weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neonazis in der Mongolei

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Nazis, Nationalsozialismus, Ungarn, International, Mongolei
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:23
Eben, "gewisse" Zahlen und Statistiken fehlen, um ein Gesamtbild über die Situation zu bekommen.


melden
Anzeige
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:33
@Pantheratigris

Sollen wir die 3.000 jetzt in Relation zur Bevölkerung Chinas oder der Mongolei setzen?


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:34
@niurick

Nein? So wie ich das sehe ist das eine recht neue Gruppierung. Die werden schon noch mehr Anhänger finden. Und allein, dass sie ihre Nazikneipe da unterhalten dürfen müsste Grund genug sein, da mal gesetzlich nachzuhaken. Die Polizei toleriert sie, der Staat sieht keine Gefahr und die Gastarbeiter sind verängstigt. Reicht des?


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:35
@Can

ich schätz mal die deutschen und mongolischen neonazis könnten sich,
trotz gleicher gesinnung, nicht leiden.
-> fremde religion
-> fremdes aussehen
= einfach fremd


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:36
niurick schrieb:Sollen wir die 3.000 jetzt in Relation zur Bevölkerung Chinas oder der Mongolei setzen?
Mit 3000 Leuten kannst du ziemlich viel aufmischen, wenn die Polizei zusieht. Egal ob Schutzgelderpressung oder Chinesenhatz.


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:37
@Pantheratigris

Gibt es in der Mongolei sowas wie einen volksverhetzenden Paragraphen, gegen den hier verstoßen wird?


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:39
@Pantheratigris & voidol

Hier im Thread geht es u.a. um das Gefahrenpotenzial, welches die 3.000 Hetzer darstellen.
Wenn wir sie in Relation zu den 300.000 Mongolen setzen, bekommen wir eine andere Bedrohungsvorstellung, als wenn wir sie in Relation zu der Milliarde Chinesen setzen. Was also tun?


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:41
Der Bevölkerungsanteil der Mongolen beträgt über 3.000.000 @niurick


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:41
@niurick

Ich verstehe die Diskussion grad nicht. Solche Gruppierungen wachsen doch nicht über Nacht. Aber gib denen mal noch n bisschen und sie schreien nicht mehr nur rum. Und dann läufts wie in Ungarn - die Regierung hat "Verständnis" für die Gruppierung, schreitet dann auch bei Körperverletzungen nicht wirklich ein, eventuell auch bei Morden nicht ... ect.

Wieso also nicht in "kleinerem" Rahmen gegenwirken bevor es so weit kommt?


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:42
@Can

Spielt für meine Frage keine Rolle, dass es laut Wiki 3.041.142 sind.
Die Abrundung sei mir gewährt.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:44
Du schreibst aber was von 300.000..
niurick schrieb:Wenn wir sie in Relation zu den 300.000 Mongolen setzen
Da hast du aber ziemlich großzügig abgerundet. ;) @niurick


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:47
@Can

Da hättest Du bei 330.000 abgerundeten Chinesen mehr Anlass zur Klugscheißerei.

@Pantheratigris
Pantheratigris schrieb:Wieso also nicht in "kleinerem" Rahmen gegenwirken bevor es so weit kommt?
Wie gesagt: bei faulen Polizisten sehe ich nicht viel Potenzial.


melden
Pantheratigris
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:49
@niurick

Wieso nicht? Die Polizei arbeitet doch für den Staat, also kann der Staat auch ganz klar sagen "Geht gegen diese Gruppierung vor". Macht er aber nicht sondern man legt die Hände in den Schoß und sieht keine Bedrohung.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:49
Jeder macht mal Fehler, aber ich bin da. Keine Sorge :) @niurick


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:51
@Pantheratigris

Von Faschismus aus der Mongolei höre ich zum ersten Mal. Den verantwortlichen Politikern wird es ähnlich gehen. Sie kennen demnach nicht die Notwendigkeit des Eingreifens.


melden

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:52
@Can

Fehler? Ich hab' keinen Fehler gemacht. Es war eine Abrundung, die ich mir rausgenommen habe.
Die damit zusammenhängende Frage hast Du mir immer noch nicht beantworten können.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:52
@niurick
Wenn fünf Luxemburger dein Leben bedrohen helfen dir aber 80 Mio Landsleute auch nicht. Ich verstehe die Argumentation nicht.
niurick schrieb:bekommen wir eine andere Bedrohungsvorstellung, als wenn wir sie in Relation zu der Milliarde Chinesen setzen


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:54
niurick schrieb:Von Faschismus aus der Mongolei höre ich zum ersten Mal. Den verantwortlichen Politikern wird es ähnlich gehen
Kaum, wenn schon Fernsehteams Tausende von Kilometern anreisen, um die Operetten-Nazis zu besuchen.


melden
Anzeige

Neonazis in der Mongolei

25.10.2010 um 19:55
@voidol

Die Frage ist doch ganz einfach.
Wir wollen schauen, welche Bedrohung die 3.000 Hetzer darstellen. Richtig? Richtig.

Wenn wir sie also in Relation zu den 3.041.142 Mongolen setzen, bekommen wir eine andere Wahrnehmung von ihnen, als wenn wir sie in Relation zu den 1,3 Milliarden Chinesen setzen, die sie angeblich bedrohen.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden