weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

671 Beiträge, Schlüsselwörter: Integration, Rechts, CSU, Sarrazin, Seehofer, Extrem

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 00:31
,1286836319,sarrahofer-18018163-mfbqtemplateIdrenderScaledpropertyBildwidth465

Die Integrationsdebatte nimmt kein Ende. Nicht nur die großen Namen erlauben sich
immer häufiger scharfe Kommentare über Immigranten ,Einwanderungspolitik und Integration. Auch immer mehr Stammtische und Lokalgruppierungen von alt eingessenen Parteien bedienen sich der beim Volk anklingenden Debatte. Steht die Bundesrepublik vor einer ganz neuen Ära der Integrationspolitik. Ist Deutschland an einer Schwelle angekommen, in der es sich nach Krieg , Wirtschaftswunder, Wiedervereinigung fragen muss ob die Dinge so richtig sind wie sie sind?

Zitat Bild( ja ich weiss...):

"Seehofer hatte im ?Focus?-Interview gesagt: ?Es ist doch klar, dass sich Zuwanderer aus anderen Kulturkreisen wie aus der Türkei und arabischen Ländern insgesamt schwerer tun."

"Daraus ziehe er ?auf jeden Fall den Schluss, dass wir keine zusätzliche Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen brauchen. (...) Den Fachkräftemangel beheben wir nicht mit Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen.?"
http://www.bild.de/BILD/politik/2010/10/12/csu-chef-horst-seehofer/fuehlt-sich-wie-thilo-sarrazin-will-einwanderungs-sto...


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 00:38
Dann mal her mit den kleinen Computer-Indern, die sind wenigstens Arier.

Und die paar Kleinigkeiten wie Kastendenken, Frauenmorde wegen der Mitgift, und die totale Verleugnung des Cheeseburgers als vollwertige Mahlzeit, die kann man ja locker mal übersehen.

Oder wie wärs mit Zigeunern aus Rumänien, wir könnten ja die aus Frankreich deportierten aufnehmen.

Ach es gibt so viele Möglichkeiten.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 00:47
Solange man immer einen Sündenbock hat, dem man den Miesepeter zuschieben kann, ist doch alles klar in Deutschland. Sich mal GEMEINSAM um die WAHREN Probleme und Missstände unserer Gesellschaft zu kümmern, um etwas zum Positiven zu verändern, ist (leider) noch weit entfernt von der Realität. Wen kümmern die wahren Missstände der Gesellschaft und unseres Lebens? Wir werden ausgebeutet und versklavt, in Kriege getrieben, von der Politik von vorne bis hinten beschissen, zahlen brav Steuern, die für falsche Interessen eingesetzt werden, knechten für große Firmenbosse, die den Planeten ausbeuten, das Leben nicht achten und die Umwelt vernichten. Es ist kein Zusammenhalt da, jeder denkt nur an sich, viele drehen durch, leiden an Psychosen, wollen sich das Leben nehmen, weil sie keine Liebe spüren und keine Zukunft sehen und daran verzweifeln. Das sind die Probleme unserer Gesellschaft. Kapitalismus, Profitgier, freie Marktwirtschaft - alles Dreck!

Aber lieber spalten, statt zuzsammenführen: Teile und herrsche (über das dumme Vieh). So geht das miese Spiel weiter und die geistig Schwachen springen auf und lassen sich manipulieren. Der Hass der Menschen muss gefüttert werden! Wie Schweine fressen sie alles, was man ihnen vorsetzt und haben schon längst vergessen, was sie eigentlich zum Menschen macht: die Vernunft. Die meisten Menschen sind und waren schon immer dumm wie Brot, damals wie heute.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 00:53
Joa denk auch ein wenig das das Wort Sündenbock hier gut benutzt werden kann. Und das beste daran es lenkt ja so schön von anderen Dingen ab.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 01:44
Das war ja schon immer so wenn man mit der eigenen politik keinen staat machen kann
wie die cdu-fdp regierung braucht man eben prügelknaben auf die man
einschlagen kann heute sind es die migranten morgen die hartz4 empfänger
dann kommen die rentner dran,wie können die eigentlich so frech sein und
immer älter zu werden und was ich wen die sonst noch als sündenböcke finden
vieleicht ja noch die dicken ,aber wahrscheinlich eher nicht solche gibts bei
denen zuhauf,man sehe sich nur angie an die ist auch sehr gut im futter,kommt
wohl von den vielen staatsbanketten auf den vielen reisen.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 01:51
Schuldzuweisungen aufgrund fehlenden Wissens, Daten und Kompentenz in Sachen Politik, Wirtschaft, Psychologie...wer hier wohl Sündenböcke sucht...oder eröffnet ihr nur ein paar Nebenkriegsschauplätze?


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 02:13
Vielleicht sollte "Rechtsdrall" erstmal definiert werden...generell fehlt es in der Bundesrepublik an Begriffsschärfe, was ist denn rechts?Was ist links?Irgendwie wird immer viel von rechts geschrieben und gesprochen aber wenn man mal nachfragt dann merkt man dass die wenigsten links und rechts politisch eingrenzen können...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 03:25
sarrazin ist ein idiot, aber kein rechter, seehofer ist populist und bei einer nsdap nachfolge partei, da sidn die unterschiede


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 03:30
Seit wann ist Seehofer in der NPD?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 03:49
die npd hat nichts mit der nsdap zu tun, das sidn klassische rechte, keine faschisten... die cdu ist in ihrer struktur der nsdap viel ähnlicher, nur das sie keien sa und keinen stürmer hat, dafür die polizei und die bams... es ist das gleiche geflcht aus großkapitalintressen konservativen kirche und rechtspopulismus wie es die nsdap war. das sieht man auch an der vergangenheits aufarbeitung... filbinger war ein nazi täter und auch kiesinger gehörte für seine taten im dirtten reich erschoßen


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 03:50
@Raizen
Er schrieb Nachfolgepartei der NSDAP, damit meint er wohl die CSU.^^


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 04:15
Das man jetzt schon die CSU mit der NSDAP vergleicht oder als dessen Nachfolge sieht...ich weis ja nicht.
25h.nox schrieb:kiesinger gehörte für seine taten im dirtten reich erschoßen
Soviel ich auf die kürze da gelesen hab war er da in der Rundfunkpolitischen Abteilung tätig. Was soll er denn begangen haben was seinen Tod rechtfertigt?


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 06:34
@kofi
kofi schrieb:was ist denn rechts?Was ist links?
Rechts ist, wenn man behauptet, die Immigranten wollen sich nicht integrieren.

Links ist, wenn man behauptet, die Deutschen sind nicht offen genug für Kulturen.

Beide Formulierungen sind nur Wortspielerei.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 07:32
@25h.nox
Deine Aussagen legen den Verdacht nahe, daß Du Dinge schreibst, von denen Du nicht viel Ahnung hast. Die NPD ist selbstverständlich der einzige legitime Nachfolger der NSDAP, personell wie programatisch. Darauf sind die auch verdammt stolz. Daß man in Deutschland Leute, deren Meinung man nicht teilt, als Nazis beschimpft, (gerne auch mal Linke) ist jetzt schon so alt, daß es langsam langweilig wird. Außerdem ist es eine üble Beleidigung, sowohl für die Beschimpften, als auch für die Opfer der Nazis.
Ich habe zwar noch nie die CSU gewählt, aber man muß anerkennen, daß diese in der aktuellen Regierungskonstellation noch den linken Flügel bildet. Merkel und Schwesterwelle hätten den Sozialstaat noch viel schlimmer zerstört, wenn sie unter sich gewesen wären.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 08:12
@Puschelhasi


Nach den Moslems jetzt die Inder. Dann ist nicht nur das Schwein sondern auch die Kuh als Nahrung tabu...
Fehlt noch jemand, der uns das Federvieh madig macht, aber dafür haben wir ja notfalls die Vogelgrippe.




Mal im Ernst:
Das wir hier ein massives Integrationsproblem haben, ist wohl kein Geheimnis. Das ist beiderseits verschuldet.
Ich führe hier mal ein selbst erlebtes Beispiel an.
1997 hab ich meine theoretische Führerscheinprüfung gehabt. Der Prüfer fragte: "wer will seine Prüfung in Türkisch, Serbokroatisch, Russisch, Polnisch oder Albanisch machen?"
Ich war von 21 Personen der einzige, der einen deutschen Fragebogen haben wollte.
Das möchte ich mal in nem anderen Land erleben...
Es ist unsere eigene Schuld, wenn wir nicht in der Lage sind, Zuwanderen die Pistole auf die Brust zu drücken und zu sagen: "du hast ein Jahr Zeit um unsere Sprache zu lernen".
In Skandinavien hat man ein Jahr Zeit, wenn man dann nicht völlig ohne Hilfe durchs Leben kommt, dann gehts wiederab nach Hause.

Multikulti ist ne tolle Sache, aber wer hier nach Integration schreit aber im Heimatland Schwule und Lesben mit Molotowcocktails bewirft oder die andere Religion schlicht verbietet, der muss sich die Frage gefallen lassen, ob er hier nicht im falschen Film ist.
Das hat nichts mit Rechstruck zu tun, wenn man mal den Arsch in der Hose hat und sagt, bis hierhin und nicht weiter.
Ich hab keinen Bock, mir auf Kindergartenelternabenden Schweinefleischdiskussionen anzuhören oder dieses Geseiere um Moscheen in Deutschland zu geben.
Spätestens wenn es losgeht, das hier fern und nahöstliche Traditionen Mithilfe des Minderheitenjokers durchgedrückt werden, hört für mich die Integration auf und ich muss mich nicht in die Tradition der Zuwanderer integrieren, denn ich bin hier zu Hause. Andersrum wird ein Schuh draus.

Ich kann sowohl den Sarazzin als auch den Seehofer verstehen und beide sagen dass, was die Mehrheit der Bundesbürger denkt aber nicht sagen soll. Der Rest der Regierung will es ja lieber nicht wahrhaben und diskutiert dann lieber über AKWs oder Bahnhofsprojekte in Frankfurt...


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 08:26
Der Bahnhof ist übrigens in Stuttgart :-)
Ein Problem war, daß die "Gastarbeiter" nicht als Zuwanderer geplant waren, sondern nach einiger Zeit wieder "nach hause" sollten und auch ihre Staatsbürgerschaft behielten. Wenn jemand zuwandert, also Deutscher (Staatsbürger) wird, ist es doch selbstverständlich, daß er die Sprache lernt, und sich an die hiesigen Gepflogenheiten anpaßt. Selbstverständlich kann er seine Religion behalten, aber er muß anerkennen, daß das auch seine Privatsache bleibt und das Gesetz darüber steht. In diesem Punkt kann ich die allgemeine Diskussion überhaupt nicht verstehen.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 08:56
Offenbar hat Seehofer den neuen Zeitgeist erkannt und rennt jetzt rhetorisch Sarrazin hinterher. Die CSU also so etwas wie den neuen konservativen Wertepol hervorzuheben. Klar da gibt es viele Leute die gut sind, aber auch einige die immer wieder rotgefärbte Sülze von sich geben. Herr Beckstein zum Beispiel....


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 09:00
Immer die selber Laier.. Muslime hier Muslime da, Integration hier Integration da.. das muss doch irgendwann mal langweilig werden oder ?!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 11:02
@Can
Wenn Laien leiern.... :D
Wenn dir die Integrationsdebatte zu langweilig ist, tu was dagegen.
Oder ist dir das zu unbequem?


melden
Anzeige

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

12.10.2010 um 11:03
Fidaii schrieb:Die meisten Menschen sind und waren schon immer dumm wie Brot, damals wie heute.
Beleidige unser Brot nicht ! :D

Anna Planken sprach heute morgens im ARD Morgenmagazin mit einem führenden Vertreter der bayerischen Industrie.

In Filmeinspielern wurde dargestellt, wie viele Fachkräfte permanent Deutschland verlassen.
Gerade gut ausgebildete hier geborene Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund scheinen zunehmend Deutschland in Scharen zu verlassen.

Die Interviewten, die bereits dabei sind, sich in der Türkei etwas aufzubauen, waren bereits bestens in Deutschland intergriert gewesen,
berichteten aber aus eigener Erfahrung, bzw. aus Erfahrung anderer von immer wieder auftretenden Diskriminierungen in Deutschland.

Dagegen sind sie in der Türkei hoch willkommen und finden allerbeste Aufstiegschancen vor.
Dass der eine oder andere gar nicht Türkisch kann, spielt in der Türkei keine Rolle.
Das ist nur eine Zeitfrage.
Die Türkei boomt wie China.
(Mein Tip, schaut nach Griechenland, auch dort macht China was ...)

Massenhaft wandern Fachkräfte aus Deutschland in alle möglichen Richtungen ab.
Dagegen ist keine nennenswerte Zuwanderung nach Deutschland herein zu verzeichnen.

Der bayrische Industrievertreter entgegnete, Amerikaner und Engländer würden gern in Deutschland arbeiten, also könne es doch um Deutschland nicht so schlecht bestellt sein.

Auf die Frage, wie hilfreich Seehofers Äusserungen in diesem Zusammenhang seien, entgegnete er:
Man müsse nur sofort eine globale Werbekampagne für Deutschland starten, dann könne man das Rad drehen........................................................................................

Anna Planken nahm es sichtlich belustigt zur Kenntnis.
Werbekampagnen - die von Seehofer und Sarrazin durchkreuzt werden !

Auch für mich ist das Unterhaltung vom Feinsten ! :D


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden