Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neonazis in der Mongolei

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Nazis, Nationalsozialismus, Ungarn, International, Mongolei
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:16


Die Mongolen wollen die Chinesen aus ihrem Land verbannen und greifen dafür nun zu Nazisymbolik, SS-Uniform und Hassparolen. Bitte die 8minütige Doku oben dazu anschauen.

Was ich nun diskutieren möchte ist folgendes: Kann man diesen faschistischen Terror á la Todesdrohungen unter rassistischer Flagge international unterbinden lassen? Die mongolische Regierung "glaubt nicht an Fremdenhass" und will nichts unternehmen.

Das gleiche Problem gibt es natürlich auch anderswo. In Ungarn treiben Faschisten schon seit Jahrzehnten ihr Unwesen und metzeln "Zigeuner" nieder, wie es ihnen beliebt. Auch hier greift man international nicht durch.

International mischt man sich natüüürlich lieber in die Angelegenheiten von Ländern ein, in denen man nach der "Demokratisierung" dann noch Öl und Ressourcen abgreifen kann - aber das heißt nicht, dass man die Befugnis nicht hätte, sich mit der UNO oder NATO an die mongolische Regierung zu wenden und Konsequenzen zu fordern.


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:38
Pantheratigris schrieb:In Ungarn treiben Faschisten schon seit Jahrzehnten ihr Unwesen und metzeln "Zigeuner" nieder, wie es ihnen beliebt.
Ja gibts dazu auch eine Hintergrundinfo? Wenn sowas rein gar nicht in den Nachrichten thematisiert wird, wirkt das erstmal wie eine Räuberpistole. Also: Wo wurden Zigeuner in Ungarn (EU...)"niedergemetzelt"?


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:47
@Pantheratigris


In Ungarn sind die Nazifritzis leider auch eine sehr starke Macht.

Spricht nicht sehr für das Volk


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:47
Pantheratigris schrieb:In Ungarn treiben Faschisten schon seit Jahrzehnten ihr Unwesen und metzeln "Zigeuner" nieder, wie es ihnen beliebt. Auch hier greift man international nicht durch.
kanst DU sicher mit Quellen belegen!?


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:51
Einige Leute tun hier echt so, als wären sie gerade vom Mond gefallen... Über den Rassismus in Ungarn (besonders gegen Sinti und Roma) wird doch schon seit Jahren recht ausführlich berichtet.


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:53
@rottenplanet

Du darfst darauf vertrauen dass gewisse das auch wissen ;)


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:53
@Pantheratigris
es haben sich schon leute beim googlen nen finger gebrochen ;)


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:53
Ah da war einer der Artikel, die ich suchte.

http://www.spiegel.de/international/europe/0,1518,609669,00.html


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 17:56
@Pantheratigris
Pantheratigris schrieb:International mischt man sich natüüürlich lieber in die Angelegenheiten von Ländern ein, in denen man nach der "Demokratisierung" dann noch Öl und Ressourcen abgreifen kann
Haben wir das gleiche Video gesehen? Schon mein Lieblings-Moderator spricht vor dem Bericht von der an Rohstoff reichen Mongolei. Später ist die Rede von Dutzenden Kohle-, Kupfer- und Goldminen, die bereits fest in chinesicher Hand sind. Die Motive der Naziideologie liegen also in der Existenzangst und nicht im Fremdenhass.
Das ist die Angst, die Globalisierung mit sich bringt. Da gibt es immer die, die billig haben wollen, und die, die möglichst viel dafür haben möchten. Neu ist das nicht. Und gefährlich ist es nur so lange, bis es Alternativen gibt, die Wohlstand schaffen.
Doch die Minen haben staatliche Lizenzen - was also machen? Verteuern? In mongolischer Hand belassen? Schutzzölle?
Die Oppositions-Abgeordnete bringt es auf den Punkt: es geht nicht um einen Chinesenhass, es geht um Angst & Armut.


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:00
niurick schrieb:Schon mein Lieblings-Moderator spricht vor dem Bericht von der an Rohstoff reichen Mongolei. Später ist die Rede von Dutzenden Kohle-, Kupfer- und Goldminen, die bereits fest in chinesicher Hand sind.
Eben, sie sind schon in chinesischer Hand - daher keine Beutemöglichkeit für die USA o.ä.
niurick schrieb:Die Oppositions-Abgeordnete bringt es auf den Punkt: es geht nicht um einen Chinesenhass, es geht um Angst & Armut.
Das mag ja sein, aber trotz allem kann es nicht im Sinne des Staates sein, dass die chinesischen Arbeiter von den Mongolen bedroht werden. Entweder die Regierung übernimmt Verantwortung und enteignet die chinesischen Minenbesitzer oder sie gehen gegen die Nazis vor. Der Arbeiter, der dort in der Mine zum Hungerlohn arbeitet, kann nix dafür.
niurick schrieb:Die Motive der Naziideologie liegen also in der Existenzangst und nicht im Fremdenhass.
In Deutschland ist auch das Neonaziargument schlechthin "Die nehmen uns die Arbeitsplätze weg" - trotzdem bleibt es Fremdenhass.


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:03
@Pantheratigris
wenn man bedenkt welchen kult es um die waffen-ss und wehrmacht in asien teilweise gibt wundert mich so etwas nicht besonders. für viele asiaten ist die gräuel der nazis so unbekannt wie für europäer das was die japaner in china anrichteten.

in den usa oder europa käme keiner auf die idee so etwas zu produzieren

pr67136,1288022627,gm606-1

pr67136,1288022627,DID 3R Hitler

viele europäer glauben ja auch an die edlen samurai die gegen die bösen amerikaner kämpften und haben kein plan davon was die kaiserliche armee angerichtet hat.


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:05
@robert-capa

Den Typen aus dem Video ists durchaus bekannt, wenn ich höre "Hitler hat gut angefangen ... wir distanzieren uns aber von den Massenmorden später"


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:06
@Pantheratigris
Pantheratigris schrieb:aber trotz allem kann es nicht im Sinne des Staates sein, dass die chinesischen Arbeiter von den Mongolen bedroht werden.
Warte, ich suche schnell ein Land, welches Gewalt, Hass und Kriminalität mithilfe seiner Gesetze in den Griff bekommen hat. Wird wahrscheinlich nicht viele geben.
Mongolische Gesetze kenne ich nicht, doch selbst dort wird es verankert sein, Kriminalität und Übergriffe per Gesetz zu bestrafen. Was willst Du noch?
Explizite Chinesen-Schutz-Gesetze? Was es schon gibt, reicht aus.
Wir haben im Bericht von Polizisten gehört, die nicht eingreifen. Bei faulen Beamten bringen auch andere Gesetze nichts.


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:07
@Pantheratigris
heute hassen viele menschen die usa und in 20 jahren werden alle die chinesen hassen, guck dir doch allein mal die chinaangst in den usa an und europäer werden auch zunehmend chinakritischer wenn ihre jobs nach china verlagert werden etc.


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:13
@robert-capa

Das mag ja alles sein, geht aber trotzdem in Richtung "DIE haben mehr als wir uns waren im wirtschaftlichen Wettkampf schneller also müssen wir gegen die was unternehmen" und das widerum klingt sehr nach NS-Ausrede in Sachen Juden.

Also: Wenn ein Land in Sachen Wirtschaft an allen anderen vorbeizieht, ist das wenn überhaupt ein politisches Problem, rechtfertigt aber keine Bedrohungen oder Morde.


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:14
Das gleiche Problem wie in Russland. Nach Hitlers Rassentheorie waren Russen Minderwertig und somit zur Versklavung freigegeben. Und trotzdem verehren dort viele Hitler und den Nationalsozialismus. Auch in Russland gibt es viele Einwanderer aus den ehemaligen Staaten der UdSSR. Und die Neonazis dort sagen auch, das Sie ihre "Rasse" durch die Einwanderer bedroht sehen. Das Problem ist überall das selbe, und die braune Ideologie macht sich das zu nutzen.


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 18:25
@Pantheratigris
Pantheratigris schrieb:Also: Wenn ein Land in Sachen Wirtschaft an allen anderen vorbeizieht, ist das wenn überhaupt ein politisches Problem, rechtfertigt aber keine Bedrohungen oder Morde.
richtig! aber die einfachen leute werden sich einen sündenbock suchen und wer wäre da besser geieignet als china das so rücksichtslos agiert? der einfache chinese träget zwar keine schuld wird aber den hass der zu spüren bekommen.

http://www.youtube.com/watch?v=KBYJ6iX8HJI


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:16
Witzig, nach den Russen springen jetzt auch die Mongolen auf den Nazitrip über. Wäre auf jeden Fall interessant zu erfahren, wieviele Neonazis in den Ballungsgebieten anzutreffen sind. Nach den verängstigten Chinesen zu urteilen, müssten es doch eine Menge sein. Oder, die "kleine" Menge ist überaus gewalttättig und hat sich dadurch ein zweifelhaften Ruf erschaffen.

Was würde eigentlich passieren, wenn ein deutscher Skinhead einem mongolischen Skinhead begnegnet ? Reden sie dann über Rassentheorien und Kopf- Nasenbemessungen ?
;)


melden
Anzeige

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:18
@Can
Can schrieb:Nach den verängstigten Chinesen zu urteilen, müssten es doch eine Menge sein.
Der kurze Bericht sagt nichts über die Anzahl eingeschüchterter Chinesen.
Zwar gibt es sie, aber wie viele sagt der Bericht nicht.


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anonymous145 Beiträge
Anzeigen ausblenden