksten Industrieländer ist. In Relationen gesehen können sich die Deutschen also folglich auch mehr Urlaub leisten.

Man muss den Luxus den man produziert auch ausleben dürfen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 21:25
Wer,ausser Schülern und Lehrern,hat denn schon sechs Wochen Urlaub??
Man schaue sich Japan an,dort haben die Leute zehn Tage Urlaub,auf den sie noch oft genug verzichten.Und...Japan steckt seit Jahren in ner tiefen Krise,nebst Deflation


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 21:49
ich weiß gar nicht was das soll? jede firma die die arbeiter braucht kann doch mitm betriebsrat reden und dennen was anbieten.
wenn der preispasst werden die sich schon drauf einlassen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 21:49
@Warhead studenten!


melden

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 21:57
cavalera schrieb:Ich weiß nicht genau waren es die Japaner oder die Chinesen die sich nur noch bis zu acht Tagen Urlaub im Jahr gönnen?!
Aus Angst den Job zu verlieren oder ersetzt zu werden...
Du schreibst völlig richtig: sich ... Urlaub gönnen

Das Management tritt langsam zur Seite, immer mehr Verantwortung wird der Belegschaft übertragen.
Völlig unmerklich übernehmen Arbeiter nach und nach das gesamte unternehmerische Risiko.

Ab diesem Zeitpunkt kann man den Jahresurlaub völlig freigeben.
Es kann sich sowieso niemand mehr leisten wegzubleiben.
Der Kunde weiß, wie er DICH erreicht.
Du musst deine Urlaubsvertretung organisieren.
Folge:
Es werden jede Menge heimliche unbezahlte Überstunden und Sonntagsarbeit gemacht.
Der Urlaub wird verschoben, bis er verfällt.

Arbeitszeit und Urlaub nach Belieben bedeutet die schlimmste Form von Selbstausbeutung.
Quelle?:
Selbsterfahrung und Erfahrungsaustausch.

Urlaub "kürzen" ist kein Erfolgsrezept, das ist zu plump !

Urlaub-eigenverantwortlich nach Belieben gönnen,
Arbeitszeit-eigenverantwortlich gestalten
das ist die Gegenwart und Zukunft der Selbstausbeutung !


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:01
Arbeitscheues Gesindel Punks und so.
lol.
@Warhead


melden

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:03
@Merlina
wie ist das mit schulhort bei euch? - bei uns gibt es den - allerdings "nur", wenn mindestens 5 kinder diesen nutzen

der hort macht richtige ferienspiele - mit wandern usw. - jedenfalls hier

die cdu rief immer so viel nach familie - wo sind die programme dafür? - das sollten sie schleunigst in den griff bekommen - da wäre jeder steuereuro sinnvoll eingesetzt

abgesehen von dieser problematik der ferien - finde das ein starkes stück - so viele firmen verlangten lohnrückhaltung, strichen urlaubs- und weihnachtsgeld - und jetzt noch das

ist das noch ein sommerlochthema ? - oder geht es ans angemachte . . . ?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:04
@eckhart
Na logo...Der Trend geht in Richtung 80 Stundenwoche,wenn immer mehr Leute immer weniger tun dürfen müssen halt diejenigen immer mehr tun die deren Arbeit übernehmen


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:05
@kiki1962
Die Gören sollen weg von der Strasse,in nen Keller,in nen Hort,fixiert,ob chemisch oder mechanisch,Hauptsache die Viecher stören nicht


melden

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:06
@kiki1962

Meine Kinder besuchen eine Ganztagesschule. Wie der Hort geregelt ist, weiß ich nicht.
Der Kreisjugendring veranstaltet in den Ferien etliches für Kinder.
Finanziell schlechter gestellte Familien, werden da nicht benachteiligt. Wer sich die Veranstaltungen nicht leisten kann, bekommt Zuschüsse oder wird ganz davon befreit.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:07
@Winchester
lollollolloooool....Ich hab so viel zu tun das ich gar keine Zeit mehr für Arbeit hätte,ich brauch dann schon einen Manager fürs Zeitmanagment


melden

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:08
@Warhead
du wieder - radikal und ehrlich

nun die last tragen die eltern - niemand sonst - wieder einmal lässt man die leute allein - zum einen fordern, dann aber nicht fördern, dass alles stimmt


betriebsferienlager wär auch nicht schlecht


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:09
Hier wird eindeutig die Angst der Arbeiter vor Krise und noch grösserer Krise
ausgenutzt.
Hoffentlich kämpfen die Gewerkschafften mal zur Abwechslung, müssen ja schon
Halsschmerzen haben vom ewigen Kopfnicken.


melden

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:10
@Merlina
wenigstens gibt es eine möglichkeit

aber ferienzeit - urlaub ist trotzdem wichtig - so viele fordern eine bessere familienpolitik - vereinbarkeit von arbeit und familie

hier scheint es aber gerade mächtig auszusetzen

solche forderungen nach weniger urlaub sind dumm dreist


melden
Anzeige

Jahresurlaub von 6 auf 4 Wochen kürzen

20.08.2010 um 22:11
@Warhead

Wenn du selbst keine Kinder hast, dann wirst du die Sorgen der Eltern nicht verstehen.
Und mit Verlaub, aber es sind Kinder...keine Viecher.


Würde man wirklich auf vier Wochen runter kürzen, hätten berufstätige Eltern ein mächtiges Problem.
Vielleicht würde ich dann einfach kündigen und Hartz 4 beantragen. Bliebe mir wohl etlicher Ärger erspart.^^


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden