Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Reform, BW, Berufsarmee

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 08:44
Tja, da hamwa den Salat:

Soldaten brauchen wir nicht mehr - und können sie vor allem auch nicht bezahlen.
Zivis brauchen wir in einer alternden Gesellschaft jede Menge, kriegen sie wegen der Koppelung an die Wehrpflicht aber nicht mehr.
Na, da sind wir aber mal gespannt, wie die Damen und Herren aus dieser Klemme rauskommen wollen.


melden
Anzeige

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:02
na ich hoffe, dass man einfach verantwortungsvoller mit den Kosten umgeht. Mein Freund is ja Soldat und bekommt für seinen Dienst eig recht gutes Geld- er tut auch sehr viel dafür(auch wenn Freitags schon früh aus ist- so gegen 12), aber er is auch oft nächtelang weg(oder länger) weil Übungen, einsätze oder Wache ansteht.
vielleicht sollte man nicht jeden Schulabgänger nehmen, besser aussortieren, auslandseinsätze die dem staat geld kosten absagen und nur noch die geldbringenden Einsätze fahren..das hätte den Vorteil, dass wir international mehr unterwegs wären, die männer und frauen aber öfter zuhause( geldberingende einsätze dauern so um die 5-8 wochen, fahrten im mittelmeer o.ä. dauern aber bis zu 6 Monate)
zivis würde ich mir auch sparen- lass die leute doch ganz normal ne ausbildung anfangen. es kommt ja aufs gleiche raus. ob ich nun als zivi (z.b.) als pfleger arbeite oder im gleichen beruf ne ausbildung mache?! als azubi bekomm ich lediglich weniger geld, hab aber 3 jahre lang die gewissheit(unter normalen umständen) die stelle zu behalten bzw den sicheren job zuhaben, ich hab die chance auf übernahme und bekomm nachher als ausgelernte kraft u.U mehr Kohle
als zivi (mein ex war zivi und demnache sind alle ansichten nur entstanden aufgrund der erfahrung) hast du zwar dieses jahr über ne feste stelle, die kann dir angerechnet werden auf ne ausbildung aber ich glaube bei manchen ist das Verantwortungsbewusstsein nicht so groß und könnte den Mitarbeitern, Patienten und so schaden( denen kanns ja eig egal sein ob sie krank machen oder nicht- das geld kommt trotzdem und schmeißen kann man die auch nciht- den azubi schon)


Naja, ich reg mich nicht drüber auf, weil ich nicht dran glaube, dass es was bringt. zerfetzt meine meinung jetzt bitte nicht in der luft. es is lediglich die eigene erfahrung


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:02
Ich bin auch mal gespannt wie die das jetzt regeln.

Manche Betriebe werden wahrscheinlich pleite gehen, da die keine vollbezahlte Pflegekraft etc. bezahlen können.
Ich habe damals Zivildienst in einem Kindergarten gemacht und ich weiß, dass die jetzt ganzschön ins schwitzen kommen.
Ich habe mit meiner ehmaligen Leiterin mal telefoniert und bei ihr stehen Schweißperlen gerade zu im Gesicht.

Soziales Jahr machen auch nicht so viele. Also kann man darauf auch nicht wirklich zurückgreifen.
Mal schauen was die Politiker uns auf den Tisch legen.


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:06
ich weiß nicht was die sozialen jahre brigen sollen(wobei ich nicht abgeneigt wäre eins zumachen), dem absolventen bringt es die erfahrung und vielleicht sogar die Stelle aber das tut ein Praktikum auch. is es nciht ab und zu die einstellung?ich mein, warum soll ich für 0,00€ arbeiten gehen wenn ich die gleiche arbeit auch als zivi machen kann und dafür kohle bekomme...


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:20
Vergessene schrieb:Mein Freund is ja Soldat und bekommt für seinen Dienst eig recht gutes Geld
Für die lumpigen Euros mein Leben riskieren? Nee, nie und nimmer. Berufsarmee soll her, wer sein leben opfern will bitte, gern vorneweg.
Vergessene schrieb:zivis würde ich mir auch sparen- lass die leute doch ganz normal ne ausbildung anfangen. es kommt ja aufs gleiche raus. ob ich nun als zivi (z.b.) als pfleger arbeite oder im gleichen beruf ne ausbildung mache?! als azubi bekomm ich lediglich weniger geld, hab aber 3 jahre lang die gewissheit(unter normalen umständen) die stelle zu behalten bzw den sicheren job zuhaben, ich hab die chance auf übernahme und bekomm nachher als ausgelernte kraft u.U mehr Kohle
als zivi (mein ex war zivi und demnache sind alle ansichten nur entstanden aufgrund der erfahrung) hast du zwar dieses jahr über ne feste stelle, die kann dir angerechnet werden auf ne ausbildung aber ich glaube bei manchen ist das Verantwortungsbewusstsein nicht so groß und könnte den Mitarbeitern, Patienten und so schaden( denen kanns ja eig egal sein ob sie krank machen oder nicht- das geld kommt trotzdem und schmeißen kann man die auch nciht- den azubi schon)
Meinste nicht, da haben die jeweiligen Institutionen, Verbände und Einrichtungen ein Wörtchen mitzureden? Sicher, Ausbildung ist immer besser und Fachkräfte in diesem Bereich auch gesucht, aber bezahlen will sie keiner. Das ist das Problem. Und Verantwortungsbewußtsein: bei Zivis größer, weil sie ihren Kopf gebrauchen und lieber dem Menschen helfen als sich kommandieren zu lassen. Ich war selbst Zivi und kenne auch nur solche, die es so sehen wie ich. Wer Zivi in solcher von Dir beschriebener Einrichtung macht weiß, das man keinen Krieg braucht, denn Elend und Krankheit gibts genug auf der Welt, die man abschaffen kann.


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:27
ich will ja grad nicht wirklich den krieg gut reden- is ja mit keinem wort gesagt. das verantwortungsbewusstsein war jezt auf, die mir bekannte, arbeitseinstellung bezogen.sorry wenn ich mich unklar ausgedrückt hatte.
klar müssen die verbände mitreden. aber ma nen rechenbeispiel(die zahlen sind ca 3 jahre alt und auch nur wegen erfarhung)
mein ex bekam knapp 900€ als zivi(er war in nem anderen bundesland), wenn er jetzt ne ausbildung machen würde, kostet das die klinik (als AG) viell 800€ (mit den abgaben), wenn der staat jetzt sagt: scheiß drauf, wir nehmen keine zivis mehr, müsste die klinik ja die 800 zahlen. dann könnte man aber ne einigung treffen: der staat unterstüzt die klinik mit 400€- heißt die klinik muss noch 400 aus eigener tasche zahlen("spart" 400€ durch die unterstützung) und der staat spart 500( weil ja ausbildung gesponsert wird statt zivi im wert von 900€)...
na gut, das ganze müsste serh viel ausgereifert sein aber das is so mein grober gedankengang wie man da sparen könnte.

was allerdings weniger sinn macht sind die einsparungen an der sicherheit unserer männer(jaaa die u-boote werden weniger getestet- unsere männer müssen trotzdem drauf und damit fahren..ich kann leider nicht sagen, was alles kaputt ist- das is nicht für die öffentlichkeit bestimmt aber leider gottes doch der fall...aber sind ja nur väter, männer und freunde die drauf gehen- auch bei übungsfahrten kann was schief gehen)


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:32
na gut, ich bin aber trotzdem raus. muss den kerl abholen. sind grad eingelaufen von seefahrt bzw nachtfahrt


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:32
@Vergessene


Erklär mal einem Klinikdirektor, warum er 400€ für eine Ausbildung aus seiner Tasche zahlen soll, wenn er die 900€ für den Zivi vom Bund bekommt und der seine Arbeit trotzdem voll macht.
Zu Deiner U-Boot-Geschichte: sicher sollte nicht an der Sicherheit gespart werden, allerdings ist Dein Ex ein Soldat und das U-Boot sein Arbeitsplatz, ergo sein Risiko wofür er lumpige Pimperlinge bekommt, aber das sucht sich jeder selbst aus nich wahr. Was meinste, was auf dem bau alles schief gehen kann oder beim Stahlgießen? Sind auch Väter, Männer, Freunde.


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 09:36
mein derzeitiger is soldat, klar sucht er sich das selber aus aber dem befehl raus zufahren, kann er nicht umgehen- außer krank zuhause oder bordienstunfähig..naja is ja auhc gleich.
ich wolte auf keinen fall die anderen Berufe schlecht reden- versteh das nicht falsch.

klar is es für den klinik direktor scheiße aber bevor er gar keine arbeitskraft findet...ach ich weiß nicht, für mich klang das noch recht plausibel aber dazu müsste jeder bereit sein was an der Lage zu ändern( der staat und der verband)..und wenn nur einer nicht will, funzt es natürlich nicht


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 10:35
Freiwillige Dienst gibt es immer noch.

Aber ob Wehr oder Zivildienst, beides ist quasi erzwungern Dienst am Staat. Von daher ist die Debatte eher darauf ausgerichtet ob wir einen STaatlichen Pflichtdienst wollen.


JEnseits der einfachsten Panzegrenadiere wird es überigens auch im Militär schlecht für SChulabbrecher und dergleichen.


melden
Puschelhasi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:00
@Fedaykin

Der strunzdumme Grunt ist wohl in Zukunft noch viel weniger gefragt als es schon heute der Fall ist. Dafür ist die Anforderung an einen Berufssoldaten dann doch viel zu hoch geworden.


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:09
und wenn die ganzen zivis wegfallen und die "teures" angestellten personal brauchen, wird der ganze zweig teurer und die müssen ihre preise anheben um überleben zu können. und an wem bleibt das letztenendlich hängen??

an uns, das alles is doch nichts anderes als ein geschicktes umlageverfahren an den kosten der sozialen branche.

das da n paar soldaten wegfallen und zusaätzlich gespart wird ist doch nur ein nettes nebenprodukt, welches aber groß in den zeitungen steht, damit wir nich drauf kommen, das wir das zahlen müssen was dem sozialdienst fehlt.


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:13
Was sind die neuen Aufgaben? Etwa "Terrorismusbekämpfung"? Ein Staat hat die Pflicht, sein Volk im Notfall vor einem äußeren Angriff zu verteidigen. Daher sollte wenigstens ein Großteil der Bevölkerung eine militärische Grundausbildung erhalten. Auch Wirtschaftskriege können ganz schnell in militärisch geführte Aktionen umschlagen und bisher kann keiner vorraussagen, wie lang die bisher stabile weltpolitische Lage auch noch stabil bleiben wird.


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:15
@melgon

wir haben doch noch genug amerikanische soldaten in deutschland, mit denen mitgerechnet sindwa bestimmt mehr:D


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:18
Ich finde es gut das Jugendliche Frei endscheiden können ob Sie sich die Bundeswehr antun oder nicht.

Das Problem wie hier schon zwangsläufig angesprochen sind die Zivildienstleistenden die da wegfallen.

Wie wäre es wenn die Fiten Älteren Arbeitslosen, die ja bald erst mit 67 Jahren ihre Rente bekommen, Jobs in Krankenhäusern, Pflegeheimen und sonstigen Institutionen bekommen und annehmen würden ?


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:21
Tatsache ist, dass die Ausbilder bei der Bundeswehr gar keine Ahnung haben, was sie überhaupt mit den Wehrpflichtigen machen sollen?

Das eigentliche Training ist doch in 3 Monaten abgehakt, davon abgesehen ist es dann nur noch Langweilen.

Da kann man diejenigen, die nicht zur Bundeswehr wollen, auch gleich ihre Ausbildung beginnen lassen oder ihr Studium.

Berufssoldaten haben dagegen einen ganz anderen Anreiz, sie werden relativ gut bezahlt und sind meist auch aus einer gewissen Überzeugung dabei, mit denen kann man eher was anfangen - und bei weniger Leuten gibt es dann auch mehr zu tun, also wird es nicht mehr langweilig.


Ernsthaft, natürlich KANN es immer sein, dass irgendjemand durchdreht und Deutschland angreift.
Aber es ist mittlerweile sehr unwahrscheinlich geworden, weil Krieg für keinen Staat mehr rentabel ist und gewaltsame Landnahme nicht mehr akzeptiert wird.

Angesichts der häufiger werdenden Naturkatastrophen würde es wohl eher Sinn machen, mehr in den Katastrophenschutz zu investieren.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:28
@Lamm
Klar, da können die fiteren älteren Arbeitslosen schon mal mitbekommen,
wie es ist, vor sich hin zu kränkeln.

Und überhaupt zum Wehr"dienst":

Eine Sache, die man freiwillig macht, macht man lieber, als etwas,
das von einem "erzwungen" wird. Ich persönlich würde mich lieber von
10 Freiwilligen beschützen lassen, als von einer unwilligen Truppe von 100 Mann.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:38
@Doors
frau schröder ist doch schon dabei
jährlich 35.000 freiwillige zu aquirieren
(in krista schröders wirren welt gibt es das freiwillige soziale jahr scheinbar nicht)

btw,
das ist auch absolut kein argument für die beibehaltung der wehrpflicht,
dass es da dann keine zivildienstleistenden mehr gibt.
ich sehe darin eher mehr ein schon lange erforderliches regulativ für die bestehenden lohn- und gehaltsstrukturen im gesundheits- und pflegewesen

buddel


melden

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:39
@ramisha

Klar, da können die fiteren älteren Arbeitslosen schon mal mitbekommen,
wie es ist, vor sich hin zu kränkeln.


1. Sind die Fiteren Älteren Arbeitslosen dann nicht mehr Arbeitslos wenn Sie ihre Kränkelden Altergenossen helfen.

2. Natürlich bekommen Sie dann mit wie es ist vor sich hin zu kränkeln.
Das muss dann aber trotzdem nicht Zwangsläufig auf Sie zutreffen, Ihnen irgend wann auch mal so passieren.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr - endlich Berufsarmee?

25.08.2010 um 11:49
@Lamm
Das kommt mir vor, wie "auf dem Friedhof probeliegen"!


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden